Island ReiseplanungReiseberichte

Auto mieten & Autofahren auf Island – Tipps & Regeln

autofahren-island-rundreise-mietwagen-strassen

Unsere Rundreise durch Island war ein voller Erfolg. Wir hatten sehr viel Glück mit dem Wetter und so gab es auch mit unserem Mietwagen keine Probleme. Für dich haben wir alle Punkte zum Thema Mietwagen und Autofahren auf Island hier zusammengefasst. Aus dem Bus aussteigen, schnell ein Foto machen und sofort wieder weiter ist nicht dein Ding? Dann solltest du dir auf jeden Fall einen Mietwagen für Island organisieren.

Vor unserer Reise hatten wir dann doch etwas Bammel, da wir weder Wetter noch Straßenverhältnisse einschätzen konnten. Wir können dich aber beruhigen, das ist gar nicht so „schlimm“ wie man es oft hört. Besonders dann, wenn du ein paar wenige Regeln beachtest. Solltest du nach diesem Beitrag dennoch Fragen haben, kannst du sie uns gerne in den Kommentaren stellen.



Auto mieten auf Island

Auf Island ist ein Mietwagen leider nicht ganz so günstig. Um den günstigsten Preis zu finden nutzen wir Billiger-Mietwagen* oder MietwagenCheck*. Hier bekommst du nach Eingabe deiner Wunschdaten eine Ergebnisliste mit allen Autos und Preisen. Auf jeden Fall solltest du nicht auf ein Versicherungspaket verzichten. Und: Lies das Kleingedruckte! Wir buchen immer Vollkasko ohne Selbstbeteiligung sowie Glas-, Reifen- und Unterbodenschutz (Navi ist nicht nötig). Eine Asche- und Sandsturmversicherung haben wir nicht abgeschlossen (15€ – 20€ pro Tag extra). Diese Vulkanasche und starke Sandstürme können den Autolack abscheuern. Der Wagen kann bei starkem Wind sogar umkippen.

Am Ende musst du aber selbst entscheiden, welchen Schutz du für deinen Wagen wählst. Man kann mit dem Wetter immer Glück oder/und Pech haben. Scheint gerade noch die Sonne, so kann es im nächsten Moment heftig regnen und sehr windig werden. Islands Wetter ist und bleibt einfach unberechenbar. Auch sind einige Straßen fernab der Ringstraße recht holprig. Du solltest außerdem bedenken, dass du sehr wahrscheinlich mehrere hundert bis tausend Kilometer auf Islands Straßen zurücklegen wirst. Alleine schon deswegen ist ein vernünftiges Versicherungspaket wichtig.


Eine Asche- und Sandsturmversicherung haben wir nicht abgeschlossen (15€ - 20€ pro Tag extra). Diese Vulkanasche und starke Sandstürme können den Autolack abscheuern. Der Wagen kann bei starkem Wind sogar umkippen.
Mit dem Mietwagen durch die Landstriche Islands

In den Wintermonaten solltest du lieber mit einem SUV auf Island unterwegs sein (nicht auf Schneeketten und Winterreifen verzichten) . Es kommt auch oft vor, das Straßen gesperrt sind und du einen Umweg fahren musst. Gehen diese Umwege dann über Schotterpisten, bist du sicherlich froh, nicht in einem Kleinwagen zu sitzen. Wir haben leider keine Erfahrungen mit einem SUV gemacht und auch nicht mit dem isländischen Winter. Am besten du holst dir dann Erfahrungsberichte von ehemaligen Island-Reisenden. Eine sehr gute Facebook-Gruppe ist diese hier: Reisen in Island. Übrigens: Dein deutscher Führerschein reicht auf Island aus.


» Mietwagen hier buchen «


Kleinwagen oder Geländewagen?

Auf Island unterscheidet man generell zwischen „herkömmlichen“ Autos und 4×4 Geländewagen. Generell kannst du auch mit einem Kleinwagen super entspannt die Insel erkunden (wenn das Wetter nicht zu rau ist). Auch wir waren mit einem kleinen Ford Fiesta unterwegs und haben unglaubliche viele grandiose Highlights erlebt. Für die Ringstraße und kleine Abstecher in die Wildnis reichen diese Autos vollkommen aus. Anfangs waren wir skeptisch, ob ein Kleinwagen ausreichen würde. Vor Ort bekamen wir aber sogar kostenlos ein Upgrade für einen etwas größeren Wagen. Aber selbst in einem Kleinwagen hätten wir und unsere 3 großen Backpacks Platz gefunden.


Du möchtest wissen, was wir für Island alles dabei hatten? Dafür haben wir für dich eine ausführliche Packliste angelegt. Kleidung, Ausrüstung, Technik und vieles mehr. 

» Unsere Island Packliste «


Ganz egal ob Kleinwagen, Mittelklasse oder Kombi, mit diesen Autos darf man nicht die sogenannten F-Straßen befahren. Aber es ist jetzt nicht so, dass plötzlich aus einer Hauptverkehrsstraße eine F-Straße wird. Die Ringstraße mit den klassischen Sehenswürdigkeiten können auch ohne Geländewagen einfach erreicht werden. Das Hochland und kleinere Teile in Küstennähe sind ohne 4×4 für dich tabu.

TIPP: Bei mehr als zwei Reisenden bestenfalls ein etwas größeres Auto buchen. Auf Island hat man üblicherweise etwas mehr Ausrüstung dabei als z.b. für einen Urlaub auf Mallorca. Mit 3 oder gar 4 Personen ist ein Kleinwagen auf jeden Fall zu klein.


Wie ist das mit den F-Straßen?

Die „F“-Kennzeichnung bekommen besonders holprige Straßen und Straßen die ins Hochland führen. Entsprechend sind für diese Strecken ein 4×4 Allrad-Geländewagen Pflicht! (manche SUV reichen nicht aus!). Oft müssen auf diesen Strecken auch kleine Flüsse überquert oder steile Steigungen überwältigt werden. Ohne Geländewagen ist das absolut undenkbar. Wir legen dir wirklich ans Herz, dich an diese Regeln zu halten. Hochlandstraßen sind zudem oft erst ab Juni bis September geöffnet.


Viele fragen uns, welche Fotoausrüstung wir auf unseren Reisen dabei haben. Dafür haben wir einen umfangreichen Beitrag erstellt mit allen wichtigen Infos zu unseren Kameras und Objektiven. Viel Spaß beim Stöbern.

» Unsere Fotoausrüstung «


autofahren-island-mietwagen-f-strassen
Hier darfst du nur mit SUV fahren. Kleinwagen sind tabu!

Einige fahren dennoch mit einem herkömmlichen Auto auf solchen Straßen, bleiben stecken und/oder kommen nicht weiter. Das ist nicht nur ärgerlich und kostet Zeit, es warten auch saftige Strafen auf dich. Denn spätestens auf den F-Straßen erlischt dein Versicherungsschutz. Du haftest also am Ende für alle entstandenen Schäden. Eine gute Übersicht der F-Straßen findest du hier: Vegasjá. Wenn du mehr über den Zustand von F-Straßen erfahren willst, checke auch diese Seite: www.road.is.


Besondere Regeln beim Autofahren auf Island

Auf Island können sich Witterungs- und Sichtverhältnisse schnell ändern. Daher ist es Pflicht das Licht einzuschalten. Egal zu welcher Uhr- oder Jahreszeit, fahre immer mit eingeschaltetem Licht! Unbedingt das Tempolimit einhalten! Die Strafen für Überschreitungen sind viel höher als in Deutschland. So sollen etwa 10 km/h zu viel ca. 70€ kosten. Wenn nicht anders angegeben gilt: 50 km/h in Städte, 80 auf Schottenpisten und 90 auf Überlandstraßen. Es werden Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt.

Achtung vor Touristen! Nein das ist kein Scherz. Manche Autofahrer halten tatsächlich mitten auf der Straße an, um mal eben ein Foto zu machen. Auch musst du mit Fahrern rechnen, die kurzentschlossen doch noch schnell rechts ranfahren (obwohl kein Platz dafür) oder abbiegen wollen. Daher unbedingt genug Sicherheitsabstand einhalten und natürlich selbst nicht einfach anhalten.


Du bist auf der Suche nach einer Kreditkarte für deine Reisen? Wir können dir die Kreditkarte der Santander Bank empfehlen. Sie ist immer noch komplett kostenlos.

» Santander Kreditkarte «


Nicht selten wird die Straße auf eine Straßenseite verengt. Aber keine Sorge, das wird vorher mit einem Schild angekündigt (dazu gleich mehr). Hier gilt: Wer als erstes kommt, darf zuerst fahren. Daher solltest du vorausschauend heranfahren und schauen, ob der Weg frei ist oder bereits jemand auf der verengten Straße fährt. Bitte nicht schon 200 Meter im Schneckentempo heran rollen und warten, bis am gesamten Horizont kein entgegenkommendes Auto mehr zu sehen ist. Es reicht absolut aus, das Tempo zu drosseln, bis zu Verengung vorzufahren und entsprechend weiterfahren oder rechts anzuhalten.

Bei Tunneln hat eine Fahrtrichtung immer Vorfahrt. Einfach vor dem Tunnel auf die entsprechenden Schilder achten. Für die andere Fahrtrichtung sind Ausweichbuchten vorhanden. Immer wenn der vorrangige Verkehr auftaucht, fahren die entgegenkommenden Autos in die Buchten und bahnen sich so den Weg bis ans Ende des Tunnels. Vorher also unbedingt drauf achten ob deine Spur vorrangig ist oder Platz machen muss.


autofahren-island-mietwagen-schafe-vatnsnes
Achtung: Tiere auf den Straßen von Island!

Während die bekannten Islandpferde brav auf ihrer Koppel bleiben, schaffen es die Schafe doch öfter mal auszubrechen. Meistens fressen die Schafe seelenruhig am Straßenrand. Doch es gibt auch Schafe, die sich kurzfristig entscheiden doch auf die andere Straßenseite zu laufen und rennen dabei über die Straße. Schafe werden ungern von dessen Kollegen getrennt, daher unbedingt damit rechnen, dass einzelne Schafe noch schnell zu ihrer Gruppe wollen. Unbedingt immer den Straßenrand im Auge behalten. Solange die Schafe fressen, ist auch alles okay. Schauen sie allerdings herum oder laufen sogar in Straßennähe umher, unbedingt vorsichtig fahren!


» Island Reiseführer «


Tanken auf Island

Wir haben auf Island meist an den Tankstellen der Firma „Orkan“ getankt. Die Preise waren im Vergleich zu anderen Tankstellen einfach unschlagbar. Momentan kostet der Liter Benzin rund 1,70€ (219 ISK). An anderen Tankstellen waren es gerne mal 1,83€ (233 ISK). Es lohnt sich also, die Preise zu vergleichen. Eine Übersicht aller Tankstellen findest du hier: Tankstellen auf Island.


island-rundreise-mietwagen-tanken-orkan
Tanken? Kein Problem auf Island.

Das Tanken auf Island läuft etwas anders ab als in Deutschland. Auf Island wird erst bezahlt und anschließend getankt. Dabei hat man es eigentlich ausschließlich mit Tankautomaten zu tun. Diese kann man oft auf Deutsch umstellen. Der Vorgang läuft wie folgt ab:


  • Kreditkarte einstecken und gleich wieder rausziehen
  • Auswählen, für wie viele Kronen getankt werden soll
  • Alternativ „Fill up“ (= volltanken) wählen
  • Gib nun deinen PIN deiner Karte ein (nur 4-stellige)
  • Ggf. die Nummer der Tanksäule wählen
  • Nun kannst du tanken
  • Quittung drucken, wenn gewünscht.
  • Fertig! Nun kann es weitergehen!

Auf der Suche nach dem perfekten Reiseschutz? Wir zeigen dir, welche Reiseversicherungen wirklich wichtig sind.

» Reiseversicherungen «


Besondere Verkehrsschilder

Auf Island trifft man auch auf Verkehrsschilder die wir in Deutschland nicht unbedingt kennen. Wir haben einige relevante herausgesucht:


Mietwagen-Island-Schilder-2
Wichtige Verkehrsschilder, die du auf Island kennen solltest!

Wenn du diese Tipps und die Regeln befolgst, musst du auf Island nichts fürchten (nur das unberechenbare Wetter). Du hast noch Fragen oder weitere Informationen? Dann ab damit in die Kommentare! Ansonsten wünschen wir die eine gute und sichere Fahrt auf Island!


Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe: Datenschutzerklärung