BLOGBEITRÄGE WELTWEIT

Kapstadt Sehenswürdigkeiten – Unsere TOP 16 Highlights & Reisetipps

Helikopterflug-Kapstadt-Suedafrika-Panorama-Rundflug

Heute möchte ich dir die top Kapstadt Sehenswürdigkeiten und Highlights vorstellen, damit du einen ersten Eindruck von der Stadt bekommst und davon, was dich hier im Süden Afrikas erwartet. Kapstadt ist hip, cool, kunterbunt und hat extrem viel Charme. Ich persönlich fühle mich in Kapstadt einfach immer wie zu Hause. Und auch Bolle und Marco waren schon einige Male in dieser Stadt und sind jedes Mal begeistert.

Doch warum ist Kapstadt eine so beeindruckende Metropole? Ich persönlich denke, dass es vor allem an den Bergen und dem Meer liegt, an den wuseligen Märkten, den traumhaft schönen Stränden, den hippen Cafés, dem milden Klima, der vielfältigen Tierwelt und den abwechslungsreichen Möglichkeiten liegt. Kapstadt verbindet alle Komponenten gekonnt miteinander, aber überzeuge dich am besten selbst davon.


Was du außerdem wissen solltest



Kapstadt Sehenswürdigkeiten

In der folgenden Karte haben ich dir die wichtigsten Kapstadt Sehenswürdigkeiten markiert. Es gibt natürlich noch so viel mehr zu entdecken, für einen ersten Überblick sollte diese Karte dennoch ausreichen. Mein Motto lautet wie immer: Lass dich einfach treiben! Kennst du noch andere Kapstadt Highlights, die man auf keinen Fall verpassen sollte? Lass es uns in den Kommentaren gerne wissen.


Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden



1. Tafelberg

Der Tafelberg gehört auf jeden Fall zu den top Kapstadt Sehenswürdigkeiten und ist sicher jedem ein Begriff. 1086 Meter hoch thront er über die Stadt und fasziniert seine Besucher jeden Tag aufs neue. Sein flaches Plateau und die manchmal überhängende Wolkendecke haben ihm zu seinem Namen verholfen, denn so sieht er aus wie ein Tisch, der mit einer Tischdecke eingedeckt ist. Eine Tafel eben. 

Du kannst entweder mit der Seilbahn bis hoch auf das Plateau fahren oder du nimmst einen der wunderschönen Wanderwege die u.a. aus dem Botanischen Garten Kirstenbosch starten und dich in mehreren Stunden auf den Tafelberg führen. Die Aussicht von ganz oben ist auf jeden Fall gigantisch, lass sie dir bloß nicht entgehen. Hier stellen wir dir 5 Routen auf den Tafelberg vor.



Die kürzeste Strecke liegt auf der Vorderseite (Platteklip Gorge) und ist sehr steil. In etwa 1,5-2 Stunden erreichst du über diese Strecke das Plateau. Ich persönlich finde die Routen der Rückseite (z.B. Skeleton Gorge Trail) wesentlich angenehmer und schöner. Oben angekommen, hast du einen atemberaubenden Blick über die Stadt, die umliegende Bergregion und das Meer. Ein Restaurant versorgt dich mit ein paar Snacks nach deinem anstrengenden Aufstieg. Zudem gibts dort auch einen Shop und ein Café. Mehr dazu hier: Kapstadts Outdoor Highlights.


Touren auf den Tafelberg:


ANREISE TAFELBERG
Mit der Buslinie 107 von MyCity Bus geht es bis zur Station „Kloof Nek“. Von hier aus pendelt die Linie 110 zwischen Lower Tafelberg und Upper Tafelberg, wo sich der Eingang zur Seilbahn befindet. Anders als angegeben, gibt es auch Busse der Linie 110, die zwischen Civic Center und Seilbahn pendeln. Alternativ kannst du auch wieder mit UBER, PKW oder Taxi anreisen.


2. Botanischer Garten Kirstenbosch

Einer der wohl schönsten Orte in Kapstadt ist definitiv der Botanische Garten in Kirstenbosch. Dieser liegt auf der Rückseite des Tafelberges und gilt als einer der schönsten Gärten der Welt. Auf dich wartet eine geballte Ladung an heimischen Pflanzen der Kapregion. Außerdem gibt es hier riesige Bäume und grüne Wiesen, die zum Picknick einladen. Auch erhältst du ganz viele Informationen über die Pflanzen, die Herstellung von Tee, Kaffee und Körben.



Seit 2014 gibt es auch einen 130 Meter langen Baumwipfelpfad, der dich 11 Meter über dem Boden durch die Baumkronen führt und dir tolle Aussichten beschert. Sehr empfehlenswert sind auch die zwischen November und April stattfindenden Konzerte unter freiem Himmel sowie die Kinoabende. Bolle und Marco waren mit Freunden bei der Filmvorführung „Into the Wild“. Buchen kannst du deine Tickets hier: The Galileo.


  • Adresse: Rhodes Dr, Newlands, Cape Town, 7735, Südafrika
  • Öffnungszeiten: Garten 8 – 19 Uhr (im Winter bis 18 Uhr)
  • Eintrittspreise: Erwachsene R220, Kinder 6-17 R40, Kinder unter 6 frei
  • Führungen: Mo.-Fr. 10, 11, 12 und 14 Uhr (Sa. & So. 10 und 11 Uhr)



3. V&A Waterfront in Kapstadt

Eine der größten Touristenattraktionen von Kapstadt ist die V&A Waterfront, die noch heute an die früheren Aktivitäten im Hafen erinnert. Die Victoria & Alfred Waterfront liegt zwischen Robben Island und dem Tafelberg mitten im Herzen des Arbeitshafens und ist trotz vieler Touristen ein charmanter Teil der Stadt.

Viele Restaurants, Handwerksmärkte, Unterhaltungsangebote, Essensstände, luxuriöse Hotels, Museen und eine große Shopping Mall machen die Waterfront zu einem belebten Ort. Von hier aus kannst du auch diverse Bootstouren und Ausflüge aufs Meer und nach Robben Island unternehmen oder mit dem Helikopter die Aussicht über Cape Town genießen.


NEUSTER CAFÉ TIPP
An der Waterfront gibt es das richtig coole Café The Yard Cape Town. Der Cappuccino schmeckt wunderbar und auch das Frühstück kann sich sehen lassen. Im Café selbst gibts auch einen coolen Shop, wo es Kaffee, Lebensmittel und Souvenirs gibt.



Beliebte Aktivitäten an der V&A Waterfront:


4. Signal Hill

Der Signal Hill ist einer der drei bekannten Berge oberhalb der Stadt. Er wird auch als „Körper des Löwen“ bezeichnet, da er unterhalb des Lion’s Head an diesen angrenzt und es daher so aussieht, als wäre er der Körper zum Kopf. 350 Meter ist der Signal Hill hoch und hat einen sehr flachen Gipfel. Eine Straße führt vor bis zum Aussichtspunkt, von dem aus du die Waterfront, Camps Bay, Clifton und natürlich die Stadt sehen kannst.

Da du bequem mit dem Auto hinauf fahren kannst, lohnt sich auch am Abend noch ein kleiner Ausflug um den Sonnenuntergang um die Lichter der Stadt zu bewundern. Falls du vor hast, Kapstadt aus der Luft zu sehen, kannst du vom Signal Hill aus auch Gleitschirmflüge machen (hier buchen*).


TIPP: SIGNAL HILL
Nimm für den Abend auf jeden Fall einen Pullover oder eine Jacke mit. Sobald die Sonne untergegangen ist, wird es recht frisch da oben. Täglich startet der Sunset Bus von der V&A Waterfront, bringt dich so auf den Hügel zum Sonnenuntergang und wieder zurück. Tickets hier: Sunset Bus Signal Hill.


5. Lion’s Head

Der Lions Head ist mit Abstand mein Lieblingsberg in Kapstadt, was wahrscheinlich daran liegt, dass man nur zur Fuß nach oben kommt und zum Ende der Wanderweg zu einem kleinen Klettererlebnis wird. Seinen Namen hat der 669 Meter hohe Zuckerhut bekommen, da seine Form an einen mächtigen Löwenkopf erinnert. Ein Rundweg führt dich in etwa 2 Stunden bis auf den Gipfel des Lion’s Head. Tine hat übrigens über ihre liebsten Tageszeiten für eine Wanderung auf den Lion’s Head berichtet.

Daher hast du den gesamten Aufstieg über eine wunderschöne Aussicht auf die umliegenden Stände, den angrenzenden Tafelberg, die Waterfront und das WM-Stadion. Besonders lohnt sich der Aufstieg kurz vor Sonnenuntergang, denn von dort oben hast du den schönsten Ausblick über Kapstadt. Kopflampe für den Abstieg nicht vergessen, denn runter geht es wieder über kleine Stahlsprossen und Leitern, bis du den entspannteren Wanderweg erreichst. Geführte Touren kannst du hier buchen*.


EMPFEHLUNG KREDITKARTE
Für deine Reise empfehlen wir dir eine kostenfreie Reisekreditkarte. Mit dieser kannst du deinen Mietwagen oder das Hotel buchen sowie vor Ort Geld abheben und bezahlen.
Sichere dir die kostenlose Kreditkarte

» Kostenlose Kreditkarte sichern «




6. Das bunte Bo-Kaap

Ein Bild, welches du sicher von dem einen oder anderen Reisführer kennst – Die bunten Häuserreihen von Kapstadt. Das Bo-Kaap Viertel gehört zu den top Kapstadt Sehenswürdigkeiten im Zentrum der Stadt. Einige der kleinen bunten Häuser wurden noch Mitte des 18. Jahrhunderts errichtet und ziehen heute jeden Reisenden in Kapstadt für einen kleinen Fotostop an. Regenbogennation, so hat Nelson Mandela Südafrika genannt und nirgendwo in Kapstadt wird dies deutlicher als in Bo Kaap.


MIETWAGEN GESUCHT?
Wenn du auf der Suche nach einem günstigen Mietwagen bist, empfehlen wir dir die Seite von billiger-mietwagen.de*. Dort findest du eine riesige Auswahl und super Preise. Seit vielen Jahren nutzen wir diese Plattform zum Buchen eines Mietwagens.

» Jetzt Mietwagen buchen «



Aktivitäten im Bo-Kaap:


7. Companies Garden

Der ehemalige Gemüsegarten, der früher für die Versorgung der Segelschiffe mit frischem Gemüse verantwortlich war, lädt heute sowohl Einheimische als auch Touristen ein, der Sommerhitze zu entkommen und den Tag im Schatten von exotischen Bäumen zu verbringen.

Der Companies Garden grenzt direkt an die Fußgängerzone und ist etwa 8 Hektar groß. Neben viel Grün kannst du hier auch viele interessante historische Gebäude bewundern, kleine Eichhörnchen beobachten, ein Picknick machen oder ins Jewish Museum oder in die SA National Gallery gehen.



8. Robben Island

Eine Insel, etwa 12 km von Kapstadt entfernt, die eine lange Geschichte zu erzählen hat. Ihre Berühmtheit erhielt die kleine Insel durch ihren bedeutenden Bestandteil an der südafrikanischen Geschichte, denn sie wurde während der Apartheid als Gefängnisinsel für die Gegner der Regierung genutzt. Seit 1999 ist Robben Island Teil des UNESCO Weltkulturerbes.

Der wohl berühmteste Häftling der Insel war über 20 Jahre lang Nelson Mandela. Eine Tour nach Robben Island kannst du außerhalb der Saison ganz entspannt an der Waterfront buchen. Dort legen mehrmals täglich Boote ab, die dich auf die weltbekannte Gefängnisinsel bringen.


TICKETS ROBBEN ISLAND
Du möchtest bereits vorab dein Ticket für die Insel buchen? Kein Problem, bei GetYourGuide bekommst du Fährtickets inklusive Museumsbesuch und Hoteltransfer für 60 € pro Person. Ticket hier buchen*.


Robben Island Kapstadt Sehenswürdigkeiten Touren

9. Camps Bay & Clifton

Die zwei wohl bekanntesten Strände Südafrikas liegen in Kapstadt unterhalb des Lions Heads. Camps Bay und Clifton Beach (1 bis 4) sind nicht nur zum Sonnen und Baden beliebt, sondern zählen auch zur teuersten und nobelsten Gegend in und rund um Kapstadt. An der Uferpromenade reihen sich stylische Cafés aneinander, in denen du am Nachmittag gemütlich einen Cappuccino genießen kannst.

Vor allem die junge Genration zieht es nach Camps Bay und Clifton, um hier zu surfen und ein wenig Luxus zu genießen. Ich persönlich finde ja, dass die Strände und die Uferpromenade mit den Palmen dieser Gegend ein wenig LA-Feeling verleihen. Viele gönnen sich hier übrigens auch eine schicke Airbnb-Wohnung mit Blick auf das Meer. Mehr dazu hier: Strände Kapstadt.


DU LIEBST TOLLE FOTOS?
In unserem Beitrag verraten wir dir alles über unsere Kameras, Objektive und Zubehör. Zudem bekommst du hier die besten Tipps für Fotografie-Anfänger.

» Unsere Fotoausrüstung «



10. Neighbourgoods Market

Im Herzen des Stadtteils Woodstock findet jeden Samstag von 9 bis 14 Uhr der bekannte Neighbourgoods Markt in der Old Buscuit Mill statt. Einen Besuch des Marktes solltest du auf keinen Fall bei deiner Kapstadt Tour auslassen! Es ist ein guter Ort um an einem Samstag Frühstück und Mittagessen unter einen Hut zu bringen. Genieße leckere Säfte, frisch gebackenes Brot, lokale und internationale Gerichte und süße Backwaren.

Dein Auge wird viel zu sehen und dein Gaumen ein Geschmackserlebnis bekommen. Außerdem bietet der Markt zahlreiche tolle Fotomotive und gemütliche Strohballen zum Ausruhen. Neben leckerem Essen kannst du in der Old Buscuit Mill auch kreative Designer in kleinen Shops und Werkstätten bestaunen.



Aber Kapstadt wäre nicht Kapstadt, wenn es nicht noch zahlreiche andere Märkte in der Stadt geben würde. Da gäbe es u.a. noch dem Green Market Square im Stadtzentrum (täglich geöffnet) wo du viele hübsche handgemachte Mitbringsel kaufen kannst (Bilder, Figuren, Schalen, Schmuck etc.).

Richtig coole ist auch der Bay Harbour Market welcher immer freitags bis sonntags stattfindet (Ort: Hout Bay). Mehr als 100 Stände locken mit zahlreichen Leckereien und einem super chilligen Vibe. Empfehlenswert ist zudem der Oranjezicht City Farmers Market, wo du immer samstags von 9 bis 14 Uhr Regionale Köstlichkeiten der Bauer erwerben kannst.



11. Sea Point Promenade

Die Sea Point Promenade erstreckt sich ganze 6 km lang von der Waterfront über den Green Point, entlang des Stadions bis nach Sea Point wo sich das bekannte Meeresschwimmbad befindet. Die Strecke bietet dir einen traumhaften Ausblick über das Meer und die Bergkette der 12 Apostel und eignet sich zudem vor allem in den Morgen- und Abendstunden als Joggingstrecke oder zum Inlineskaten. Täglich zwischen 10 und 22 Uhr kannst du übrigens entlang der palmengesäumten Promenade an zahlreichen Essensständen Halt machen (Mojo Market) und den Abend bei Live Musik von lokalen Künstlern genießen.



12. Helikopterflug über Kapstadt

Kapstadt einmal von oben sehen? Das war auch ein Traum von Bolle und Marco, den die beiden sich Ende letzten Jahres auf einer ihrer vielen Südafrikareisen erfüllten. Ein Erlebnis, welches du dir auf keinen Fall entgehen lassen solltest. Die Berge, das Meer, die Strände rund um Kapstadt und das Stadion einmal aus der Vogelperspektive zu sehen war ein unbeschreibliches Ereignis für die beiden. Unseren ausführlichen Beitrag findest es hier.



Einen Helikopter Rundflug kannst du u.a. online bei Cape Town Helicopters* zwischen R2000 und R5800 buchen und zwischen mehreren Routen wählen. Das Personal und die Piloten sind unglaublich nett und es läuft alles reibungslos ab. Starten wird dein Abenteuer dann an der V&A Waterfront und du wirst aus dem Staunen nicht mehr rauskommen, versprochen!


13. Die wunderschöne Kaphalbinsel

Kapstadt selbst ist ja schon ein Hingucker, so aber auch die Umgebung der Kap-Halbinsel. Rund um Kapstadt gibt es so viel zu entdecken, du solltest dir mindestens 2 bis 3 Tage dafür Zeit nehmen. Angefangen vom legendären Chapmans Peak Drive, einer der schönsten Panoramastraßen der Welt.

Hier warten zahlreiche atemberaubende Viewpoints auf dich. Weiter geht es vorbei am Llandundo Strand, an Hout Bay, am langen Noordhoek Beach bis zum Kap der Guten Hoffnung, wo dich meterhohe Wellen, steile Klippen, ein starker Wind und wilde paar Baboons (Affen) erwarten.



Im Cape of Good Hope National Park kannst du einige Wanderungen unternehmen, wie z.B. die Wanderung entlang des „Shipwreck Trails“ (Startpunkt: Olifantsbos Beach) oder eine Badepause machen an der Buffels Bay. Mit etwas Glück kannst du hier sogar Wale in der False Bay beobachten, auch wenn sich diese weiter vom Land entfernt aufhalten.

Dann geht die Fahrt weiter bis nach Simon’s Town zum Boulders Beach, wo eine riesige Pinguinenkolonie auf dich wartet (günstiger übrigens in Betty’s Bay). In St. James und im Surfer-Örtchen Muizenberg kannst du die bekannten bunten Strandhäuschen erkunden und fotografieren. Schnappe dir hier auch ein Surfbrett und schmeiß dich in die Wellen.



Touren zur Kap-Halbinsel:


14. Weinroute in Constantia

Du musst gar nicht weit fahren, um leckere Weine zu probieren. Direkt vor den Toren Kapstadt befindet sich Constantia, wo du neben den Weinanbaugebieten auch viele luxuriöse Villen findest. Hier an den östlichen Hängen des Tafelberges kann der Wein sehr gut gedeihen und für dich bedeutet das, einige Weingüter zu besuchen. Touristen mögen vor allem die sogenannte Constantia Wine Route, welche dich zu verschiedene Weingütern führt (Buitenverwachting, Steenberg, Klein Constantia uvm.).


Weintouren ab Kapstadt:



15. Top Museen in der Stadt

Wenn du etwas mehr Zeit hast, solltest du auf jeden Fall eines der vielen Museen besuchen. Sehr interessant und teilweise schockierend ist das District Six Museum, welches dir einen Einblick in die Zeit der Apartheid gibt. Im Iziko South African Museum erfährst du mehr über die Naturgeschichte und Anthropologie Kapstadts. Sehr beliebt ist auch das Zeitz Mocaa Museum an der Waterfront, welches als eines der größten Museen für zeitgenössische afrikanische Kunst weltweit gilt. Mehr Museen gibts hier: Tripadvisor – die top Museen in Kapstadt.



16. Woodstock erkunden

Während unserer letzten Reise (Winter 2022/2023) haben wir uns auch den Stadtteil Woodstock im Rahmen einer geführten Tour angeschaut. Die 2-stündige Graffiti-Tour* hat uns sehr gut gefallen, denn wir haben nicht nur jede Menge Street Art entdeckt, sondern auch coole Straßen und Geschäfte.

Wir schlenderten ganz gemütlich mit unserem Guide durch die Gassen Woodstocks und entdeckten wirklich einzigartige Wandbilder. Unser Guide erzählte uns mehr über die Kunstszene und über Künstler, welche sich dort verewigten. Woodstock hat sich in den letzten Jahren ganz schön gemacht und kann sich durchaus sehen lassen. Wir fanden es echt cool dort! Hier geht’s zur Tour*.



Kapstadt Sehenswürdigkeiten mit Bus

Wirklich zu empfehlen sind die Touren mit den roten Touristenbussen. Die Busse bedienen nämlich unterschiedliche Strecken (rot, blau, gelb, grün, lila) welche dich zu fast allen Highlights bringen, ganz egal ob Botanischer Garten, Waterfront oder zum Signal Hill. Bolle hat schon vor vielen Jahren diese Tour an zwei Tagen (rot & blau) gemacht und war total begeistert.

Wenn du also keinen Mietwagen hast, keine Lust auf die öffentlichen Verkehrsmitten und ein Taxi dir zu teuer ist, sind diese Touri-Busse einfach perfekt, um einen ersten Eindruck von Kapstadt zu bekommen. Tickets gibt es hier: Kapstadt Bustouren*. Hier gibts außerdem die Karte mit den verschiedenen Routen und Highlights: Übersichtskarte.




Anreise Kapstadt

Du möchtest auch endlich mal nach Kapstadt und die Stadt selbst sowie du Umgebung erkunden? Worauf wartest du dann noch? Aktuell kannst du mit Lufthansa und SAA direkt ab München und Frankfurt nach Johannesburg oder Kapstadt fliegen. Mit Umstieg kannst du auch mit Iberia, KLM, Swiss, British Airways, Turkish Airlines oder Air France fliegen.

Die Flugzeit beträgt in den meisten Fällen rund 10 bis 11 Stunden bis Johannesburg uns bis nach Kapstadt 12 bis 13 Stunden. Bolle und Marco sind schon mit Lufthansa, Emirates und SAA sowie mit Ethiopian Airlines nach Südafrika geflogen und waren mit allen Flügen rundum zufrieden.


Beste Reisezeit für Kapstadt

Kapstadt kannst du generell das ganze Jahr über besuchen, die beliebtesten Monate sind jedoch Dezember, Januar und Februar. Nicht zu empfehlen ist die Zeit von Mitte Dezember bis Mitte Januar, da die Südafrikaner selbst Urlaub/Ferien haben und es wirklich überfüllt in und rund um Kapstadt ist.

Zu dieser Zeit erwarten dich sommerliche Temperaturen, eine geringe Luftfeuchtigkeit und weniger Niederschlag. Natürlich sind aber auch die Monate Oktober, November, März und April empfehlenswert, da du die Hochsaison umgehst und das Klima nicht mehr so heiß ist.

Wenn du Kapstadt und Umgebung erkunden möchtest, empfehlen wir dir den südafrikanischen Frühling und Herbst. Recht frisch und nass wird es in Kapstadt und Umgebung in den Wintermonaten zwischen Juni und September. Mehr dazu kannst du hier nachlesen: Beste Reisezeit Südafrika.


Unterkünfte in Kapstadt

Wir lieben die Stadt und vor allem die vielen tollen Airbnb-Angebote. Bisher haben wir so immer eine richtig coole kleine Wohnung gefunden. Stöbere zudem auch bei Booking.com* umher, du wirst dort eine riesige Auswahl an coolen Hostels und Hotels finden.

Uns fällt bei jeder Reise die Entscheidung nie leicht, da es einfach ein Überangebot an Unterkünften gibt. Wenn du eine Empfehlung hast, schreibe sie super gerne für alle anderen mal in die Kommentare. Etwas weiter unten haben wir dir ein paar coole Hotels herausgesucht und verlinkt.


UNTERKUNFT GESUCHT?
Für deine Unterkunftssuche empfehlen wir dir die Plattform Booking.com*. Hier buchen wir schon seit vielen Jahren unsere Unterkünfte und sind immer sehr zufrieden mit den Angeboten und Preisen.

» Buche hier deine Unterkunft «



Name der UnterkunftStadtteilPreis pro Doppelzimmer
Icon Luxury Apartments*City Bowl65€ pro Nacht
InnsCape on Castle Hotel*City Bowl68€ pro Nacht
Daddy Long Legs Art Hotel*City Bowl74€ pro Nacht
The Grey Hotel*Waterkant97€ pro Nacht
Signal Hill Lodge*Bo-Kaap98€ pro Nacht
Bliss Boutique Hotel*Milnerton125€ pro Nacht
Alphen Boutique Hotel*Constantia164€ pro Nacht

Reiselektüre

Wir können dir den Reiseführer von Stefan Loose* sehr ans Herz legen sowie den Guide vom Dumont Verlag*. Mit beiden Reiseführern sind wir seit Jahren schon super zufrieden und stöbern immer gerne in diesen Büchern umher. Noch mehr Reiseführer über Kapstadt und die Garden Route findest du hier: Die besten Kapstadt Reiseführer.


Kleines Kapstadt-FAQ

Lohnt sich eine Reise nach Kapstadt?

Auf jeden Fall! Kapstadt hat unglaublich viel zu bieten, auf dich warten zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Highlights. Auch rund um Kapstadt gibt es jede Menge zu sehen. Freue dich auf tolle Strände, bunte Märkte, Wildlife, leckeres Essen, freundlich Menschen und vieles mehr.

Wie viele Tage sollte ich für Kapstadt einplanen?

Wir empfehlen dir mindestens 4 bis 5 Tage, um einen ersten Eindruck von der Stadt zu bekommen. Du könntest aber auch problemlos 2 Wochen hier verbringen, ohne das es langweilig wird.

Ist Kapstadt eine sichere Stadt?

Kapstadt ist eine Großstadt, die Sicherheitslage hat sich in den letzten Jahren jedoch stark verbessert. Tagsüber kannst du problemlos durch die Stadt laufen. Nachts solltest du vor allem die nicht-touristischen Gegenden meiden. Das Gefälle zwischen Arm und Reich ist in Kapstadt enorm und die Kriminalitätsrate vor allem in den Townships sehr hoch. Mehr dazu hier: Sicherheit in Südafrika.

Wann ist die beste Reisezeit für Kapstadt?

Wir empfehlen dir die Monate Oktober, November, Dezember, Januar, Februar und März, da du zu dieser Zeit angenehme Temperaturen (bis 27°C ) und viele Sonnenstunden pro Tag (bis 11 Stunden) erwarten kannst. Mehr dazu hier: Beste Reisezeit Südafrika.


UNSERE KAFFEEKASSE
Du bist gerne hier auf unserer Seite, hast schon oft unsere Tipps genutzt und magst unsere Inhalte, Geschichten, Bilder und Videos? Wir haben hier eine kleine virtuelle Kaffee-Kasse aufgestellt, welche du gerne füllen darfst. Dieses Trinkgeld spenden wir an Tierschutzorganisationen. Von Herzen DANKE!

» Unsere Kaffeekasse «


Folge uns gerne auf Facebook, Instagram, Pinterest, Youtube und Co. für noch mehr Reisetipps und Inspiration. Solltest du Anmerkungen, Feedback oder Fragen haben, schreibe uns dort gerne eine PN. Wir versuchen schnellstmöglich zu antworten.

In diesem Beitrag verwenden wir sogenannte „Affiliate Links“ (Werbelinks). Diese leiten dich zu Produkten und Dienstleistungen, welche wir dir zu 100% empfehlen können. Solltest du über diese Links etwas buchen/kaufen, erhalten wir als Dankeschön eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch aber keine weiteren Kosten. So können wir auch weiterhin all unsere Inhalte, Bilder und Videos völlig kostenfrei für dich anbieten.

4 Kommentare

  1. Hallo zusammen,

    wir planen für nächstes Jahr Südafrika zu bereisen und sind auf der Suche nach Informationen auf eure Seite gestoßen. Wir sind bei weitem noch nicht durch mit Allem, haben aber jetzt schon tolle Informationen, Wichtiges und Interessantes gelesen und möchten uns jvorab schon mal bedanken, für die ganzen Infos, Tipps und Ratschläge. Ein Highlight auf eurer Seite sind natürlich die wunderschönen Fotos.🤗

    Liebe Grüße von
    Nina und Markus

    1. Hey ihr beiden, vielen herzlichen Dank für die lieben Worte! Das freut uns total, dass ihr auf unserer Seite gelandet seid. Wir wünschen Euch eine gigantisch schöne Reise. Südafrika ist ein tolles Land, es wird euch bestimmt gefallen.

      Liebe Grüße
      Bolle & Marco

  2. Hey, eure Seite hilft mir super weiter bei der Südafrika Reiseplanung :)! Würdet ihr einen Mietwagen in Kapstadt empfehlen oder lieber mit den öffentl. Verkehrsmitteln unterwegs sein? Wie ist denn die Parksituation, sofern man sich für einen Mietwagen entscheidet? Lg

    1. Hey Celia, wenn du nur Kapstadt erkunden möchtest, kannst du mit UBER oder auch den Hop-On-Hop-Off-Bussen gut von A nach B kommen. Da braucht man kein Auto unbedingt. Möchtest du aber auch rund um Kapstadt und die Garden Route erkunden, ist ein Auto unerlässlich meiner Meinung nach. 🙂 Parken ist im Stadtzentrum sicher nicht ganz so einfach, aber man findet immer was. Am besten aber immer auf bewachten Parkplätzen parken.

      Liebe Grüße
      Bolle

Schreibe einen Kommentar

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe: Datenschutzerklärung