ReiseblogThailand Berichte

Ausflug zum Big Buddha auf Phuket in Thailand

big-buddha-phuket-tempel-statue

Während unseres Thailand-Aufenthalts hier auf Phuket sind wir schon das eine oder andere Mal am Wahrzeichen der Insel Phuket vorbeigefahren – dem Big Buddha. Man erkennt diesen bereits aus weiter Ferne, da diese riesige Figur auf einem Hügel erbaut wurde. Gestern wollten wir uns diese aber nun endlich einmal hautnah anschauen.


Anreise zum Big Buddha auf der Insel Phuket

Wenn man die Straße Richtung Wat Chalong entlangfährt, kommt auf der rechten Seite die Einfahrt zum Big Buddha. Wir hatten keine Probleme diese zu finden, da es ausgeschildert war. Danach führt die asphaltierte Straße teilweise sehr steil den Berg hinauf. Man kann solche Touren auch buchen, selber fahren ist jedoch weitaus günstiger und cooler. Die Touren sind meistens noch verknüpft mit Elefantenreiten (uncool – die armen Elefantis) und der Besichtigung des Wat Chalongs.


Kostenlos Geld abheben in Thailand? Wir können dir die Kreditkarte der Santander Bank empfehlen. Diese ist noch immer komplett kostenlos.

» Jetzt kostenlose Kreditkarte sichern «


phuket-insel-thailand-aussichtspunkt
Anreise zum Big Buddha auf Phuket


Auf dem Weg zum Big Buddha hat man an einigen Orten eine super Aussicht auf weite Teile der Insel. Man sollte also hier und da ruhig mal anhalten und den Blick schweifen lassen. Deswegen mögen wir Phuket auch so sehr: die grüne Hügellandschaft, die wunderschönen Strände, das super Wetter jeden Tag und die freundlichen Thais.


Besichtigung der Tempelanlage

Oben angekommen, kann man ganz entspannt und kostenlos den Roller oder auch das Auto parken. Dann beginnt der Rundgang und man erfährt etwas zum Thema Buddhismus, Mönche und deren Geschichte. Der Eingangsbereich ist geschmückt mit vielen Figuren, Bildern und anderen Altaren. Hier geht es hauptsächlich um die Vergangenheit des Buddha. Auch kannst du dich hier von Mönchen segnen lassen oder meditieren.


Du findest viele coole Unterkünfte auf Airbnb. Mit unserem Einladungslink kannst du dir einen Account anlegen und bekommst sofort 25€ von uns geschenkt. 

» Jetzt gratis Guthaben sichern «


phuket-insel-thailand-big-buddha-tempel
Vorbei an den ersten Stauen beim Big Buddha Phuket

Der ganze Bau wurde und wird noch immer mit Spenden finanziert. Kein Wunder also, dass man an jeder noch so kleinen Ecke Spendenboxen und andere Möglichkeiten zum Spenden findet. Du kannst zum Beispiel Münzen in kleine Schalen werfen, welche vor verschiedenen Figuren platziert sind.


big-buddha-phuket-glocken-tempel
Big Buddha Phuket – Überall hängen beschriftete Glocken

Auch kannst du kleine Mamortafeln kaufen und etwas daarauf schreiben. Später werden diese dann dazu verwendet, einige Teile des Baus zu verzieren. Überall hingen auch noch kleine, goldene Glocken mit Botschaften beschrieben. vermutlich kann man diese dort ebenfalls kaufen und so seine Spende machen.


Die Big Buddha Statue

Die eigentliche Buddha Figur ist 45 Meter hoch und wurde erst 2008 fertiggestellt. Der Buddha sitzt auf einem großen Podest und schaut in den Norden gen China vom Nakkerd Hill. Die Figur ist schon sehr beeindruckend und sollte auf jeden Fall auf deiner Phuket List stehen.


Auf der Suche nach dem perfekten Reiseschutz? Schaue dir an, welche Reiseversicherungen wirklich wichtig sind.

» Die besten Reiseversicherungen «


big-buddha-phuket-tempel-statue
Big Buddha Phuket – Auf dem Hügel mit toller Aussicht

Aber nicht nur die Figur ist ein Highlight, sondern auch die Aussicht von hier oben. In alle Himmelsrichtungen hat man freie Sicht auf die grüne Hügellandschaft der Insel Phuket. Auch kann man einige schöne Inseln in der Ferne sehen, wie zum Beispiel die Panwa Halbinsel, die Insel Koh Lone oder die schöne Chalong Bucht mit den vielen Booten und Schiffen.


phuket-big-buddha-aussicht-chalong-bucht
Die Aussicht vom Big Buddha auf Phuket

Auf dem Gelände findet man noch zahlreiche andere Figuren und Statuen. Wie diese heißen und was sie bedeuten, haben wir längst vergessen #kulturbanausen. Als wir vor Ort waren, sangen einige Mönche verschiedene Melodien und Lieder und beteten zu ihren Göttern. Das gab der ganzen Stimmung irgendetwas Mystisches und Geheimnisvolles.


Moenche-Phuket-Big-Buddha-Gebet
Mönche beim Gebet und Gesang

Es passte auch zu diesem Ort und dem ganzen Ambiente. Ich finde Mönche aber irgendwie gruselig, ich weiß nicht warum. Vermutlich weil ich die früher bei „Tomb Raider“ schon angsteinflößend fand :D, dabei sind sie so ruhig, gelassen und herzenswarm.


Essen und Trinken

Wenn du zwischendurch Hunger und Durst bekommst, findest du vor Ort einige kleine Stände, wo du eine kurze Pause einlegen und etwas kaufen kannst. Du findest aber auch einige Restaurants und Cafés auf dem Weg nach oben zum Big Buddha auf Phuket, beziehungsweise nach unten. Wir waren mitten am Tag dort oben, können uns aber auch vorstellen, dass man bei Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang auch eine super Sicht haben wird. Dann ist es vermutlich auch nicht so voll und man hat eventuell seine Ruhe. Probiere es einfach mal aus.


Viele fragen uns, welche Ausrüstung wir auf unseren Reisen immer dabei haben? Wir zeigen dir im folgenden Beitrag unsere Kameras und Objektive

» Unsere Fotoausrüstung «


affen-statue-big-buddha-phuket-thailand
Nichts hören, nichts sagen, nichts sehen!


Denke bitte daran, dich entsprechend zu kleiden. Vor Ort bekommst du aber auch kostenlos Tücher und Sarongs, die du dir um den Bauch wickeln, beziehungsweise um die Schultern hängen kannst. In jedem Falle solltest du die Religion respektieren und auf keinen Fall zu freizügig gekleidet sein.


Allgemeine Informationen zum Big Buddha Phuket:

  • Adresse: Yot Sane 1, Karon, Phuket (Stadt), Phuket83100, Thailand
  • Öffnungszeiten: täglich von 08:00 Uhr bis 19:30 Uhr
  • Eintritt: kostenlos
  • Parken: kostenlos
  • Getränke & Snacks: vor Ort erhältlich
  • Tücher\Sarongs: vor Ort kostenlos erhätlich
  • Bewertung: 4,5 von 5 Punkte bei TripAdvisor

big-buddha-phuket-video-youtube


Die besten Reiseführer

Du willst noch mehr über Thailand erfahren damit du für’s Backpacking in Thailand bestens vorbereitet bist? Dann hole dir den richtig guten Thailand Reiseführer von Stefan Loose. Hier bekommst du wirklich jede Infos auf knapp 900 Seiten. Empfehlenswert ist auch das Buch von Ferndurst: 105 Gründe, Thailand zu lieben. Dabei handelt es sich um einen Reisefühler mit Herzklopfmomenten und Insidertipps. Auch wir haben ein Kapitel beigesteuert. Daher freuen wir uns umso mehr, wenn du dir dieses Buch (E-Book und gedruckt) für deine Thailand-Reise holst.


Du möchtest keine Infos mehr verpassen?

Folge uns gerne auf FacebookInstagram oder Pinterest. Hier kannst du uns auch mit einer persönlichen Nachricht erreichen. Wir versuchen immer so schnell wie möglich zu antworten. Ansonsten kann du uns auch jeder Zeit per E-Mail erreichen.


Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag weiterhelfen konnten. Auf unserer Thailand Länderseite findest du noch viele weitere Beiträge, wie zum Beispiel unseren Thailand Backpacking Guide, unsere top Highlights in Chiang Mai, alles zu den Thailand Kosten, zur Einreise und Reisezeit. Auch findest du den Beitrag zu unserem Big Buddha Ausflug auf Phuket oder die Tour zur Railay Beach Lagoon in Krabi.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe: Datenschutzerklärung