Island BerichteReiseblog

Südosten Island – Die besten Highlights und Sehenswürdigkeiten

island-rundreise-suedosten-gletscherlagune-joekulsarlon-abends-1

Unsere Rundreise durch Island war ein echtes Abenteuer und sicherlich eine unserer schönsten Reisen. Die Natur ist auf dieser Insel so abwechslungsreich, wie in kaum einem anderen Land. Hinter jeder Kurve eröffnen sich neue Aussichten und Landschaften. Da wir wirklich viel Glück mit dem Wetter hatten, konnten wir all die schönen, kräftigen Farben in vollen Zügen genießen. Besonders gut gefiel uns der Norden von Island und der Süden. Heute stellen wir dir den Südosten von Island etwas genauer vor. Wir verraten dir unsere Highlights auf dieser Etappe der Ringstraße.



Aussichtspunkt Hvalnes

Als wir gerade die Ostfjorde hinter uns ließen, entdeckten wir den Aussichtspunkt Hvalnes in der Bucht von Lónsvík. Hier befindet sich ein Leuchtturm und eine Möglichkeit zum Parken. Von hier aus sind es nur weitere 25 Kilometer bis Höfn. Die Bucht ist 21 Kilometer breit und reicht ganze 3 Kilometer ins Land. Du hast eine tolle Sicht auf die Berg- bzw. Küstenstraße, welche sich hier entlang schlängelt. Das Meer ist hier etwas rau und auch der Wind ist nicht ohne. An diesem Vormittag ließ die Sonne noch auf sich warten. Dennoch ist diese Kulisse mit dem weiten schwarzen Strand in der Bucht wirklich schön anzuschauen.


Island Rundreise Ringstraße Suedosten
Auf dem Weg in den Südosten von Island


Stokksnes & Vestrahorn

Kurz vor Höfn entdeckten wir einen der wohl schönsten Spots in Island (zumindest für uns). Die Straße ging links ab und wir folgten den Schildern zum Stokksnes. Am Ende gelangten wir zu einem kleinen Lokal (Vikinger Café), welches sich hier vor dem düster-schaurigen Berg Vestrahorn befindet. Das Anwesen gehört eine Bauernhofbesitzer, welcher 800 ISK Eintritt pro Person verlangt. Auf dem Anwesen befindet sich übrigens auch eine Filmkulisse eines Winkingerdorfs und wunderschöne, lange schwarze Sandstrände. Nachdem wir das Geld zahlten, fuhren wir mit unserem Auto in Richtung Sandstrände. Kurz vor dem Ende des Weges befindet sich ein Parkplatz. Die Kulisse ist einfach überragend. mystisch und gleichzeitig wunderschön.


Du willst mehr über Island erfahren? Dann schnapp dir doch den coolen Island Reiseführer!

» Jetzt Reiseführer bestellen «


island-rundreise-suedosten-stokksnes-vestrahorn
Highlights im Südosten von Island – Vestrahorn

Die Gletscherlagune Jökulsárlön

Nach unserem Abstecher zum Stokksnes, fuhren wir durch Höfn und weiter zur Gletscherlagune Jökulsárlón. Es war schon spät doch wir wollten noch einen Blick erhaschen. Gegen 19:30 Uhr kamen wir an unserem Ziel an. Die Sonne war gerade erst untergegangen und der Himmel färbte sich in wunderschöne Farben. Blaue Eisblöcke trieben auf der Gletscherlagune, fotohungrige Urlauber standen überall herum, um den perfekten Schuss zu machen. Sogar einige Robben konnten wir in der Gegend sehen, welche immer wieder neugierig aus dem Wasser tauchten.


Du möchtest wissen, was wir auf unserer Reise alles dabei hatten? Schaue dir dazu unsere ausführliche Island Packliste an. Kleidung, Technik, Ausrüstung und vieles mehr. 

» Unsere Island Packliste «


island-rundreise-suedosten-joekulsarlon-gletscherlagune
Eisberge in der Gletscherlagune Jökulsárlón

Die Eisblöcke der Lagune stammen aus dem Breidamerkurjökull, einem Ableger des Vatnajökull. Sie krachen ins Wasser und treiben dann hinaus in die Lagune bis auf den Atlantik. Einige Eisberge kippten sogar um und klatschten zur Seite. Was für ein lautes Rumsen! Man könnte fast denken, dass es die Lagune schon seit Eiszeiten gibt. In Wahrheit ist diese Gletscherlagune aber gerade einmal 80 Jahre alt. Der Gletscher geht jedes Jahr weit zurück, bis 500 Meter. Somit wird die Lagune immer größer und größer.


island-rundreise-suedosten-gletscherlagune-joekulsarlon-abends-1
Sonnenuntergang über die Gletscherlagune Jökulsárlón

Auf dem See kannst du verschiedene Touren unternehmen. Da gäbe es zum einen die Amphibienbootstouren*, welche 40 Minuten dauert. Mit diesem Boot tuckerst du dann am Ufer entlang und erfährst einiges über die Lagune. Kostenpunkt: 5000 ISK pro Person (circa 40€). Die Schlauchboottouren auf der Lagune dauern circa 1 Stunde und bringen dich mit maximal 19 anderen Personen bis zum Rand des Gletschers. Am besten du buchst so eine Tour schon im Voraus, da sie sehr beliebt sind. Kostenpunkt: 9500 ISK (circa 75€). Wir selbst haben keine Tour gemacht, da kein Boot mehr fuhr. Generell hätten wir aber auch keine Tour gemacht, da uns der Anblick vom Ufer aus schon mehr als beeindruckt hatte.


» Jetzt coole Tour buchen «


Der Diamond Beach

Wenn du schon an der Gletscherlagune Jökulsárlón bist, mache auch einen Abstecher zum Diamond Beach. Dieser befindet sich direkt vor der Lagune am Meer. Hier treiben die Eisblöcke in den Atlantik hinaus. Einige Eisblöcke landen dabei am schwarzen Vulkansandstrand. Der Anblick ist einfach überwältigend. Auch hier entdeckten wir immer wieder ein paar neugierige Robben, welche ihren Kopf aus dem Wasser steckten. Der Strand sieht immer anders aus, ganz egal zu welcher Tageszeit du kommst. Eisberge schmelzen oder gelangen wieder ins Wasser und treiben hinaus. Andere Eisberge werden neu angespült und schon hat sich die Kulisse verändert. Viele der Eisberge sind über 1.000 Jahre alt. Unvorstellbar oder? Hier am Diamond Beach glitzern die Eisberge wie kleine Diamanten. Daher auch der Name.


Viele fragen uns, welche Fotoausrüstung wir auf unseren Reisen dabei haben. Dafür haben wir einen umfangreichen Beitrag erstellt mit allen wichtigen Infos zu unseren Kameras und Objektiven. Viel Spaß beim Stöbern.

» Unsere Fotoausrüstung «


island-rundreise-suedosten-diamond-beach-gletschersee
Ob dieser Eiskristall auch 1000 Jahre alt war?

Südosten Island – Skaftafell Nationalpark

Im riesigen Vatnajökull Nationalpark befindet sich das Kronjuwel der Gegend – der Skaftafell Nationalpark. Hier erwarten dich atemberaubende Berggipfel und Gletscher. Außerdem kannst du hier tolle Wanderungen unternehmen. Wir haben hier ebenfalls eine Tageswanderung gemacht und können diese nur weiterempfehlen. Vor dem Park ist ein großer Parkplatz, sowie ein Information Center (mit Toiletten und Café). Eintritt musst du für den Park selbst nicht zahlen, jedoch 750 ISK für’s Parken. Dazu musst du im Info-Center an einem kleinen Computer dein Nummernschild eingeben und die Zahlung via Kreditkarte durchführen. Touren kannst du hier buchen: Guide to Iceland*


wanderung-skaftafell-nationalpark-island-suedosten
Wanderung zum Svartifoss im Skaftafell Nationalpark

Wir sind erst zum Wasserfall Svartifoss gewandert und anschließend weiter zum Aussichtspunkt Sjónarnipa. Der Blick über die Gletscherzunge Skaftafellsjökull ist einfach überwältigend. Die Wanderung hat rund 2,5 bis 3 Stunden gedauert und war zudem nicht wirklich körperlich anstrengend. Du kannst vom Aussichtspunkt noch weiter wandern bis zum Beispiel zum Gláma Aussichtspunkt oder auf den Gipfel Kristinartindar (1126 Meter). Im Infocenter kannst du dich dazu genaustens beraten lassen. Auch gibt es dort Wanderkarten für rund 3€. Viele Besucher wandern nach dem Svartifoss auch in andere Richtung zum traditionellen, mit Grassoden gedeckte Bauernhof Sel. Diese Wanderung dauert rund 2,5 Stunden.


Auf Island zahlt man fast alles mit der Kreditkarte. Wir empfehlen die kostenlose Kreditkarte der Santander Bank. Schaue dir gerne auch unseren ausführlichen Kreditkarten-Vergleich an.

» Jetzt kostenlose Kreditkarte sichern «


island-rundreise-gletscher-skaftalfell-wanderung
Wunderschöne Aussicht auf die Gletscherzunge vom Aussichtspunkt Sjónarnipa

Vom Skaftafell Nationalpark aus kannst du auch Gletscherwanderungen und Eiskletter-Touren machen. Mit Steigeisen geht es dann die Eisdecke hinauf . Hier wirst du u.a. Eishöhlen, Asche und Gletschermäuse (Moospolster) entdecken. Du solltest allerdings niemals ohne Ausrüstung und alleine auf einem Gletscher wandern. Das kann wirklich sehr gefährlich sein. Icelandic Mountain Guides oder Glacier Guides bietet viele verschiedenen Touren an. Richtig cool ist auch, dass du sogar einen Rundflug über den Gletscher machen kannst. Atlantsflug bietet 20-minütige Flüge ab rund 200€ an.


» Jetzt coole Tour buchen «


Die Schlucht Fjaðrárgljúfur

Weiter geht es mit den Highlights in Südostisland. Nach unserer Wanderung im Skaftafell Nationalpark fuhren wir die Straße Nr. 1 weiter in Richtung Vík. Kurz vorher musst du unbedingt an der Schlucht Fjaðrárgljúfur einen Stopp einlegen. Diese düster-malerische Schlucht wirkt fast surreal. Sie wurde vom Fluss Fjaðra ausgewaschen und ist anscheinend rund 2 Millionen Jahre alt. Ein ausgeschilderten Pfad führt dich zu den schönsten Fotospots. Die Kulisse gleicht einer Filmkulisse. Alles wirkt so mystisch und irgendwie hat man das Gefühl, dass sich Hobbits in der Gegend aufhalten.


island-rundreise-suedosten-fjadrargljufur
Die wunderschöne Schlucht Fjaðrárgljúfur

Und bitte: Nimm die Regeln ernst und halte dich an die Vorschriften vor Ort. Viele springen über die Absperrungen, um DAS Foto für Instagram und Co. zu machen. Andere machen es dann nach und so kann sich die Natur erst recht nicht erholen!


Weitere Highlights im Südosten Islands

Zwischendurch haben wir immer wieder schöne Aussichtspunkte, Wasserfälle und mit Moos bedeckte Lavafelder entdeckt. Jeden einzelnen Namen konnten wir uns natürlich nicht merken. Achte einfach auf entsprechende Hinweisschilder. Solltest du einen 4×4 Wagen haben, kannst du einen Abstecher nach Lakagigar machen.

Hier bekommst du das ganze Ausmaß einer der katastrophalsten Vulkanausbrüche der Menschheitsgeschichte zu spüren. Das Lavafeld gleicht einem apokalyptischen Szenario, welches vor über 230 Jahren entstand. Die bizarren, schwarzen Lavaformationen sind mit grünem Moos bedeckt. Relativ wenige Besucher machen sich auf den Weg dorthin. Der 818 Meter hohe Vulkangipfel Laki lässt sich vom Parkplatz aus in circa 40 Minuten besteigen. Zudem findest du einen 500 Meter langen Besucherweg durch das Kratergebiet. In dieser Gegend befindet sich außerdem auch der schöne Wasserfall Fagrifoss.


island-rundreise-lavafeld-moos-suedosten
Ein Lavafeld, welches mit Moos bedeckt ist.


Bevor es zur Schlucht Fjaðrárgljúfur geht, kommst du am Ort Kirkjubæjarklaustur vorbei. Dieser Ort befindet sich in der Nähe des Sees Systravatn mit dessen Wasserfall Systrafoss am Gletscherfluss Skaftá. Von hier aus kannst du zum Laki-Krater erkunden oder die Schlucht Eldgjá. Auch bis zum Skaftafell Nationalpark sind es nur 45 Kilometer. Ein weiteres Highlight im Südosten von Island ist Ingólfshöfdi. Diese vorgelagerte Insel ist nur bei Ebbe und mit Tour zu erreichen. Hier brüten viele Papageientaucher und auch der Eissturmvogel. Auch Wale werden hier öfter mal im Wasser gesichtet.


Auf der Suche nach dem perfekten Reiseschutz? Schaue dir an, welche Reiseversicherungen wirklich wichtig sind. 

» Die besten Reiseversicherungen «


Die wichtigsten Fakten im Überblick

▷ Strecke: Hvalnes bis Vík rund 315 Kilometer
▷ reine Fahrzeit: 4 bis 6 Stunden
▷ Camping: Vík, Svinafell, Skaftafell, Höfn
▷ Supermarkt: Vík, Höfn, Klaustur
▷ Tanken: Vík, Höfn, Klaustur, Fagurhólsmýri, Freysnes
▷ Touren: Eine große Auswahl an Touren gibt es bei Guide to Iceland*



Wir hoffen sehr, dass dir dieser Beitrag gefallen hat. Schaue dir gerne auch unseren anderen Beiträge aus Island an. Erfahre alles über Camping auf IslandAutofahren auf IslandKosten einer IslandreisePackliste Island, Reykjavik, beste Reisezeit Island und den Highlights und Sehenswürdigkeiten in den verschiedenen Regionen der Insel.


*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Buchst oder kaufst du etwas über diese Links, bekommen wir als Dankeschön eine kleine Provision. Für Dich sind die Produkte und Dienstleistungen dadurch nicht teurer. Damit unterstützt du uns und unsere Arbeit. Herzlichen Dank!

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe: Datenschutzerklärung