Komm' wir machen das einfach!
Deutschland

Wir sind Bolle & Marco und schreiben über unsere Erfahrungen, Erlebnisse und Emotionen während unserer Weltreise. Wir geben Euch Einblick in unser Leben und versorgen Euch mit spannenden Geschichten und hilfreichen Tipps.

Folge uns auch hier:
Hol' dir unser E-Book
Airbnb Guthaben sichern!
10% Rabatt bei Soulcover
Newsletter

reiseblogger-faq-fragen-antworten-komm-wir-machen-das-einfach
Reiseberichte Reisegefühle Reisetipps

FAQ – alle Fragen und Antworten zu uns und unserer Weltreise

on
Juni 23, 2017

Heute gibt es unser FAQ -Frequently Asked Questions. Hier findet Ihr die wichtigsten Fragen, die uns immer wieder gestellt wurden und werden. Stöbere einfach mal durch, vielleicht kann auch deine Frage hier beantwortet werden. Falls nicht, schreibe uns doch einfach und umkompliziert bei Facebook an oder schick uns mal eine Mail.



1. Wie und wo habt ihr euch kennengelernt?

Das war wirklich eine ziemlich verrückte Geschichte an die wir so gerne denken. Kennengelernt haben wir uns über Tinder und trafen uns dann wenig später im Februar 2015 in einem Club in Berlin. Und schon bei diesem ersten Treffen merkten wir beide, dass da irgendetwas zwischen uns ist. Irgendwie stimmte einfach alles. Wir pendelten die folgenden Monate zwischen Berlin und Stuttgart, fuhren gemeinsam mit einem Camper die portugiesische Küste entlang und gingen nur 6 Monate nach unserem ersten Date auf Weltreise. Verrückt oder? Das darfst ja echt keinem erzählen ey!


Ronda Andalusien Spanien Wandern Berge


HIER GIBT ES DIE GANZE GESCHICHTE ZU UNSEREM KENNENLERNEN

Bis heute haben wir diesen Schritt nicht bereut. Eher sind wir stolz und glücklich, dass wir uns beide damals einfach getraut haben und ins kalte Wasser gesprungen sind. Es hätte natürlich auch schiefgehen können, aber dann wären wir eben beide getrennte Wege gegangen. Was hatten wir schon zu verlieren? Worauf sollten wir warten? Bis wir uns 3 Jahre kennen und schon die erste gemeinsame Wohnung haben? Keiner von uns beiden wusste, wie es auf Weltreise zwischen uns werden würde und dennoch machten wir es einfach.


2. Was habt ihr vorher gelernt/studiert?

Marco machte damals eine Ausbildung zum Technischen Zeichner, arbeitete dann viele, viele Jahre in seiner Firma. Ich habe in Berlin an der HTW Wirtschaftskommunikation studiert und als Fotografin nebenberuflich gearbeitet. Nach dem Studium 2013 landete ich bei den Urlaubspiraten, wo ich noch bis Ende März 2017 in der Redaktion tätig war. Marco fuchste sich währenddessen immer mehr in die „Online-Welt“ ein und fühlt sich bis heute noch sehr wohl. 

MEHR ÜBER UNS UND UNSER LEBEN VOR DER WELTREISE


3. Wie finanziert Ihr euch und euer neues Leben?

Das ist wohl mit Abstand eine der am häufigsten gestellten Frage an Marco und mich. Zwar spricht man über Geld ja auch im „normalen Leben“ eher selten, dennoch haben wir nichts zu verbergen und können da ganz offen mit Dir darüber sprechen.

Unser Buch: Zum einen verdienen wir unser Geld mit unserem Südafrika Buch. Im Januar 2017 erschien unser Südafrika Reiseführer auf knapp 290 Seiten. Hier steckt wirklich enorm viel Herzblut und Leidenschaft drin. Wir sind stolz wie Bolle, dass dieses Buch bisher so gut ankommt und immer fleißig bestellt wird. Zum Ende des Jahres werden wir uns mit dem Druck befassen um das E-Book bald auch in gedruckter Form anbieten zu können. Update 02/2018: Leute, ihr seid verrückt! Vielen Dank an jeden Einzelnen von Euch! Danke für Euer Vertrauen! HAMMER!


Südafrika Reiseführer Ebook Reisetipps Afrika


Unsere Jobs: Wir beiden arbeiten Teilzeit und in fester Anstellung für deutsche Firmen. 20 Stunden arbeiten wir pro Woche fest (immer samstags und sonntags), die restliche Zeit investieren für Nebentätigkeiten und eigene Projekte.

DIE BESTEN JOBS FÜR UNTERWEGS UND AUF REISEN

Unser Blog: Mittlerweile verdienen wir mit dem Blog schon wirklich gutes Geld. Hierbei geht es nicht nur um Afiliate (Empfehlungs-Marketing), sondern auch um Kooperationen mit den verschiedensten Firmen. Es macht uns wirklich stolz, dass wir heute auch eine Stück vom Kuchen abbekommen und nicht nur die wirklich „großen Blogs“ mit weitaus mehr Lesern und Seitenaufrufen. Firmen schauen sich um und haben immer mehr Interesse daran, auch mit vermeintlich kleineren Blogs zusammenzuarbeiten. Das freut uns natürlich riesig.

SO SPARST DU GELD VOR DER REISE

Unsere Nebenjobs: Marco und ich arbeiten als Freelancer noch neben den festen Jobs. Dazu gehören vor allem Texte, die wir für andere Firmen erstellen.

Unsere Projekte: Wir arbeiten fleißig an vielen neuen Projekten und Ideen. Während Marco sich seit einigen Monaten mehr mit Design und Textilien auseinandersetzt, befasse ich mich mit der Optimierung unseres Blogs und den Kooperationsanfragen. Auch werden wir noch in diesem Jahr unseren Mauritius Reiseführer veröffentlichen. Wir versuchen stetig neue Einkommensquellen zu generieren, um so noch unabhängiger zu werden. Und was sollen wir sagen? Es ist ein harter Weg, aber er lohnt sich!


4. Was war der schönste Moment auf euren Reisen?

Puuuuh das ich gar nicht leicht zu beantworten! Jedes Land hat seinen ganz eigenen Charme und ist auf seine Art und Weise wunderschön und liebenswert. Es gibt aber einige Erlebnisse, die wohl wirklich für immer unvergessen bleiben:

  1. Die Reise in den Regenwald auf Sumatra zu den letzten frei lebenden Orang Utans
  2. Unser erster Tauchgang auf der Insel Koh Maa in Thailand
  3. Der Ausflug zu den 1000 Islands in der Javasee in Indonesien
  4. Der Überraschungsbesuch in Deutschland nach den ersten 10 Monaten
  5. Unsere einmalige Rundreise durch Südafrika
  6. Als Paar auf Weltreise – 500 Tage Abenteuer und Leidenschaft
  7. Unser zweites Zuhause – die wunderschöne Insel Mauritius
  8. Unsere Tour in die Sahara-Wüste Marokko
  9. Die unglaubliche Rundreise durch Israel
  10. Unser erstes Mal in Zentralamerika – Belize Rundreise

Sahara Tour Wüste Sahara Bolle Marco Marokko Merzouga Tour Kamel


5. Nervt es eigentlich manchmal, wenn man 24/7 zusammen ist?

Wir sind tatsächlich fast seit 2 Jahren dauerhaft am gleichen Ort. Es gab bisher nur wenige Tage, wo einer von uns beiden mal weg war. Es klappt bei uns hervorragend und eigentlich gab es bisher wirklich nie einen heftigen Streit. Klar sind auch wir mal genervt vom anderen oder etwas zickig. Generell harmonieren wir aber super zusammen. Das macht dieses ganze Abenteuer auch so einfach und leichtfüßig. 


Bolle-Marco-Reiseblog-Paarshooting-Komm-wir-machen-das-einfach


Wir haben fast immer die gleichen Ansichten und Interessen. Wir mussten bisher wirklich so gut wie nie Kompromisse eingehen, da wir beide eben einfach so gleich ticken. Daher ist es überhaupt kein Problem und auch nicht nervig, ständig zusammen zu sein. Wir sind eben Pärchen, Geschäftspartner und beste Freunde in einem.♡


6. Was kostet eigentlich eine Weltreise?

Diese Frage kann man pauschal gar nicht beantworten. Jeder hat andere Vorstellungen, andere Ansprüche und finanzielle Mittel. Während der eine nur 15.000€ für ein Jahr Reisen ausgegeben hat, brauchte der andere mehr als 30.000€. Es kommt immer darauf an, in welche Länder du reist, mit welchem Tempo und welcher Reisetyp du bist. Will man nach Australien, in die USA oder nach Kanada, dann braucht man weitaus mehr Geld als in Asien oder Afrika.

Wenn man alle 4 Tage irgendwo hinfliegt, kostet das pro Tag natürlich mehr, als wenn man mal einfach einen Monat an einem Ort bleibt. Da wir seit 2 Jahren Liste führen, wissen wir ganz genau, was uns ein Land gekostet hat und wie viel Geld wir ausgegeben haben. Und da sind besonders die Ausgaben für „Transport“ sind nicht gerade wenig. Wir brauchen im Schnitt seit 2 Jahren rund 650€ pro Person und Monat (exkl. Flüge und Visa). Aber das ist bei jedem anders. Wir kennen Leute, die im Monat 3000€ bis 5000€ ausgeben, andere kommen sogar mit 500€ aus. Das hängt eben wie erwähnt mit dem Land, der Reisedauer, der Zeit und dem Reisetyp zusammen. Mehr dazu findest du in den einzelnen Berichten:


7. Wie plane ich so eine Reise?

Eine Langzeitreise planen ist wirklich gar nicht so schwer. Es wirkt anfangs nur immer so viel und wie ein riesiger Berg voll mit Arbeit. Wenn man sich vorab gut strukturiert und eine Sache nach der anderen abarbeitet, kommt man schneller ans Ziel. Mit einer klassischen To-Do-Liste kamen wir bestens voran und konnten so nach 5 Monaten alle Aufgaben als erledigt abhaken. Ob Wohnung ausmisten, Auto verkaufen, Verträge kündigen, Dinge auf dem Flohmarkt verkaufen oder Impfungen machen lassen – alles hatte einen Platz in unserer Liste.

SO PLANST DU DEINE WELTREISE SCHRITT FÜR SCHITT


8. Was haben eure Eltern zu eurer Langzeitreise gesagt?

Unsere Familien waren von Anfang an bei uns und haben uns bei unserem Vorhaben immer unterstützt. Eigentlich hat nie jemand etwas Negatives zu unserer Reise geäußert. Na klar, unsere Mütter hatten etwas Angst, mussten sie ja schließlich ihre „kleinen“ Kinder losziehen lassen. Aber durch das Internet und die einfache Kommunikation hatten wir regelmäßig Kontakt zu ihnen. Alle sagten immer wieder zu uns: „Ihr macht es genau richtig!“.

Das hat uns immer bestärkt und ist auf jeden Fall ein Pluspunkt, wenn die Familie da hinter einem steht. Sie freuen sich immer sehr für uns und unsere Reisen. Marcos Eltern waren sogar zwei Mal gemeinsam mit uns unterwegs. Die erste Reise führte uns nach Thailand, beim zweiten Mal kamen sie zu uns nach Mauritius. Einfach genial, Erlebnisse mit den liebsten Menschen teilen zu können.


9. Wie ist dieser Reiseblog eigentlich entstanden? 

Ursprünglich haben wir einfach nur eine Seite aufgebaut, um Berichte und Fotos mit Familie und Freunden zu teilen. Es war anfangs eine kostenlose WordPress-Seite ohne viel Schnick Schnack. Hier konnte man wirklich nur Texte schreiben und Bilder hinzufügen. Irgendwann auf Bali bekamen wir dann aber Lust, mehr aus dieser Seite zu machen. Marco und ich bastelten vier Monate herum, kreierten uns eine Seite, die zu uns passt.

Das war natürlich alles andere als einfach, da wir von all dem überhaupt keinen Plan hatten. HTML, CSS, Server, Plugins, Grafiken, Designs und häää?? – eine völlig neue Welt für uns. Am Ende waren wir mit dem Ergebnis aber sehr zufrieden und konnten ganz nebenbei all unsere Fähigkeiten weiter ausbauen. Es war also so oder so eine Win-Win-Sache.

Nach knapp 3 Jahren freuen wir uns natürlich auch über die Zahlen, auch wenn es eben nur Zahlen sind. Knapp 55.000 Besucher kommen jeden Monat zu uns auf die Seite und durchstöbern unsere Inhalte. Dabei werden mehr als 126.000 Seiten aufgerufen – einfach nur WAHNSINN! Über Facebook, Instagram, Youtube und Co. erreichen wir schon an die 17.000 Menschen da draußen. Zieht Euch das mal rein! 17.000!!!! Abgefahren ey! Ihr seid echt der Knaller. Wir freuen uns, dass Ihr alle dabei seid und so regelmäßig unsere Reise verfolgt.


10. Arbeitet ihr schon mit Firmen zusammen?

Oft können wir es immer noch nicht glauben, dass uns Firmen anschreiben und Interesse an uns und unserem Blog haben. Immerhin gehört unsere Seite nun wirklich nicht zu den „Großen“ sondern ist „nur“ eine Seite von sehr vielen. Jede E-Mail macht uns daher ziemlich stolz. Es kommen natürlich auch Anfragen rein, die so gar nicht zu uns passen und die wir dann dankend ablehnen. Aber egal wie, es ist total irre für uns, dass wir heute schon gutes Geld mit diesem Blog verdienen.

Es macht unglaublich viel Spaß, gemeinsam mit Firmen etwas auf die Beine zu stellen. Es geht uns dabei auch nicht um irgendwelche „kostenlose Dinge“, sondern eher um den kreativen Prozess.

Wir wollen uns weiterentwickeln und an coolen Projekten gemeinsam mit anderen arbeiten. Bei unserer Deutschland Rundreise wurden wir von vielen Firmen und Verbänden unterstützt, einfach weil sie unser Projekt super fanden und uns da gerne helfen wollten. Einige mega coole Sachen werden noch in diesem Jahr auf uns zukommen, darüber dürfen wir an dieser Stelle aber noch nicht reden. #staatsgeheimnisundso #pssssst


11. Wie entscheidet ihr euer nächstes Reiseziel? 

Wir sind uns da tatsächlich immer sehr einig. Der eine schlägt was vor, der andere findet’s cool. Die Reisepläne entstehen immer mit der Zeit und entwickeln sich dann in unseren Köpfen. Der eine pusht und animiert den anderen. Mal finde ich eine Destination super spannend, mal Marco.

Und so buchen wir dann am Ende einfach Flüge und machen uns auf den Weg dorthin. Easy going eben! Marco und ich schwärmen schon lange vor allem von Israel, Island, Skandinavien, Belize, Schottland, Montenegro, Oman, Jordanien und Namibia. Mal sehen, welches dieser Ziele wir zuerst bereisen werden. Vermutlich kommt aber wieder was ganz anderes dazwischen. *Update 02/2018: Vor kurzem waren wir in Israel und auch in Belize 🙂


Castillo de Aguila Ronda Andalusien Spanien


12. Wie macht ihr das mit dem Geld im Ausland?

Dieses Thema ist durchaus sehr wichtig, generell aber super unkompliziert. Auf Reisen haben wir mehrere Kreditkarten dabei – einfach für den Fall der Fälle. Wir haben Kreditkarten bei der DKB und die Mastercard von N26. Mit beiden Anbietern sind wir super zufrieden. Mittlerweile gibt es auch die super Karte der Santander Bank, womit man auch die Gebühren im Ausland erstattet bekommt.

Dennoch bleiben wir bei der DKB, da der Service und die Leistungen voll und ganz unseren Ansprüchen entsprechen. Auch muss in unseren Augen nicht immer alles kostenlos sein. Immerhin nutzt man Dienstleistungen von Fremden – da sollten die hin und wieder anfallenden paar € Gebühren bei keinem ein großes Problem darstellen.

Marco hat dazu wochenlang an einem Beitrag gearbeitet und alle gängigen Kreditkarten vergleichen. Dort findest du wirklich alle wichtigen Infos zu den besten Kreditkarten zum Reisen. Stöbere einfach mal durch! Wichtig ist auf jeden Fall, nicht nur eine Karte dabei zu haben. Es kann immer mal was passieren und schon steht man ohne Karte da und kann kein Geld abheben. Ausführliche Informationen zum Thema Sicherheit und Kreditkarten findest du hier. 

DIE BESTE KREDITKARTE ZUM REISEN – DER GROßE VERGLEICH


13. Welchen Problemen seid ihr während euren Reisen begegnet?

Ehrlich gesagt war es bei uns immer recht einfach und unproblematisch. Das wirklich „Schlimmste“ was uns passierte, war der Kreditkartenbetrug in Thailand. Hier wurden wir Opfer eines Kreditkartenbetrugs, wobei unsere Daten der Karte kopiert wurden. Irgendwo in Bangkok wurde dann fleißig Geld von unserem Konto abgehoben. Erst waren wir super schockiert, anschließend versuchten wir dann aber in Lösungen zu denken statt in Problemen. Wir haben Anzeige bei der Thai-Polizei erstattet, dieses Dokument zur DKB gesendet.  Ein paar Wochen später war das Geld wieder auf unserem Konto. Am Ende also alles wirklich unkompliziert.

Ob wir immer Glück hatten oder nicht – auf der Reise ist uns nie etwas super Schlimmes passiert. Wenn man mit gesundem Menschenverstand durch die Welt geht, dann sollte das schon alles klappen. Und man kann sich am Ende nie vor allem schützen, denn es gibt immer Idioten da draußen, die einem schaden wollen.

Auch mit den Kulturen, den Sprachen, dem Essen oder ähnlichen Dingen hatten wir nie Probleme. Man sollte sich aber vorher ein wenig mit dem Land auseinandersetzen, damit man vor Ort nicht gleich ins erste Fettnäpfchen tritt. Reisen ist heute eine wirklich „einfache Sache“. Die Welt hat sich entwickelt, wenn auch nicht immer zum Positiven. Reisen ist einfacher und günstiger geworden und man findet fast alle Informationen meist im Netz. Tausche dich auch mit anderen Weltenbummlern aus, das hilft oft sehr weiter.


14. Hattet ihr auch mal Heimweh oder euch einsam gefühlt?

Natürlich gab es auch bei uns Momente, wo wir starkes Heimweh empfanden. Es gibt diese Tage, an denen man sich so unendlich weit weg von der Familie fühlt und nichts daran ändern kann (es sei denn man steigt spontan in den Flieger). Durch die einfache Kommunikation hatten wir aber fast jeden Tag Kontakt mit Freunden und Familie. Das machte vieles wirklich einfacher und Heimweh kam nur selten auf ehrlich gesagt.

Auch bei uns sind mal Tränen geflossen, wenn man nicht Zuhause sein konnte oder eine tolle Sache verpasst hat. Das sind eben die „Nebenwirkungen“ einer Langzeitreise. Generell war es am Ende aber so unendlich viel einfacher, als wir es uns anfangs vorgestellt haben. Und das können dir bestimmt auch ganze viele andere Weltenbummler bestätigen. Stöbere auch gerne mal durch unsere Serie „Reiseblogger Talk – Alleine Reisen„.


15. Was steht dieses Jahr noch bei euch an?

Gute Frage! Wir haben da auch schon so viele Antworten parat. Vom Gefühl her ist das ganze Jahr bei uns schon wieder vollgestopft mit Projekten und Reisen. Wir beginnen bald die Arbeit an unserem zweiten Buch, wollen unser erstes Buch in den Druck geben und einige coole Dinge & Gadgets in unserem Shop präsentieren. Es wartet noch eine tolle Reise auf uns, welche u.a. auch in Kooperation durchgeführt und kreiert werden. Update 02/2018: Wir sind dran Leute!

Eine ganz große Veränderung erwartet uns schon jetzt im August. Denn dann sagen wir Goodbye Berlin und Welcome _ _ _ _ _ _ ! 🙂 Es gibt also viel zu tun. Und ganz nebenbei wollen wir natürlich noch einige spannende Reisen machen. Da haben wir bisher noch alles offen gelassen und werden wie so oft ganz spontan entscheiden. Unser Reise ist also noch lange nicht zu Ende. Update 09/2017: Ja, wir wohnen jetzt übrigens an der Ostsee in Rostock.

Sagen wir mal so, wir werden zwar erst einmal nicht auf super Langzeitreise gehen, dafür aber vor allem mehrere kürzere Reisen antreten. So haben wir zum einem mehr Zeit für unsere Projekte, zum anderen sehen wir mehrere, verschiedene Orte. Das heißt also für Dich, dass du in diesem Jahr auf dem Blog viele spannende Berichte finden wirst.

Was aber auf gar keinen Fall fehlen wird: Ein Besuch unserer Freunde auf Mauritius. Wir vermissen sie so sehr und wollen im November wieder in unserer zweite Heimat reisen. Update 01/2018: Leider hat es nicht geklappt, aber vielleicht dieses Jahr.


 Das könnte Dich auch interessieren:

TAGS
4 Comments
  1. Antworten

    Jacqui I Weltgefühle

    Juli 24, 2017

    Hallo ihr zwei! Ein toller Artikel, der Licht ins Dunkel bringt. Ihr seid wirklich interessante Menschen und ein tolles Paar! Lese Euern Blog so gern. Ich finde auch den Namen ganz nebenbei total klasse gewaehlt.

    Krass finde ich es, dass ihr bereits nach 6 Monaten auf Weltreise gegangen seid. Ich habe waehrend meiner Weltreise (die sich in ein dauerhaftes Leben rund um die Welt veraendert hat) meinen jetztigen Freund kennengelernt und bin auch nach nur 6 Monaten zu ihm nach London gezogen, wo wir jetzt eine Weile leben bevor wir nach Neuseeland ziehen. Wenn es passt, dann passt es eben!

    Liebe Gruesse, Jacqui

    • Antworten

      Komm' wir machen das einfach

      Juli 24, 2017

      Hey Jacqui, ganz lieben Dank für deine schönen Worte. Das freut uns echt riesig, dass du dich hier in unserem „Wohnzimmer“ wohl fühlst 🙂 Und ja…nach nur 6 Monaten sind wir abgehauen…aber es war die beste Entscheidung ever. Worauf soll man denn warten? Einfach mal ins kalte Wasser springen und schauen, was so passiert und wie sich alles entwickelt. Aber eure Geschichte ist ja auch geil! Weltreise —> Liebe —-> London —-> Neuseeland! 😀 <3 Voll spannend. Wo genau wollt ihr in Neuseeland denn hin und was macht ihr dann dort vor Ort? 🙂 Liebe Grüße aus Berlin, Bolle

      • Antworten

        Jacqui I Weltgefühle

        Juli 27, 2017

        Richtig, worauf soll man warten? Ich will nicht mehr warten. Wir leben jetzt. 🙂 Danke auch der Nachfrage. Wir werden zunaechst ueber Indien nach Auckland reisen und dann eine Weile dort bleiben. Wir planen Work and Travel im ganzen Land, bis es danach ein Jahr weiter durch verschiedene Laender geht. Ich freue mich riesig!

        • Antworten

          Komm' wir machen das einfach

          Juli 27, 2017

          Das klingt richtig richtig gut 🙂 Für Neuseeland beneiden wir Euch sehr. Dorthin haben wir es bisher noch nicht geschafft. Dann habt eine mega geile Zeit da draußen und genießt jeden Tag 🙂 Das kann Euch keiner nehmen! 🙂 <3

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

*