Jordanien ReiseberichteReiseblog

Jordanien Reise – 15 Tipps für dein Abenteuer im Nahen Osten

Felsenstadt-Petra-Jordanien-Pferdekutsche-Schlucht

Mit unserer Reise nach Jordanien haben wir uns einen kleinen Traum erfüllt. Es ging von Aqaba am Roten Meer aus in die Wadi Rum Wüste und weiter zur magischen Felsenstadt Petra. Anschließend fuhren wir mit dem Mietwagen durch die Berge zum Toten Meer, in die Hauptstadt Amman sowie in das wunderschöne Dana Biosphärenreservat. In Jordanien haben wir viel gelernt und möchten dir im folgenden Beitrag unsere wichtigsten Reisetipps mit an die Hand geben. So kannst du deine Reise nach Jordanien eventuell besser planen und vorbereiten. Viel Spaß beim Stöbern!


Was du außerdem wissen solltest:




1. Wann ist die beste Reisezeit für Jordanien?

Du möchtest unbedingt mal nach Jordanien reisen und fragst dich, wann denn eigentlich die beste Reisezeit dafür ist? Wir haben uns vor der Reise irgendwie wenig mit dem Thema auseinandergesetzt und wollten einfach los. Und so kam es, dass wir im „ungünstigsten“ Monat nach Jordanien gereist sind, nämlich im kalten Januar. Am Ende hatten wir aber viel Glück mit dem Wetter und konnten fast täglich blauen Himmel und Sonne genießen.

Grundsätzlich sind die besten Monate für eine Reise allerdings März/April bis Oktober/November. In den Sommermonaten solltest du nur nach Jordanien reisen, wenn du mit hohen Temperaturen gut umgehen kannst. Ideal sind März, April, Mai, September, Oktober und November. Während unserer Reise im Januar hatten wir eiskalte Nächte in der Wüste, sommerlich warme Stunden am Roten Meer, angenehmes Frühlingswetter in Amman und frühsommerliche Temperaturen in der Felsenstadt Petra.


EMPFEHLUNG KREDITKARTE
Für deine Reise empfehlen wir dir eine kostenfreie Reisekreditkarte. Mit dieser kannst du deinen Mietwagen oder das Hotel buchen sowie vor Ort Geld abheben und bezahlen.
Sichere dir die kostenlose Kreditkarte

» Kreditkarte sichern «


Jordanien Reise Beste Reisezeit Tipps Schnee
Hinter der nächsten Kurve gab es auf einmal Schnee für uns!

2. Muss ich bei der Einreise etwas beachten?

Grundsätzlich brauchst du kein Visum vorab beantragen, wenn du nach Jordanien reisen möchtest. Solltest du über Amman einreisen, musst du am Flughafen eine Gebühr in Höhe von 40 JD zahlen, in Aqaba ist die Einreise allerdings kostenlos. Hier wollte man nur unseren gültigen Reisepass sehen und das war’s dann auch. Wenn du dir den Jordan Pass vor deiner Reise besorgst (online), ist diese „Einreisegebühr“ für Amman schon inklusive, sowie weitere Vergünstigungen und freie Eintritt zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten. Mehr dazu hier: Einreise & Visum für Jordanien.


3. Kann man sich im Land gut verständigen?

Wir hatten keinerlei Probleme, uns mit den Einheimischen zu verständigen. Alle haben mit uns in einem guten Englisch kommuniziert. Grundsätzlich sprechen die Menschen Arabisch und in bestimmten Regionen gibt es zudem verschiedene Beduinendialekte. Auch wenn mit Sicherheit nicht jeder Englisch sprechen kann, gibt es immer jemanden vor Ort, der dir weiterhelfen wird. Jordanier, die im Tourismus beschäftigt sind, sprechen aber ein wirklich gutes Englisch. Es ist aber immer von Vorteil, wenn man ein paar Wörter in der Landessprache beherrscht.


4. Gibt es in Jordanien eine Zeitverschiebung?

Seit März ist uns Jordanien eine Stunde voraus (Sommerzeit). Wenn es also bei uns in Deutschland 16 Uhr ist, ist es in Jordanien bereits 17 Uhr. In der Nacht vom 29.10. auf den 30.10. wird die Uhr in Jordanien wieder eine Stunde zurückgestellt von 1 Uhr auf 0 Uhr (Normalzeit).


UNSERE KAFFEEKASSE
Du bist gerne hier auf unserer Seite, hast schon oft unsere Tipps genutzt und magst unsere Inhalte, Geschichten, Bilder und Videos? Wir haben hier eine kleine virtuelle Kaffee-Kasse aufgestellt, welche du gerne füllen darfst. Damit unterstützt du uns und unsere Arbeit hier auf dem Blog. Von Herzen DANKE!

» UNSERE KAFFEEKASSE «


5. Kann ich in Jordanien problemlos Bargeld abheben?

Jein! Grundsätzlich ist es kein Problem in Jordanien an Bargeld zu kommen. In den größeren Städten findest du immer eine Bank oder einen ATM. Wenn du jedoch in entlegene Gebiete fahren möchtest, solltest du vorab Bargeld am Automaten abheben. Auch akzeptieren viele Tankstellen oder auch in der Wadi Rum Wüste keine Kreditkarte und so brauchst du so oder so immer etwas Bargeld im Portemonnaie. Mehr dazu hier: Währung Jordanien – Alles zum Geldabheben, Kreditkarte & Co.


MIETWAGEN GESUCHT?
Wenn du auf der Suche nach einem günstigen Mietwagen bist, empfehlen wir dir die Seite von Check24*. Dort findest du eine riesige Auswahl und die besten Preise.

» Jetzt Mietwagen buchen «


Jordanien Reise Bargeld Geldscheine Kreditkarte
Jordanien Reise & Tipps – Immer Bargeld dabei haben!

6. Lohnt sich der Jordan Pass?

Kommt ganz darauf an, wie viel du im Land sehen möchtest. Der Jordan Pass ist für Besucher, die mindestens drei Nächte im Land bleiben. Mit diesem Pass erhältst du freien Eintritt in über 40 Attraktionen, z.B auch der Felsenstadt Petra oder der Wüste Wadi Rum. Außerdem sparst du dir so die Visagebühren in Höhe von 40 JD, wenn du via Amman einreist und diesen Pass dann vorzeigst. Den Jordan Pass gibt es in 3 Varianten.

  • WANDERER PASS für 70 JD (89€) inkl. 1 Tag Petra, freien Eintritt in über 40 Attraktionen und Visakosten in Höhe von 40 JD, wenn du mindestens 3 Nächte im Land bleibst | Hier buchen.
  • EXPLORER PASS für 75 JD (96€) inkl. 2 Tage Petra, freien Eintritt in über 40 Attraktionen und Visakosten in Höhe von 40 JD, wenn du mindestens 3 Nächte im Land bleibst | Hier buchen.
  • EXPERT PASS für 80 JD (102€) inkl. 3 tage Petra, freien Eintritt in über 40 Attraktionen und Visakosten in Höhe von 40 JD, wenn du mindestens 3 Nächte im Land bleibst | Hier buchen.

Du kannst den Pass online erwerben und auf deinem Smartphone speichern oder ausdrucken. Vor Ort an den Eingängen zu Attraktionen wird dann meist der QR-Code gescannt oder abgestempelt. Mit der ersten Attraktion wird dein Pass aktiviert und ist dann für 2 Wochen gültig. Achtung: Der Pass ist nicht übertragbar, zudem solltest du immer deinen Reisepass mit dir führen, falls du deine Identität nachweisen musst. Insgesamt kannst du mit dem Pass rund 140€ sparen, wenn du ihn komplett ausnutzt.


7. Gibt man eigentlich ein Trinkgeld?

Solltest du vor Ort mit einer Dienstleistung und einem Service zufrieden sein, solltest du auch ein Trinkgeld geben. Angemessen sind hier 10% des Gesamtpreises, also so wie in Deutschland. Trinkgeld wird in Jordanien übrigens „Bakschich“ genannt und üblich sind 0,5 – 2 JD. Den netten Mitarbeitern an den Tankstellen haben wir meist 0,5 – 1 JD gegeben und einem Taxifahrer 3 JD. Einem privaten Guide gibt man wohl zwischen 3 und 5 JD und für einen kurzen Transfer & Shuttle 1 JD.


8. Was muss ich bei der Mietwagenbuchung beachten?

Wenn du geplant hast, mit dem eigenen Mietwagen das Land zu erkunden, solltest du bei der Buchung darauf achten, dass du „ohne Selbstbeteiligung“ buchst, sowie eine faire Tankregelung „voll/voll“. Damit fahren wir seit Jahren schon am besten. Auch ein Reifen- und Glasschutz sollte im Preis inklusive sein, sowie eine unbegrenzte Haftpflichtversicherungssumme. Bei der Buchung deines Mietwagens brauchst du außerdem eine gültige Kreditkarte. In unserem Reisekreditkarten-Vergleich stellen wir dir eine richtig gute Karte vor sowie Alternativen. Mehr zum Thema hier: Autofahren und Mietwagen in Jordanien.


UNTERKUNFT GESUCHT?
Für deine Unterkunftssuche empfehlen wir dir die Plattform Booking.com*. Hier buchen wir schon seit vielen Jahren unsere Unterkünfte und sind immer sehr zufrieden mit den Angeboten und Preisen.

» Buche hier deine Unterkunft «


Jordanien Reise Straßen Mietwagen Autofahren Tipps
Jordanien Reise & Tipps – Unterwegs mit dem eigenen Mietwagen

9. Kann ich kurze Kleidung tragen?

Können schon, doch es wird nicht gerne gesehen. Kurze Hosen bei Männern gelten in Jordanien als lächerlich. Am besten du besorgst dir für deine Jordanien Reise eher eine lange, dünne Hose aus Leinenstoff. Als Frau solltest du ebenfalls auf kurze Rücke, kurze Kleider und Hosen verzichten. Kleide dich nicht zu aufreizend und freizügig, auch das wird nicht gern gesehen. An den Stränden ist es okay, im Badeanzug und Badehose ins Wasser zu gehen. Mehr dazu auch hier: Fettnäpchen in Jordanien.


10. Brauche ich einen Stromadapter für Jordanien?

Für deine Reise solltest du auch den passenden Stromadapter mitbringen. Zum einen findest du die Steckdosen Typ C/F, welche wir auch in Deutschland verwenden und die Steckdosen Typ G mit 3 Pins sowie den Typ G. Wenn du also für diese Arten von Steckdosen einen Adapter mit dabei hast, wirst du vermutlich überall deine Geräte aufladen können. Wir empfehlen dir diesen Allrounder-Adapter* für mehr als 224 Länder. In einigen Unterkünften gab es aber auch Adapter.


11. Was kostet eine Simkarte mit Datenvolumen?

Solltest du für unterwegs Internet haben wollen, können wir dir die Simkarte von Umniah empfehlen. Direkt am Flughafen in Aqaba haben wir uns die 14 GB-Karte für 11 JD (14 €) gekauft. Der Mitarbeiter hat uns alles eingestellt und nach 2 Minuten hatten wir schon Internet auf dem Smartphone. Es gibt verschiedene Pakete (1 GB, 2 GB, 5 GB, 10 GB etc.), aus welchen du wählen kannst. Die Preise sind am Airport natürlich etwas teurer. Weitere Anbieter: Zain und Orange.


DU LIEBST TOLLE FOTOS?
In unserem Beitrag verraten wir dir alles über unsere Kameras, Objektive und Zubehör.

» Unsere Fotoausrüstung «


12. Wie sicher ist eine Reise durch Jordanien?

Jordanien befindet sich inmitten der Krisengebiete Israel, Syrien, Irak und Saudi Arabien. Kein Wunder, dass sich viele Reisende Sorgen machen und unsicher sind, ob sie überhaupt in dieses Land reisen sollten. Das Land leide sehr unter dem schlechten Ruf der anderen Länder, pflegt jedoch friedliche Kontakte zu den benachbarten Regionen. Eigentlich musst du dir keine Sorgen machen, die Lage im Land ist relativ stabil.

Generell zählt Jordanien zu den wohl stabilsten und sichersten Ländern in der arabischen Welt. Halte die grundlegenden Regeln ein, handele mit gesundem Menschenverstand und du wirst dich in diesem Land gut aufgehoben fühlen. Einen ausführlichen Bericht dazu gibt es hier: Sicherheit in Jordanien.


UNFALL IM URLAUB?
Im Urlaub und auf Reisen kann immer mal etwas passieren. Wir raten dir unbedingt zu einer (Auslands)-Krankenversicherung. Diese gibt es bereits ab 8€ im Jahr und erspart dir ganz böse Überraschungen und horrende Kosten.

» Auslandskrankenversicherung «


Jordanien Reise Amman Reisetipps Sicherheit
Jordanien Reise & Tipps – Unterwegs in Amman

13. Gibt es bestimmte Fettnäpfchen angesichts der Kultur?

Ohhhh jaaaa! Und du solltest dich vor deiner Reise etwas mir der arabischen Kultur auseinandersetzen. Wie bereits erwähnt gelten zum Beispiel kurze Hosen bei Männern als lächerlich. Auch sollte man darauf achten, keine Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit auszutauschen. Wenn du eine Moschee betrittst denke daran, vorher die Schuhe auszuziehen. Respektiere es auch, dass nicht unbedingt jeder fotografiert werden möchte. Schon gar nicht ohne Erlaubnis.

Beim Essen nimmt man die recht Hand, die linke Hand gilt nämlich als „unrein“. Die Königsfamilie und die Religion solltest du auf keinen Fall kritisieren, am besten du äußerst dich erst gar nicht darüber, denn Majestätsbeleidigungen sind verboten. Für Atheismus haben die meisten übrigens kein Verständnis. Google mal nach „Fettnäpfchen Jordanien“ und du wirst bestimmt noch ein paar gute Informationen finden.


14. Brauche ich eine Impfung?

Für die Einreise nach Jordanien sind keine Impfungen vorgeschrieben. Nur wenn du aus einem Gelbfiebergebiet kommst oder mehr als 12 Stunden im Transit eines Gelbfiebergebietes warst, musst du eine Gelbfieberimpfung nachweisen können. Das Gleiche gilt, wenn du aus einem Poliogebiet kommst. Achte darauf, dass die Standardimpfungen auf dem aktuellen Stand sind, dann bist du auf der sicheren Seite. Sehr wichtig ist, dass du für die Dauer deiner Reise nach Jordanien eine Auslandskrankenversicherung hast. Mehr dazu hier: Reiseversicherungen.


15. Was sollte ich in Jordanien essen?

Du liebst die orientalische und arabische Küche? Dann bist du in Jordanien genau richtig. Wir sind große Fans von Falafel, Hummus und Pitabrot. Aber auch Linsensuppe, Mansaf (Nationalgericht), Schawarma, Labneh und Kanafeh solltest du mal probiert haben. Fleisch- und Fischliebhaber (vor allem am Roten Meer) werden hier auf keinen Fall zu kurz kommen. Meist werden die Gerichte mit Reis und Gemüse serviert.

Wir sind immer mal wieder in kleinen lokalen Restaurants gelandet und haben uns einfach durch die Karte probiert. Ein wichtiger Bestandteil der Küche und der Gesellschaft ist außerdem der Tee. Die Einheimischen trinken viele Tassen am Tag, am liebsten Schwarztee mit sehr viel Zucker. Aber auch Kaffee wird in Jordanien getrunken. Den besten Einblick in die einheimische Küche bekommst du auf den wuseligen Märkten (z.B. in Amman oder Aqaba).


Jordanien Reise Essen Reisetipps Amman Markt
Jordanien Reise & Tipps – Unterwegs auf den Märkten in Amman & Aqaba

Jordanien Reiseführer für deine Planung

Wenn du zusätzlich zu unseren Beiträgen über Jordanien noch mehr über Land und Leute erfahren möchtest, empfehlen wir dir den Reiseführer von Reise Know-How*. Auf über 400 Seiten gibt es hier alle hilfreichen Infos und jede Menge Inspiration für dich.


SCHAU DIR GERNE AUCH UNSERE VIDEOS AUS JORDANIEN AN

Videos-Jordanien-Rundreise-Vlogs-Videotagebuch

Folge uns gerne auch auf unseren sozialen Kanälen, wie Facebook, Instagram, Pinterest oder Youtube. Auf diesen Plattformen nehmen wir dich mit auf unsere Reisen und versorgend ich mit tollen Bildern, Videos und Reisetipps. Wenn du uns eine Nachricht senden möchtest, uns am besten eine E-Mail.

Diese Seite enthält Werbelinks, welche wir unbeauftragt eingefügt haben. Wie immer nutzen wir nur Seiten und Dienste, von welchen wir auch überzeugt sind. Dadurch erhalten wir eine kleine Provision, über die wir uns natürlich sehr freuen! Für dich entstehen dabei aber keine Kosten.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe: Datenschutzerklärung