Jordanien ReiseberichteReiseblog

Jordanien Sehenswürdigkeiten – Die schönsten Highlights im Land

Felsenstadt-Petra-Jordanien-koenigsgraeber

Der Wüstenstaat Jordanien wird immer mehr zum Trendziel unter Reisenden, Urlaubern und Backpackern. Auch Bolle und Marco waren im diesen Jahr schon dort und sind noch immer total begeistert von der Geschichte und den atemberaubenden Landschaften des Landes. Entdecke die Weiten der Wadi Rum Wüste, die faszinierende Felsenstadt Petra, schwimme im Toten Meer, wandere durch tiefe Schluchten und relaxe am Roten Meer. Im folgenden Beitrag stelle ich dir die top Jordanien Sehenswürdigkeiten und Highlights vor.



Jordanien Sehenswürdigkeiten

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden



Wichtige Themen und Berichte



Aqaba am Roten Meer

Die Hafenstadt Aqaba ist mit ihren 27 Küstenkilometer die einzige Badestadt des Landes am Roten Meer. Hier kommst du als Wassersportler über und unter Wasser voll auf deine Kosten. Aqaba gilt daher auch als Eldorado unter Wassersportlern. Durch das warme Wasser ist die Meereswelt ein absolutes Highlight. Entdecke die Artenvielfalt der Korallenriffe, bunte Tropenfische, Seerosen, Seeigel, Walhaie und vieles mehr. Aber keine Angst, falls du nicht so gerne auf Tauchabenteuer gehst. Auch über Wasser gibt es mit Wasserski, Segeln, Surfen, Schnorcheln und Sonnenbaden so einiges zu tun, Platz für Langeweile gibt es hier nicht.


Jordanien-Rundreise-Aqaba-Strand
Jordanien Sehenswürdigkeiten – Am Roten Meer in Aqaba

Wadi Rum Wüste

Du bist ein absoluter Wüstenfan, liebst sie trockenen Sandlandschaften und den Anblick von einem faszinierendem Sternenhimmel in der Nacht? Dann solltest du einen Ausflug in die Wadi Rum Wüste auf jeden Fall einplanen. 1000 Meter hohe Felsberge ragen hier senkrecht in die Luft und begeistern die Besucher. Die Wüste ist rund 100 km lang und sogar bis zu 60 km breit. Es gibt hier einiges zu erleben.

Am besten buchst du dir eine geführte Tour, bei welcher du dort in einem der dort bewohnten Beduinen Camps übernachtest. So kannst du dir ein Bild vom Leben in der Wüste machen und am Abend die Stille und Weite dieser atemberaubenden Wüste genießen. Unseren ausführlichen Beitrag dazu gibts hier: Wadi Rum Jordanien.


EMPFEHLUNG REISEFÜHRER
Für deine Reise nach Jordanien können wir dir den Reiseführer von Lonely Planet* ans Herz legen. Mit diesem Buch und über 480 Seiten bist du für deine Reise bestens gewappnet.


Wadi-Rum-Wueste-Tour-Jordanien-Rundreise-1
Jordanien Sehenswürdigkeiten – Ausflug in die Wadi Rum Wüste

Felsenstadt Petra

Eine ganze Stadt in Stein und Felsen? Das kann man sich gar nicht so richtig vorstellen. Doch die Felsenstadt Petra ist der Beweis dafür. Ganz zufällig wurde sie im Jahr 1812 entdeckt und zählt heute zu einem der Sieben Weltwunder! Man schätzt, dass zum heutigen Zeitpunkt gerade einmal 20 Prozent der Stadt ausgegraben wurden, es bleibt also spannend, was in den nächsten Jahren noch alles zum Vorschein kommt. Du wirst bei deinem Besuch aus dem Staunen nicht heraus kommen. Bolle und Marco schwärmen noch heute von den Tagen in der Felsenstadt Petra. Besonders schön anzuschauen ist das Schatzhaus, die Fassadenstraße, der Tempel und das Kloster. Unseren ausführlichen Beitrag dazu gibts hier: Petra in Jordanien.


Felsenstadt-Petra-Jordanien-Wanderung-Monastery-6
Jordanien Sehenswürdigkeiten – Das wunderschöne Kloster (Petra Felsenstadt)

Das Tote Meer

Das Tote Meer hat seinen Namen erhalten, weil durch den Salzgehalt von 33% kleinerlei Leben (fast) in diesem Gewässer möglich ist. Unter Touristen und Urlaubern ist es vor allem dafür bekannt, dass man wie eine Boje an der Oberfläche treiben kann und nicht untergeht. Das liegt an der Dichte des Wassers. Wenn du in Jordanien unterwegs bist, solltest du dir dieses Erlebnis auf keinen Fall entgehen lassen. Dadurch, dass es keine öffentlichen Strände gibt, ist dies allerdings gar nicht so einfach.

Mein Tipp: Gönne dir eine Übernachtung in einem der Hotels und Resorts, die einen Privatstrand und Zugang zum Toten Meer haben. Hier zahlst du nur unwesentlich mehr als an einer der kostenpflichtigen Badestellen und hast eine Übernachtung mit einem leckern Frühstück inklusive. Unseren ausführlichen Beitrag dazu findest du hier: Totes Meer in Jordanien – Alle Highlights und Tipps.


Die komplette Reise mit tollem Videomaterial kannst du in unseren Highlights „Jordanien 1“ und „Jordanien 2“ auf Instagram anschauen. Ganz viel Spaß!


Totes-Meer-Jordanien-Wasser-Schweben-1
Jordanien Sehenswürdigkeiten – Schwerelos im Toten Meer

Wadi Mujib

Nur etwa 90 km außerhalb der Hauptstadt Amman liegt der „Grand Canyon“ Jordaniens. Auf einer Höhe von 410 Metern unter dem Meeresspiegel, ist das Wadi Mujib der tiefst gelegene Nationalpark der Welt. In diese gewaltige Schlucht fließt das Wasser aus sieben unterschiedlichen Zuflüssen, weshalb du neben der atemberaubenden Landschaft auch einiges an Action erleben kannst. Mit einem Guide kannst du zum Beispiel tolle Wasseraktivitäten, wie Canyoning unternehmen. Außerdem gibt es im Wadi Mujib auch heiße Quellen, die eine heilende Wirkung haben sollen. 


Hauptstadt Amman

Amman ist die Hauptstadt von Jordanien und ich sage gleich vorab: Hier scheiden sich die Geister. Während die einen total begeistert von der Stadt sind, können andere gar nichts damit anfangen. Ich würde dir raten, mindestens einen Tag einzuplanen und dir selbst ein Bild zu machen. Tauche ein in die wuselige Hauptstadt, welche heute Finanzzentrum und Handelsort, sowie politisches Zentrum des Landes ist.

Hauptsehenswürdigkeit sind die historische Zitadelle, von welcher du einen Blick über die Stadt hast sowie das Römische Theater und die imposante König-Abdullah-Moschee. Bolle und Marco waren außerdem von der Street Art Szene, den coolen Cafés, der Rainbow Street und den wuseligen Souks sehr begeistert. Alles über Amman hier: Die top Highlights in Amman.


DU LIEBST TOLLE FOTOS?
In unserem Beitrag verraten wir dir alles über unsere Kameras, Objektive und Zubehör.

» Unsere Fotoausrüstung «


Amman-Sehenswuerdigkeiten-Roemisches-Theater
Jordanien Sehenswürdigkeiten – Unterwegs in der Hauptstadt Amman

Ma’in Hot Springs

Die Ma’in Hot Springs findest du zwischen dem Toten Meer und Madaba . Es erwarten dich eine Reihe von heißen Mineralquellen und Wasserfällen, die 264 Meter unter dem Meeresspiegel eine kleine Oase bilden. Hier gibt es das Ma’in Spring Resort* welches etwa 37 km von der Stadt Madaba entfernt ist und dir allen Luxus an Erholung bietet. Buche dir ein schönes Zimmer, nutze das tolle Wellnessangebot (Schlammpackungen, Sprudelbäder, Unterwassermassagen etc.) und freue dich über eine kleine, hübsche Oase inmitten der Felslandschaft. Buche hier deine Tagestour zu den Hot Springs*


Ruinenstadt Jerash (Gerasa)

45 km nördlich von Amman liegt eine kleine antike Stadt, die eine große Geschichte zu erzählen hat. Die riesige Ruinenstadt Jerash ist uralt, die Siedlungsgeschichte reicht 6500 Jahre zurück. Allerdings waren es damals die Römer, die sie zu einer Metropole mit 20.000 Einwohnern machten. Heute kannst du noch zahlreiche Bauwerke und Überreste wie zwei kolossale Tempel, hunderte Säulen, Thermen und Triumphbögen bewundern und in eine faszinierende Geschichte eintauchen. Der Eintritt kostet 10 JD, mit Jordan Pass allerdings kostenlos. Hier kannst du deine Tagestour buchen*.


BOCK AUF ‚NE COOLE UNTERKUNFT?
Melde dich kostenlos bei Airbnb an und wir schenken dir 25€ Guthaben für deine erste Buchung!

» Gratis Guthaben sichern «


Dana Biosphärenreservat

Zwischen Aqaba und Amman liegt ein weiteres landschaftliches Highlight: Das 320 Quadratkilometer große Biosphärenreservat Dana, welches das größte Naturreservat Jordaniens ist. Erdkunde das Reservat und seine Bewohner auf einer der vielen Wanderungen durch tiefe Täler und über hohe Berge. Das Reservat ist Heimat von 600 Pflanzenarten und 250 Vogel Säugetier- und Reptilienarten. Die Touren sind alle unterschiedlich lang und schwer. Die Beste Zeit und größte Auswahl hast du zwischen April und Oktober. Manche Touren können allerdings nur mit einem Guide gestartet werden. Lass dich von der faszinierenden Landschaft beeindrucken, genieße die Aussicht von den Felsplateaus und höre die Wölfe heulen. Der Eintritt kostet 8 JD und ist nicht im Jordan Pass inkludiert.


ACHTUNG: MIETWAGEN TIPP
Buche deinen Mietwagen bei billiger-mietwagen.de*. Dort findest du super Preise und kannst verschiedenen Angebote übersichtlich vergleichen.

» Jetzt Mietwagen buchen «


Jordanien-Rundreise-Dana-Biosphaerenreservat
Jordanien Sehenswürdigkeiten – Dana Biosphärenreservat

Der Mount Nebo

Der Berg Nebo befindet sich nur 36km südlich von Amman und bietet dir mit einer Höhe von 808 Meter eine tolle Aussicht auf das Tote Meer und das Jordantal. Moses soll kurz vor seinem Tod diesen Berg aufgesucht haben, weil Gott ihm das gelobte Land Israel zeigen wollte, welches er vom Gipfel aus auch erblickte. Gäste aus aller Welt pilgern auf den Berg um sich an einem Grabstein an dieses Ereignis zu erinnern. Auf dem Berg thront zudem die Moses-Gedächtniskirche mit Gemäuern aus dem 4. Jahrhundert. Hier kannst du deine Tagestour buchen*.


EMPFEHLUNG KREDITKARTE
Für deine Reise nach Jordanien empfehlen wir dir außerdem eine kostenfreie Reisekreditkarte. Mit dieser kannst du deinen Mietwagen zahlen, Buchungen vornehmen und vor Ort Geld abheben und einkaufen. Die beste Karte bekommst du bei der Santander Bank*.

» Kostenlose Kreditkarte sichern «


Taufstelle Bethanien

Etwa 30 bis 45 Minuten brauchst du mit dem Auto von Amman aus, um die Taufstelle von Bethanien am Jordan River zu erreichen. An dieser Stelle soll Jesus von Johannes getauft worden sein. Seit 2015 gehört die Taufstelle zum Weltkulturerbe und ist unter Pilgern, Gläubigen und Touristen eine beliebte Anlaufstelle, um den Akt der Taufe erneut zu erleben oder anderen bei der Taufe zuzuschauen. Hier kannst du eine spannende Tour zu dieser historischen Stätte buchen*.



Yarmouk Nature Reserve

Das Yarmouk Nature Reserve gehört du einem Ökosystemmanagement Projekt, welches sich darauf bezieht, ein Netzwerk an Reservaten und Naturschutzgebieten in der Region Jordan Rift Valley aufzubauen. Mit etwa 20 Quadratkilometern liegt es im Nordwesten Jordaniens and der Grenze zum Golanhügel. Zwischen Bergen und Tälern wachsen 59 verschiedene Pflanzen-  und leben ungefähr 20 Säugetierarten. Ganz besondere Bewohner die du im Reservat entdecken kannst sind u.a. die arabische Gazelle, die Dschungelkatze und den asiatischen Schakal.



Unsere Co-Redakteurin Alessia ist 26 Jahre jung und seit ein paar Jahren leidenschaftliche Weltenbummlerin und liebt vor allem das Südliche Afrika. Hier auf dem Blog unterstützt uns Alessia mit vielen tollen Inhalten, Reisetipps und allerlei Fernwehgeschichten.


Du möchtest keine Infos mehr verpassen?

Folge uns gerne auf FacebookInstagram oder Pinterest. Hier kannst du uns auch mit einer persönlichen Nachricht erreichen. Wir versuchen immer so schnell wie möglich zu antworten. Ansonsten kannst du uns auch jeder Zeit per E-Mail erreichen.

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Buchst oder kaufst du etwas über diese Links, bekommen wir eine kleine Provision. Für Dich sind die Produkte dadurch nicht teurer und es entstehen keinerlei Unkosten. Wir sehen es als kleines, liebes Dankeschön für unsere Arbeit und freuen uns über jede Unterstützung.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe: Datenschutzerklärung