Israel ReiseberichteReiseblog

Tel Aviv Sehenswürdigkeiten – Unsere top Highlights inkl. Reisetipps

Tel-Aviv-Tipps-Hayarkon-Park

Auf der Suche nach den top Tel Aviv Sehenswürdigkeiten? Dann bist du hier bei uns genau richtig! Kaum eine andere Stadt hat uns so sehr begeistert wie Tel Aviv in Israel. Vermutlich war es der krasse Kontrast zum Rest des Landes, der uns so faszinierte, genauso wie die Menschen und das einzigartige Flair. Tel Aviv ist mit keiner anderen Stadt des Landes zu vergleichen, schon gar nicht mit Jerusalem. Während man in einem Augenblick noch die orthodoxen Juden an der Klagemauer beobachtet oder über die wuseligen Märkte im muslimischen Viertel schlendert, läuft es drüben in Tel Aviv völlig anders ab.

Wir hatten das Gefühl an der Küste Kaliforniens zu sein, denn überall sahen wir Palmen, tolle Sandstrände, eine lange Strandpromenade, unzählige Bars und junge Leute die halbnackt am Strand trainierten oder Beach Soccer spielten. Während Jerusalem eine sehr konservative und religiöse Stadt ist, besticht Tel Aviv vor allem durch das bunte, lebendige und hippe Flair. Am liebsten wären wir länger geblieben, doch unsere Israel-Rundreise führte uns weiter durch das Land.

Im folgenden Beitrag möchten wir dir unsere top Highlights der Stadt vorstellen, damit du für eine erste Reise einen ersten Eindruck bekommst und vorbereitet bist. In einem separaten Beitrag haben wir außerdem unsere besten Tipps für Tel Aviv aufgeschrieben mit Infos zu den Themen Parken, Essen, Unterkünfte, Flughafentransfer und vieles mehr. Ganz viel Spaß beim Stöbern!


Was du außerdem wissen solltest:



Tel Aviv Sehenswürdigkeiten

In Tel Aviv gibt es so einiges zu sehen und dennoch wird man nicht so erschlagen wie in vielen anderen Städten der Welt. Es ist überschaubar und gerade das hat uns besonders gut gefallen. Wir hatten nie das Gefühl, etwas zu verpassen und mussten uns auch nicht abhetzen. Lass dich treiben und nimm dir Zeit, die verschiedenen Gesichter der Stadt kennenzulernen. Genieße das leckere Essen, die coolen Cafés und Galerien, schlendere am Strand entlang und gönne dir einen Absacker in einer Bar zum Sonnenuntergang. Tel Aviv ist rein optisch vielleicht nicht die hübscheste Stadt, doch irgendwie ist es das ganz besondere Flair, was uns so sehr zusagt.


Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden


Tayelet-Strandpromenade

Beginnen wir direkt mal mit einer der schönsten Sehenswürdigkeiten in Tel Aviv: Die kilometerlange Strandpromenade. Während wir lange Zeit in Israel „nur“ durch trockene Steinwüsten fuhren, war es eine wundervolle Abwechslung, endlich wieder am Meer zu sein. Zischen dem Glockenturm in Jaffa und dem Hayarkon Park im Norden der Stadt liegen fast 5 Kilometer Küste (insgesamt sind es allerdings fast 14 km), welche du am besten zu Fuß oder mit dem Leihfahrrad erkundest.

Hier erwarten dich jede Menge Bars, Restaurants und Freizeitaktivitäten, wie z.B. Volleyball, Beach Soccer, Surfen, SUP oder auch Openair-Fitness. Wir schnappten uns am Abend ein paar Snacks und Drinks und machten es uns für den Sonnenuntergang am Strand gemütlich. Das einzigartige Flair hier am Meer ist wirklich ganz besonders! Für einen Absacker am Strand bietet sich die Blue Surf Beach Bar am Tupim Beach. Hier gehts zur 3-stündigen, lockeren Fahrradtour*.


Unser Tipp: Schnapp dir eines der grünen Bikes an den Mietstationen von Tel-O-Fun. Die Anmeldung ist easy und mit Kreditkarte direkt am Automaten zu realisieren. Für die Nutzung zahlst du 3,90€ pro Tag, die ersten 30 Minuten Fahren sind immer kostenlos.


Tel Aviv Sehenswürdigkeiten Strandpromenade
Tel Aviv Sehenswürdigkeiten – Die kilometerlange Strandpromenade


Old Jaffa und Flohmarkt

Old Jaffa und der Flohmarkt sind vermutlich DIE top Sehenswürdigkeit in Tel Aviv. Auch wir haben das Stadtviertel besucht und waren auf Erkundungstour auf dem bunten, wunderbaren Flohmarkt. Die Altstadt besteht aus zahlreichen verwinkelten Gassen mit unzähligen Kunsthandwerks- und Designerläden, Kunstgalerien und jede Menge Restaurants. Der Flohmarkt findet in der Nähe des historischen Uhrturms statt, immer sonntags bis freitags von 9 bis 17 Uhr (freitags nur bis 14 Uhr).

Es hat unglaublich viel Spaß gemacht, die verschiedenen Stände zu erkunden, die vielen Leckereien zu probieren und sich einfach treiben zu lassen. Verschiedenste Straßenkünstler und Musiker sorgten für eine gemütliche Atmosphäre, auch wenn es sehr touristisch war und ist. Weitere Sehenswürdigkeiten: Sankt-Peter-Kirche, Ilana-Goor-Museum, Hafen von Jaffa, der hängende Orangenbaum in der Altstadt.


EMPFEHLUNG KREDITKARTE
Für deine Reise empfehlen wir dir eine kostenfreie Reisekreditkarte. Mit dieser kannst du deinen Mietwagen oder das Hotel buchen sowie vor Ort Geld abheben und bezahlen.
Sichere dir die kostenlose Kreditkarte

» Kreditkarte sichern «


tel-aviv-tipps-musik-kuenstler
Tel Aviv Sehenswürdigkeiten – Unterwegs auf dem Flohmarkt in Old Jaffa

Park HaYarkon (Jarkon Afek Nationalpark)

Im Norden der Stadt befindet sich der üppig grüne Park Hayarkon und der Yarkon River. Wir sind damals gemütlich mit unseren Leihrädern durch den Park geradelt und haben es uns etwas später auf der Wiese gemütlich gemacht. Der Park ist ein beliebter Treffpunkt für Familien und bietet sich hervorragend für ein Picknick oder einen Spaziergang an. Im Park gibt es Spielplätze, riesige Rasenflächen, einen künstlichen See, Radwege und ein Amphitheater für Shows und Konzerte. Eine schöne Sicht über den Park hast du vom sogenannten „Palm Viewpoint“ in der Nähe vom Amphitheater.

Wenn du ein Kaktusliebhaber bist, solltest du außerdem den HaKaktusim Garden im Park besuchen. Wie wäre es mit einer 3-stündigen Fahrradtour durch den Park, den Wald Rosh Tzipor und entlang der Promenade bis zum Hafen? Dabei erfährst du viele interessante Fakten zu den Sehenswürdigkeiten und bist an der frischen Luft. Hier gehts zur Tour*.


ISRAEL REISEFÜHRER
Hole dir jetzt den neuen, ausführlichen Israel Reiseführer vom Dumont-Verlag. 416 Seiten vollgepackt mit Highlights, Routen, Infos, Tipps und Tricks.

» Jetzt Reiseführer bestellen «


Tel-Aviv-Tipps-Hayarkon-Park
Sehenswürdigkeiten in Tel Aviv – Kurze Pause im schönen Park Hayarkon

Stadtbezirke Neve Zedek & Florentin

Die für uns coolsten Viertel in der Stadt sind definitiv Neve Zedek und Florentin. Neve Zedek (bedeutet übrigens „Oase der Gerechtigkeit“) war ursprünglich mal eine jüdische Siedlung, ehe sich diese zu einem Künstlerviertel mit tollen Galerien, Boutiquen und coolen Cafés mauserte. Diese findest du vor allem rund um die Shabazi Street. Besuche außerdem den renovierten historischen Bahnhof Hatachana mit den vielen Restaurants, Shops und Cafés.

Gleich nebenan geht es weiter im Stadtbezirk Florentin, ein ehemaliges Arbeiterviertel, welches nicht unbedingt den besten Ruf hatte. Heute ist es ein hippes Bohèmeviertel mit hippen Cafés, coolen Bars, Künstlerläden und jeder Menge Street Art. Du kannst übrigens ganz einfach eine eigene Street-Art-Tour machen. Schnappe dir dazu die Infos und das Kartenmaterial von der „Tourist Israel Seite“ und ziehe los. Viele Bilder findest du in Florentin, aber auch am Jaffa Port oder im Viertel Beit Ha’am. Alternativ kannst du natürlich auch an einer geführten Tour teilnehmen: Street Art Tour Tel Aviv*.

Hier noch ein kleiner Food-Tipp: Richtig leckere Burger gibt bei den „Benz Brothers“ und tolle Kaffee-Kreationen im „p.o.c cafe“.


MIETWAGEN GESUCHT?
Wenn du auf der Suche nach einem günstigen Mietwagen bist, empfehlen wir dir die Seite von Check24*. Dort findest du eine riesige Auswahl und die besten Preise.

» Jetzt Mietwagen buchen «


Tel Aviv Sehenswürdigkeiten  Florentin Street Art
Sehenswürdigkeiten in Tel Aviv – Street Art in Florentin

Carmel & Sarona Market

Die Sehenswürdigkeiten in Tel Aviv sind zum Glück nicht weit verstreut, so dass du einen guten ersten Eindruck der Stadt an nur einem Tag bekommst. Wir waren 3 Tage vor Ort und hätten noch länger bleiben können. Sehr gefallen haben uns die verschiedenen Märkte in tel Aviv, wie zum Beispiel der Carmel Market und der Sarona Market. Auf dem Carmel Market findest du die kulinarische Vielfalt Israels. Ob Obst, Gemüse, Brot, Gewürze, Käse, Säfte, Süßigkeiten, Humus, Falafel, Fladenbrot oder andere Gebäcke – an diesem Tag brauchst du wirklich nirgendwo anders mehr Essen gehen. Probiere einfach mal alles aus und lass dich von Stand zu Stand treiben. Außer samstags hat der Carmel Market jeden Tag von 6 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Der Sarona Market in Tel Aviv ist vergleichbar mit dem La Boqueria in Barcelona oder dem Borough Market in London. Hier erwartet dich ein riesiger kulinarischer Lebensmittelmarkt mit über 100 Geschäften und 40 Restaurants, welche u.a. Gewürzen, Käse, Fleisch, Delikatessen, Spezialitäten und anderen Waren aus aller Welt anbieten. Dieser tolle Markt ist täglich von 9 bis 23 Uhr geöffnet, auch am Shabbat (nur freitags von 8 bis 18 Uhr). Vom Rothschild Boulevard aus sind es nur 10 Minuten zu Fuß bis zum Sarona Market. Weitere Märkte: Jaffa Flea Market, Nahalat Binyamin Straße und der Lewinsky Market. Hier gibts übrigens eine coole kulinarische Food-Tour*.


Kochkurs in Tel Aviv: Die israelische Küche ist ebenso vielfältig wie die Menschen, die in diesem Teil des Mittleren Ostens leben. Bei einem Kochkurs lernst du, wie man den Klassiker Shakshuka (wird als Frühstück serviert) zubereitet.

» Buche hier deine Tour «


tel-aviv-tipps-essen-maerkte-fruechte-obst
Tel Aviv Sehenswürdigkeiten – Erkunde die vielen Märkte der Stadt

Strände von Tel Aviv

Die Strände in Tel Aviv gehören für uns auf jeden Fall zu den top Sehenswürdigkeiten und sollten auf deiner Liste nicht fehlen. Entlang der 14 Kilometer langen Tayelet-Promenade reihen sich die Strände nebeneinander wie Perlen an einer Schnur. Im Wasser kannst du Surfer und Kiter beobachten, am Strand die Jogger, Spaziergänger, Yogis und Sonnenanbeter. Die 14 Kilometer teilen sich in verschiedene Abschnitte und tragen zudem ganz bestimmte Namen. Sehr gut schwimmen kannst du am Hilton Beach, da sich dort ein Wellenbrecher befindet, welcher den Bereich gut schützt. Im Gordon Swimmung Pool kannst du im kalten Salzwasser mit Blick auf das Meer deine Bahnen schwimmen.

Schön sauber und gepflegt ist der Gordon Strand. Hier tummeln sich viele Touristen, daher sind auch die Preise im Restaurant und Bar doch ziemlich hoch. Richtig cool fanden wir auch, dass du entlang der Promenade immer wieder kostenlose Sportgeräte findest. Hier trainieren nicht nur die Israelis á la Venice Beach/Muscle Beach sondern auch Urlauber und Gäste. Empfohlen wurde uns von Lokals zudem der Frishman Strand, welchen sie zum schönsten Strand Tel Avivs gekürt haben.


  • Surfen: Charles Clore Strand, an der Homat HaYam Promenade
  • Kiten: zu den Stränden in der Umgebung fahren (Bat Yam etc.)
  • Baden: fast an der gesamten Küste möglich
  • Relaxen: überall an den Stränden kann man relaxen und den Tag ausklingen lassen
  • Stand-Up Paddling: Anbieter SupAway und TopSea

tel-aviv-tipps-strand-mittelmeer
Tel Aviv Sehenswürdigkeiten – Die Stadt hat über 300 Sonnentage pro Jahr

Kunst im Museum of Art

Nun wird es Zeit für ein wenig Kultur und Kunst. Besuche das Museum of Art in Tel Aviv und schaue dir die Sammlung klassischer und zeitgenössischer Kunst an. Hier werden u.a. die wichtigsten Stilrichtungen des 20. Jahrhunderts ausgestellt: Fauvismus, Impressionismus, Futurismus, Surrealismus oder auch Expressionismus. Unter den Künstlern findest du auch große Namen, wie zum Beispiel Claude Monet, Pablo Picasso, Peggy Guggenheim, Max Pechstein oder auch Max Ernst. Der Eintritt kostet fast 13 € pro Person, an Sonn- und Montagen ist das Museum geschlossen. Die Öffnungszeiten findest du hier.


UNTERKUNFT GESUCHT?
Für deine Unterkunftssuche empfehlen wir dir die Plattform Booking.com*. Hier buchen wir schon seit vielen Jahren unsere Unterkünfte und sind immer sehr zufrieden mit den Angeboten und Preisen.

» Buche hier deine Unterkunft «


Rothschild Boulevard

Weiter gehts mit unseren top 10 Tel Aviv Sehenswürdigkeiten. Eine der wichtigsten, trendigsten und schönsten Straßen in Tel Aviv ist der Rothschild Boulevard. Hier treffen große Finanzinstitutionen auf Top-Restaurants und schicke Cafés. Diese Straße wurde vor über 100 Jahren gebaut und gehört somit zu den ersten Straßen der Stadt. Hier findest du zahlreiche Bauhaus-Gebäude (z.B. das Rubinsky House), welche u.a. zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt wurden. Viele dieser Häuser sind wunderschön restauriert und beherbergen heute Luxuswohnungen, Cafés, Restaurants, kreative Studios und Finanzinstitutionen.

Am Rothschild Boulevard befindet sich übrigens auch der höchste Wolkenkratzer der Stadt, die Unabhängigkeitshalle, das Habima Theater, das Nationaltheater und das Fredric Mann Auditorium. Gerne sitzt man hier unter den schattigen Bäumen, in einem der vielen Cafés und Restaurants oder man biegt ab auf die Sheinkin Street, welche ebenfalls sehenswert ist. Übrigens: Hier werden coole Architektur-Touren angeboten*.



Ausflug nach Jerusalem

Und wenn du schonmal in Tel Aviv bist, solltest du UNBEDINGT auch rüber nach Jerusalem fahren. Diese historische und religiöse Stadt hat uns einfach umgehauen. Noch nie waren wir von einer Stadt so fasziniert, wie von Jerusalem. Es ist ein krasser Kontrast zu Tel Aviv. Jerusalem ist sehr konservativ und „brav“. Doch die Stadt hat unfassbar viel zu bieten. Da gleich mehrere Religionen hier Zuhause sind, gibt es dementsprechend auch viele tolle Sehenswürdigkeiten. Angefangen mit der faszinierenden Altstadt, wo Klagemauer, Grabeskirche, die bunten Souks, Kirchen, Bazare und vieles mehr zu bestaunen ist. Einen ausführlichen Bericht kannst du hier lesen: Unsere top Highlights in Jerusalem.


UNFALL IM URLAUB?
Im Urlaub und auf Reisen kann immer mal etwas passieren. Wir raten dir unbedingt zu einer (Auslands)-Krankenversicherung. Diese gibt es bereits ab 8€ im Jahr und erspart dir ganz böse Überraschungen und horrende Kosten.

» Auslandskrankenversicherung «


jerusalem-urlaub-reise-erloeser-kirche-turm-aussicht
Tel Aviv Sehenswürdigkeiten – Ausflug in die Stadt Jerusalem

Tel Aviv Sehenswürdigkeiten – Fazit

Ach Tel Aviv, du bist so eine faszinierende und wunderschöne Stadt und gehörst neben Kapstadt, Reykjavik und Barcelona zu unseren absoluten Lieblingsstädten weltweit. Wir empfehlen dir mindestens 3 volle Tage für Tel Aviv, um einen ersten guten Eindruck von der Stadt zu bekommen. Jeder Stadtteil hat seinen ganz eigenen Charme und so macht es unglaublich viel Spaß, die verschiedensten Facetten der Stadt kennenzulernen. Wir waren damals im Dezember in Tel Aviv und hatten angenehme 22°C und ganz viel Sonnenschein. Es war das perfekte Wetter um mit T-Shirt und einem dünnen Pullover unterwegs zu sein. Warst du schon einmal in Tel Aviv? Was hat dir am besten gefallen? Schreib es gerne in die Kommentarbox unter diesem Beitrag.


UNSERE KAFFEEKASSE
Du bist gerne hier auf unserer Seite, hast schon oft unsere Tipps genutzt und magst unsere Inhalte, Geschichten, Bilder und Videos? Wir haben hier eine kleine virtuelle Kaffee-Kasse aufgestellt, welche du gerne füllen darfst. Damit unterstützt du uns und unsere Arbeit hier auf dem Blog. Von Herzen DANKE!

» UNSERE KAFFEEKASSE «


Folge uns gerne auch auf unseren sozialen Kanälen, wie Facebook, Instagram, Pinterest oder Youtube. Auf diesen Plattformen nehmen wir dich mit auf unsere Reisen und versorgend ich mit tollen Bildern, Videos und Reisetipps. Wenn du uns eine Nachricht senden möchtest, uns am besten eine E-Mail.

Diese Seite enthält Werbelinks, welche wir unbeauftragt eingefügt haben. Wie immer nutzen wir nur Seiten und Dienste, von welchen wir auch überzeugt sind. Dadurch erhalten wir eine kleine Provision, über die wir uns natürlich sehr freuen! Für dich entstehen dabei aber keine Kosten.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe: Datenschutzerklärung