ReiseblogSüdafrika Berichte

Das Curiocity Backpacker Hostel in Johannesburg Maboneng

Curiocity-Hostel-Johannesburg-terrasse-aussicht

Wir starteten unsere erste gemeinsame Südafrika Rundreise in Johannesburg. Während dieser Zeit übernachteten wir im Curiocity Hostel in Maboneng. Was für ein Glücksgriff. Endlich landeten wir mal in einem wirklich coolen Hostel. Die vielen guten Bewertungen und auch Weiterempfehlungen machten sich „bezahlt“ – wir haben nicht eine Minute im Curiocity Hostel bereut. Aus diesem Grund widmen wir dem Hostel einen Extra-Beitrag. Und nein! Wir wurden für diesen Beitrag nicht bezahlt, wir wollen diesen tollen Ort einfach mit dir teilen und anderen Reisenden einen Einblick geben.


Das Curiocity Hostel in Johannesburg

Das Curiocity Hostel befindet sich im coolen Viertel Maboneng (302 Fox Street). Vom Flughafen aus fährt man knapp 30 Minuten. Wir empfehlen die Fahrt mit einem Taxi oder UBER. Wenn man auf eigene Faust losziehen will, wird es etwas tricky. Erst fährt man mit dem Gautrain bis zur Parkstation und dann muss man dort erst einmal ein Taxi suchen. Es ist wirklich entspannter, wenn man direkt vom Airport mit dem Taxi fährt.


Du willst kostenlos in Südafrika Geld abheben? Mit der Kreditkarte der Santander Bank bist du im Ausland bestens gewappnet.

» Jetzt kostenlose Kreditkarte sichern «


Curiocity-Hostel-Johannesburg-Maboneng-Strasse-Aussenansicht
Curiocity Backpacker Hostel – Blick von der Straße


Hier in Maboneng laufen viele junge Leute herum, sowohl Weltenbummler als auch Südafrikaner. Die Gegend ist recht hip und trendy – es tut sich langsam was in Johannesburg. Dennoch sind wir auch am Abend nie durch die Straßen gezogen – irgendwie hatten wir da immer ein ungutes Gefühl. Aber das kann natürlich jeder für sich entscheiden.


Curiocity-Hostel-Johannesburg-Maboneng-Strasse-Aussenansicht-Sunset
Curiocity Backpacker Hostel – Maboneng District

Maboneng ist im Kommen und so hatten wir auch oft das Gefühl, in irgendeinem New Yorker Hinterhof zu stehen. Irgendwie könnte die Straße auch locker in New York sein. Gleich die Straße runter, erste Querstraße rechts, findet Ihr einen kleinen Minimarkt, wo Ihr das Wichtigste kaufen könnt. Wenn es etwas mehr sein soll, dann holt Euch ein Taxi und fahrt zum Pick and Pay. Hier bekommt Ihr echt alles – ist eben auch ein riesiger Supermarkt. Die Preise sind echt solide, etwas günstiger als in Deutschland würden wir behaupten.


Curiocity Hostel – Coole Leute & cooler Vibe

Hier im Curiocity trifft man echt viele junge Weltenbummler. Die meisten starten in Johannesburg um dann weiter Richtung Krüger Park zu fahren oder an die Küste. Andere wiederum starten aus der anderen Richtung – sie kommen aus Kapstadt. Aber ganz egal von wo die Leute herkommen, es macht echt Bock sich mit denen zu unterhalten. Immer wieder konnten wir so Dinge austauschen und neue Tipps erfahren. Auch trafen wir Leute auf diesem hostel später auf dem Road Trip wieder.


Hole dir jetzt unseren 290-seitigen Südafrika Reiseführer für dein persönliches Abenteuer. Wir verraten dir alles, was du für deine individuelle Reise wissen solltest.

» Jetzt Reiseführer bestellen «


Curiocity-Hostel-Johannesburg-Maboneng-Bar-Billard
Curiocity Backpacker Hostel – Die Lobby mit der Bar

Das Curiocity Hostel ist super cool eingerichtet und echt ein schöner Ort, um sich von allem zu erholen. An der Bar gibt es zudem wirklich günstige Drinks. Egal ob Bier, Softdrinks oder Milchkaffee – fast alles kostet nicht einmal 2 Euro. Am Abend kann man hier gemütlich eine Runde Billard spielen für 2 Rand (13 Cent pro Session). Hier unten saßen wir auch oft um zu arbeiten oder einfach nur abzuhängen. Das Wifi ist echt solide, wenn nicht so viel los ist im Hostel, dann kann man gut mit 10 Mbit arbeiten. Aber selbst als der Laden voll war, konnten wir gut am Laptop arbeiten.


Curiocity-Hostel-Johannesburg-Maboneng-Bar
Curiocity Backpacker Hostel – Hier gibt es leckeren Kaffee

Oben befindet sich eine wirklich gut ausgestattete Küche, die alles mitbringt, was man zum Kochen braucht. Eure Lebensmittel könnt Ihr auch dort im Kühlschrank verstauen. Hier oben befindet sich auch noch Dorm-Zimmer und Gemeinschaftsbäder. Die anderen Zimmer sind unten bei der Bar im Hinterhof. Sehr ruhig dort – es sei denn die Party-People kommen erst gegen 3 Uhr ins Bett. Aber Ohrstöpsel rein, Schlafmaske auf und schon kann die entspannte Nacht starten.


Auf der Suche nach coolen Touren und Ausflügen ab Johannesburg? Schau am besten mal bei Get your Guide vorbei. Dort findest du eine große Auswahl!

» Jetzt coole Tour buchen «


Curiocity-Hostel-Johannesburg-kueche-gemeinschaft
Curiocity Backpacker Hostel – Die Gemeinschaftsküche

Marcos Lieblingsplatz im Curiocity Hostel

Einmal durch die Tür bei der Küche und schon steht man auf der echt coolen Terrasse mit Blick auf die Straße. Gegenüber ist ein Club und auch ein leckeres Restaurant. Wirklich laut und nervig war es dadurch aber nie. Hinten auf der Terrasse steht ein super chilliger Sessel, in welchem man entspannt ein Buch lesen kann. Das war Marcos Lieblingsplatz hier im Curiocity.


Viele fragen uns, welche Ausrüstung wir auf unseren Reisen immer dabei haben? Wir zeigen dir im folgenden Beitrag unsere Kameras und Objektive

» Unsere Fotoausrüstung «


Curiocity-Hostel-Johannesburg-terrasse-aussicht
Curiocity Backpacker Hostel – Die Terrasse mit Blick auf die Straße

Im Hostel selbst kann man private Zimmer buchen oder Mehrbett-Zimmer (Dorms). Wir haben die 5 Nächte in zwei verschiedenen Dorms übernachtet. Diese waren sauber und die Betten zudem echt bequem mit dicken Decken und Kissen. Besonders gut gefiel uns das B1-Zimmer (6er Dorm), da unsere Betten etwas versteckter hinter einer Wand standen. So hatten wir dennoch etwas Privatsphäre. Auch ist ein 6er-Dorm eben noch einmal entspannter als ein 8er Dorm.


Curiocity-Hostel-Johannesburg-dorm-zimmer
Curiocity Backpacker Hostel – Die Mehrbettzimmer

Im Hinterhof vom Curiocity befindet sich zudem ein kleiner Whirlpool. Wir haben diesen leider nie benutzt, da es einfach nur „arschkalt“ war. Hier am „Pool“ befinden sich auch die privaten Doppelzimmer. Diese machen auch einen wirklich super Eindruck. Die Gemeinschaftsbäder waren ebenfalls in einem wirklich guten Zustand. Jeden Morgen werden hier im Hostel sowieso alle Zimmer, Bäder und die Küche gereinigt. Was uns besonders gut gefiel, waren die vielen kleinen dekorativen Details.


Curiocity-Hostel-Johannesburg-pflanzen
Curiocity Backpacker Hostel – Der Hinterhof mit schönen Details

Die Leute aus dem Hostel sind wirklich fresh, freundlich und hilfsbereit. Egal welche Frage man hatte, hier wurde uns immer weitergeholfen. Über das Hostel haben wir auch die Soweto-Tour gemacht. Diese können wir nur jedem weiterempfehlen – es war wirklich lehrreich und mega interessant. Und denkt dran: Immer samstags von 9 bis 16 Uhr startet der Neighbourgoods Market in Braamfontein. Nehmt dazu am besten UBER oder ein Taxi (15 Minuten). Sonntags soll wohl in Maboneng auch immer ein cooler Markt stattfinden – checkt das mal ab!


Curiocity-Hostel-Johannesburg-hinterhof-design
Curiocity Backpacker Hostel – Einfach ein cooler Ort

Die Preise im Curiocity Johannesburg

Doppelzimmer gibt es ab 470 ZAR (30 Euro pro Zimmer) und Dorms ab 190 ZAR (12 Euro pro Person). Wir sind eigentlich nicht die Hostel-Liebhaber, aber hier im Curiocity fanden wir es echt genial. Kleinere Dorms kosten etwas mehr. Ein 4er Dorm gibt es bereits ab 215 ZAR (14 Euro). Auch könnt Ihr direkt über die Seite Zusatzleistungen buchen, wie zum Beispiel den Flughafen-Transfer (300 ZAR) oder einen Abholservice von der Park Station (80 ZAR). Für unsere Südafrika Rundreise war der Aufenthalt im Curiocity Hostel in Johannesburg Maboneng der perfekte Start.



Curiocity-hostel-johannesburg-maboneng-youtube-video
Curiocity Backpacker Hostel – Unser Videotagebuch aus Südafrika

Buche hier eine coole Tour in Johannesburg oder nutze die Stadt als Startpunkt für Ausflüge in die Umgebung. Bei Get your Guide findest du eine Vielzahl an Angeboten.



Wusstest du, dass wir einen 290-seitigen Südafrika Reiseführer rausgebracht haben? In diesem Ebook findest du alle Infos, Reisetipps, Highlights und vieles mehr. Hier geht’s zum Shop.


suedafrika-reisefuehrer-banner

Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag weiterhelfen konnten. Auf unserer Südafrika Länderseite findest du viele weitere Tipps und Beiträge über z.B. die Drakensberge, die Garden Route, den Krüger Nationalpark oder auch der Panorama Route.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe: Datenschutzerklärung