Österreich ReiseberichteReiseblog

Innsbruck – Unsere abenteuerlichen Outdoor Aktivitäten

Kuehtai-Islandpfernde-Trekking-Reiten-Innsbruck-Oesterreich

Innsbruck ist ein Traum eines jeden Sportlers und Aktivurlauber, das war uns bereits vor unserer Reise nach Tirol klar. Doch Halleluja, dass es in und um Innsbruck derart viele spannende Outdoor-Aktivitäten gibt, hätten wir nicht gedacht. Österreich ist ein Land, welches wir ehrlich gesagt viel zu selten bereisen. Das letzte Mal waren wir 2015 kurz vor unserer Weltreise im Ötztal und haben einen ersten traumhaft schönen Eindruck des Landes bekommen. Wir wanderten durch saftig grüne Täler, vorbei an plätschernden Flüssen und üppigen Bergwiesen.

Mitte September ging es dann für uns ins wunderschöne Tirol nach Innsbruck, wo wir richtig coole Outdoor-Aktivitäten in der Natur unternommen haben. Das Wetter zeigte sich im September noch einmal von der schönsten Seite und so konnten wir unsere Zeit bei blauem Himmel und viel Sonnenschein in vollen Zügen genießen. Im folgenden Beitrag möchten wir dir mehr über die aufregenden und abenteuerlichen Outdoor-Aktivitäten in und rund um Innsbruck erzählen. Viel Spaß beim Stöbern!


Offenlegung: Diese Reise wurde in Kooperation mit Innsbruck Tourismus geplant und durchgeführt. Unsere Meinung und Ansichten bleiben davon wie immer unberührt!



Innsbruck Outdoor-Aktivitäten

Innsbruck alleine hat ja schon jede Menge zu bieten (zeigen wir dir in einem separaten Beitrag), doch ringsherum gibt es noch so viel mehr zu entdecken. Ob Wandern, Biken, Klettern, Reiten, Surfen, Snowboarden, Skifahren, Schwimmen, Bobfahren, Schneeschuhwandern, Canyoning, Tauchen oder Bungeejumping, in Innsbruck und Umgebung kommt auf keinen Fall Langweile auf. Du könntest vermutlich an jedem einzelnen Tag eines Jahres etwas anderes unternehmen, auch wir wurden anfangs von der Vielfalt der Möglichkeiten ein wenig erschlagen. Doch ein paar richtige coole Outdoor Aktivitäten rund um Innsbruck haben wir ausprobiert und stellen dir diese im folgenden Abschnitt etwas genauer vor.


Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden



1. Up Stream Surfing auf dem Inn

Starten wir direkt einmal mit einer richtig coolen Outdoor-Aktivität in Innsbruck. Surfen auf Bali und in Portugal kann ja jeder, aber wie wäre es mal mit einer Surf-Session auf dem Inn in Österreich? Ja, du hast richtig gehört. Dank der Jungs von Up Stream Surfing kannst du auf dem Inn jede Menge Spaß haben. Dazu musst du nicht einmal ein Surf-Profi sein, die Kurse sind an jedes Level angepasst. Jetzt fragst du dich vielleicht, wie man denn auf einem Fluss surfen soll? Einfach ausgedrückt, zieht man sich gegenseitig flussaufwärts mittels einem Seil- und Segelsystem welches an einer Brücke befestigt wird. Schaue dir hier an, wie genau das Konzept funktioniert.


UNSER MIETWAGEN TIPP
Du suchst noch nach einem passenden Wagen für deinen Trip? Dann schaue doch mal bei Check24* vorbei. Dort findest du richtig gute Preise und kannst verschiedene Anbieter übersichtlich miteinander vergleichen.

» Jetzt Mietwagen buchen «


Innsbruck-Tipps-Up-Stream-Surfing-Berge-Inn
Innsbruck Tipps – Was für eine Kulisse! Wahnsinn!

Genug erklärt, los gehts. Ausgestattet mit einem dicken Neoprenanzug (der Inn hatte gerade einmal 12°C), einer Restube, Helm, Team-Shirt, Schuhe und natürlich einem Surfbrett ging es ans Flussufer. Dort bekamen wir von unserem Surfcoach Marius eine kurze Einweisung. Er erklärte uns das System, das Sicherheitskonzept und erläuterte auch möglichen Gefahren. Wir waren ganz schön aufgeregt, hatten aber richtig Lust aufs Wasser.


Oesterreich-Outdoor-Innsbruck-Up-Stream-Surfing
Einweisung und Besprechung der Technik

Da wir schon in anderen Ländern auf dem Surfbrett standen, war es für uns also kein totales Neuland mehr. Wir hüpften in den eiskalten Fluss und übten kurz das Schwimmen entgegen und mit der Strömung. Nun waren wir bereit für das eigentliche Abenteuer. Zuerst legten wir uns auf das Bord und hielten uns am Seil fest, welches an der Brücke befestigt war. Unser Coach Marius erklärte und zeigte uns die Technik und schaffte es auch, das wir (alle 6 Teilnehmer) in kürzester Zeit auf den Brettern standen.


Up-Stream-Surfen-Vorbereitungen-Innsbruck-Tipps
Bereit? Aber sowas von! Los gehts!

Fast wie beim Wakeboarden

An alle Frostbeulen sei gesagt, von der eisigen Wassertemperatur spürt man relativ schnell nichts mehr. Nur dann, wenn man vom Brett fällt und mit dem Kopf unter Wasser gerät. Nach rund 2 Stunden trauten sich die ersten (allen voran natürlich auch Marco) an das große System. Nun hieß es: „Lets surf baby“! Mit dem Seil ließ man sich die Strömung abwärts treiben, bis das Seil nicht mehr nachließ. Marco positionierte sich auf dem Board und wartete nun auf sein „GO“.

Marius stellte sich nun auf das Unterwassersegel, zog an den Seilen (wie ein Flaschenzug) und entfernte sich immer weiter von der Brücke, während Marco immer dichter an diese heran gezogen wurde. Das sah wirklich cool aus und machte vor allem auch jede Menge Spaß. Jeder jubelte für den anderen, alle gaben einander hilfreiche Tipps. Wie du siehst, kann man also auch in Österreich surfen und nicht nur in weit entfernte Länder.


Innsbruck-Tipps-Up-Stream-Surfen-Inn-Bruecke
Up Stream Surfing – Marco macht eine gute Figur, oder?

Angst hatten wir zu keiner Zeit, die Jungs hatten alles im Griff. Unser Surf Coach (Founder und CEO) Michael sicherte uns einige Hundert Meter weiter flussabwärts und zog uns mit einem Sicherungsseil aus dem Wasser, falls wir die Ausstiegsstelle verpassten. Zudem sind die Coaches ausgebildete Rettungsschwimmer und die Wahrscheinlichkeit, dass etwas passiert ist wirklich sehr gering.

Wir können dir nur ans Herz legen, Up Stream Surfing auszuprobieren. Am Ende war es gar nicht so schwer, wie wir anfangs dachten. Selbst jene Teilnehmer, die noch nie auf einem Surfbrett standen, surften am Ende richtig cool auf dem Inn. Die Jungs von Up Stream Surfing sind super lässig drauf und man merkt schnell, dass sie ihren Job mit viel Leidenschaft und Liebe zum Surf-Sport machen.


Up-Stream-Surfen-Innsbruck-Tipps (1)
Surfen auf dem Inn – Wie cool ist das bitte?

Surf-Session buchen

Auf der Internetseite von Up Stream Surfing kannst du deine Session buchen. Der 3-stündige Up Stream Kurs kostet aktuell gerade einmal 59€ pro Person inkl. Coaches und Equipment. Du kannst auch einen 1,5-stündigen Schnupperkurs für 39€ buchen oder eine 90-minütige Surf-Session für Fortgeschrittene für 29€. Auch die kleine Gruppengröße von maximal 7 Personen pro Kurs ist sehr angenehm, so kommt es an den Seilen auch nicht zu langen Wartezeiten. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an das Team für dieses grandiose Erlebnis!


2. Trekking mit Islandpferden

„Das Glück dieser Erde, liegt auf dem Rücken der Pferde…“. So sagt der Volksmund. Zugegeben, bisher hatten wir wenig bis gar keinen Kontakt zu Pferden. Doch hier in Innsbruck durften wir einen Ausritt auf Islandpferden erleben und waren schon gespannt, ob wir „das Glück“ denn auch finden würden. Mit dem Auto fuhren wir zum Almhof Mareil, welcher sich zwischen Kühtai und Ochsengarten befindet. In einer wunderschönen Kulisse lernten wir Harald kennen, welcher mit Leidenschaft und Hingabe Ausritte durch die wunderbare alpine Bergwelt anbietet.


Innsbruck Outdoor Aktivitäten Islandpferde Trekking Reiten
Mit Islandpferden durch die wunderschöne Bergwelt

Seine 5 Islandpferde sind sehr erfahren, freundlich und trittsicher. Wir bekamen eine kurze Einweisung, einen Helm und dann ging es auch schon los. Harald führte die Gruppe zu Fuß an, wir auf den Pferden hinterher. Das Wetter zeigte sich von der besten Seite und so genossen wir auf dem Rücken der Pferde die spektakuläre Aussicht in das Tal und auf die Berge. Nach rund einer Stunde waren zurück und verabschiedeten Harald und seine Pferde. Wir sind zwar keine erfahrenen Pferdefreunde, doch diese Tour war wirklich sehr schön.


EMPFEHLUNG KREDITKARTE
Für deine Reise empfehlen wir dir eine kostenfreie Reisekreditkarte. Mit dieser kannst du deinen Mietwagen oder das Hotel buchen sowie vor Ort Geld abheben und bezahlen.
Sichere dir die kostenlose Kreditkarte

» Kreditkarte sichern «


Innsbruck Outdoor Aktivitäten Islandpferde Trekking Reiten
Innsbruck Highlights und Tipps – Islandpferde Trekking in Kühtai

Touren für alle Geschmäcker

Es werden verschiedene Touren angeboten. Wir haben die 1-stündige Reittour gemacht, welche pro Person 25€ kostet (ab 2 Personen). 2 Stunden gibt es für 45€, 4 Stunden für 80€ und die Tagestour kostet 120€ pro Person. Wenn du eine Tour ganz alleine machst, musst du 10€ Einzelreiterzuschlag zahlen. Die verschiedenen Reittouren sind sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet. Wir hatten keinerlei Erfahrung mit Pferden, fühlten uns aber schon nach den ersten Metern sehr sicher. Mehr Infos hier: Reiten im Kühtai.


Innsbruck Outdoor Aktivitäten Islandpferde Trekking Reiten
Innsbruck Outdoor Aktivitäten – Reiten auf Islandpfernden

3. Sulzkogel – Unser erster 3000er

Wir lieben es, in der Natur zu sein und noch mehr lieben wir es, Berge zu erklimmen. Besonders in den letzten Jahren haben wir viele tolle Wanderungen unternommen, wie zum Beispiel in Polen, der Slowakei, auf Island, Mauritius, in Südafrika oder eben in Österreich. Beim Wandern können wir wunderbar abschalten, den Alltag einfach mal hinter uns lassen und im Hier und Jetzt sein. Dabei mögen wir vor allem auch die Herausforderung, welche eine Wanderung mit sich bringt. Dazu habe ich ein sehr schönes und passendes Zitat von Peter Habeler gefunden:


Gehen, sich bewegen, auf einen Berg steigen und wieder absteigen – das ist eine Parallele zum Leben. So gesehen hat der Berg große Symbolkraft und Bedeutung.

Peter Habeler (*1942), österreichischer Extrembergsteiger und Erstbesteiger des Mount Everest ohne künstlichen Sauerstoff

Wanderung-Sulzkogel-Drei-Seen-Bahn-Innsbruck-Tipps
Wir starten im Kühtai auf 2020 Meter Höhe

Rund um Innsbruck hast du die Qual der Wahl, denn es gibt unzählige Gipfel und Wanderrouten. Für uns ging es auf den Sulzkogel, einem 3016 Meter hohen Berg in den Stubaier Alpen. Man sagt, dass diese Wanderung zu den „einfacheren“ gehört, wenn es darum geht, einen 3000er zu besteigen. Marco war früher sicherlich schon das eine oder andere Mal in den Bergen Österreichs auf über 3000m Höhe snowboarden, doch die Besteigung eines Gipfels aus eigener Kraft ist eben eine ganz andere Sache.

Mit der Drei-Seen-Bahn fuhren wir gemütlich in nur 15 Minuten bis zur Bergstation, von wo aus zahlreiche Wanderungen starten. Eine Berg- und Talfahrt kostet übrigens 16€ für Erwachsene. Mit der Welcome Card Plus zahlst du dafür allerdings nichts. Mehr zu dieser Karte erfährst du am Ende des Beitrages. Kommen wir aber nun zurück zu unserer Wanderung. Nachdem wir also die Bergstation hinter uns ließen, wanderten wir in Richtung Drei-Seen-Hütte und Staumauer des Speichers Finstertal (Höhe 2325m).


Innsbruck-Tipps-Wandern-Sulzkogel-Speicher-Finstertal
Zuerst ging es vorbei am Speicher Finstertal – Innsbruck Highlights
Sulzkogel-Wanderung-Geroell-Gestein-Wanderweg
Die Kulisse glich einer Mondlandschaft

Über Geröll und Gestein bis zum Ziel

Nach rund 1,5 Stunden erreichten wir die Abzweigung zum Sulzkogel und von nun an ging es auf dem Wanderweg 146a nur noch über Geröll, kleine Flussläufe und Gestein nach oben. Verlaufen konnten wir uns eigentlich nicht, denn alle paar Meter entdeckten wir die weiss-rote Wegmarkierung auf großen Steinen. Schritt für Schritt durch das karge Hochland kamen wir unserem Ziel näher und waren nach insgesamt 3,5 Stunden oben angekommen. Der Weg bis nach oben war jetzt nicht besonders „schön“, der Ausblick dafür umso mehr!


Sulzkogel-Wanderung-Wanderweg-Geroell-Gestein
Innsbruck Outdoor Aktivitäten – Sulzkogel Wanderung
Wanderung-Sulzkogel-Innsbruck-Kuehtai
Innsbruck Highlights – Die letzten Meter auf den Sulzkogel

Der Aufstieg ging ganz schön auf die Knie, auch die eine oder andere Schweißperle rollte die Stirn hinunter. Geschafft! Da waren wir also…auf 3016 Metern Höhe. Egal in welche Himmelsrichtung wir sahen, überall waren markante Bergspitzen zu sehen. In weiter Ferne sahen wir sogar mit Schnee bedeckte Gipfel. Was für eine Aussicht! Wir waren „stolz wie Bolle“, auch diese Challenge gemeistert zu haben. Nach einer Pause und einigen Erinnerungsfotos machten wir uns auf den Rückweg.


DU LIEBST TOLLE FOTOS?
In unserem Beitrag verraten wir dir alles über unsere Kameras, Objektive und Zubehör.

» Unsere Fotoausrüstung «


Sulzkogel-Oesterreich-Kuehtai-Stubaier-Alpen-Wanderung
Unser erster 3000er – Was für eine Wanderung!
Sulzkogel-Gipfel-Oesterreich-Innsbruck-Wanderung-Aussicht
Wanderung auf den Sulzkogel (3016 Meter Höhe)
Gipfel-Sulzkogel-Oesterreich-Innsbruck-Outdoor-Aktivitaeten-Wanderung
Happy Faces! Unser erster 300er! GESCHAFFT!

Pause in der Drei-Seen-Hütte

Runter geht es ja bekanntlich deutlich schneller und so ließen wir das Geröll und Gestein schon nach einer Stunde hinter uns, folgten nun wieder dem Weg am Speicher vorbei und erreichten nach rund 2 Stunden die Drei-Seen-Hütte (2334m). Bei blauem Himmel und Sonnenschein machten wir es uns auf der Terrasse gemütlich und bestellten Kaiserschmarrn, Kaffee und ein Radler. Nach dieser Wanderung hatten wir uns das einfach verdient! Anschließend spazierten wir zurück zur Bahnstation und waren nach gut 6,5 Stunden wieder an der Talstation der Drei-Seen-Bahn.


Drei-Seen-Huette-Kuehtai-Wanderung-Essen
Sulzkogel Wanderung – Einkehr in der Drei-Seen-Hütte

Insgesamt solltest du 6,5 bis 7 Stunden für diese Wanderung einplanen (inkl. Pause in der Drei-Seen-Hütte). Denke aber daran, dass die letzte Bahn gegen 16:30 Uhr ins Tal fährt. Wer diese verpasst, muss eine Stunde Fußweg nach unten einplanen. Ohne die Berg- und Talfahrt dauert die Wanderung circa 7,5 bis 8,5 Stunden. Rund um Innsbruck erwarten dich noch viele andere Wanderabenteuer. Schau mal auf der Seite von Innsbruck Tourismus vorbei, dort findest du jede Menge Inspiration.


4. Ausflug zur Mutterer Alm

Ein weiteres Highlight unserer Reise war der Ausflug zur Mutterer Alm. Mit dem Taxi fuhren wir rund 15 Minuten bis zur Muttereralmbahn, welche um 9 Uhr öffnete. Nachdem wir unsere Tickets an der Kasse abholten, setzten wir uns in die Gondel und fuhren hinauf. Oben (1608m) angekommen, machten wir uns auf den Weg zum kleinen Panoramasee, welchen wir zuvor auf einigen Bildern entdeckten. Nach einem 10-minütigen Spaziergang erreichten wir diesen Speichersee und konnten unseren Augen kaum trauen…


Innsbruck-Highlights-Muttereralm-Muttereralmbahn-Aussicht
Guten Morgen Innsbruck! Mit der Muttereralmbahn ging es nach oben!
Innsbruck-Outdoor-Aktivitaeten-Mutterer-Alm-Panoramasee
Mutterer Alm – Panoramasee mit Blick bis zur Nordkette

Mit Blick auf die Nordkette

Das Wasser, der blaue Himmel, die kleine hölzerne Brücke, das Karwendelgebirge auf der anderen Seite, die Sicht auf das Inntal – WOW! Zwei Wanderfreunde saßen auf der Bank und unterhielten sich. Ansonsten war weit und breit noch niemand zu sehen, wie waren fast alleine. „Also würde ich hier wohnen, wäre ich sehr oft hier am Morgen, um mit dieser grandiosen Aussicht in den Tag zu starten“. Wir können dir diesen Ort nur ans Herz legen, besonders früh morgens, bevor die ersten Touristen, Wanderer und Biker kommen.


BOCK AUF EINE COOLE UNTERKUNFT?
Melde dich kostenlos bei Airbnb an und wir schenken dir 25€ Guthaben für deine erste Buchung! Wir nutzen Airbnb schon seit vielen Jahren und sind immer sehr zufrieden.

» Gratis Guthaben sichern «


Muttereralm-Aussicht-Bank-Panoramasee
Wer würde hier nicht gerne liegen und die Aussicht genießen!
Muttereralm-Panoramasee-Speichersee-Bruecke-Tirol-Oesterreich

Egal ob im Sommer oder im Winter, für Aktivurlauber ist diese Gegend rund um die Mutterer Alm ein echtes Paradies. Du findest hier zahlreiche Wanderwege, einen Abenteuerspielplatz für Kinder, Rastplätze, abenteuerliche Singletrails und Bike-Strecken (zur Wanderkarte hier klicken). Im Winter erwarten dich hier Rodelbahnen, über 15 Pistenkilometer, spektakuläre Tiefschneeabfahrten und vieles mehr.


MUTTERERALMBAHN: Eine Berg- und Talfahrt kostet im Sommer 17,50€ für Erwachsene und im Winter 18€. Mit der Welcome Card Plus kannst du die Muttereralmbahn sogar kostenlos nutzen (mehr dazu hier).


Innsbruck-Outdoor-Aktivitaeten-Mutterealm-Aussicht
Diese Aussicht auf das Karwendelgebirge ist wirklich spektakulär
Innsbruck-Outdoor-Highlights-Muttereralm
Von dem See aus kannst du auf die Nordkette von Innsbruck schauen!

5. Action mit Mountain Carts

Wir hätten ja mit der Bahn zurück ins Tal fahren können, aber wir hatten richtig Lust auf Action! Wir entscheiden uns daher für die coolen Mountain Carts. Das sind große und massive Dreiräder, mit denen man die fünf Kilometer ins Tal bretten kann! Auf extra abgesperrten Wegen! Wie cool ist das denn!? Je nach Wagemut dauert die Fahrt ca. 15-20min und kostet 8€. Das Zweikreis-Bremssystem, Fangzäune, Banden und Helm sorgen für die notwendige Sicherheit. Wir hatten unglaublich viel Spaß, waren die ganze Zeit nur am Jubeln und Kreischen! Nach rund 15 Minuten waren wir zurück an der Talstation und fuhren weiter zu unserer nächsten Innsbruck Outdoor-Aktivität.


Mountain Carts: Einfach an der Muttereralm Bergbahn zur Station laufen, einen kleinen Zettel ausfüllen, Ausweis vorzeigen, bezahlen, einen Helm schnappen und ab auf die Mountain Carts (Mindestalter 10 Jahre, Mindestgröße 150 cm).


Muttereralm-Mountain-Cart-Fahrt-Innsbruck-Highlights
Mit diesen Carts ging es zurück ins Tal!
Muttereralm-Mountain-Cart-Fahrt-Innsbruck-Highlights-1
Mit gefühlt 100 Sachen ging es über die Piste

6. Ab auf die Nordkette

Nun wartete eine weitere tolle Outdoor-Aktivität in Innsbruck auf uns. Wie hieß es doch so schön? „Du warst nicht in Innsbruck, wenn du nicht auf der Nordkette warst“. Gesagt! Getan! Die moderne Hungerburgbahn brachte uns direkt von der Station „Congress“ in nur 30 Minuten von 560 auf 2.256 Meter Höhe. Die Fahrt endete an der Station „Hungerburg“, wo wir in eine Seilbahn umsteigen mussten. Unser erstes Highlight der Fahrt war die Überquerung des Flusses mit schöner Sicht zu den Bergen. Die Stationen der Hungerburgbahn* wurden übrigens von der Star-Architektin Zaha Hadid entworfen, welche sich von Gletschern inspirieren ließ.


Nordkette-Innsbruck-Hungerburgbahn.Congress-Station
Die Station „Congress“ der Hungerburgbahn in Innsbruck
Innsbruck-Highlights-Hungerburgbahn-Inn-Fahrt
Innsbruck Outdoor Aktivitäten – Mit der Hungerbahn zum „Top of Innsbruck“

Top of Innsbruck

Angekommen am „Top of Innsbruck“ eröffnete sich uns eine spektakuläre Sicht auf Innsbruck und dem Karwendelgirbe. Nur wenige Minuten zu Fuß trennten uns von wirklich schönen Aussichtspunkten, wie dem Karwendelblick oder dem Innsbruckblick. Der höchste Punkt befindet sich übrigens auf der Hafelekarspitze auf 2.334 Metern Höhe, welchen du schon nach rund 15 Minuten Fußweg erreichst. Von diesem Punkt aus hast du einen atemberaubenden 360°-Blick. Doch auch die Aussichten von den anderen Punkten sind grandios und eine Reise wert. Hätten wir mehr Zeit gehabt, hätten wir eine Wanderung unternommen. Aber was ja nicht ist, kann ja noch werden.


Nordkette-Innsbruck-Highlights-Hafelekar
Oben angekommen! Zu Fuß kannst du entspannt die Gegend erkunden!


Was dich vor Ort sonst noch erwartet: Klettersteige, Wanderwege, Pisten und Skylinepark, Geotrails, ein Panoramarestaurant und Shop (Station Seegrube), abenteuerliche Biketrails und Startpunkte für Paragliding und Drachenfliegen. Ganz egal, ob du nur einen kurzen Abstecher machst oder eine längere Wanderung planst, die Nordkette in Innsbruck ist definitiv ein MUSS! Die Bahnen fahren ganzjährig alle 15 Minuten. Das Ticket kostet online 38€ für Erwachsene, Kinder ermäßigt (hier online buchen*). Mit der Innsbruck City Card ist die Fahrt für dich sogar kostenlos.


Innsbruck-Nordkette-Karwendelblick-Aussicht
Nordkette Innsbruck – Gigantische Aussichten auf über 2200 Metern Höhe
Innsbruck-Outdoor-Aktivitaeten-Nordkette-Hafekelar-Aussicht
Innsbruck Outdoor Aktivitäten – Ausflug zur Nordkette

7. Klettern wie die Profis

Tirol ist ein Paradies für Kletterfreunde. Egal ob Klettersteig, Bouldern, Kletterhalle, Sportklettergarten oder Eisklettern – es gibt für jeden ein passendes Abenteuer. Für uns war ursprünglich ein Kletterkurs in einem Steinbruch geplant, wegen des nächtlichen Regens ging es für uns allerdings ins Kletterzentrum Innsbruck (KI). Das sollte dem Spaß jedoch keinen Abbruch tun, schließlich wurde dieses Zentrum erst 2017 eröffnet und gehört zu den größten und modernsten Sportkletteranlagen weltweit! Neben Hobbykletterern trainieren dort auch die Profis des Nationalteams. Erst 2018 fanden hier im Klettersportzentrum sogar die Kletterweltmeisterschaften statt.


UNFALL IM URLAUB?
Im Urlaub und auf Reisen kann immer mal etwas passieren. Wir raten dir unbedingt zu einer Auslandskrankenversicherung. Diese gibt es bereits ab 8 € im Jahr und erspart dir ganz böse Überraschungen und horrende Kosten.

» Auslandskrankenversicherung «


Innsbruck-Kletterzentrum-Aussenbereich
Innsbruck Outdoor Aktivitäten – Klettern im Kletterzentrum Innsbruck

Das Zentrum ist mit den riesigen Klettertürmen kaum zu übersehen. Als wir die Anlage erreichten, kletterten einige bereits fleißig an den Wänden, seilten sich ab oder lagen erschöpft auf dem Boden. Das Wort „Kletterhalle“ wird dem Zentrum gar nicht gerecht, denn die Größe der Anlage ist gigantisch:


  • ca. 3.900 m² Nutzfläche
  • davon 1.850 m² Seilklettern &
  • 1.100 m² Boulderbereich
  • 5.700 m² (!) Kletterwandfläche
  • ca. 500 Routen
  • mehr als 3.000 Sicherungen montiert
  • 30.000 Griffe wurden angeschraubt
  • Kosten: rund 12 Mio. €

Klettern-Innsbruck-Kletterzentrum-Kletterhalle
Es gibt mehr als 500 verschiedene Routen im Kletterzentrum
Kletterzentrum-Innsbruck-Indoor-KLettern
Höhenangst solltest du nicht unbedingt haben!

Für Anfänger, Fortgeschrittene & Profis

Mehr als 2 Stunden waren wir mit unserem Guide Matthias (staatl. geprüfter Berg- & Schiführer) im Kletterzentrum unterwegs und sind verschiedene Routen geklettert. Anfangs hatte ich (Bolle) noch etwas Respekt vor der Höhe (bis zu 20 Meter), doch die Angst legte sich schnell, da wir zu jeder Zeit sehr gut gesichert waren. Das ist eben auch der Unterschied zum Bouldern, wo du ohne Sicherung kletterst. Beim gesicherten Klettern traue ich mir deutlich mehr zu und klettere auch gerne mal in waghalsigen Höhen. Wir hatten auf jeden Fall sehr viel Spaß im Kletterzentrum und können dir eine Session dort nur ans Herz legen.


Preise Kletterzentrum: Die Tageskarte kostet 13,80€, es gibt aber noch andere Zeitkarten, welche natürlich günstiger sind. Vor Ort kannst du gegen eine Gebühr Schuhe, Seile, Helme und Gurte ausleihen. Mehr dazu hier: KI INNSBRUCK. Unsere Persönliche Empfehlung ▷ Guide Matthias Bader: Matthias.Bader@gmx.at


Innsbruck-Outdoor-Aktivitaeten-Klettern
Innsbruck Outdoor Aktivitäten – Klettern im KI
Innsbruck-Highlights-Kletterzentrum-Kletterhalle-Routen
Es gibt Routen für jeden Schwierigkeitsgrad – auch für Anfänger!

Fazit – Innsbruck Outdoor Aktivitäten

Was war das für eine tolle Reise? Surf-Sessions wie auf Bali, Trekking mit Islandpferden, Klettern wo auch Profis trainieren, aus eigener Kraft auf über 3000 Meter kraxeln… Innsbruck hat sich von einer wirklich abwechslungsreichen Seite gezeigt. Die Stadt hat uns sooo gut gefallen! Wir kommen definitiv wieder! Jeden Tag etwas anderes zu erleben hat unglaublich viel Spaß gemacht. Wenn du gerne in der Natur bist, wird dir Innsbruck mit Sicherheit gefallen.

Uns gefielen vor allem das vielseitige Angebot an Outdoor Aktivitäten, die wunderschönen Landschaften, der Blick auf die Berge und die sehr netten Menschen. Innsbruck selbst ist eine total entspannte und coole Stadt, welche mit vielen tollen Highlights auf dich wartet. Dazu findest du aber bald einen separaten Beitrag hier auf dem Blog. Wir können dir ein Urlaub in und rund um Innsbruck zu 100% weiterempfehlen!


Unsere Unterkunft in Innsbruck

Nach einer entspannten Anreise mit der Bahn checkten wir im schönen Design-Boutiquehotel Nala* ein, welches sich direkt im Stadtzentrum von Innsbruck befindet. Vom Hauptbahnhof aus sind wir nur 10 Minuten zu Fuß gegangen. Wir waren total gespannt auf unser Zimmer und den im Internet immer wieder gelobten Garten mit Teich. Das Hotel verfügt über ein Restaurant, Fitnesscenter und eine 24-Stunden-Rezeption. Nach unserem Check-In marschierten wir in Richtung Garten, um unser Apartment zu beziehen. Alle 57 Zimmer des Boutiquehotels sind völlig verschieden, individuell und wurden mit viel Liebe zum Detail eingerichtet.


Innsbruck-Highlights-Hotel-Nala-Garten-Lodge
Nala Hotel – Unser cooles Garten Apartment

Unser Garten Apartment verfügte über eine gemütliche Couch mit TV, eine Sitzecke mit Tisch und Stühlen, einen kleinen Schreibtisch, Küchenzeile mit Kühlschrank, Kaffeemaschine und Spülmaschine sowie ein gemütliches Bett hinter dem Badezimmer. Wir machten uns erst einmal einen Kaffee und schauten uns natürlich auch den wirklich schönen Garten und das stylische Restaurant an. Dieses Hotel liegt direkt im Zentrum, dennoch bekommt man davon gar nichts mit und man kann wunderbar abschalten. Das Hotel könne wir ebenfalls zu 100% weiterempfehlen.


Individualhotel-Nala-Innsbruck-Garten
Der idyllische Garten mit Teich und Sitzmöglichkeiten

Welcome Card für Innsbruck

Bereits ab zwei Übernachtungen bekommst du völlig kostenlos die sogenannte Welcome Card für Innsbruck. Mit dieser Gästekarte bekommst du kostenlosen und ermäßigten Eintritt zu zahlreichen Freizeitaktivitäten. Auch die Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und Bergbahnen ist teilweise kostenlos. Es gibt drei verschiedene Versionen der Welcome Card: Welcome Card (ab 2 Nächte), Welcome Card plus (ab 3 Nächte) und Welcome Card unlimited (ab 2 Nächte + 65€). Die beiden letzteren Versionen bieten zusätzlich noch weitere Vergünstigungen und Gratisfahrten. Mehr Infos dazu findest du hier: Welcome Card Innsbruck.


Innsbruck-Tipps-Welcome-Card-Gaestekarte
Innsbruck Reisetipps – Sparen mit der Welcome Card

Unsere Highlights der Welcome Card plus:

  • DreiSeenBahn in Kühtai (kostenlos)
  • Muttereralmbahn (kostenlos)
  • geführte Wanderungen & Wanderbus
  • Tiroler Abend von Juli – Oktober
  • 50% Ermäßigung für Badeseen & Schwimmbäder
  • 20% Rabatt für die Nordkettenbahn
  • und vieles mehr….

Sparen mit der Innsbruck Card

Wenn du genügend Zeit hast und viel in Innsbruck sehen möchtest, lohnt sich auch die Innsbruck Card. Mit dieser Karte kannst du für 24, 48 oder 72 Stunden die Stadt unsicher machen und von vielen Ermäßigungen und freien Eintritten profitieren. Der öffentliche Nahverkehr, der Sightseeing-Bus, verschiedene Bergbahnen und Sehenswürdigkeiten sind mit dieser Karte für dich kostenlos (hier bestellen). Mit der Karte kannst du zwischen 47€ und 159€ sparen!


GültigkeitsdauerPreis ErwachsenePreise Kids
24 Stunden49 €24.50 €
24 Stunden (light)32 €16 €
48 Stunden55 €27,50 €
72 Stunden66 €33 €

Tipps-Innsbruck-Card-Plus
Innsbruck Reisetipps – Ersparnisse zwischen 47€ und 159€

Highlights mit der Innsbruck Card:

  • kostenloser Nahverkehr
  • Kaiserliche Hofburg (Eintritt kostenlos)
  • Aussicht vom Stadtturm (kostenlos)
  • kostenlose Eintritt für die Swarovski Kristallwelten
  • Museum Goldenes Dachl (Eintritt kostenlos)
  • Bergisel-Sprungstadion
  • Schloss Ambras Innsbruck
  • Innsbrucker Nordkettenbahnen (kostenlos)
  • 3 Stunden Citybike
  • und vieles mehr…

Du möchtest keine Infos mehr verpassen?

Folge uns doch auf Facebook, Instagram oder auch Pinterest. Auf diesen Kanälen kannst du uns auch mit einer persönlichen Nachricht erreichen. Wir versuchen immer so schnell wie möglich zu antworten. Ansonsten kannst du uns jeder Zeit auch per E-Mail erreichen.

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Buchst oder kaufst du etwas über diese Links, bekommen wir eine kleine Provision. Für Dich sind die Produkte dadurch nicht teurer und es entstehen keinerlei Unkosten. Wir sehen es als kleines, liebes Dankeschön für unsere Arbeit und freuen uns über jede Unterstützung.

Schlagwörter:

2 comments

  1. Hallo Bolle und Marco,

    vielen Dank für die tollen Tipps für Innsbruck, da müssen wir auch noch unbedingt hin. Vor allem die Mountain Cars sehen sehr witzig aus.
    Liebe Grüße
    Tommy von travel-hunter.de

    1. Hey Tommy, Innsbruck war richtig richtig gut! Da wollen wir unbedingt noch einmal hin. Und die Session mit den Mountain Carts war so so gut und lustig, unbedingt mal machen 🙂

      Liebe Grüße zurück
      Bolle

Schreibe einen Kommentar

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe: Datenschutzerklärung