Jordanien ReiseberichteReiseblog

Totes Meer in Jordanien – Unsere Highlights und Reisetipps

Totes-Meer-Jordanien-Wasser-Baden

Ein Totes Meer in Jordanien? Ja ganz genau! Und dieses Highlight sollte nicht auf deiner Liste fehlen, wenn du eine Reise durch Jordanien unternimmst. Wir waren bereits in Israel am und im Toten Meer und fanden dieses schwerelose Gefühl schon damals grandios. Von der Felsenstadt Petra aus machten wir uns auf den Weg in den Norden des Toten Meeres, zu unserem Hotel nach Sweimeh. Du solltest auf jeden Fall einen Tag (besser mit Übernachtung) für das Tote Meer in Jordanien einplanen.


Das solltest du auch noch wissen:



Allgemeines über das Tote Meer

Warum eigentlich „Totes Meer“? Der Name geht darauf zurück, dass in diesem salzhaltigen Gewässer keinerlei Leben möglich ist (Bakterien und Algen wurden allerdings entdeckt). Das Tote Meer hat einen Salzgehalt von 33%, während der Salzgehalt des Mittelmeeres gerade einmal 3,5% beträgt. Die hohe Dichte des Wasser ist dafür verantwortlich, dass man fast schwerelos durch an der Oberfläche treibt. Es fühlt sich fast so an, als wäre man eine Boje, welche niemals untergehen könnte.


Totes-Meer-Jordanien-Schild-398-Meter
Totes Meer Jordanien – Der tiefste Punkt der Erde


Außerdem ist das Tote Meer in Jordanien (und Israel) einer der tiefst gelegenen frei zugänglichen Orte der Welt mit mehr als 400 Meter unter Null. Eigentlich ist das Meer gar kein Meer sondern ein Endsee ohne Abfluss. Das nachfließende Wasser aus dem Jordan verdunstet und so bleiben nur Mineralien zurück, was den hohen Salzgehalt ausmacht. Das Tote Meer soll sich positiv auf die menschliche Haut auswirken und kann zur Verbesserung von Hautproblemen beitragen. Ein Grund, warum so viele Menschen Urlaub hier machen.


Baden im Toten Meer in Jordanien

Es ist gar nicht so einfach, im Toten Meer in Jordanien zu baden. Das liegt daran, dass es keine öffentliche Strände gibt. Die vielen Resorts am Meer haben ihren eigenen Strandzugang welchen du als Gast natürlich nutzen kannst (so haben wir es auch gemacht). Alternativ gibt es nur noch einige kostenpflichtige Badestellen, wie zum Beispiel am Amman Beach (20 JD), oder am OBeach (25 JD). Aber Achtung: Die sanitären Anlagen sind oft alles andere als gut gepflegt.


EMPFEHLUNG KREDITKARTE
Für deine Reise nach Jordanien empfehlen wir dir außerdem eine kostenfreie Reisekreditkarte. Mit dieser kannst du deinen Mietwagen zahlen, Buchungen vornehmen und vor Ort Geld abheben und einkaufen. Hier gibt es unseren Karten-Vergleich:

» Kreditkarte sichern «


Totes-Meer-Jordanien-Wasser-Baden-2
Unterwegs am Toten Meer in Jordanien

Als Tagesgast kannst du u.a. auch ins Mövenpick Resort und dort für 40 JD die Anlage und den Strand nutzen. Wir empfehlen dir aber, direkt eine Nacht in einem der Resorts zu verbringen. Die Strandbäder sind wirklich schlecht bewertet bei Tripadvisor und so kannst du dein Geld auch in einer Übernachtung mit Wellness und Frühstück investieren. Die Strände sind generell auch nicht wirklich der Hit am Toten Meer. Aber es geht ja auch viel mehr um das Baden an sich.


Anreise & Weiterfahrt

Auto: Von Petra aus sind wir knapp 4 Stunden bis nach Sweimeh zum Hotel gefahren. Dabei ging es durch die schöne Berglandschaft und dann immer geradeaus (Jordan Valley Highway) am Toten Meer entlang. Die Fahrt war optisch ein Schmaus, zog dich allerdings etwas in die Länge. Da wir das wunderschöne Wadi Mujib auslassen mussten (ist im Januar nicht geöffnet), hatten wir eben doch eine etwas längere Fahrt vor uns. Von Amman aus sind es nur rund 60 Minuten bis ans Tote Meer. Es lohnt sich also auch, einen Tagesausflug von der Hauptstadt aus zu starten. Von Madaba aus sind es auch nur rund 50 Minuten mit dem Auto.


MIETWAGEN GESUCHT?
Wenn du auf der Suche nach einem günstigen Mietwagen bist, empfehlen wir dir die Seite von Mietwagen Check*. Dort findest du eine riesige Auswahl und super Preise.

» Jetzt Mietwagen buchen «


Totes-Meer-Jordanien-Wasser-Baden
Totes Meer Jordanien – Hier lässt es sich im Winter aushalten

Bus: Täglich fahren auch Busse von Amman ans Tote Meer. Die Fahrt dauert rund 1 Stunde und 10 Minuten und kostet nur 12 JD hin und zurück. Mehr dazu findest du hier: Touristenprogramm Jett Busse. Von der Hauptstadt ist es also kein Problem, ans Tote Meer zu gelangen. Anders sieht es aus, wenn du in anderen Orten unterwegs bist. Da empfiehlt sich eher ein Mietwagen oder Taxi.

Taxi: Die Taxifahrer bringen dich eigentlich überall hin. Du solltest den Preis für deine Tour vorab mit ihnen verhandeln. Einige bieten sogar an, von Amman ans Tote Meer zu düsen, 3 Stunden zu bleiben und dann wieder zurück zu fahren (ab 30 JD). Sie fahren dich auch nach Wadi Rum, Petra, Jerash oder wo auch immer du hinmöchtest.


Übernachtung Im Ramada Resort

Wir haben uns für eine Nacht im Ramada Hotel Dead Sea* (80€ pro Nacht mit Frühstück) eingebucht. Einige andere Hotels waren noch besser bewertet, doch war uns das Geld für eine Nacht zu schade. Am Ende hatten wir aber einen fantastischen Aufenthalt in diesem Resort. Das Hotel verfügt über einen schönen Pool mit Liegen, einem Pool mit Rutsche für die Kids, einer Lobby einem kleinen Shop, einem Wellnessbereich mit Dampfbad, Jacuzzi und Fitnessraum sowie einer Bar am Pool mit Blick auf das Meer.


EMPFEHLUNG REISEFÜHRER
Für deine Reise nach Jordanien können wir dir den Reiseführer von Lonely Planet* ans Herz legen. Mit diesem Buch und über 480 Seiten bist du für deine Reise bestens gewappnet.


Totes-Meer-Jordanien-Ramada-Resort-Pool-2
Das Ramada Resort mit Pool und Liegen

Wir waren in der Nebensaison (Januar) dort und so waren nur sehr wenige Gäste vor Ort. Am Morgen gab es ein ausreichendes Frühstück in Buffetform (auch mit warmer Küche). Der Weg zum Strand dauert nur 5-10 Minuten zu Fuß, es gibt aber auch einen Shuttle (alle 30 Minuten). Der Strand ist nicht besonders ansehnlich, da er nur aus Kieselsteinen besteht und Duschen. Doch es gibt eine große Schlammgrube, wo du dich von oben bis unten mit Schlamm einreiben kannst.


Totes-Meer-Jordanien-Ramada-Resort-Pool
Der schöne Pool ist auch im Winter geöffnet

Unser Zimmer mit Balkon war geräumig mit gemütlichem großen Bett, Ablageflächen, Schreibtisch, Stuhl und Badezimmer mit Dusche und Wanne. Vom Balkon aus konnten wir seitlich zum Toten Meer schauen. Sehr zu empfehlen sind die Massagen. Täglich zwischen 11 Uhr und 15 Uhr gibt es 50% Rabatt auf die Massagen (25 JD statt 50 JD). Wir haben uns eine warme Öl-Massage und eine Balinesische Massage gegönnt und waren begeistert. Wirklich top!


Totes-Meer-Jordanien-Ramada-Resort-Pool-Palme
Totes Meer in Jordanien? Ein absolutes MUSS

Weitere Hotels & Resorts

Es gibt noch einige andere Hotels und Resorts am Toten Meer in Jordanien, die meisten findest du ganz im Norden an der Küste. Wir haben für dich die beliebtesten hier aufgelistet. Falls du selbst ein Resort besonders empfehlen kannst, schreib es gerne in die Kommentare und wir nehmen es hier mit auf.


Ein Schlammbad für die Haut

Nach einem ausgiebigen Frühstück, schlenderten wir zum Strand hinunter. Hier entdeckten wir eine große Schlammgrube, in welche wir auch direkt reinhüpften. Es fühlte sich wirklich komisch an, den nassen Schlamm auf der Haut zu haben, welcher aber auch schnell trocknet. Der Schlamm soll wohl sehr mineralhaltig sein und so der haut gut tuen. Wir hatten auf jeden Fall unglaublich viel Spaß, uns von oben bis unten mit dem Zeug einzuschmieren.


DU LIEBST TOLLE FOTOS?
In unserem Beitrag verraten wir dir alles über unsere Kameras, Objektive und Zubehör.

» Unsere Fotoausrüstung «


Totes-Meer-Jordanien-Wasser-Schlamm
Soll wohl gut sein für die Haut *hihi*

Anschließend ging es dann ins Tote Meer in Jordanien. Das Wasser war erstaunlich warm und generell erwischten wir einen tollen tag im Januar mit ca. 22° C, blauem Himmel und viel Sonne. Im Wasser merkten wir direkt wieder diese Schwerelosigkeit und dieses Gefühl, vom Wasser an die Oberfläche gedrückt zu werden. Probiere es unbedingt mal aus, es macht echt mega viel Spaß. Anschließend solltest du direkt unter die Dusche springen, da sich schnell eine Salzkruste auf der Haut bildet und es langsam zu einem Juckreiz kommt (zumindest war es bei uns so).


Totes-Meer-Jordanien-Wasser-Schlamm-Bolle-Marco
Komplett umhüllt von Schlamm gehts jetzt ab ins Wasser

Unsere Tipps für ein Bad im Toten Meer

Da das Wasser sehr salzhaltig ist, werden offenen Stelle am Körper sofort höllisch brennen Vermeide es also mit Wunden ins Wasser zu hüpfen und rasiere dich kurz vorher am besten nicht. Auch solltest du langsam ins Wasser gehen und die vielen Steine im Auge behalten. Empfehlenswert sind sicherlich Badeschuhe, welche wir allerdings nicht bei uns hatten. Vorsichtig gingen wir Schritt für Schritt ins Tote Meer.


Die komplette Reise mit tollem Videomaterial kannst du in unseren Highlights „Jordanien 1“ und „Jordanien 2“ auf Instagram anschauen. Ganz viel Spaß!


Totes-Meer-Jordanien-Wasser-Schweben-1
Totes Meer Jordanien – Ein Gefühl von Schwerelosigkeit

Es wird empfohlen, nicht länger als 10 Minuten im Wasser zu bleiben, da das Salz deinem Körper viel Wasser entzieht. Im Sommer wird es zudem richtig heiß am Toten Meer und so solltest du vorher und nachher ausreichend trinken, da du so schon viel Wasser verlierst. Wie eben erwähnt, solltest du dich nach deinem Bad direkt abduschen. Auf einem Hinweisschild stand zudem, dass man nicht tauchen soll (klar, verständlich!). Augen und Mund schützt du am besten, indem du einfach auf dem Rücken liegst und dich treiben lässt.


Totes Meer Jordanien – Packliste

  • 2 Handtücher mitnehmen (eines zum Abtrocknen nach dem Baden und eines zum Duschen)
  • wenn es sehr „steinig“ ist: Flip Flops oder Badelatschen im Wasser anlassen
  • Sonnencreme nicht vergessen, am Toten Meer ist es oft richtig heiß
  • Duschbad nicht vergessen, die Haut fühlt sich sehr ölig an nach dem Baden!

Totes-Meer-Jordanien-Wasser-Schweben
Und man geht einfach nicht unter, total irre!

Beste Reisezeit für das Tote Meer

Für deine Reise ans Tote Meer nach Jordanien bieten sich einige Monate besser an, andere wiederum weniger. Wichtig für dich zu wissen ist, dass das Thermometer im Sommer gerne die 45° C übersteigt. Du solltest also nur dann auch nach Jordanien reisen, wenn du mit solch hohen Temperaturen gut umgehen kannst. Besser sind die Monate von September bis Mai. Selbst wir hatten im Januar richtig tolle Temperaturen um die 22° C. Es hätte wirklich nicht besser sein können an diesem Tag. Die Temperaturen unterscheiden sich generell im ganzen Land wirklich stark.



Fazit zum Toten Meer & Video

Wir fanden unseren Tag am Toten Meer richtig cool! Nicht nur das Schwimmen im Meer und die Schlammmaske waren super, sondern auch unser Aufenthalt im Ramada Resort Dead Sea. Hier haben wir uns einen tollen Wellness-Tag gegönnt mit wohltuender Massage. Das Wetter war bombastisch während unserer Reise im Januar und so hatten wir die besten Voraussetzungen für diesen Kurztrip ans Tote Meer. Wenn du auch einmal dieses eigenartige Gefühl der Schwerelosigkeit im Wasser spüren möchtest, solltest du unbedingt einen Stopp am Toten Meer in Jordanien einplanen.


UNSERE KAFFEEKASSE
Du bist gerne hier auf unserer Seite, hast schon oft unsere Tipps genutzt und magst unsere Inhalte, Geschichten, Bilder und Videos? Wir haben hier eine kleine virtuelle Kaffee-Kasse aufgestellt, welche du gerne füllen darfst. Damit unterstützt du uns und unsere Arbeit hier auf dem Blog. Von Herzen DANKE!

» UNSERE KAFFEEKASSE «


HIER GIBT ES UNSER VIDEO ZUM TOTEN MEER IN JORDANIEN

Totes-Meer-Jordanien-Video-Youtube-Vlog


Folge uns gerne auch auf unseren sozialen Kanälen, wie FacebookInstagramPinterest oder Youtube. Auf diesen Plattformen nehmen wir dich mit auf unsere Reisen und versorgend ich mit tollen Bildern, Videos und Reisetipps. Wenn du uns eine Nachricht senden möchtest, uns am besten eine E-Mail.

Diese Seite enthält Werbelinks, welche wir unbeauftragt eingefügt haben. Wie immer nutzen wir nur Seiten und Dienste, von welchen wir auch überzeugt sind. Dadurch erhalten wir eine kleine Provision, über die wir uns natürlich sehr freuen! Für dich entstehen dabei aber keine Kosten.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe: Datenschutzerklärung