ReiseblogSüdafrika Reiseberichte

Kap-Halbinsel in Südafrika – Tagestour inkl. Highlights & Insidertipps

champans-peak-drive-suedafrika-kaphalbinsel

Die Kap-Halbinsel in Südafrika bietet wunderschöne Küstenstraßen mit herrlichen Ausblicken und bietet sich perfekt für einen Roadtrip. Es gibt über 63 Strände rund um Kapstadt, über 560 Weingüter und endlos viele Restaurants. Pinguine in Afrika? Oh ja, here we go! Wie soll man da nur entscheiden…

Ich empfehle immer sich selbst ins Auto zu setzen und einen Roadtrip auf eigene Faust zu machen. Natürlich kannst du dich einer geführten Tour* anschließen, aber damit wärst du immer an genaue Abfahrtzeiten gebunden und kannst nie spontan ein wenig länger bleiben. Also pack die Abenteuerlust ein, wir gehen auf einen Roadtrip und klappern alle Highlights der Kap-Halbinsel ab! 

Tipp: Solltest du allein unterwegs sein, frag doch mal in einem Backpacker-Hostel rum, es finden sich sicherlich andere Reisende, die die gleiche Idee haben. Einen Mietwagen kannst du zudem auch für einen tag mieten und losziehen!




Allgemeine Infos zur Kap-Halbinsel in Südafrika

Die Kap-Halbinsel ist eine große Landzunge, die sich von Kapstadt aus nach Süden zieht. Hier gibt es viele kleine Orte und Stadtteile zu entdecken, die zumeist am Meer liegen, umsäumt von den Bergen des Table Mountain National Parks auf der einen Seite und wunderschönen Stränden auf der anderen. Entgegen den Mythen, nein, dies ist nicht der Ort wo der Atlantische und der Indische Ozean aufeinandertreffen. Dies ist auch nicht der südlichste Punkt Afrikas. Dieser Ort befindet sich in Cape Agulhas, etwa 3 Autostunden von Kapstadt entfernt. 

Aber die Spitze der Kap-Halbinsel ist der süd-westlichste Punkt von Afrika. Historisch gesehen ist „Cape Point“ oder „Cape of Good Hope“ eine der gefährlichsten Seefahrerstraßen und unendlich viele Wracks liegen dort vor der Küste. Teilweise kann man diese auch von Land aus sehen oder auf einem Tauchgang mit einer der Tauchschulen in Kapstadt besuchen. Die nachfolgende Karte zeigt die Kap-Halbinsel und enthält bereits einige meiner Highlights.


Kap-Halbinsel Südafrika Karte
Übersichtskarte der Kap-Halbinsel in Südafrika (Quelle: Sanparks.org)

Vorbereitung und Planung

Viel vorzubereiten gibt es für diesen Roadtrip zur Kap-Halbinsel eigentlich nicht. Du brauchst ein Auto und ein wenig Benzin, um die Tour von rund 150 km Strecke zu fahren. Da du zwischen Beach und Felsen wechselst, bietet es sich auch an, 2 paar Schuhe (Wanderschuhe oder Laufschuhe und FlipFlops) mitzunehmen. Ansonsten ein wenig Kleingeld, Sonnencreme, Hut, Jacke, Wasser und ganz wichtig, Snacks.

Ich empfehle dir die Route in Richtung Osten zu starten, viele geführte Touren* fahren andersherum, aber so kannst du am Ende deiner Tour den Sonnenuntergang am Meer sehen. Am besten fährst du gegen 8:30 Uhr los. Das erste Highlight lässt nämlich auch gar nicht lange auf sich warten.


MIETWAGEN GESUCHT?
Wenn du auf der Suche nach einem günstigen Mietwagen bist, empfehlen wir dir die beiden Seiten von billiger-mietwagen.de* und mietwagen-check.de*. Dort findest du eine riesige Auswahl und super Preise. Seit vielen Jahren nutzen wir diese beiden Plattformen zum Buchen eines Mietwagens.

» Jetzt Mietwagen buchen «


1. Das Weingut Groot Constantia

Du beginnst den Tag natürlich, wie soll es anders sein, auf einem Weingut! Dein erster Stopp ist das Groot Constantia, das ältesten Weingut Südafrikas. Ich empfehle dir schon gegen 9 Uhr da zu sein oder sogar vorher einen Tisch im Jonkershuis zu reservieren. Hier gibt es nicht nur guten Wein und viel Geschichte, sondern auch sehr gutes Frühstück mit einer perfekten Aussicht über die Weinberge bis hin nach Muizenberg. Mein Tipp zum Frühstück: Eggs Provencal oder Smashed Avo on Sourdough.



Nach dem Frühstück kannst du einen Verdauungsspaziergang über das Weingut machen und ganz vielleicht landet man dabei sogar im Wine Tasting Room. Im Groot Constantia wird unter anderem auch ein Wine and Chocolate Pairing angeboten und das Glas mit dem Groot Constantia Aufdruck darf man sogar behalten. Mein Tipp: Das Wine and Chocolate Pairing kann man sich gut teilen, denn es reicht auch für zwei Personen. Nachdem der Magen voll und die Seele zufrieden ist, geht es endlich wieder los und die Route führt dich weiter nach Süden zum ersten Strand für heute.


EMPFEHLUNG KREDITKARTE
Für deine Reise empfehlen wir dir eine kostenfreie Reisekreditkarte. Mit dieser kannst du deinen Mietwagen oder das Hotel buchen sowie vor Ort Geld abheben und bezahlen.
Sichere dir die kostenlose Kreditkarte

» Kreditkarte sichern «


Kap-Halbinsel Südafrika Weingut Groot Constantia
Die Kap-Halbinsel in Südafrika – Groot Constantia

2. Surf-Mekka Muizenberg

Der kleine Surfer-Ort Muizenberg ist der perfekte Ort für einen weiteren kleinen Spaziergang am Wasser. Beobachte die Surfer, teste die Wassertemperatur mit deinen eigenen Füssen und mach dich auf den Weg zu den wahrscheinlich meistfotografierten Umkleidekabinen der Welt. Wenn du noch weiterlaufen möchtest und noch Zeit hast kannst du den Spaziergang auch ein wenig ausdehnen, denn von hier aus gibt es einen Küstenweg bis nach Kalk Bay.


Kap-Halbinsel Südafrik Muizenberg
Kap-Halbinsel in Südafrika – Stop in Muizenberg am Strand

Wenn du es heute nicht schaffst, gar kein Problem, denn dies ist auch ein schöner Spaziergang für einen Tagesausflug , solltest du überlegen noch einmal nach Muizenberg zurückzukommen. Die rund 3,5 km sind schnell gelaufen, je nach Wasserstand kannst du aber schon mal nasse Füße bekommen. Unterwegs kommst du am St. James Beach und am Dalebrook Tidal Pool vorbei. Wenn du diese Strecke nicht laufen möchtest oder wenn das Wasser zu hochsteht, kannst du natürlich auch mit dem Auto weiter nach Kalk Bay fahren. Die weitere Route würde dich sowieso hierher führen. 


muizenberg-suedafrika-st-james-coastal-walk
Unterwegs St. James Coastal Walk zum St. James Beach

3. Kalk Bay

Kalk Bay ist ein ganz besonderer Ort. Dieses kleine Fischerdörfchen hat viel zu bieten. Angefangen vom kleinen süßen Hafen mit seinem Leuchtturm, seinen Seehunden und Möwen. Vor Ort gibt es das berühmte Kalkys, die wohl authentischste Fischbude Kapstadts. Hier landet der Fisch direkt vom Meer auf dem Tisch, frischer geht es nicht. Mein Tipp: Solltest du schon wieder Hunger haben, auf jeden Fall hier Fish & Chips essen; authentisch südafrikanisch: Snoek & Chips (wer keinen Snoek mag, es gibt auch Hake oder Calamari). Bitte deine Reste nicht an die Möwen verfüttern. Man kann immer alles einpacken und für später mitnehmen.


UNFALL IM URLAUB?
Im Urlaub und auf Reisen kann immer mal etwas passieren. Wir raten dir unbedingt zu einer (Auslands)-Krankenversicherung. Diese gibt es bereits ab 8€ im Jahr und erspart dir ganz böse Überraschungen und horrende Kosten.

» Auslandskrankenversicherung «



Wenn du noch Zeit hast, spaziere durch den kleinen Ort, lass dich von den kleinen Hippie Geschäften inspirieren oder schau in der einen oder anderen Art Gallery vorbei. Keine Zeit? Kein Problem: Hier kann man auch problemlos einen ganzen Tag verbringen. Komme doch einfach noch einmal wieder her. Wenn dir nach dem Frühstück noch nicht wieder nach einer vollen Mahlzeit ist, dann kann ich dir auch diese kleine Bäckerei empfehlen: Olympia Bakery. Der kleine rustikale Laden mit der charakteristischen roten Tür befindet sich ganz versteckt am Parkplatz auf der anderen Seite der Straße um die Ecke. Hier gibt es hervorragenden Kaffee und frisch gebackene Croissants.


4. Pinguine am Boulders Beach

Gut gestärkt und die Nase voller frischer salziger Luft geht es weiter entlang der Küste bis kurz hinter Simons Town. Als kleine Orientierung, es ist jetzt wahrscheinlich rund 13 Uhr. Hier befindet sich der berühmte Boulders Beach mit seiner Pinguin Kolonie. Du kannst direkt am Strand „Waters Edge Beach“ parken. Hier kannst du mit ein wenig Glück schon einige der kleinen Tiere sehen. Am eigentlichen Eingang kann man dann für einen relativ hohen Eintrittspreis auf einem Boardwalk zum „Foxy Beach“ laufen (Erwachsene R170 ZAR, Kinder R85).


Kap-Halbinsel Südafrika Pinguine Boulders Beach
Kap-Halbinsel in Südafrika: Unbedingt die Pinguine besuchen!

Hier leben die meisten Tiere der Kolonie und hier ist auch gleichzeitig die Hauptbrutstelle. Seien wir mal ehrlich, wie niedlich und tollpatschig sind bitte Pinguine? Ich könnte hier stundenlang stehen und beobachten, wie die Jungtiere das erste Mal versuchen zu schwimmen, wie die älteren Pinguine mehr oder weniger elegant aus dem Wasser kommen und wie rührend sich die Eltern um ihre Nester kümmern. Das musst du gesehen haben!




Boulders Beach & Foxy Beach

Bevor du das Geld aber für den Eintritt ausgibst, laufe auf dem öffentlichen Bordwalk am Eingang vorbei weiter bis zum Boulders Beach. Hier kannst du normalerweise schon viele der Tiere sehen und du hast einen tollen Ausblick auf die False Bay. Solltest du danach noch nicht genug von den Pinguinen haben, so kannst du immer noch den Eintritt zum Foxy Beach zahlen (ca. 10€). Übrigens, das Eintrittsgeld kommt den Pinguinen wieder zugute.

Hast du den Eintritt gezahlt, so kannst du beide Strände besuchen, den Foxy Beach (Boardwalk) und den Boulders Beach. Hier gibt es zwar weniger Pinguine, aber bei gutem Wetter kannst du hier baden gehen und triffst vielleicht sogar auf den ein oder anderen Vogel im Wasser. Nach dieser Entspannung geht es weiter in Richtung Cape Point National Park.


DU LIEBST TOLLE FOTOS?
In unserem Beitrag verraten wir dir alles über unsere Kameras, Objektive und Zubehör.

» Unsere Fotoausrüstung «


Kaphalbinsel-Suedafrika-Pinguine-Foxy-Beach-2
Kap-Halbinsel in Südafrika – Ausflug zu den Pinguinen

Mein TV-Tipp: Ich empfehle dir „Penguin Town“ auf Netflix. Diese kurze Serie wurde in Simons Town gedreht und erklärt das Leben der Pinguine auf der witzige und süße Art. Du wirst sicherlich viele Plätze vom Boulders Beach in der Dokumentation wiedererkennen.


5. Cape Point National Park

Leider ist dieser Nationalpark für Ausländer sehr teuer. Solltest du ein temporäres Visum haben (z.B. Studentenvisum), so zahlst du nur den lokalen Preis. Gib beim Eintritt einfach deine Visumsnummer an (startet mit einem A). Mein Tipp: Schau dir die Optionen der Sanparks Wild Cards an. Solltest du länger im Land sein und planen mehrere Nationalparks zu besuchen, so lohnt sich vielleicht eine Wildcard (1 Jahr gültig).

Der Cape Point National Park ist riesig und auch hier könnte man einen ganzen Tag verbringen. Viele Besucher denken, hier gibt es nur ein braunes Schild mit „Cape of Good Hope“, man kann 1-2 Fotos schießen und wieder gehen. Ja, das obligatorische Foto gehört dazu, aber Cape Point ist so viel mehr als nur ein berühmter Foto-Spot für ein braunes Schild.


ÖFFNUNGSZEITEN & PREISE
Der Nationalpark ist in den Monaten Oktober bis März täglich von 6 Uhr bis 18 Uhr und in den Monaten April bis September von 7 bis 17 Uhr geöffnet. Erwachsene zahlen aktuell 369 Rand (ca. 21€) und Kinder 180 Rand (ca. 11€).



Vorsicht! Affen!

Vorsicht: Du hast sicherlich schon die Warnschilder gesehen. Baboons!! Die Pavianaffen der Halbinsel sind leider an Menschen gewöhnt und dementsprechend aggressiv. Wenn du im Park unterwegs bist, nimm so wenig Gepäck wie möglich mit, nehme keine Lebensmittel in deiner Tasche mit und stelle sicher, dass du dein Auto abschließt.

Ich habe schon Baboons gesehen, die im letzten Moment in den Kofferraum eines Autos gesprungen sind oder die sogar Autotüren selbstständig geöffnet haben. Auch Handtaschendiebstahl ist sehr beliebt unter den Pavianen am Cape Point (inkl. Pass und Handy). Stiehlt ein Baboon deine Tasche, so ist die Hoffnung sehr gering diese im dicken Busch des Nationalparks wiederzubekommen.

Im Rahmen des Tagestrips rund um die Peninsula hast du wahrscheinlich nicht so viel Zeit im Park, um endlose Wanderwege zu erkunden, daher beschränke ich mich in diesem Artikel auf die Highlights. 


5.1 Auf zum Leuchtturm

Als erstes solltest du natürlich den Leuchtturm, sowie die südlichste Spitze des Parks besuchen. Dazu parkst du das Auto auf dem Parkplatz an der Zahnradbahn. Die Fahrt vom Eingang bis zum Parkplatz hat wahrscheinlich schon 30 Minuten gedauert und vielleicht haben sich auch schon die ersten Tiere blicken lassen, wie Strauße, Elands, Schildkröten oder Schlangen, ganz sicher aber die Baboons. Die kleine Wanderung vom Parkplatz bis zum Leuchtturm ist einfach zu bewältigen und nicht wirklich anstrengend.

Solltest du nicht gut zu Fuß unterwegs sein, gibt es auch die Möglichkeit der Zahnradbahn (Funicular). Diese bringt dich fast bis zum Leuchtturm, die letzten Schritte und Stufen musst du trotzdem noch selbst bewältigen (oneway ca. 4€, hin und zurück ca. 5€). Nach 20 Minuten Wanderung bist du oben und hast hoffentlich einen großartigen Ausblick und ein wenig Wind um die Nase.



Von hier aus kannst du noch weiter nach Süden laufen. Bitte laufe diesen Weg nur bei gutem Wetter. Der Weg führt auf dem Kamm entlang und somit geht es an beiden Seiten vom Pfad steil ins Meer hinab. Dies ist kein Weg für Reisende mit Höhenangst oder bei starkem Wind. Die Kulisse ist dafür umso spektakulärer. Tiefblaues Meer, soweit das Auge reicht. Schau ab und zu mal ins Meer hinab, vielleicht erkennst du Seehunde, Wale, Delfine oder sogar Haie. Nie war man der Antarktis näher (von diesem Kontinent aus).



5.2 Wanderung zum Diaz Beach

Wieder zurück am Parkplatz kannst du dich von hier aus noch auf eine weitere Wanderung begeben, zum Kap der Guten Hoffnung. Dazu läufst du in Richtung Diaz Beach (Bitte achte hier auf die Gezeiten, wenn du zum Strand runter laufen willst). Dieser Strand ist wohl mit Abstand einer der schönsten Strände vom Kap und hat schneeweissen Pudersand, Karibikfeeling pur.


UNTERKUNFT GESUCHT?
Für deine Unterkunftssuche empfehlen wir dir die Plattform Booking.com*. Hier buchen wir schon seit vielen Jahren unsere Unterkünfte und sind immer sehr zufrieden mit den Angeboten und Preisen.

» Buche hier deine Unterkunft «


kaphalbinsel-suedafrika-strand
Kap-Halbinsel in Südafrika – Blick auf den schönen Diaz Beach

5.3 Foto am Schild „Cape of Good Hope“

Weiter auf dem Boardwalk kommst du nun zum berühmten Schild „Cape of Good Hope“, welches nach den spektakulären Aussichten und dem Diaz Beach gar nicht mehr so reizvoll ist. Hier ist meist immer richtig was los, denn alle Besucher wollen unbedingt das Erinnerungsfoto schießen. Wenn du Glück hast, ist noch nicht all zu viel los. Dann heißt es: Schnell Foto machen und weiter zum nächsten Highlight. 


kap-der-guten-hoffnung-schild-suedafrika
Bolle & Marco haben natürlich damals auch DAS Foto hier gemacht! 😀

5.4 Buffels Bay & Platboom Beach

Auch die anderen Strände im Nationalpark sind einen Besuch wert. Der Platboom Beach erinnert an Szenen aus dem Film „Fluch der Karibik“ und auch der Buffels Bay Beach bietet eine atemberaubende Szenerie mit der Möglichkeit zum Picknicken und Braaien.


5.5 Weitere Wandermöglichkeiten

Solltest du noch Zeit haben und vielleicht sogar eine richtige Wanderung machen wollen, so empfehle ich dir die Wege rund um Sirkelsvlei (ca. 6.5km, 3-4h) und den Shipwreck Path (ca. 5km, 2-3h). Beide Wege starten am Olifantsbos Beach, wo sehr häufig verschiedene Antilopenarten oder sogar Zebras gesichtet werden können (zumindest hatte ich bislang immer Glück dort). Rund 2 Stunden vor dem Sonnenuntergang solltest du dich auf den Weg machen, um die letzten zwei Highlights zu sehen (1h vor Sonnenuntergang, wenn du Kommetjie auslässt).


Shipwreck-Trail-Kaphalbinsel-Suedafrika
Kap-Halbinsel Südafrika – Wanderung auf dem Shipwreck Trail

6. Leuchtturm von Kommetjie

Rund eine Stunde vom Parkplatz am Cape Point entfernt befindet sich der kleine Ort Kommetjie, der Heimatort von Jeremy Loops (berühmter Singer & Songwriter aus Kapstadt). Auf der Fahrt kannst du zudem noch an Orten wir Scarborough Beach, Witsand oder Misty Cliffs anhalten. Gerade auf dieser Seite der Halbinsel sind oft viele Kite-Surfer unterwegs, die Ihre Runden im Meer drehen (Achtung, nicht für Anfänger geeignet). In Kommetjie befindet sich einer der schönsten Leuchttürme der Region. Der 33 Meter hohe Turm ist der höchste gusseiserne Leuchtturm in Südafrika.


WELTENBUMMLER SHOP
Du bist auf der Suche, nach einer hübschen Kleinigkeit rund um das Thema Reisen? Dann besuche doch unseren Weltverliebt-Shop und schau dich um. Wir haben viele tolle Produkte aus Deutschland und der ganzen Welt!

» Zum Weltverliebt-Shop «


Kaphalbinsel-Suedafrika-Noordhoek-Beach
Absolute Empfehlung: Spaziergang am Noordhoek Beach

Man kann Ihn sogar besichtigen und ganz nach oben klettern (Bitte aktuelle Öffnungszeiten der Saison beachten, meist zwischen 10:00-15:00 Uhr). Er ist verbunden mit einem Boardwalk, welcher durch die Felsen und den Fynbos führt. Obwohl voll automatisiert, ist der Leuchtturm von Slangkop einer der wenigen Leuchttürme der Welt, der noch von einem Leuchtturmwärter bemannt wird. Wolltest du schon immer einmal einem echten Leuchtturmwärter die Hand schütteln? Na, dann los!


Kommetjie-Lighthouse-Noordhoek-Suedafrika
Besuche den tollen Leuchtturm von Kommetjie

7. Chapmans Peak Drive

Das Beste kommt zum Schluss. Nachdem du sicherlich schon eine tolle Fahrt bis hier hin hattest mit wunderschönen Ausblicken und Landschaften, diese Straße wird es noch einmal toppen. Der Chapmans Peak Drive beginnt in Noordhoek und führt bis nach Hout Bay. Sollte die Straße gesperrt sein (Bauarbeiten, Unfall, Wetter), so wird dies am Anfang auf einer Tafel angezeigt und mit einer Schranke gesperrt. Keine Sorge, besuch stattdessen doch einfach „Cape Point Vineyards“, auch hier gibt es einen tollen Ausblick auf den Sonnenuntergang und zudem noch ein Glas Wein dazu, sehr gute Alternative.


chapmans-peak-sueadafrika-south-africa
Tagestour Kap-Halbinsel – Fahrt über den Chapmans Peak Drive

Besonders schön zum Sonnenuntergang

Der Chapmans Peak, benannt nach einem einfachen Schiffsführer und keinem Bergsteiger oder Politiker, der 1607 in dieser Bucht (Hout Bay) nach Proviant suchte. Die Straße wurde nach jahrelanger Planung 1919 eröffnet und seitdem immer wieder verbreitert oder ausgebessert, wenn das Meer einen Teil der Straße wegspült. Die Straße ist 9 km lang und bietet spektakuläre Aussichten über Noordhoek Beach und später über die Bucht von Hout Bay. Immer wieder kannst du auf kleineren Parkplätzen anhalten, um Fotos zu machen.


Kaphalbinsel-Suedafrika-Hout-Bay-Sonnenuntergang
Kap-Halbinsel Südafrika – Blick auf die Hout Bay beim Sonnenuntergang

Ich empfehle dir zum Sonnenuntergang am Hauptaussichtspunkt „The Lookout Point on Chapmans Peak“ anzuhalten. Nimm dir auf jeden Fall eine Jacke mit, es kann hier ganz schön kühl werden. Bitte beachte: Der Chapmans Peak ist eine Mautstraße. Die Maut ist in Hout Bay, zum Ende der Straße, zu zahlen. Momentan liegt die Gebühr bei R54 pro Auto (05/2022). Diese kannst du nicht mit einer ausländischen Karte zahlen. Hab daher lieber Bargeld dabei (dies gilt für fast alle Mautstraßen in Südafrika). 


Ende der Kap-Halbinsel-Tour

Von hier fährst du circa 45 Minuten zurück nach Kapstadt. Das ist meine Lieblingsroute rund um die Kap-Halbinsel in Südafrika. Vielleicht hast du Lust die ein oder andere Strecke mal auszuprobieren. Melde dich gerne bei mir, wenn du noch Fragen hast oder Hilfe brauchst. Bis bald in Kapstadt!


UNSERE KAFFEEKASSE
Du bist gerne hier auf unserer Seite, hast schon oft unsere Tipps genutzt und magst unsere Inhalte, Geschichten, Bilder und Videos? Wir haben hier eine kleine virtuelle Kaffee-Kasse aufgestellt, welche du gerne füllen darfst. Damit unterstützt du uns und unsere Arbeit hier auf dem Blog. Von Herzen DANKE!

» UNSERE KAFFEEKASSE «


Folge uns gerne auch auf unseren sozialen Kanälen, wie FacebookInstagramPinterest oder Youtube. Auf diesen Plattformen nehmen wir dich mit auf unsere Reisen und versorgend ich mit tollen Bildern, Videos und Reisetipps. Wenn du uns eine Nachricht senden möchtest, uns am besten eine E-Mail.

In diesem Beitrag verwenden wir sogenannte „Affiliate Links“ (Werbelinks). Diese leiten dich zu Produkten und Dienstleistungen, welche wir dir zu 100% empfehlen können. Solltest du über diese Links etwas buchen/kaufen, erhalten wir als Dankeschön eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch aber keine weiteren Kosten. So können wir auch weiterhin all unsere Inhalte, Bilder und Videos völlig kostenfrei für dich anbieten.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe: Datenschutzerklärung