ReiseblogSüdafrika Berichte

Südafrika erleben – Der coole Neighbourgoods Market in Johannesburg

Johannesburg-Neighbourgoods-Market-Suedafrika-Terrasse-People

Angekommen in Johannesburg. Bevor wir unsere Rundreise durch Südafrika starteten, wollten wir uns noch in Johannesburg ein wenig umschauen. Per UBER bestellten wir einen Fahrer und ließen uns von unserem Curiocity Hostel aus nach Braamfontein zum Neighbourgoods Market in Johannesburg fahren. Dieser Markt findet immer samstags statt. Wir fuhren durch die teils ärmlichen und verdreckten Straßen von Johannesburg. Alles wirkte irgendwie ziemlich unheimlich.

Wir sahen ja bereits in Asien viel Müll – aber die Straßen von Johannesburg topten gerade noch einmal alles. Eine Müllabfuhr schien es hier in einigen Gegenden zumindest nicht zu geben. Aber es war nicht nur der Müll der für die triste Atmosphäre sorgte, viele Gebäude schienen verlassen, Müllsammler suchten nach Verwertbarem, Straßenhändler versuchten ihr Glück bei wartenden Autofahrer.


Du willst kostenlos in Südafrika Geld abheben? Mit der Kreditkarte der Santander Bank bist du im Ausland bestens gewappnet.

» Jetzt kostenlose Kreditkarte sichern «


Knapp 20 Minuten und 110 Rand später kamen wir in Braamfontein an. Plötzlich war keine Spur mehr von Armut zu sehen. Stattdessen sahen wir kleine, moderne Cafés, Restaurants und süße Boutiquen. Hier war alles anders. Es war lebhaft, trendy, modern und bunt. Und das nur 5 Fahrminuten von den trüben Straßenzügen entfernt. Auch waren hier viele „Security“-Guards unterwegs, die Anspannung verflog langsam.


Neighbourgoods Market Johannesburg

In einer kleinen Gassen erkannten wir aus der Ferne schon das Schild „Neighbourgoods Market„. Wir waren also richtig. Laute Musik kam uns direkt entgegen, Gerüche von gefühlt tausenden Gerichten und viele junge Menschen aus der ganzen Welt.

Wir stellten direkt wieder einmal fest, wie gutaussehend die Jugend hier doch ist. Sie haben definitiv extrem viel Stil und Geschmack. Anscheinend ist es hier gerade voll angesagt, einen Hut zu tragen. Wir wissen gar nicht genau, wie viele junge Leute wir mit so einer Kopfbedeckung schon gesehen haben – aber es waren viele.



Johannesburg-Suedafrika-Braamfontein
Der Neighbourgoods Market befindet sich im Stadtteil Braamfotein

Wir gingen die Treppe hinauf und standen auf einmal mitten drin. Zig Stände mit den verschiedensten Gerichten aus aller Welt. Ob Thai, Pizza, Süßkram, Käse, Fleisch, Säfte, afrikanische Gerichte oder komplett verrückte Eigenkreationen – hier gab es echt alles. Wir wussten gar nicht, wo wir zuerst anfangen sollten.


Hole dir jetzt unseren 290-seitigen Südafrika Reiseführer für dein persönliches Abenteuer. Wir verraten dir alles, was du für deine individuelle Reise wissen solltest.

» Jetzt Reiseführer bestellen «


Johannesburg-Suedafrika-Neighbourgoods-Market-Entry
Schon der Eingang des Marktes ist hübsch dekoriert

Auch hier wieder die hippen Südafrikaner mit ihrem guten Händchen für Mode. Wir waren echt total beeindruckt. Im gleichen Moment schauten wir an uns runter und dachten: „Mhhh, wir hätten ja auch mal irgendwas Cooleres anziehen können, stimmt’s?“ Dieser Ort hier erinnerte uns irgendwie an die Markthalle Neun in Berlin – hatte auf jeden Fall Ähnlichkeit.


Johannesburg-Neighbourgoods-Market-Suedafrika-Food
Auf dem Neighbourgoods Market in Johannesburg gibt es viele Leckereien

Neighbourgoods Market Johannesburg – Live Musik & Dachterrasse

Gemütlich schlenderten wir durch die Gänge, schauten neugierig was jeder Stand zu bieten hatte. Das Wasser lief uns bereits im Munde zusammen. Am Ende des Gebäudes gingen wir eine Treppen hinauf – folgten den lässigen Beats die von oben herab schallten. Plötzlich standen wir mitten auf einer stylischen Dachterrasse. Zwar nicht weit oben aber der Vibe stimmte.


Auf der Suche nach coolen Touren und Ausflügen ab Johannesburg? Schau am besten mal bei Get your Guide vorbei. Dort findest du eine große Auswahl!

» Jetzt coole Tour buchen «


Johannesburg-Neighbourgoods-Market-Suedafrika-Terrasse-People
Auf der Terrasse gibt es dann Musik, Drinks und coole Leute

Der DJ legte heiße Tunes auf, die coole Szene genoss leckere Drinks oder das köstliche Essen. Alle waren am quatschen, lachen und abhängen, manche wippten einfach locker mit dem Beat. Egal ob weiß, braun oder komplett dunkel – hier wollten alle einfach eine gute Zeit haben. Dieses fröhliche Miteinander sorgte augenblicklich für eine wohltuende Wärme ums Herz.


Johannesburg-Neighbourgoods-Market-Suedafrika-Terrasse
Hier kann man den Abend ausklingen lassen und chillen

Neighbourgoods Market Johannesburg – Coole Leute, cooler Vibe

Hier oben fanden wir dann auch noch Stände mit Klamotten und Accessoires. Dabei fanden wir total abgefahrene Dinge wie z.B. einen Ohrring, der aus einem (großen) bunten Sonnenbrillenglas gemacht wurden. Der Ort gefiel uns immer mehr. So viel Kreativität auf einem Haufen ey…Verrückt! Man merkte richtig, dass wir echt weit von Asien entfernt waren.


Viele fragen uns, welche Ausrüstung wir auf unseren Reisen immer dabei haben? Wir zeigen dir im folgenden Beitrag unsere Kameras und Objektive

» Unsere Fotoausrüstung «


Johannesburg-Neighbourgoods-Market-Suedafrika-Terrasse-Aussicht
Von der Terrasse aus blickst du über die Dächer der Gegend

Hier ist halt echt alles so anders – kunstvoll, ausgefallen, handgemacht, geil! Hier und da plauderten wir mit ein paar Leuten, tanzten unauffällig zu den angesagten Sounds. Wieder erspähten wir die Fashion-Addicts: „Ey, guck dir mal den Typen an. Wie lässig er aussieht. Also Geschmack haben die hier echt alle!“ Waren wir eigentlich echt gerade in Johannesburg? Das sah eigentlich fast aus wie in New York. Diese Fabrikhäuser, der Stil, die Leute und der Vibe!


Johannesburg-Neighbourgoods-Market-Suedafrika-Street-Style
Die Leute sind alle sehr stylisch und cool gekleidet

Neighbourgoods Market Johannesburg – Leckereien aus aller Welt

Aber genug geglotzt, nun wurde gekleckert! Heiß-hunrig ging es wieder zurück zum Foodmarket. Marco gefiel direkt der erste Stand von vorhin und so ging er schnurstracks wieder zu den coolen Jungs. Er nahm sich würziges Sparerips-Fleisch auf einer Art Brot, mit etwas Gemüse ergänzt und mit verdammt leckeren Soßen übergoßen. Was auch immer das für eine Kreation war, es schmeckte fantastisch! Ich bestellte mir Falafel, Humus und Fladenbrot – mhhhhhh lecker! Marco bezahlte rund 4,50 €, ich knapp 3 € – war alles auf jeden Fall bezahlbar dort.


Johannesburg-Neighbourgoods-Market-Suedafrika-People-Style
Neighbourgoods Market Johannesburg – Mit Stil und Flair

Neighbourgoods Market Johannesburg – Braamfontein

Nach diesem Festschmauß zogen noch eine Runde durch die Straßen in Braamfontein. Hier und da ein cooles Café, hin und wieder lässige Stores zum Bummeln. Es scheint fast so, als würde Johannesburg so langsam aus dem Schlaf erwachen und sich zu einer modernen City entwickeln. Zwar gibt es bisher noch nicht so viele Gegenden, wo dies der Fall ist, aber ein Anfang scheint gemacht zu sein.


Johannesburg-Neighbourgoods-Market-Suedafrika-DJ-Musik
Live Musik mit DJs – Neighbourgoods Market Johannesburg

Die Jugend und die jungen Erwachsenen befinden sich komplett in einem Wandel. Der Ausflug hatte sich mehr als gelohnt. Der Neighbourgoods Market sollte auf jeden Fall auf deiner „Johannsburg-To-Do-Liste“ stehen. Dieser findet immer Samstags in Braamfontein statt von 09:00 bis 15:00 Uhr. Die Adresse ist: 73 Juta St, Johannesburg. Don’t miss it!


Johannesburg-Neighbourgoods-Market-Suedafrika-Braamfontein-Stadt
In den Straßen von Braamfontein in Johannesburg


Buche hier eine coole Tour in Johannesburg oder nutze die Stadt als Startpunkt für Ausflüge in die Umgebung. Bei Get your Guide findest du eine Vielzahl an Angeboten.



Wusstest du, dass wir einen 290-seitigen Südafrika Reiseführer rausgebracht haben? In diesem Ebook findest du alle Infos, Reisetipps, Highlights und vieles mehr. Hier geht’s zum Shop.


suedafrika-reisefuehrer-banner

Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag weiterhelfen konnten. Auf unserer Südafrika Länderseite findest du viele weitere Tipps und Beiträge über die Garden Route, die Panorama Route, den Krüger Nationalpark, den Addo Elephant Park, über Südafrika Reiseführer, der besten Reisezeit, Visum für Südafrika vieles mehr.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe: Datenschutzerklärung