Indonesien BerichteReiseblogReisereporter

Nusa Penida – Sehenswürdigkeiten, Strände und Reisetipps

Nusa-Penida-Straende-Diamonds-Beach-Highlights

Bereit für eine große Portion Fernweh? Dann begleite Svenja im heutigen Reisereporter-Bericht auf die indonesische Insel Nusa Penida. Wir waren zwar auch mehrere Monate in Indonesien, haben es allerdings nicht auf diese Insel geschafft. Es ging mit dem Zug durch Java, wir waren auf Sumatra bei den Orang Utans, auf Nusa Lembongan und natürlich auch auf Bali. Wir freuen uns riesig, dass Svenja heute ihre besten Highlights und Reisetipps mit uns teilt. Erfahre, wie du auf die Insel kommst, wo sich die schönsten Strände und Aussichtspunkte befinden, wo du lecker Essen gehen kannst und vieles, vieles mehr. Viel Spaß bei Stöbern und Nachmachen!



Nusa-Penida-Karte-Map
Links Bali und rechts Nusa Penida mit den kleinen Inseln Nusa Lembongan & Nusa Ceningan
Karte von Openstreetmap (Lizenz: CC-BY-SA 2.0)

Anreise nach Nusa Penida

Um auf die schöne Insel Nusa Penida im Indonesischen Ozean zu gelangen, benötigst du einen Flug nach Denpasar auf Bali oder aber nach Lombok. Von Bali aus gelangst du am schnellsten mit einem Speedboot von den Orten Sanur oder Padangbai auf die wunderschöne Insel. Eine Überfahrt von den Gili-Inseln ist ebenfalls möglich. Von Lombok fahren Speedboote aus Bangsal in Richtung Nusa Penida. Wie überall gibt es unterschiedliche Anbieter zu unterschiedlichen Preisen, deshalb am besten vergleichen und handeln. Einen guten und fairen Preis bekommst du auch, wenn du direkt von deiner letzten Unterkunft aus buchst. Insbesondere sobald ein Transporter an den jeweiligen Ablegehäfen stattfindet, ist ein Kombiticket sinnvoll.


Du bist auf der Suche nach einer Kreditkarte für deine Indonesien-Reise? Wir können dir die Kreditkarte der Santander Bank empfehlen. Sie ist immer noch komplett kostenlos, es fallen keinerlei Gebühren im Ausland an.

» Jetzt kostenlose Kreditkarte sichern «


Faehre-Nusa-Penida-Transport-Boot
Anreise Nusa Penida – Ankunft auf der Insel mit der Fähre


Falls du vorhast, an den selben Hafen zurück zu kommen, dann bietet es sich an, direkt ein Rückfahrtticket zu kaufen. Für die Überfahrt solltest du etwas Geduld mitbringen, es sei denn, du hast eines der ersten Boote am frühen Morgen erwischt. Des Weiteren kann es bei starkem Wellengang, Wind oder Sturm auch sehr wacklig und unangenehm werden. Wer mit einem Speedboot anreist, muss seine Schuhe vor dem Einsteigen abgeben und wenige Meter zum Boot, bzw. zum Hafen durchs Meer laufen. Auf Nusa Penida selbst gibt es zwei Anlegestellen. Speedboote legen meistens am kleiner Hafen Pelabuhan Toyapakeh an. Falls du in Nusa Lembogan umsteigen musst, legst du am Hafen Buyuk an. 


Hafen-Nusa-Penida-Boote-Meer
Der Hafen von Nusa Penida

Sanur – Nusa Penida30 Minuten150.000 IDR (9 €)
Padang Bai – Nusa Penida45 Minuten200.000 IDR (13 €)
Bangsal – Nusa Penida2,5 Stunden350.000 IDR (23 €)
Gilis – Nusa Penida3 Stunden400.000 IDR (25 €)

Transport auf der Insel

Je nachdem, an welchem Hafen in Nusa Penida du strandest, findest du bereits unzählige Taxifahrer oder Rollerverleihstationen. Am besten du nimmst nicht direkt den erstbesten Taxifahrer, der dich anspricht. Laufe lieber 10 Meter weiter und sprich jemanden an, der nicht vorne am Anlegepunkt wie ein Geier auf die Touristen losgeht. Für eine Fahrt mit dem Taxi zahlst du je nach Entfernung zwischen 50.000 und 100.000 IDR (3,20 € bis 6,40 €).

Wenn du dir zutraust, mit Gepäck einen Roller zu fahren und die Insel auf eigene Faust erkunden möchtest, findest du am Hafen unzählige Rollervermieter, welche für 70.000 Rupie (circa 4,50 €) pro Tag Roller vermieten. Allerdings solltest du hierfür gute Fahrkenntnisse besitzen, denn die „Straßen“ im Osten, Süden und Westen sind katastrophal. Jeder Feldweg in Deutschland ist besser als die „Straßen“ auf Nusa Penida. Eine abrupt endende Straße, tiefe Schlaglöcher, Sand, Schotter oder ein felsiger Untergrund sind keine Seltenheit.


Rollerfahren-Nusa-Penida-Bali-Indonesien-Schotterstraße
Mit dem Roller unterwegs auf den Schotterstraßen von Nusa Penida

Auch solltest du genügend Zeit einplanen, denn für wenige Kilometer benötigst du gerne mal Stunden. Empfehlenswert ist es auch, in der Unterkunft nach einem Roller zu fragen. Die meisten Unterkünfte zaubern nämlich wie aus Geisterhand einen Scooter hervor. Aber achtet bitte darauf, immer mit Helm zu fahren und wirf einen Blick auf die Bremsen. Leider sind viele Scooter nicht in einem guten Zustand.

Falls dir die Straßenverhältnisse zu unsicher sind oder du es dir nicht zutraust mit einem Roller die Insel zu erkunden, ist das aber auch halb so wild. Du kannst dir für ca. 700.000 IDR (44,80 €) pro Tag einen privaten Fahrer nehmen. Es bietet sich an, hierfür mindestens zu viert zu sein, so dass man sich die Kosten teilen kann. Falls du also einen Driver möchtest, erkundige dich ebenfalls am besten in deiner Unterkunft. 


Unterkünfte auf Nusa Penida

Auf Nusa Penida gibt es eine riesengroße Auswahl an Unterkünften, welche sowohl von billig bis teuer reichen. Empfehlenswert ist es, sich eine Unterkunft im Norden der Insel zu nehmen. The Box Paradise* hat erst Anfang 2019 eröffnet und ist eine kleine aber schöne Unterkunft mit kleinen Häuschen und einem Pool. Das Cave Beach Bungalow* ist eine schlichte Unterkunft mit relativ großen Zimmern und einem kleinen Pool direkt am Meer. Im Batan Sabo Cottage* wohnst du in einem kleinen schnuckligen Häuschen. Und außerdem gibt es dort noch einen wunderschönen Infinity-Pool mit Weitsicht.


Nusa-Penida-Unterkuenfte-Meerblick
Blick von unserer Unterkunft aus direkt auf das Meer

Green Valleyab 14 € (hier buchen*)
The Box Paradiseab 30 € (hier buchen*)
Cave Beach Bungalowab 30 € (hier buchen*)
Boga Segara Villa And Restoab 38 € (hier buchen*)
Ogix Cliff Paradiseab 42 € (hier buchen*)
Batan Sabo Cottageab 60 € (hier buchen*)

Die schönsten Strände auf Nusa Penida

Es gibt unzählige tolle Strände und viele, die noch nicht entdeckt wurden oder aber leider nicht erreichbar sind. Da es auf Nusa Penida sehr viele Felsen und Klippen gibt, musst du wirklich sehr vorsichtig sein. Es gibt wöchentlich einige Unfälle und leider auch regelmäßige Todesfälle, weil Touristen die Strömung unterschätzen oder beim perfekten Bild die Klippen hinabstürzen. 


Atuh Beach

Der Atuh Beach befindet sich im Osten auf Nusa Penida. Der Weg dorthin ist mit dem Roller gut möglich. Am Ziel angekommen gibt es im Sand einen kleinen Parkplatz und es warten womöglich jede Menge Affen auf dich, in der Hoffnung, etwas Essbares abzustauben. Von oben hast du eine richtig tolle Aussicht und kannst mit Glück ein paar Schildkröten entdecken. Direkt gegenüber hinter der nächsten Klippe liegt der Diamonds Beach. Falls du ca. 20 Minuten bergab an den Atuh Beach laufen möchtest, kannst du auf der anderen Seite wieder bergauf laufen und kommst direkt zum nächsten Highlight. Allerdings sollten sowohl die Fußwege als auch die Dauer hierfür nicht unterschätzt werden. Wenn du es weniger sportlich magst, nimmst du deinen Roller und cruist innerhalb von 40 Minuten zum Diamonds Beach. 


Nusa-Penida-Tipps-Atuh-Beach
Blick auf den wunderschönen Atuh Beach auf Nusa Penida

Diamond Beach

Die letzten knapp 2 Kilometer zum Diamond Beach sind anstrengend, da die Straßenbedingungen hier bereits schlechter werden. Theoretisch gibt es einen großen Parkplatz, praktisch ist der allerdings für Roller nicht wirklich geeignet. Besser die letzten Meter zu Fuß gehen und den Roller auf befestigter Straße abstellen. Der Blick von oben lohnt sich definitiv und ist echt ein Traum. Der Abstieg an den Strand dauert ca. 20 Minuten und die letzten Meter sind mehr ein Klettern als ein Treppensteigen.


Viele fragen uns, welche Fotoausrüstung wir auf unseren Reisen dabei haben. Dafür haben wir einen umfangreichen Beitrag erstellt mit allen wichtigen Infos zu unseren Kameras und Objektiven. Viel Spaß beim Stöbern.

» Unsere Fotoausrüstung «


Nusa-Penida-Straende-Diamonds-Beach-Highlights
Nusa Penida – Der atemberaubende Diamonds Beach

Am besten trägst du hier festes Schuhwerk und klemmst dir deine Flipflops unter den Arm. Am Strand angekommen gibt es die Möglichkeit, über den Strand zu schaukeln (100.000 IDR für 4 Minuten), Bilder in einem Nest (75.000 IDR für 4 Minuten) zu machen oder im anliegenden Kiosk eine Kleinigkeit zu essen. Auch wenn der Strand wunderschön ist und das Meer für eine Abkühlung einlädt, solltest du hier auf keinen Fall schwimmen gehen. Die Strömung und die Felsen haben hier schon das ein oder andere Leben gekostet. 


Rumah Pohon „Tree House“

Auf dem Weg zum Diamonds Beach steht das berühmt berüchtigte Instagram Highlight – „Das Baumhaus“. Die Anfahrt ist sehr sandig und die letzten Meter musst du einige Treppen nach unten gehen. Auf dem Weg zum Baumhaus gibt es einige Nester, in denen du ein tolles Foto schießen kannst, allerdings wie schon geschrieben, nur gegen Bezahlung. Wer am Baumhaus angekommen ist, hat einen wunderschönen Blick in Richtung Diamonds Beach. Für ein Foto auf der Baumhaustreppe zahlst du wiederum ebenfalls ein paar Rupie. Wenn du deinen Urlaub schon weit im Voraus planst oder ganz viel Glück hast, kannst du dir über Airbnb* eine Nacht im Baumhaus gönnen. Kleiner Tipp am Rande: Zum Sonnenuntergang ist hier nicht mehr viel los und bezahlen muss man dann ebenfalls nicht mehr. 


Nusa-Penida-Nester-Instagram
Diese Nester sind beliebte Instagram-Spots für außergewöhnliche Fotos

Chrystel Bay

Der Chrystel Bay Beach ist einer wenigen Strände auf Nusa Penida, an welchen du direkt hinfahren kannst. Von dort aus starteten die Schnorcheltouren zur Manta Bay. Mit etwas Glück kannst du hier Mantas Unterwasser entdecken. Aber auch Haie und Delfine halten sich in dieser Bucht auf. Falls du vor hast, auf Nusa Penida schnorcheln zu gehen oder eine Bootstour zu unternehmen, rate ich dir diese morgens zu machen. Die Kosten für die Schnorcheltour am Manta Bay belaufen sich hier mit ein bisschen Verhandlungsgeschick auf 250.000 IDR pro Person (16 €). Vom Strand aus lässt es sich ebenfalls wunderschön schnorcheln. Allerdings solltest du hier nicht zu weit raus schwimmen. Dieser Strand ist zudem ein toller Platz um den Sonnenuntergang zu genießen. 


Du möchtest noch mehr über Indonesien erfahren? Dann hole dir den tollen Indonesien-Reiseführer vom Dumont-Verlag*. Auf über 570 Seite erfährst du alles über dieses Land und verpasst so keine Highlights mehr.

» Jetzt Reiseführer bestellen «


Nusa-Penida-Crystel-Bay-Strand-Boot
Am Strand der Crystel Bay auf Nusa Penida


Kelingking Beach

Eine der schlechtesten Straßen auf Nusa Penida führt dich zum Kelingking Beach. Deshalb fahre bitte vorsichtig! Lass dir Zeit und unterschätze die Strecke nicht. Um sich diesen Platz nicht mit unzähligen anderen Touristen teilen zu müssen, empfiehlt es sich wie so oft früh am Morgen oder später am Nachmittag eine Tour an den Kelingking Beach zu starten. Von oben hast du einen wunderschönen Blick auf die walförmige Bucht. Und mit etwas Glück kannst du kleine schwarze Punkte im Wasser erkennen. Hierbei handelt es sich um Mantas.


Nusa-Penida-Kelingking-Beach-Highlights
Dieses Motiv kennt wohl jeder? Der Blick auf den Kelingking Beach

Bitte achte beim Bestaunen der Bucht und beim perfekten Foto darauf, nicht zu nah an den Abgrund zu treten, denn auch hier gab es bereits Menschen, die für das perfekte Foto teuer bezahlt haben. Wenn du nach unten möchtest, musst eine kleine Wanderung in Kauf nehmen, die bitte nur mit festem Schuhwerk, ausreichend Zeit und genügend zu Trinken gemacht werden sollte. Entlang des Weges gibt es nur bedingt Geländer und außerdem solltest du für Hin- und Rückweg mindestens zwei bis drei Stunden einplanen. 


Angels Billabong & Brooken Bay

Das nächste Highlight sind die Buchten Angels Billabong und Brooken Bay. Beide befinden sich nur wenige Minuten voneinander entfernt. An der Bucht Angels Billabong besteht die Möglichkeit, in einer kleinen Bucht zu baden. Allerdings solltest du auch hier Ebbe und Flut beachten. Die Brooken Bay ist eine schöne Bucht, welche einmal umrundet werden kann. Baden sowie ein Abstieg ans Wasser ist hier nicht möglich. Achte auch hier auf die Klippen!


Du findest viele coole Unterkünfte auf Airbnb. Mit unserem Einladungslink kannst du dir einen Account anlegen und bekommst sofort 25€ von uns geschenkt. 

» Jetzt gratis Guthaben sichern «


Nusa-Penida-Brooken-Beach-Felsen
Der Brooken Beach auf Nusa Penida

Weitere schöne Strände: Suwehan Beach: Der Weg dorthin, sowie der Weg an den Strand sind sehr schlecht. Der Strand selber ist jedoch sehr schön. Kutampi Beach: Nicht gerade ein schöner Strand aber eines der
beliebtesten Ausflugsziele um die Unterwasserwelt zu entdecken. Pandan Beach: Ca. 20-25 Minuten vom Chrystel Bay entfernt befindet sich ein einsamer toller Strand. Allerdings ist der Weg dorthin ebenfalls nicht gerade der leichteste.


Nusa Penida Sehenswürdigkeiten

Auf der Insel gibt es jede Menge zu erleben und ich bin mir sicher, dass es noch ganz viel gibt, was ich nicht gesehen habe. Deshalb habe ich für dich meine persönlichen Highlights auf Nusa Penida zusammengefasst. Tipp: Die meisten Tagestouristen kommen zwischen 10 Uhr und 16 Uhr auf die Insel. Wenn du dir die schönsten Plätze nicht mit jeder Menge anderer Touristen teilen möchtest, empfiehlt es sich sehr früh morgens oder aber erst gegen Nachmittag zu starten.


Ausflug zum Manta Point

Der Manta Point befindet sich an der Südweste der Insel Nusa Penida und ist bekannt für die vielen wunderschönen Mantarochen. Man sagt, dass es wohl unmöglich wäre, hier keinen dieser hübschen Geschöpfe zu sehen. Genieße diesen Anblick, wenn die Rochen dahin gleiten und wie schwerelos durch das Wasser schweben. Einige dieser Rochen können bis zu 3 Meter Flügelspannweite haben, sie sind also gar nicht mal so klein. Solltest du dort auf Tauchgang gehen, kannst du sogar Oktopusse finden, Riffhaie oder Mondfische. Eine Tour zum Manta Point gibt es ab rund 450.000 IDR pro Person (29 €).


Trip nach Nusa Lembogan/Nusa Ceningan

Nusa Lembogan und Nusa Ceningan sind mit einer Brücke verbunden und können mit einer Fähre von Nusa Penida aus erreicht werden. Die Infrastruktur, insbesondere die Straßen, sind auf Nusa Lembogan und Nusa Ceningan deutlich besser. Außerdem gibt es einiges zu entdecken wie zum Beispiel die „Blue Lagoon“ oder auch den Norden mit einigen tollen Schnorchelspots. Bolle und Marco waren selbst 3 Tage auf der Insel und haben mit dem Roller alle Gegeneden erkundet. Schau dir am besten ihren Reisebericht dazu mal genauer an. Reisebericht Nusa Lembongan.


nusa-lembongan-ankunft-anreise-speedboot-min
Ankunft auf Nusa Penida mit der Fähre ab Bali

Tempelhöhle Goa Giri Putri

Wie wäre ein Besuch der faszinierenden Tempelhöhle Goa Giri Putri? Diese Sehenswürdigkeit von Nusa Penida befindet sich an der Nordküste, welche du ganz easy mit dem Roller erreichen kannst. Wenn du den Parkplatz erreicht und deinen Roller geparkt hast, folgen rund 100 Stufen nach oben bis du den Eingang zum Tempel erreichst. Gegen eine kleine Spende in Höhe von rund 1,50 € darfst du die Höhle betreten. Bestaune hier verschiedene Schreine, Tempelelemente und kleinere Statuen.


Aussichtspunkte aus Nusa Penida

Es gibt einige schöne Viewpoints auf der Insel, wie zum Beispiel die Aussicht vom Saren Cliff Point. Dieser befindet sich im Südwesten der Insel und erwartet dich mit einer wirklich spektakulären Sicht auf das Meer und die Klippen. Die Anfahrt zu diesem Aussichtspunkt ist beschwerlich, da die Straßen in keinem guten Zustand sind. Hier folgt Schlagloch auf Schlagloch. Fahre vorsichtig mit deinem Roller, damit du auch keinen platten Reifen bekommst. Doch am Ende muss man sagen, dass sie die Anfahrt lohnt.


Nusa-Penida-Highlights-Straende (1)
Aussicht auf den schönen Kelingking Beach auf Nusa Penida

Ein ebenfalls schöner Viepoint mit holpriger Anfahrt ist der Banah Sunset Point, welcher nicht weit vom Saren Cliff Point entfernt ist. Jetzt folgt noch etwas Skuriles, nämlich der sogenannte Teletubbie-Hügel von Nusa Penida. Hier erwartet dich eine grüne Hügel-Landschaft in den Bergen, welche eben an die TV-Kinderserie erinnert. Die Aussichten von dort oben über die sanften Hügel sind sehr schön und laden zum Relaxen ein. Fahre doch mal vorbei und schaue selbst, ob dich diese Kulisse an die Teletubbies erinnert.


Pepuyancan Waterfall

Wenn nicht gerade Trockenzeit herrscht, findest du mit dem Peguyangan Waterfall einen schönen Wasserfall mit einem anstrengenden und nicht ganz ungefährlichen Abstieg. Rund 500 blaue Stufen führen dich zu deinem Ziel. Sei aber nicht enttäuscht, wenn du dort angekommen bist. Hier erwarten dich mehr Schreine als Wasserfall. Dennoch lohnt sich der Besuch da du mit einem schönen Naturpool begrüßt wirst sowie einer unfassbar schönen Sicht über das blaue Meer.


Meine besten Reisetipps für Nusa Penida

Thema Geld & Tanken

Unterschätzt niemals die Sonne auf Nusa Penida, insbesondere wenn du mit dem Roller oder im Wasser unterwegs bist. Nimm ausreichend Geld mit denn es gibt nur zwei Geldautomaten auf Nusa Penida. Fahre immer vorsichtig mit deinem Roller, teste die Bremsen und setze immer einen Helm auf. Wer mit einem Roller unterwegs ist: Es gibt zwei große Tankstellen in der Nähe vom Hafen. Hier tankst du für ungefähr 7000 IDR (0.45€) pro Liter. An kleinen Tankstellen zahlst du in der Regel 10000 IDR (0.64€) pro Liter. Im Kiosk bezahlst du mit 25000 IDR (1,60€) pro Liter definitiv zu viel. Für den Notfall kannst du durchaus auch am Kiosk einen Liter in Plastikflaschen verpackt kaufen. Allerdings besteht hier die Gefahr, dass das Benzin mit Wasser gepanscht wurde.



Thema Baden & steile Klippen

Zum Thema Baden habe ich ja bereits schon einige Infos erwähnt. Ich möchte dir keines Falls Angst machen, aber achte auf die Strömung und unterschätze die Wellen am Strand nicht. Des Weiteren solltest du im Hinterkopf haben, dass es im Wasser sowohl Haie als auch Quallen gibt. Bisher gab es weder einen Haiangriff, noch gab es einen Vorfall mit einer Würfelqualle. Aber sag niemals nie. Auch solltest du für das perfekte Foto auf keinen Fall dein Leben riskieren. Achte auf den Abstand zum Abgrund der Klippen. Nusa Penida ist eine wunderschöne Insel, die viele tolle Klippen hat. Allerdings gibt es hier in den meisten Fällen kein Geländer, welches Touristen vor dem Abgrund schützt.


Nusa-Penida-Gefahr-Zaun-Abgrund
Nur manchmal gibt es diese sporadischen Zäune zur Sicherung

Thema Affen & Tsunamis

Wie an vielen anderen Orten in Indonesien gibt es auch auf Nusa Penida wilde Affen. Achte auf dein Essen, lass nichts unverschlossen am Roller zurück. Vermeide auch den Kontakt mit diesen Affen und füttere sie nicht. Um Menschenmassen zu vermeiden, solltest du vor 10 Uhr oder nach 16 Uhr auf Tour gehen. Parkgebühren liegen zwischen 10 Uhr und 16 Uhr bei 3000 bis 5000 IDR. Ein weiterer wichtiger Hinweis: Erkundige dich bei deiner Ankunft nach dem Fluchtweg im Falle eines Tsunamis. Diesen findest du entweder direkt in deiner Unterkunft oder aber am Straßenrand. Da Nusa Penida sehr bergig ist, musst du dir hier weniger Sorgen machen. Egal was du kaufst, immer handeln, sonst musst du definitiv zu viel bezahlen. 


Lombok-Tipps-Monkey-Forest
Vorsicht: Auch auf Nusa Penida gibt es wilde Affen!

Meine Restauranttipps

Es gibt unzählige Restaurants und Bars auf Nusa Penida. Ein paar wirklich tolle Restaurants, welche ich dir empfehlen kann, habe ich für dich nachfolgend aufgelistet:


  • Warung Lonto: wirklich sehr lecker und sehr günstig
  • Amok Sunset: etwas teurer, dafür hast du hier einen tollen Sonnenuntergang
  • Penida Colada Beach Bar: etwas teurer, eine Reservierung wäre hier sinnvoll
  • Lido Beach Bar: preislich normal und man hat einen tollen Blick

Beste Reisezeit Nusa Penida

Zwischen November und Februar herrscht in Nusa Penida Regenzeit, daher besteht die Möglichkeit, dass es zu dieser Zeit durchaus nass werden könnte. Juni bis Ende August gelten als Hauptreisezeit und es kann in dieser Zeit extrem heiß werden. Die beste Reisezeit für Nusa Penida sind die Monate März, April und Mai sowie September, Oktober bis November.


Fazit zu Nusa Penida 

Nusa Penida ist eine wunderschöne Insel und hat mich total fasziniert. Die Infrastruktur lässt oftmals zu wünschen übrig und ist deutlich schlechter wie auf Bali. Der Tourismus beschränkt sich ebenfalls vorwiegend auf die Tagestouristen und es gibt daher nicht so viele Supermärkte, Shops oder Restaurants wie auf Bali. Es lohnt sich aber definitiv ein paar Tage auf dieser wunderschönen Insel zu verbringen. Um ausreichend Zeit zu haben empfiehlt es sich mindestens vier oder fünf Tage auf der Insel zu bleiben.


Reisereporterin-Nusa-Penida-Reiseblog-Reisebericht

UNSERE HEUTIGE REISEREPORTERIN:
Svenja kommt aus Göppingen in Baden-Württemberg und reist schon seit Kindestagen. Jedes Jahr ging es mit dem Wohnwagen in den Urlaub, die Leidenschaft für’s Reisen wurde ihr also sozusagen bereits in die Wiege gelegt. Einer der wohl schönsten Momente war das Schwimmen mit Walhaien. Als nächstes reist Svenja nach Malaysia, möchte aber auch gerne mal nach Peru oder Kanada. Instagram: lass.mal.reisen


Wir hoffen sehr, dass dir dieser Reisereporter-Beitrag gefallen hat. Schaue dir gerne auch die anderen spannenden Geschichten unter dem Menüpunkt „Reisereporter“ an. Und natürlich freuen wir und auch, wenn du einen Blick in unsere Beiträge aus den anderen Ländern wirfst.


Du möchtest keine Infos mehr verpassen?

Folge uns gerne auf FacebookInstagram oder Pinterest. Hier kannst du uns auch mit einer persönlichen Nachricht erreichen. Wir versuchen immer so schnell wie möglich zu antworten. Ansonsten kannst du uns auch jeder Zeit per E-Mail erreichen.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe: Datenschutzerklärung