Israel ReiseberichteReiseblog

Totes Meer in Israel – Ausflug nach En Bokek am tiefsten Punkt der Erde

highlights-in-jerusalem-ausfluege-touren-totes-meer-en-bokek

Ein Totes Meer? Gibt es so etwas überhaupt? Gibt es ein Meer, in welchem kein Leben existieren kann? Die Antwort: Ja, gibt es! Ein Highlight unserer Israel Rundreise war definitiv der Ausflug nach En Bokek am Toten Meer. Immer wieder hörten wir davon, sahen coole Videos im Internet und wollten es nun endlich einmal selbst am eigenem Leib spüren. Wie ist es, im Meer zu schweben? Wie schmeckt das Wasser? Ist das Wasser dickflüssiger? Kann man sich im Wasser drehen und Zeitung lesen? Fragen über Fragen, welche in unseren Köpfen umherschwirrten.


Was du außerdem wissen solltest:



Anreise Totes Meer (En Bokek)

Es sind nur knapp 2 Stunden mit dem Auto von Jerusalem und rund 2,5 Stunden von Tel Aviv bis nach En Bokek. Alles ist super ausgeschrieben, so dass du eigentlich nicht einmal ein Navi bräuchtest. Schon auf den Straßen von Jerusalem ist das „Dead Sea“ ausgeschildert. Du fährst von Tel Aviv und Jerusalem aus immer auf der 1 Richtung Mitzpe Yeriho und weiter bis Beit HaArava. Dort endet die Nummer 1 und du fährst rechts weiter auf der 90.

Nun kannst du dich zurücklehnen und die Aussicht genießen. Vor dir das Tote Meer, neben dir die Berge auf der israelischen Seite und am Horizont die gewaltige Bergkette Jordaniens. Die Straße schlängelt sich an der Küste entlang, es geht raus und runter. Wir haben immer mal wieder einen Stopp eingelegt, weil wir wirklich schöne Aussichtspunkte entdeckte haben. Da mussten wir natürlich Fotos machen und unsere Drohne in die Luft schicken.


Israel-Totes-Meer-Anreise-Auto-Aussicht
Totes Meer in Israel – Anreise nach En Bokek


Auf dem Weg zum Badeort En Bokek kommst du noch am En Gedi National Park vorbei, eine kleine Oase inmitten der Steinwüste. Bevor wir zum Baden ins Tote Meer gesprungen sind, waren wir nämlich genau dort noch eine Runde wandern. Dazu bald mehr auf unserem Blog. Du kannst dich nicht verfahren und folgst einfach immer der Straße, bis du die kleine Steinwüsten-Stadt En Bokek am Horizont entdeckst.

Hin und wieder wirst du vielleicht ein paar junge Backpacker und Tramper am Straßenrand sehen. Falls du Platz in deinem Auto hast, nimm doch jemanden ein Stückchen mit. Wenn man selbst ma getrampt ist, weiß man genau wie nervig es ist, dass oft Autos einfach vorbeifahren, obwohl diese in die gleiche Richtung müssen und genügend Platz haben.


Anreise-Totes-Meer-Israel-En-Bokek-Auto
Drohnenshots vom Weg zum Toten Meer

Du kannst übrigens auch mit dem Bus anreisen. Von Jerusalem aus fahren die Busse entlang der Westküste des Toten Meeres., und auch von Arad, Be’er Sheva, Eilat, En Gedi und Masada. Du solltest dich allerdings vorab erkundigen, wann die Busse starten. Check dazu am besten die Homepage von Egged Busses ab. Dort kannst du Fahrpläne und Zeiten einsehen.


Der Badeort En Bokek

Nach rund 2 Stunden erreichst du En Bokek, einer der beliebtesten und größten Badeorte in ganz Israel und vor allem am Toten Meer. Du kannst natürlich auch unterwegs schon anhalten und irgendwo ins Tote Meer hüpfen. Warum du aber lieber nach En Bokek fahren solltest, erfährst du gleich. Hier in En Bokek stehen eigentlich nur riesige Hotelanlagen, Badeeinrichtungen und Shops, welche sich auf die vielen Touristen freuen. Die meisten kommen jedoch nur für einen Zwischenstopp zum Baden. So haben wir es auch gemacht.


EMPFEHLUNG KREDITKARTE
Für deine Reise empfehlen wir dir eine kostenfreie Reisekreditkarte. Mit dieser kannst du deinen Mietwagen oder das Hotel buchen sowie vor Ort Geld abheben und bezahlen.
Sichere dir die kostenlose Kreditkarte

» Kreditkarte sichern «


En-Bokek-Zentrum-Totes-Meer-Badeort-Israel
Ankunft in En Bokek am Toten Meer in Israel

Das gute an dem Badeort ist, dass du am Strand Duschen und Toiletten findest. Diese Einrichtungen hast du natürlich nicht, wenn du irgendwo in der Pampa am Toten Meer unterwegs bist. Als wir in En Bokek waren, war es gar nicht so voll, wie anfangs vermutet. Wir fanden es eigentlich ganz witzig auch die anderen Besucher zu beobachten, wie sie ihre ersten Versuche im Toten Meer machten. So sahen wir einen Mann, welcher sich im Meer einmal um seine eigene Achse drehte, weil er gar nicht klar kam.


Totes Meer – Am tiefsten Punkt der Welt

Auf dem Weg zum Toten Meer entdeckt man immer wieder Schilder am Straßenrand, welche einem verraten, wie weit unter dem Meeresspiegel man sich gerade befindet. Das ist schon ziemlich abgefahren. Irgendwann erreichten wir den Punkt „-400 Meter“. Lass dir das mal auf der Zunge zergehen – 400 Meter unter Null. Wahnsinn! Es ist einer der tiefst gelegenen frei zugänglichen Orte der Welt.


UNSER MIETWAGEN TIPP
Du suchst noch nach einem passenden Wagen für deinen Trip? Dann schaue doch mal bei Check24* vorbei. Dort findest du richtig gute Preise und kannst verschiedene Anbieter übersichtlich miteinander vergleichen.

» Jetzt Mietwagen buchen «


Israel-Totes-Meer-En-Bokek-Drohne
Luftaufnahmen vom Bade- und Kurort En Bokek

Das Tote Meer ist eigentlich kein Meer, sondern ein Endsee ohne Abfluss. Wenn das nachfließende Wasser aus dem Jordan hier verdunstet, bleiben nur noch die Mineralien zurück. Daher hat das Wasser hier auch einen extrem hohen Salzgehalt. Während das Mittelmeer einen Salzgehalt von 3,8% hat, hat das Tote Meer mehr als 33%. Der Wahnsinn oder? Hier können keine Fische oder größeren Tiere existieren und daher bekam der See den Namen „Totes Meer“. Klingt logisch oder?


highlights-in-jerusalem-ausfluege-touren-totes-meer-en-bokek
Drohnenshots: Totes Meer Israel und am Horizont die Bergkette von Jordanien

Und warum machen hier so viele Menschen Urlaub? Ganz einfach: Das Tote Meer wirkt sich positiv auf die menschliche Haut aus und kann zur Verbesserung von Problemen beitragen. Somit ist En Bokek so etwas wie ein Kur- und Badeort. Und natürlich will man sich hier im dichten Wasser einfach mal treiben lassen und schwerelos sein.


drohne-aufnahme-totes-meer-israel
Wunderschöne Luftaufnahmen der Salzinseln im Toten Meer

Problem allerdings: Es wird seit Jahren mehr Wasser aus dem Jordan genommen, so dass nur weniger Wasser nachfließt. Seit vielen Jahren fällt der Wasserspiegel hier kontinuierlich. Man überlegt, Wasser aus dem Roten Meer und ggf. auch aus dem Mittelmeer über Kanäle zuzuführen. Diese Überlegungen von Israel, Jordanien und Palästina gibt es seit vielen Jahren, ob es allerdings jemals in die Tat umgesetzt wird, bleibt fraglich. Wir hoffen doch mal!


Schwerelos im Toten Meer

Kommen wir nun aber zum eigentlichen Highlight. Nachdem wir etwas außerhalb von En Bokek noch die Drohne steigen ließen, parkten wir nun das Auto auf dem Parkplatz vor dem Badestrand. Pro Stunde zahlst du rund 5 Schekel, wenn wir uns recht erinnern. Ziehe dir auf jeden Fall einen Parkschein am Automaten, wir haben einige „Politessen“ gesehen, welche fleißig Strafzettel verteilten.


BOCK AUF EINE COOLE UNTERKUNFT?
Melde dich kostenlos bei Airbnb an und wir schenken dir 25€ Guthaben für deine erste Buchung! Wir nutzen Airbnb schon seit vielen Jahren und sind immer sehr zufrieden.

» Gratis Guthaben sichern «


Israel-Totes-Meer-Bolle-Aussicht-Salz-En-Bokek
Bolle auf den Salzinseln mit Blick nach En Bokek

Der Strand ist rötlich-gelb – wie weicher Wüstensand eben. Wir schmissen die Handtücher auf den Boden, zogen uns die Badeklamotten an und gingen vorsichtig am Ufer hinein ins Wasser. Zum Glück war es an unserer Badestelle recht unproblematisch, ins Wasser zu gehen. An einigen Stellen ist es recht „steinig“, weil der Grund voll von Salzkristallen ist. Du solltest also aufpassen und vorsichtig ins Wasser gehen. Marco machte den Anfang, während ich ihn dabei filmte.

Man fühlt sich wie eine Boje, die einfach nicht untergehen kann!

Das Wasser fühlte sich ganz normal an, schmeckte aber unglaublich ekelhaft. Also merke dir unbedingt: Totes Meer schmeckt abscheulich! Am besten du probierst es nicht, du verpasst nämlich echt nichts. Aber zurück zum Baden. Marco legte sich vorsichtig ins Wasser und schon wenige Augenblicke später schwebte er. Wir mussten die ganze Zeit lachen, weil es irgendwie so unwirklich war. Man fühlt sich wie eine Boje, welche einfach nicht untergehen kann.


baden-totes-meer-israel-en-bokek
Totes Meer Israel – Eine wunderschöne Sicht bis nach Jordanien

Recht schnell merkten wir, dass sich auf der Haut eine Art „Ölfilm“ bildete, vermutlich wegen dem vielen Salz. Der ganze Körper war super schmierig und genau aus diesem Grund sollte man danach auch direkt unter die Dusche springen. Doch bevor wir das taten, genossen wir noch die Zeit im Wasser.



Lust auf eine Tour oder einen Ausflug in Israel? Bei Get Your Guide findest du eine Vielzahl von Angeboten, ganz egal ob Wüste, Totes Meer oder Städtetrip.


Das Thermometer zeigte 26 Grad an, die Sonne ging langsam hinter den Bergen unter. Wir lagen auf dem Rücken, auf dem Bauch, auf der Seite und machten natürlich auch DAS Tourifoto überhaupt. Dazu nimmst du einfach eine Zeitung und legst dich auf den Rücken ins Wasser. Du tust so, als würdest du entspannt in deiner Zeitung lesen und lässt dich dabei im Wasser treiben. Probiere es auf jeden Fall mal aus – es fetzt!


totes-meer-baden-israel-schweben-salzwasser
Das typische Touri-Foto am Toten Meer

Viele Besucher reiben sich nach dem Baden noch mit dem Salzschlamm ein. Das gehört irgendwie dazu. Diesen kannst du im Shop für rund 4€ kaufen. Du reibst dir mit der braunen Pampe den ganzen Körper ein, lässt es kurz einwirken und duscht dich anschließen wieder ab. Da es langsam dunkel wurde und uns kalt war, verzichteten wir auf diesen Teil der „Kur“. Stattdessen zogen wir uns frische Sachen an, aßen noch eine Kleinigkeit und machten uns entspannt auf den Rückweg nach Eilat.


DU MÖCHTEST UNS SUPPORTEN?
Du bist oft hier in unserem Wohnzimmer und liest gerne unsere Berichte, Reisetipps und Geschichten? Das freut uns mega! Wir haben eine Kaffeekasse, die du sehr gerne ein wenig füllen darfst. Damit unterstützt du unsere Arbeit, die Inhalte auf diesem Blog und die Qualität.

» UNSERE KAFFEEKASSE «


salz-totes-meer-wasser-israel-salzkristall
Der Grund des Wasser besteht aus Salzkristallen

Unsere Tipps für das Tote Meer

  • 2 Handtücher mitnehmen (eines zum Abtrocknen nach dem Baden und eines zum Duschen)
  • wenn es sehr „steinig“ ist: FlipFlops oder Badelatschen im Wasser anlassen
  • Sonnencreme nicht vergessen, am Toten Meer ist es oft richtig heiß
  • Duschbad nicht vergessen, die Haut fühlt sich sehr ölig an nach dem Baden!
  • Salz brennt auf der Haut! Mit offenen Wunden könnte es schmerzhaft werden.
  • Nicht zu lange im Wasser bleiben, maximal 10-15 Minuten!
  • Salz trocknet aus – auch dich! Trinke genug Wasser!
  • Kein Wasser in Augen und Mund kommen lassen, Tauchen ist auch nicht vorteilhaft!

Weitere Strände Am Toten Meer

Hier am Toten Meer gibt es aber nicht nur den Badeort En Bokek, sondern noch ein paar andere Strände. Diese verteilen sich von Norden nach Süden. Wie schon vorher erwähnt, kannst du generell fast überall ins Wasser springen. Man sollte nach dem Baden allerdings unbedingt duschen gehen, was in einigen Fällen eben nicht möglich ist.


UNFALL IM URLAUB?
Im Urlaub und auf Reisen kann immer mal etwas passieren. Wir raten dir unbedingt zu einer (Auslands)-Krankenversicherung. Diese gibt es bereits ab 8 € im Jahr und erspart dir ganz böse Überraschungen und horrende Kosten.

» Auslandskrankenversicherung «


Es gibt den Kalia Beach, welcher sich im nördlichem Teil bei Kalya befindet. Hier bekommst du Sonnenschirme und Liegen am Strand,du kannst die Duschen sowie Umkleiden benutzen und in der Snack bar etwas futtern. Zudem gibt es eine Camping-Area und einen Rettungsschwimmer. Auch befindet sich dort die „lowest bar in the world“.


totes-meer-israel-salzkristalle-salz
Kurz hinter dem Badeort En Bokek

Der Kalia Beach bietet sich super an, wenn du eben nicht bis runter nach En Bokek fahren willst. Eintritt: 14€ Erwachsene. Nur wenige Minuten vom Kalia Beach entfernt, findest du den Biankini Beach und Neve Midbar Beach. Hier kannst du ebenfalls campen, essen, baden und chillen. Eintritt rund 15€ pro Erwachsenen.

Auf dem Weg nach En Gedi kommst du am schönen Mineral Beach vorbei. Auch hier bekommst du das volle Programm mit Duschen, Umkleiden, Rettungsschwimmer, Liegen, Sonnenschirme und Möglichkeiten zum Essen. Leider sind dort schon richtig lange Bauarbeiten, welche bis heute nicht abgeschlossen sind. Eintritt rund 15€ pro Erwachsenen.

Wenn du keine Lust auf kostenpflichtige Strände hast, fahre bis zum En Gedi Beach. Dieser ist kostenlos und erreichbar von Jerusalem aus mit dem Egged Bussen Nr. 444, 486 und 487. Noch etwas weiter kommst du zum oben beschrieben En Bokek Strand, welcher ebenfalls kostenfrei nutzbar ist. Der Zohar Hot Springs Beach befindet sich rund 8km südlich von En Bokek. Dieser hat täglich zwischen 07:00 Uhr und 17:00 Uhr geöffnet. Neben Duschen, Rettungsschwimmer, Liegestühlen, Toiletten, Umkleidung findest du hier auch eine Snack Bar


Aktivitäten am Toten Meer

Neben den Badeorten gibt es hier aber noch mehr zu entdecken und erleben. So kannst du durch den schönen En Gedi National Park oder Wadi En Bokek wandern. Viele verbinden den Ausflug zum Toten Meer mit einer Besichtigung der Masada. Hierbei handelt es sich um eine alte Festung, welche sich hoch oben auf einem Bergplateau befindet. Diese erreichst du komfortabel mit der Seilbahn oder zu Fuß (rund 1 Stunde). Die meisten Besucher kommen zum Sonnenaufgang! Du kannst Touren buchen, welche Masada, En Gedi und En Bokek miteinander verbinden.


REISEFÜHRER ISRAEL
Hole dir den ultimativen Israel Reiseführer von Dumont. Auf über 400 Seiten bekommst da alle wichtigen Tipps und Infos für deine Reise sowie Inspiration zur Routenplanung.

» Jetzt Reiseführer bestellen «


en-gedi-nationalpark-totes-meer-israel
Unterwegs im En Gedi Park

Wir hoffen, dass dir dieser Beitrag bei deiner Reiseplanung weitergeholfen hat. Auf unserer Israel Länderseite findest du zudem noch viele weitere Beiträge zu den Themen Sehenswürdigkeiten in Israel, Kosten für eine Israelreise, Mietwagen buchen in IsraelRundreise und Tipps sowie Sicherheit in Israel.

Du möchtest keine Infos mehr verpassen?

Folge uns doch auf Facebook, Instagram oder auch Pinterest. Auf diesen Kanälen kannst du uns auch mit einer persönlichen Nachricht erreichen. Wir versuchen immer so schnell wie möglich zu antworten. Ansonsten kannst du uns jeder Zeit auch per E-Mail erreichen.

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Buchst oder kaufst du etwas über diese Links, bekommen wir eine kleine Provision. Für Dich sind die Produkte dadurch nicht teurer und es entstehen keinerlei Unkosten. Wir sehen es als kleines, liebes Dankeschön für unsere Arbeit und freuen uns über jede Unterstützung.

Schlagwörter:

4 comments

  1. Vielen vielen Dank für diese wunderbaren Infos!! Möchte gern diesen Oktober/November dorthin reisen sofern es politisch machbar ist. Habe gehört, es gibt dort zum Teil günstige Ferienwohnungen. Bin allein und mir würde 1 Zimmer mit WC/Dusche reichen. Hättet ihr da einen Tipp?
    Aber weiter so. Euer Bericht hat echt inspiriert.
    Liebe Grüße Gina

    1. Hey Gina, da hast du dir ein tolles Reiseziel herausgesucht. Wir würden gerne im Dezember auch wieder nach Israel reisen, schauen wir mal wie die Lage bis dahin ist 🙂 Suchst du eine Unterkunft jetzt direkt am Toten Meer oder generell? 🙂

      Liebe Grüße
      Bolle

    2. Hättet ihr Unterkünfte am Toten Meer zu empfehlen? Und kann man dort überall ins wasser gehen und sich mit Schlamm einreiben?

      Liebe Grüße,
      Tobi

      1. Hey Tobi, die Auswahl ist nicht besonders groß. Schau dich mal in „En Bokek“ oder „Neve Zohar“ bei Booking.com um. Das sind so die Hauptorte dort mit Strand und Einstieg ins Meer. Dort hast du auch Duschen (sehr wichtig) und Restaurants. Sind jetzt keine besonders schönen Orte aber es geht ja auch um das Meer dort 🙂 In den meisten Shops dort bekommst du auch Schlamm, mit dem du dich dann vorher einreiben kannst. Unterkünfte können wir keine persönlich empfehlen.

        Liebe Grüße
        Bolle

Schreibe einen Kommentar

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe: Datenschutzerklärung