Indonesien ReiseplanungReiseblog

Kosten Bali – Was kostet eigentlich ein Monat auf der Insel?

Ubud-Hotel-Bali-Indonesien-The-Sowan-Pool

Wie hoch sind die Kosten auf Bali? Mit welchen Ausgaben musst du rechnen? Wir sagen euch! Es ist verrückt. Es ist verrückt, wie schnell die Zeit vergeht. Witzig, diesen Satz zu hören, hat mich damals genervt. Jetzt sag ich ihn selbst. Es ist einfach unglaublich, wir haben nun sieben Wochen auf der Insel der Götter gelebt, vor zwei Monaten sind wir in unser neues Leben aufgebrochen. In dieser Zeit haben wir viel erlebt, sehr viele Momente genossen und vielseitige Eindrücke gewonnen.

Aber wie viel hat uns der ganze Spaß eigentlich gekostet? Für einen besseren Vergleich zu den monatlichen Ausgaben in Deutschland, haben wir unsere Zahlen auf zwei Zeiträume eingeteilt (Woche 1 bis 4 und 5 bis 7). Dadurch sieht man schnell, wie hoch die monatlichen Ausgaben so in etwa sind. Die unten aufgeführten Ausgaben sind immer für zwei Personen gerechnet. Die Kostenübersicht beinhaltet die Ausgaben für das tägliche Leben. Flüge und Visakosten haben wir erst am Ende dieses Beitrags berücksichtigt.



KostenpunktGesamtkostenØ pro PersonØ pro Tag
Gesamtkosten 30 Tage1.252,00 €626,00 €20,86 €
Unterkünfte516,00 €258,00 €8,60 €
Essen & Trinken461,00 €230,50 €7,68 €
Transport (Roller/Taxi)153,00 €76,50 €2,55 €
Sightseeing13,00 €6,50 €0,21 €
Shopping26,00 €13,00 €0,43 €
Internet & Co-Working83,00 €41,50 €1,38 €

1. Wohnen auf Bali

Bis auf die ersten 4 Nächte haben wir ausschließlich in Airbnb -Unterkünften gewohnt. Die ersten Übernachtungen in den Hotels haben wir in das Tagesbudget gerechnet, obwohl ich diese von Bolle zum Geburtstag geschenkt bekommen hatte. Für die Buchungen bei Airbnb hatten wir Gutschein Codes genutzt, ohne hätten wir ca. 200€ mehr bezahlt.



Du hast noch keinen Account bei Airbnb? Mit unserem Einladungslink bekommst du direkt einen attraktiven Rabatt auf deine erste Buchung.

» Jetzt gratis Guthaben sichern «


→ Gesamtkosten in der Kategorie Wohnen: 516€



2. Verpflegung auf Bali

Hier sind alle Ausgaben für unsere Verpflegung aufgeführt, sowohl unsere Einkäufe im Supermarkt, als auch die Ausgaben, wenn wir auswärts Essen waren. Restaurantbesuche und Kochen hielten sich in etwa die Waage. Meistens hatten wir zwei größere Einkäufe pro Woche – an diesen Tagen haben wir unser Tagesbudget überschritten. Dafür hatten wir danach logischerweise Tage, an denen wir gar nicht einkaufen mussten und so mit dem Tagesbudget ausgekommen sind.


Du möchtest mehr über Ubud und Bali generell erfahren? Dann hole dir das wunderbare Buch von Indojunkie. 122 Things to Do in Bali zeigt dir alle Highlights und Insider der Insel.

» Jetzt Reiseführer bestellen «


Wir haben noch ein paar Preise aus dem Supermarkt notiert. Der Supermarkt (Pepito) zählt zu den teureren Märkten auf der Insel, auch weil er sehr viele westliche Produkte im Sortiment hat. Wir können euch nur raten auch in kleineren (einheimischen) Supermärkten einzukaufen und das Preisniveau zu vergleichen. So haben wir in einem einheimischen Supermarkt nur 12.000 IDR für 10 Eier (0,84€) und für Obst ca. 30% weniger bezahlt. Vergleichen lohnt sich also!


→ Gesamtkosten in der Kategorie Verpflegung: 461€


3. Transport

Auf der Insel der Götter ist das absolute Verkehrsmittel Nummer 1 der Roller! Den haben wir für 40.000 IDR (2,60€) pro Tag für 6 Wochen gemietet. Das soll laut verschiedenen Quellen sogar noch viel günstiger gehen, wir hatten aber nach zig Anbietern keine Lust mehr auf Feilschen und haben dann die 40.000 IDR pro Tag bezahlt.


Du möchtest in Indonesien kostenlos Geld abheben? Wir empfehlen dir die Kreditkarte der Santander Bank. Mit dieser kostenlosen Karten fallen für dich keinerlei Gebühren an.

» Jetzt kostenlose Kreditkarte sichern «


Hinzu kamen die Benzinkosten (ca. 7.500 IDR/ 0,50€ / Liter), Parkgebühren, die man an manchen Stränden bezahlen muss (2.000-5.000IDR/0,13€-0,34€/ Parkplatz) sowie wenige Taxifahrten. Sehr gute Erfahrungen haben wir übrigens mit UBER gemacht. Statt 150 bis 200.000 IDR für eine Taxifahrt haben wir nur 45.000 IDR über UBER bezahlt. Wir können diese App also sehr empfehlen!


→ Gesamtkosten in der Kategorie Transport: 153€


4. Sightseeing auf Bali

Uns beide würde ich eher in die Kategorie „Sightseeing-Muffel“ einordnen, entsprechend gering fallen auch die Ausgaben hierfür aus. Hier und da mal ein Tempel, Eintritt in den Monkey Forrest in Ubud etc. Insgesamt alles ziemlich überschaubar.


→ Gesamtkosten in der Kategorie Sightseeing: 13€


5. Extras/Sonstiges

Unter Extras sind alle Kosten aufgeführt, die gelegentlich anfallen, aber in keine spezifische Kategorie passen. Darunter fallen z.B. zwei gemietete Strandliegen (100K IDR/ 7€/Tag), Wäscheservice (20€/4x komplette Wäsche), geliehene Surfbretter (50K IDR/3,30€/2h), Fieberthermometer (12€) uns so weiter.


→ Gesamtkosten in der Kategorie Extras: 59€


6. Shopping auf der Insel

In dieser Kategorie berechnen wir alle Einkäufe die nicht Nahrungsmittel betreffen. Wir beide haben uns das Shoppen ziemlich abgewöhnt, schließlich wird man jedes neue Kleidungsstück irgendwann auf dem Rücken durch die Gegend tragen.


Du fragst dich, welche Kamera und Objektive wir auf unseren Reisen dabei haben? Dann schau dir gerne mal unseren Beitrag zur Fotoausrüstung an.

» Unsere Fotoausrüstung «


Außerdem fragen wir uns sehr intensiv, ob man das T-Shirt (oder was auch immer) WIRKLICH braucht. Denn: Minimalistisch Leben fetzt! Die 26€ fielen auch nur an, weil ich mir dank der geklauten Schuhe (Sri Lanka) auf Bali neue kaufen musste, sonst hätten wir hier keine Ausgaben gehabt. Nice!


→ Gesamtkosten in der Kategorie Shopping: 26€


7. Internet & Co-Working

Sehr interessantes Thema, besonders für digitale Nomaden. Wir haben bei der Buchung unserer Unterkünfte auf die Schnelligkeit des Internets geachtet, zumindest soweit es durch Bewertungen ehemaliger Gäste ersichtlich wurde. Und so haben wir glücklicherweise nur bei einer Unterkunft Pech gehabt und mussten in das „Dojo“ Co-Working Space in Canggu gehen. Hier bekommst du einen super Platz zum Arbeiten sowie schnelles und sichereres Internet. Die Mitgliedschaft pro Person kostet momentan:


  • 1h = 50.000 IDR (3,30€)
  • 1 Tag = 150.00 IDR (10€)
  • 1 Woche = 700.00 IDR (47€)
  • 2 Wochen = 1.200.000 IDR (80€)
  • 1 Monat = 2.000.00 IDR (133€)

Die Preise gelten nur für den Zeitraum der Renovierung, die dort gerade stattfindet. Bolle und ich haben einen kleinen Rabatt bekommen, deshalb haben wir etwas weniger bezahlt als die o.g. Preise.


→ Gesamtkosten in der Kategorie Internet: 83€ 


8. Gesamtausgaben für 4 Wochen

Wow, wir haben zusammen nur 1.252 € für vier geile Wochen auf der Insel der Götter ausgegeben! Dabei haben wir ausschließlich in coolen Unterkünften übernachtet, haben nur selten auf etwas verzichtet und hatten den geilsten Lifestyle, den man sich nur vorstellen kann (Frühstücken gehen, danach aufs Surfbrett steigen, in einer sehr schönen Villa wohnen etc.).


Lust auf eine coole Tour oder einen Ausflug in die Umgebung? Bei Get your Guide findest du eine große Auswahl mit tollen Highlights.

» Jetzt coole Tour buchen «


626 € pro Person für ein Monat und für solch ein Lebensstil! Das ist echt verrückt! Was hätten wir wohl in Deutschland für das Geld bekommen? Welcher Lifestyle ist mit 652 € in Deutschland möglich? Also ich hatte damals für mich alleine mehr als dreimal so viel Geld, bin ein ziemlich geiles Auto gefahren, hatte eine große Wohnung für mich alleine, ein riesigen TV an der Wand hängen. Aber war ich in der Zeit auch glücklicher? Fuck that shit! Heute lebe ich aus einem kleinen Rucksack, brauche nur 652€ im Monat und bin glücklicher als jemals zuvor!


→ Gesamtausgaben für vier Wochen und zwei Personen: 1.252 € (ergibt 41,73 € am Tag bzw. 626 € pro Person pro Monat)


9. Kostenübersicht Monat 2

So sieht also unsere Kostenübersicht für einen Monat auf Bali aus. Insgesamt waren wir jedoch 7 Wochen dort. In den weiteren 3 Wochen haben wir im Schnitt sogar weniger ausgegeben. Das hat verschiedene Gründe: Wir hatten keine teuren Hotels mehr, die unseren Schnitt vermasselt haben, Optimierungen beim Einkaufen, keine Taxifahrten (wenn dann haben wir UBER benutzt), keine Ausgaben bei sonstigen Einkäufen und Sightseeing.


Du möchtest noch mehr über Bali erfahren? Wir empfehlen dir das tolle Buch von Indojunkie. 122 Things to Do in Bali zeigt dir alle Highlights und Insider der Insel.

» Jetzt Reiseführer bestellen «


In der Kategorie Extras wurde zusätzlich die Ausgaben für den Ausflug nach Nusa Lembongan zusammengefasst (Anfahrt, Schorcheln ect.). Des Weiteren haben wir eine neue Kategorie eingeführt: Restaurantbesuche. Dadurch wollen wir analysieren wie oft wir auswärts gegessen haben und was uns das gekostet hat. Auch, um später einen Vergleich zum selber kochen ziehen zu können.

 Gesamtausgaben für drei Wochen und zwei Personen: 887 € (ergibt 40,32 € am Tag bzw. 443,50 € pro Person für 3 Wochen). Auf vier Wochen hochgerechnet wären wir bei 1.210 € gelandet, was 101 € weniger als in den ersten 4 Wochen gewesen wäre. Für 3 Wochen nur 443 €? Rechnet man jetzt noch einen Hin- und Rückflug dazu, könnte man dort locker für 1.000 € ganze drei Wochen Urlaub machen.

Das wäre mir dann doch lieber, als 14 Tage All-Inclusive Türkeiurlaub, der vermutlich 700 € kosten würde. Für das tägliche Leben gaben wir in 7 Wochen also zusammen 2.198 € aus. Die Flüge (PragDubaiSri LankaBali) kosteten für uns beide 894 € (One-Way). Visagebühren beliefen sich bisher auf insgesamt 90 €.



Am Ende kommen wir so auf eine Summe von 3.182€ also 1.591€ pro Person für 7 geile Wochen auf Bali!



Wir hoffen, dass dir dieser Beitrag weitergeholfen hat. Auf unserer Indonesien Länderseite findest du viele weitere Reisetipps und Reiseberichte (z.B. Sumatra, Thousand IslandsBaliUbud und Co.)

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe: Datenschutzerklärung