Jordanien ReiseberichteReiseblog

Visum Jordanien – Alle Tipps zur Einreise, Kosten & Zollvorschriften

jordanien-rundreise-anreise-flugzeug-aussicht

Ein Wüstenstaat der ganz besonderen Art, welcher sich in den letzten Jahren zum Trendreiseziel vieler Urlauber und Backpacker entwickelt hat. Jordanien verzaubert dich mit magischen Landschaften und Wüsten, atemberaubenden Ausblicken, spannender Geschichte und der Magie des Toten Meeres. Für deine Jordanien Rundreise solltest du dich vorab mit den Einreisebestimmungen auseinandersetzen. Brauche ich für Jordanien ein Visum? Welche Impfungen sind vorgeschrieben? Gibt es besondere Hinweise und Informationen? All diese Fragen beantworte ich dir in diesem Beitrag.


WICHTIGE INFO (CORONA): Aktuell ist die Einreise nach Jordanien als Deutscher Staatsbürger nicht möglich. Nur Deutsche, die im Land wohnen oder für internationale Organisation arbeiten, werden reingelassen. Auch hier muss aber mit einer 14-tägigen Quarantäne gerechnet werden.



Jordanien Visa on Arrival

Wenn du als deutscher Tourist nach Jordanien einreisen möchtest, benötigst du einen Reisepass, der nach Einreise in Jordanien noch mindestens 6 Monate gültig ist. Ein vorläufiger Reisepass wird auch akzeptiert, Personalausweis allerdings nicht. Außerdem solltest du dich vor der Abreise auch schon um ein Rückflug- oder Weiterflug-Ticket kümmern, da dies die meisten Fluggesellschaften schon in Deutschland am Flughafen sehen möchten.



Für die Einreise nach Jordanien ist ein Visum erforderlich, welches du aber bequem am Flughafen in Amman gegen eine Gebühr von 40 Jordanische Dinar ( ca. 53 Euro) ausgestellt bekommst und 30 Tage gültig ist. Eine Wechselstube befindet sich direkt am Flughafen noch vor der Einreise, so kannst du ganz unkompliziert Bargeld für die Visagebühr wechseln lassen. Mit einem Stempel in deinem Pass kannst du dann deine Reise endlich starten. In Aqaba zahlst du diese Gebühr nicht, wenn du auch über Aqaba das Land wieder verlässt (Hafen, Grenze, Flughafen).


Tipp: Wenn du dir schon vorab den Jordan Pass besorgst, brauchst du am Flughafen in Amman mit Vorlage dieses Passes die Gebühr in Höhe von 40 JD nicht mehr zahlen.


Visum vorab beantragen

Natürlich kannst du dein Visum auch schon vor der Einreise in Berlin bei der jordanischen Botschaft beantragen. Wenn du deine Jordanienreise mit einem Aufenthalt in Israel verbinden möchtest, solltest du dein Visum vorab bei der Botschaft in Berlin beantragen. An der King-Hussein-Brücke werden nämlich keine Visa ausgestellt. Solltest du dein Visum also vorab beantragen wollen, solltest du das spätestens zwei Wochen vor der Reise machen.


Zur Beantragung benötigst du:

  • Reisepass mindestens 6 Monate gültig
  • unterschriebenes Visa Formular
  • gültige und bezahlte Flugtickets oder Bustickets
  • Passfoto farbig
  • Gebühr muss überwiesen werden
  • frankierter Rücksendeumschlag

Die einmalige Einreise kostet 67,50€ und ist für zwei Monate nach Ausstellung gültig. Die zweifache Einreise kostet 97,50€ und ist für drei Monate nach Ausstellung gültig. Zudem gibt es noch die Möglichkeit, dass du mehrfach einreisen darfst, dieses Visum kostet dann 187,50€ und ist 6 Monate nach Ausstellung gültig.


Jordanien Visum verlängern

Wenn du schon vor deiner Reise weißt, dass du länger als 30 Tage im Land bleiben möchtest, solltest du die Infos zur Visa-Verlängerung kennen. Dein Jordanien Visum kannst du bei einer Polizeistation ein bis zwei Mal verlängern. Wichtig hierbei ist nur, dass du die Verlängerung beantragst, bevor dein ursprüngliches Visum ausläuft und dass du einen gültigen Stempel im Reisepass hast und nicht auf einem extra Papier.

Wenn du bis zu sechs Monate im Land bleiben möchtest, kannst du dies beim zuständigen Residence Department in Amman beantragen. Hierfür verlangen die Behörden allerdings eine ärztliche Untersuchung und die Beantragung ist um einiges zeitaufwändiger. Nimm zu jeder Beantragung auf jeden Fall deinen gültigen Reisepass und deine Flugtickets mit. So kannst du vorweisen, dass du das Land auch wieder verlassen wirst. 


WICHTIG: Wenn du dich nicht nach deiner Ankunft in Jordanien bei einer Polizeidienststelle meldest, musst du mit einer Geldstrafe rechnen! Das ist deine Pflicht, wenn du länger als 28 Tage im Land bleiben möchtest!


Studieren & Praktika in Jordanien

Ein Auslandssemester oder Praktika in Jordanien steht an. Da ist es wichtig sich vorher genau über die aktuellen Visabestimmungen zu informieren. Prinzipiell ist ein Aufenthalt in Jordanien bis zu 6 Monate möglich. Bei Einreise bekommst du am Flughafen ein 30-Tage-Visum ausgestellt, welches du problemlos gebührenfrei in einer Polizeistation vor Ort bis zu zwei Mal verlängern lassen kannst. Die Verlängerungen sind meist je für 1-2 Monate.

Ein längerer Aufenthalt, den du durch Ein- und Ausreisen erzielen kannst, wird von den Behörden zwar geduldet, ist aber nicht ganz legal. Eigentlich musst du zuvor mit einen Nachweis von Gast- oder Arbeitgebern deiner Institution eine Aufenthaltserlaubnis beantragen. Erfahrungsgemäß ist dies allerdings zwecklos, da die Deutschen Behörden dich meist auf die Botschaft in Jordanien verweisen. Wende dich hierfür am besten an deine arbeitsgebende Institution im Land. Die können dir sicher weiterhelfen.


Zollvorschriften Jodanien

Wie bei jeder Einreise in ein Land musst du natürlich auch in Jordanien den Zoll passieren. Um dort keine Probleme zu bekommen, ist es wichtig, dass du die Einfuhrbestimmungen genau einhältst. Nach Jordanien darfst du Bargeld in Höhe von 15.000 JOD einführen. Höhere Beträge musst du beim jordanischen Zoll anmelden. Darüber hinaus darfst du einen Liter Alkohol, 200 Zigaretten und 200 g Tabak mit dir führen. Alles zur Währung gibt es hier.

Deinen Laptop , Kamera und sonstige teure Gebrauchsgegenstände kannst du natürlich auch zollfrei einführen, musst diese aber natürlich auch wieder mit nach Hause nehmen. Die Einfuhr von Waffen, Rauschgift und pornografischen Schriften ist natürlich strengstens verboten. Wenn du gerne Souvenirs aus deinem Urlaub mit nach Hause nehmen möchtest, musst du darauf achten, dass es keine Korallen oder Antiquitäten sind, denn die Ausfuhr dieser ist verboten. 


Gesundheit und Impfungen

Wenn du aus Deutschland nach Jordanien einreisen wirst, sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Jedoch solltest du darauf achten, dass deine Standardimpfungen auf dem aktuellen Stand sind. Wenn du nicht aus Deutschland, sondern einem Gelbfiebergebiet einreist, musst du eine gültige Gelbfieberimpfung nachweisen. Selbst dann, wenn du mehr als 12 Stunden Transit in einem dieser Gebiete hattest. Bei Einreise aus einem Poliogebiet musst du als Reisender einen Nachweis einer Poliomyelitis Impfung innerhalb der letzten 12 Monate bis 4 Wochen vor Abreise aus dem Poliogebiet bekommen haben.



Fazit zum Jordanien Visum

Wie du merkst, musst du dir vor deiner Einreise nach Jordanien nur darüber Gedanken machen, ob du dein Visum vorab bei der Botschaft in Berlin beantragen möchtest oder bequem vor Ort am Flughafen. Wichtig dann: Nötiges Bargeld nicht vergessen und an der Wechselstube im Flughafen tauschen lassen.

Wichtig sind zudem deine Rückflugtickets, damit du nachweisen kannst, dass du das Land nach deinem Urlaub auch wieder verlassen wirst. Falls du dich entscheidest deinen Aufenthalt um weitere 30 Tage zu verlängern, musst du nur rechtzeitig vor dem Ablauf deines Visums auf eine Polizeistation gehen und dort eine Verlängerung beantragen.

Gesundheitlich gesehen ist Jordanien keinem hohen Ansteckungsrisiko ausgesetzt. Achte einfach darauf, dass du die Standardimpfungen immer rechtzeitig bekommen hast. So und jetzt heißt es Koffer packen, Akkus deiner Kamera aufladen und ab ins Wüstenabenteuer von Jordanien. 


Unsere Co-Redakteurin Alessia ist 26 Jahre jung und seit ein paar Jahren leidenschaftliche Weltenbummlerin und liebt vor allem das Südliche Afrika. Hier auf dem Blog unterstützt uns Alessia mit vielen tollen Inhalten, Reisetipps und allerlei Fernwehgeschichten.


Du möchtest keine Infos mehr verpassen?

Folge uns gerne auf FacebookInstagram oder Pinterest. Hier kannst du uns auch mit einer persönlichen Nachricht erreichen. Wir versuchen immer so schnell wie möglich zu antworten. Ansonsten kannst du uns auch jeder Zeit per E-Mail erreichen.

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Buchst oder kaufst du etwas über diese Links, bekommen wir eine kleine Provision. Für Dich sind die Produkte dadurch nicht teurer und es entstehen keinerlei Unkosten. Wir sehen es als kleines, liebes Dankeschön für unsere Arbeit und freuen uns über jede Unterstützung.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe: Datenschutzerklärung