Jordanien ReiseberichteReiseblog

Wadi Rum Jordanien – Alle Highlights, Touren & Kosten

Wadi-Rum-Wueste-Tour-Jordanien-Rundreise-2

Wir lieben Wüsten, Weiten, die Stille und einen schier unendlichen Horizont. Während unserer Jordanien Rundreise war also klar, dass wir auch in die Wadi Rum Wüste reisen wollten. Kurz vor unserem Abenteuer in der Felsenstadt Petra arrangierten wir eine Tour mit Übernachtung in einem Beduinencamp. Auf dieses Abenteuer freuten wir uns besonders und konnten es kaum abwarten, diese Wüste mit den rotbraunen Felsgiganten mit eigenen Augen zu sehen. Im folgenden Beitrag möchten wir dir alles über die Wadi Rum Wüste erzählen, über unsere Erfahrungen und der Tour sowie den Kosten und unsere Highlights.



Wadi Rum Wüste in Jordanien

„Wadi“ bedeutet soviel wie Flusslauf oder Tal, welches nur vorübergehend nach starken Regenfällen Wasser führt. Dabei können Wadis enge felsige Täler sein oder auch kilometerbreite Flussbetten. Das Wadi Rum (gesprochen Wadi Ramm) ist das größte Wadi im ganzen Land mit einer Länge von rund 100 km und einer Breite von bis zu 60 km. Zudem befindet sich das Wadi auf einer Höhe von rund 800 Metern, wobei die höchsten Berge hier mehr als 1700 Meter Höhe erreichen (Dschabal Umm ad-Dami und Dschabal Ram).


EMPFEHLUNG KREDITKARTE
Für deine Reise nach Jordanien empfehlen wir dir außerdem eine kostenfreie Reisekreditkarte. Mit dieser kannst du deinen Mietwagen zahlen, Buchungen vornehmen und vor Ort Geld abheben und einkaufen. Die beste Karte bekommst du bei der Santander Bank*.

» Jetzt kostenlose Kreditkarte sichern «


Wadi-Rum-Wueste-Tour-Jordanien-Rundreise-1
Die wunderschöne Wadi Rum Wüste in Jordanien

Die ungewöhnliche aber auch atemberaubende Wüstenlandschaft mit steil in den Himmel ragende Felsenberge ist wirklich beeindruckend und sollte auf deiner Reise durch Jordanien auf keinen Fall fehlen. Im Dorf Wadi Rum leben viele Beduinen-Familien in kleinen Häusern und Hütten. Sie leben zum größten Teil vom Tourismus und bieten zahlreiche Touren an. Ob Jeep-Tour, Übernachtung unterm Sternenhimmel, Klettern, Bergsteigen, Wandern, Paragliding oder Heißluftballonflüge – im Wadi Rum gibt es zahlreiche coole Aktivitäten.



Wie komme ich in die Wadi Rum Wüste?

Das Wadi Rum Village befindet sich im Süden des Landes, knapp 1 Autostunde von Aqaba entfernt. Über die Wüstenautobahn (Desert Highway) und einem Abstecher auf der Wadi Rum Road erreichst du mit deinem Mietwagen das Visitor Center. Hier erwarten dich Parkplätze, ein Polizeiposten, die Zufahrtsstraße zum Village sowie Toiletten, Shops, Souvenirläden, ein Restaurant und ein kleines Museum.


Jordanien-rundreise-strassen-autofahren
Auf dem Weg von Aqaba nach Wadi Rum in Jordanien

Vom Wadi Rum Village aus starten die vielen Touren durch die Wüsten. Auch wir hatten uns hier mit unserem Tourguide verabredet. Von Wadi Musa aus startet jeden Morgen um 6 Uhr ein Touristenbus, welcher bis zum Wadi Rum Rest House fährt (knapp 2 Stunden / ca. 7 JD). Alternativ dazu kannst du auch ein Taxi nehmen, welches dich nach Wadi Rum fährt. Von Petra aus kostet die Fahrt 48 JD und von Aqaba aus 53 JD (Stand: Januar 2020).


Was kostet der Eintritt?

Bevor du die Wadi Rum Wüste erreichst, musst du erst einmal ins Visitor Center, knapp 6 Kilometer vor dem Dorf. Hier parkst du dein Auto, gehst zur Rezeption und zeigst entweder deinen Jordan Pass vor oder zahlst die 5 JD Eintritt. Kinder unter 12 Jahren zahlen keinen Eintritt und wenn du mit einem eigenen Auto in die Wüste möchtest (nur mit 4×4), zahlst du 20 JD Eintritt. Auch findest du hier eine große Übersichtskarte der Wege, Highlights und Sehenswürdigkeiten in der Wüste. An der Rezeption kannst du dir alle wichtigen Informationen holen und ggf. auch eine Tour buchen.


TIPP MIETWAGEN
Für den perfekten Mietwagen empfehlen wir dir die Plattform von billiger-mietwagen.de*. Mit diesem Anbieter haben wir seit Jahren sehr gute Erfahrungen. In den meisten Fällen finden wir auch dort die günstigsten Angebote und sparen so viel Geld gegenüber anderen Plattformen.

» Jetzt Mietwagen buchen «


Wadi-Rum-Jordanien-Visitor-Center-Parkplatz
Der Parkplatz am Wadi Rum Visitor Center in Jordanien

Nachdem du an der Rezeption deinen Jordan Pass vorgezeigt oder die 5 JD Eintritt gezahlt hast, kannst du zurück zu deinem Auto. Nun passierst du das Gate und fährst für rund 6 km weiter ins Wadi Rum Village. Wenn du nicht einen speziellen Treffpunkt ausgemacht hast mit deinem Guide, kannst du dein Auto am Wadi Rum Rest House parken und von dort aus den Weitertransport managen.


Welche Touren gibt es?

Du kannst verschiedene Touren buchen, das hängt vom jeweiligen Anbieter ab. Die meisten bieten jedoch mehrstündige Trips an, Tagestouren, mehrtägige Touren, Kameltouren, Ballonflüge und Trekkingtouren. Du kannst entweder für ein paar Stunden in die Wüste kommen oder buchst deinen Trip mit Übernachtung. Am Visitor Center stehen Jeeps und Guides bereit, welche dich für ein paar Stunden durch die Wüste führen. Die Preise variieren je nach Dauer und Strecke zwischen 25 und 80 JD.

Du kannst deine Tour auch vorab schon bei einem der vielen Anbieter buchen. Wir haben viele Stunden im Netz recherchiert und die verschiedensten Anbieter verglichen. Tatsächlich bieten die meisten die gleichen Pakete zu ähnlichen Preisen an. Am Ende bekamen wir von einer Arbeitskollegin eine Empfehlung, welcher wir auch nachgegangen sind. Du solltest auf jeden Fall die Bewertungen der einzelnen Anbieter und Camps abchecken, um so einen Fehlgriff zu vermeiden.


TOUREN VORAB BUCHEN
Bei GetYourGuide* findest du eine kleine Auswahl an Touren in die Wadi Rum Wüste mit anderen Highlights, wie Petra, Aqaba oder Amman. Stöbere einfach mal durch und lass dich inspirieren.

» Jetzt coole Tour buchen «


Wadi-Rum-Jordanien-Visitor-Center-Karte
Übersichtskarte der Wüste mit Touren und Preisen

Wir haben uns am Ende für eine Halbtagestour mit Übernachtung im Camp entschieden und unseren Trip im Wadi Rum Candles Camp* gebucht. Fülle einfach das Kontaktformular aus mit allen wichtigen Daten. Man meldet sich im Anschluss bei dir zurück und bestätigt deine Buchung. Wir mussten nach der Tour und Übernachtung dann 100 JD (127€ für 2 Personen) in Bar an unseren Guide 1zahlen.


Wo kann ich in Wadi Rum übernachten?

Es gibt nicht viele Möglichkeiten, da es keine Hotels in der Wadi Rum Wüste gibt. Du kannst aber laut unserem Guide zwischen rund 100 Camps und einigen Campingplätzen wählen. Die einen sind dabei besser ausgestattet als die anderen. Es gibt sogar diese luxuriösen Bubble-Zelte*, welche dir inmitten der Wüste etwas mehr Komfort bieten. Wir wollten auf jeden Fall in eines der typischen Camps ohne luxuriösen Schnickschnack. Bei Booking.com* findest du eine große Auswahl an Camps, wo du dein Zelt bereits vorab schon für 3€ buchen kannst (Achtung: Eine Tour ist in diesen Preisen nicht inklusive).

Wenn du deine Nacht via Booking.com buchst, holen dich die Mitarbeiter der Camps im Wadi Rum Village ab (eventuell gegen Gebühr) und bringen dich zum Camp. Von dort aus kannst du dann auch eine der angebotenen Touren starten. Du kannst aber auch vom Camp aus zu Fuß losziehen und ein wenig durch die Wüste wandern. Unser Camp war sehr schön an einer steilen Felswand gelegen, wo man einige coole Spots erkunden konnte.


Einige beliebte Camps:VerpflegungPreis p.P.
Star Walk Ahmad Camp*mit Frühstück6€
Stardust Camp*mit Frühstück8€
Jeep and Sleep*mit Frühstück11€
Panorama Wadi Rum*mit Frühstück15€
Candles Camp*mit Frühstück21€

Welche Highlights gibt es vor Ort?

Die Wadi Rum Wüste beherbergt nicht einfach nur die scheinbar unendlichen Weiten und rotbraune Felsgiganten sondern auch wundervolle Spots, wie zum Beispiel Felsschluchten, Quellen, 1700 Meter hohe Berge, Sanddünen, Felsbrücken, einige Ruinen und andere atemberaubende Felsformationen, für welche die Wadi Rum Wüste auch bekannt ist. Hier wurden u.a. die Filme „Lawrence von Arabien“, „Der Marsianer“ oder auch „Transformers“ gedreht.


Die top Highlights der Wadi Rum Wüste:

  • Säulen der Weisheit (Bergformation)
  • Lawrence Haus (Ruinen)
  • Nabatäer Tempel am Fuße des Jebel Rum
  • Lawrence-Quellen
  • Aussichtspunkt Al Ghuroub
  • Khazali Canyon/Schlucht
  • Burrah Canyon
  • Mushroom Rock
  • Kleine und große Felsbrücken (Felsbogen)
  • Felszeichnungen und Malereien
  • Sanddünen
  • Jebel Hash (1700 Meter hoher Berg)

Was muss für die Wadi Rum Wüste ins Gepäck?

Das hängt wohl ganz von der Reisezeit ab. Generell wird es in der Wüste aber schon empfindlich kalt am Abend und in der Nacht. Vielleicht nicht unbedingt im Hochsommer (Juni bis August) aber in allen anderen Monaten. Wir waren im Januar (im Winter) in der Wadi Rum Wüste und waren so froh, dass wir unsere Winterjacken dabei hatten. Im offenen Jeep haben wir beim Fahren wirklich sehr gefroren, weil der Wind einfach eiskalt war.



Eine dicke Jacke und einen Pullover solltest du auf jeden Fall dabei haben. Auch festes Schuhwerk, da der Sand im Sommer unglaublich heiß werden soll und man zudem mit Schuhen viel besser wandern, klettern und laufen kann. Flipflops und Sandalen kannst du getrost im Rucksack lassen. Empfehlenswert ist zudem eine Taschenlampe*, falls es mal wieder keinen Strom im Camp gibt. Für diesen Fall solltest du auch genügend Akkus für deine Kamera (und Smartphone) dabei haben.

Nimm am besten auch einen Tagesrucksack* mit, worin du Kamera, Trinken, Snacks etc. verstauen kannst. Wenn die Sonne so richtig Gas gibt, solltest du dich unbedingt mit Sonnencreme einschmieren und ggf. auch eine Kopfbedeckung einpacken. Bei den meisten Anbietern zahlst du in Bar vor Ort, hebe also vorab noch genügend Cash ab (Achtung: Es gibt keinen ATM im Village und auch nicht am Visitor Center).


Wann ist die beste Reisezeit?

Die Wadi Rum Wüste kannst du generell das ganze Jahr bereisen. Wir waren selbst zur wohl ungünstigsten Zeit vor Ort und hatten dennoch einen wundervollen Aufenthalt und richtig gutes Wetter für den Januar. Es war zwar recht frisch, aber dennoch sonnig und irgendwie angenehm. Wenn du also auch im Winter (Dezember – Februar) nach Wadi Rum reist, solltest du eine dicke Winterjacke dabei haben.

Die beste Reisezeit für die Wadi Rum Wüste ist sicherlich der Frühling (April & Mai) und der Herbst (September, Oktober & November. Dann ist es laut Klimatabellen nicht ganz soooo heiß, es regnet nur selten und die Abende und Nächte sind etwas angenehmer als im Winter. Die Sommer (Juni bis August) können unglaublich heiß werden mit bis zu 40°C und mehr. Wenn du diese Temperaturen gut verträgst, go for it!


Welche Tour habt ihr gemacht?

Wir haben unsere Tour mit dem Candles Camp gemacht. Vorab wurde uns per Mail ein Treffpunkt und eine Zeit im Village mitgeteilt. Hier trafen wir dann auch Mahdi, welcher uns den Parkplatz zeigte und unseren Guide vorstellte. Wir packten vorab alles Wichtige in unseren kleinen Tagesrucksack, den Rest ließen wir in unserem Auto hinten im Kofferraum. Anschließend sprangen wir auf den Jeep und die Tour ging los. Wir waren die Einzigen im Jeep, sicherlich der Reisezeit (Nebensaison) geschuldet.


UNSERE FOTOAUSRÜSTUNG
Viele fragen uns immer, welche Kamera und welche Objektive wir auf Reisen eigentlich dabei haben. Dazu haben wir einen ausführlichen Beitrag erstellt mit allen Infos.

» Unsere Fotoausrüstung «


Wadi-Rum-Jordanien-Tour-Jeep
Mit diesem Jeep sind wir quer durch die Wüste gefahren

Wir waren knapp 5 Stunden in der Wüste unterwegs (inkl. wunderschönem Sonnenuntergang), ehe es zum Camp ging. Unser Guide brachte uns zu einigen Spots, war ansonsten aber nicht weiter redselig. Generell hatten wir das Gefühl, dass die meisten Guides ihre Gäste nur von A nach B fahren ohne viel Interaktion und Gespräche. Ist aber sicherlich von Guide zu Guide total verschieden. Anfangs war das Wetter eher bescheiden mit dichten Wolken, welche zum Glück nach der ersten Stunde so langsam verschwanden.


Unsere Highlights und Stopps (5h)

  • Lawrence Spings (Quelle)
  • Rote Sanddünen
  • Khazali-Schlucht mit faszinierenden Inschriften
  • Kleiner und großer Felsbogen
  • Sonnenuntergang im Nirgendwo

Wadi-Rum-Jordanien-Lawrence-Springs
Dort oben versteckt sich die Lawrence-Quelle

Wadi-Rum-Jordanien-Sandduene
Blick von der roten Sanddünen -Einfach wunderschön!

Wadi-Rum-Jordanien-Schlucht-Khazali-Canyonum-Jordanien-Schlucht-Khazali-Canyon
Kurz vor der Khazali-Schlucht

Wadi-Rum-Jordanien-Felsbruecke-Bogen
Wadi Rum Jordanien – Die kleine Felsbrücke (Bogen) Um Throught

Wadi-Rum-Wueste-Tour-Jordanien-Rundreise-3
Sonnenuntergang irgendwo im Nirgendwo!

Übernachten im Candles Camp

Im Anschluss an die Tour wurden wir ins Camp gebracht. Das Candles Camp (5 von 5 Punkte bei Tripadvisor aus über 380 Bewertungen) besteht aus einfachen Zelten für 2 Personen, 3 Personen und Familien. Vor Ort gibt es zudem super sanitäre Anlagen mit sauberen Toiletten und Duschen. Das Hauptzelt ist über einige Stufen erreichbar und bietet viel Platz, um am Abend gemeinsam zu essen und zu tanzen. Vor dem Zelt wurde ein Lagerfeuer vorbereitet und uns heißer frischer Tee serviert.


EMPFEHLUNG UNTERKUNFT
Die coolsten Unterkünfte finden wir immer auf Airbnb. Diese Plattform nutzen wir schon seit Jahren und haben bisher nur gute Erfahrungen gemacht (Erfahrungsbericht hier). Oft findest du dort auch richtig ausgefallene Unterkünfte. Mit unserem Einladungslink* bekommst du für deine erste Beuchung direkt 25 € geschenkt!

» Jetzt gratis Guthaben sichern «


Wadi-Rum-Candles-Camp-Zelte
Rechts die kleinen Zelten vor einer riesigen Felswand

Das Abendessen war super lecker und bestand vor allem aus Hähnchen, Grillgemüse, Kartoffeln, Salat, Reis, Soßen, Hummus, Suppen, Gebäck, Fladenbrot und einigen anderen Leckereien. Wasser und heißer Tee war stets verfügbar. Anschließend spielten die Jungs noch Live-Musik und wir alle konnten den Abend super entspannt eingekuschelt in dicken Decken ausklingen lassen. Die Jungs waren wirklich super nett, gut gelaunt und sehr freundlich.


Wadi-Rum-Candles-Camp-Zelte-1
Unser Zelt mit dicken Decken und gemütlichen Kissen

Dann ging es in unser Zelt, welches lediglich aus einem Bett und dicken Decken bestand, was aber auch vollkommen ausreichte. Trotz eisiger Temperaturen froren wir überhaupt nicht und waren erstaunt, wie warm doch die dicken „Pferdedecken“ (so nennen wir die immer) hielten. Am nächsten Morgen wurden wir gegen 7 Uhr zum Frühstück geweckt. Im Hauptzelt wartete eine Art kontinentales Frühstück auf uns u.a. mit Schmelzkäse, Fladenbrot, Hummus, Wurst, Marmelade, Obst, Tee und Kaffee. Gegen 08:15 Uhr wurden wir dann zurück ins Dorf zu unserem Auto gefahren und zahlten unserem Guide noch die 50 JD p.P. (63€) für unser Abenteuer.


Wadi-Rum-Candles-Camp-Musik-Essen
Der Abend im Beduinenzelt mit Tee und Live-Musik


Fazit zur Wadi Rum Wüste

Wir fanden unseren Aufenthalt in der Wadi Rum Wüste super und können eine solche Tour nur jedem empfehlen. Wäre es nicht so kalt gewesen, wären wir gerne noch einen Tag länger geblieben. Ansonsten hat die Tour aber vollkommen ausgereicht und auch die Übernachtung im Camp war spitze. Nimm dir auf jeden Fall einen Tag Zeit und unternehme mindestens eine Halbtagestour mit Übernachtung. So kannst du zum einen noch den Sternenhimmel der Wüste bestaunen und den nächsten Morgen gestärkt nach einem Frühstück zwischen Wüstensand und Felsbergen starten.


Wadi-Rum-Jordanien-Tour-Jeep-Selfie
Total happy und immer noch begeistert von der Wadi Rum Wüste in Jordanien

Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag die Wadi Rum Wüste schmackhaft machen konnten. Auf unserer Jordanien Länderseite findest du viele weitere Beiträge mit vielen Tipps zum Land. Wenn du Fragen zu unserer Jordanien Rundreise hast, schreib es einfach in die Kommentare. Wir werden schnellstmöglich antworten.


Du möchtest keine Infos mehr verpassen?

Folge uns gerne auf FacebookInstagram oder Pinterest. Hier kannst du uns auch mit einer persönlichen Nachricht erreichen. Wir versuchen immer so schnell wie möglich zu antworten. Ansonsten kannst du uns auch jeder Zeit per E-Mail erreichen.

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Buchst oder kaufst du etwas über diese Links, bekommen wir eine kleine Provision. Für Dich sind die Produkte dadurch nicht teurer und es entstehen keinerlei Unkosten. Wir sehen es als kleines, liebes Dankeschön für unsere Arbeit und freuen uns über jede Unterstützung.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe: Datenschutzerklärung