Montenegro ReiseberichteReiseblogReisereporter

Sehenswürdigkeiten in Montenegro – Auf Erkundungstour im Balkanstaat

Montenegro-Sehenswuerdigkeiten-Highlights-Bucht-Kotor (1)

Heute entführen wir dich nach Montenegro, einem sehr interessanten Urlaubsland zwischen Kroatien, Bosnien, Serbien und Albanien. Hier erwarten dich vielseitige Landschaften mit tollen Stränden, Buchten, üppigen Wäldern, Gebirgsseen und Bergen. Unser Reisereporter Philipp hat schon viel von der Welt gesehen, er war bereits in über 95 Ländern. Wahnsinn, oder? Auf seinem Blog JOURNICATION kannst du dir all seine Abenteuer ganz in Ruhe anschauen und durchlesen.

Wir freuen uns riesig darüber, dass Philipp im heutigen Beitrag über seine top Sehenswürdigkeiten in Montenegro berichtet und uns so einen ersten tollen Eindruck über dieses Land gibt. Ach und übrigens: Schaue dir unbedingt auch Philipps weitere Berichte über Montenegro an: Reiseland Montenegro. Viel Spaß beim Stöbern!


Diese Berichte könnten dich auch interessieren:



Warum eigentlich Monetengro?

Du willst grandiose Mittelmeer-Strände abseits der überlaufenen Trend-Reiseziele Kroatien und Italien? Durch den südlichsten Fjord Europas schippern und ein günstiges und unglaublich vielseitiges Reiseland erleben? – Dann bist du in Montenegro genau richtig!

Den kleinen Balkanstaat haben bisher nur die wenigsten auf der Bucketliste, dabei gibt es richtig viel zu entdecken! Praktisch ist nicht nur die überschaubare Landesgröße, die eine Rundreise mit dem Mietwagen* sehr bequem macht, sondern auch die Währung: Du zahlst offiziell mit Euro! Im folgenden Beitrag verrate ich dir meine top Montenegro Sehenswürdigkeiten und Highlights.


Sehenswürdigkeiten in Montenegro – Karte


Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden



Die traumhafte Bucht von Kotor

Bilder, bei denen kaum einer auf Montenegro tippt. Was stark nach Norwegen aussieht ist in Wirklichkeit die Bucht von Kotor, der südlichste Fjord Europas. Kotor kann man leider nicht mehr wirklich als Geheimtipp bezeichnen, da auch hier wie im verhältnismäßig nahe gelegenen Dubrovnik regelmäßig große Kreuzfahrtschiffe anlegen und ihre touristischen Massen über die Altstadt ergießen. Tipp: Buche hier deine private Bootstour zur Blauen Grotte*.


EMPFEHLUNG KREDITKARTE
Für deine Reise empfehlen wir dir eine kostenfreie Reisekreditkarte. Mit dieser kannst du deinen Mietwagen oder das Hotel buchen sowie vor Ort Geld abheben und bezahlen.
Sichere dir die kostenlose Kreditkarte

» Kreditkarte sichern «


Sehenswürdigkeiten in Montenegro Bucht Kotor
Montenegro Sehenswürdigkeiten – Die traumhafte Bucht von Kotor

Auch über diesen leidigen Umstand hinaus gibt es einige Parallelen zur imposanten Mittelalter-Stadt in Kroatien: Auch Dubrovnik verfügt über eine gemütliche, gut erhaltene Altstadt, eine große Stadtmauer (wenn auch nicht so lang wie die in Dubrovnik) und eine alte Festung. Genau diese Festung ist eines der Highlights, die du in Kotor auf keinen Fall verpassen solltest. Der steile Anstieg lohnt sich richtig: Von oben hast du DEN Blick auf die riesige Bucht, die Altstadt und die alten Festungsmauern. Also: Keine Angst vor vielen Stufen und hinauf auf St. Giovanni, Kotors Festung.


MIETWAGEN GESUCHT?
Wenn du auf der Suche nach einem günstigen Mietwagen bist, empfehlen wir dir die Seite von Check24*. Dort findest du eine riesige Auswahl und die besten Preise.

» Jetzt Mietwagen buchen «


Sehenswürdigkeiten in Montenegro Altstadt Kotor
Highlights in Montenegro – Die schöne Altstadt von Kotor

In der Bucht von Kotor liegen mit malerischen Dörfchen wie Perast weitere lohnenswerte Ziele auf dem Weg. Apropos Weg: Der Weg ist das Ziel auf den Steilen Serpentinen über Kotor in den Lovcen Nationalpark, wo du tolle Ausblicke genießen kannst.


Die malerische Küste der montenegrinischen Riviera

Von Kotor aus kannst du einen tollen Trip entlang der Küste unternehmen, die der wesentlich bekannteren in Kroatien in Sachen Schönheit und Wow-Faktor in nichts nachsteht. Türkisblaues Wasser, vorgelagerte Inseln und schroffe Felsformationen bieten tolle Ausblicke und Fotomotive. 

Ob von Norden nach Süden oder umgekehrt: Die Küste Montenegros ist wirklich angenehm mit dem Auto zu befahren. Die Distanzen sind kurz, die Küstenstraße gut ausgebaut. Starten kannst du beispielsweise in Herceg Novi. Wie in Dubrovnik und Kotor findest du hier eine malerische Altstadt am Meer mit verschiedenen Befestigungsanlagen – nur die riesige Stadtmauer fehlt. Schlendere entspannt durch die „Stari Grad“ und entspanne in gemütlichen Cafés.


Sehenswürdigkeiten in Montenegro Budva
Sehenswürdigkeiten in Montenegro – Blick über Budva

Weniger entspannt geht es in Budva zu, besonders nachts: Die Stadt an der Küste ist für das ausgiebige Nachtleben bekannt. Doch auch tagsüber gibt es viel zu entdecken, denn es gibt – Überraschung – eine von Festungsmauern umgebene Stari Grad. In Budva lohnt sich vor allem ein Spaziergang zu den Aussichtspunkten über der Stadt. Du kannst auch eine coole Kajaktour zu Meereshöhlen unternehmen*.

Next Stop: Die zum luxuriösen Hotel umfunktionierte Klosterinsel Sveti Stefan. Dir kommt der Anblick bekannt vor? Kein Wunder, hier siehst du eines der bekanntesten Fotomotive Montenegros.


DU LIEBST TOLLE FOTOS?
In unserem Beitrag verraten wir dir alles über unsere Kameras, Objektive und Zubehör.

» Unsere Fotoausrüstung «


Sehenswürdigkeiten in Montenegro Sveti Stefan Insel
Montenegro Sehenswürdigkeiten – Die wunderschöne Klosterinsel Sveti Stefan

Weiter mit dem Stari-Grad-Hopping: In Bar (quasi direkt gegenüber des italienischen Bari) liegt die Altstadt etwas weiter im Landesinneren. Hier erlebst du eine besondere Atmosphäre zwischen den alten Mauern, historischen Gebäuden und hohen Bäumen. 

Bis fast zur albanischen Grenze führt die letzte Etappe mach Ulcinj, das vor allem für die nahegelegenen Strände bekannt ist. Die Altstadt liegt auch hier direkt am Wasser und bietet mit den vielen Restaurants eine tolle Gelegenheit, den Tag bei einem schönen Sonnenuntergang gemütlich ausklingen zu lassen. Empfehlenswert sind an der Küste natürlich die köstlichen Gerichte mit frischem Fisch oder Meeresfrüchten.



Der wilde Norden um den Durmitor Nationalpark

Montenegro kann nicht nur Küste. Erst bei einem Blick in den Norden wird klar, warum das kleine Land trotz seiner geringen Fläche so vielseitig ist. Hier findest du den Durmitor Nationalpark, der mit seinen dunklen Tannenwäldern, schroffen Gipfeln und tiefen Bergseen an die Alpen erinnert – ein Paradies für ausgedehnte Wandertouren*. Im Winter ist diese Region ein weitläufiges Skigebiet.


UNFALL IM URLAUB?
Im Urlaub und auf Reisen kann immer mal etwas passieren. Wir raten dir unbedingt zu einer (Auslands)-Krankenversicherung. Diese gibt es bereits ab 8€ im Jahr und erspart dir ganz böse Überraschungen und horrende Kosten.

» Auslandskrankenversicherung «


Montenegro-Sehenswuerdigkeiten-Highlights-Durmitor-Nationalpark
Unterwegs im Norden rund um den Durmitor Nationalpark

Unweit von Durmitor kommst du zur Tara Schlucht, der tiefsten Schlucht Europas. Noch nie davon gehört? Ehrlich gesagt, hatte ich auch nicht. Nur Wandern ist dir zu langweilig? Dann aufgepasst: Tara ist DER Hotspot des Landes für Outdoorfans und Adrenalin-Junkies: Zip-Lining über die Schlucht, Wildwasser-Rafting, Bergsteigen, Moto-Cross – hier ist alles möglich.


Die untouristischen Regionen abseits der Küsten

In Montenegro gibt es über die touristischen Hotspots hinaus noch viele weitere Ziele zu entdecken. Ist das kleine Land auf dem Balkan sowieso schon nicht gerade das Hauptziel der meisten Reisenden, kommst du hier besonders ab von den ausgetretenen Touristenpfaden. So lohnt sich vor allem ein Ausflug zum Natur- und Vogelparadies Skadarsee mit einer Übernachtung in einem der etwas abgelegenen Dörfchen am Ufer. Buche hier deine halbtägige Tour über den See*.


UNTERKUNFT GESUCHT?
Für deine Unterkunftssuche empfehlen wir dir die Plattform Booking.com*. Hier buchen wir schon seit vielen Jahren unsere Unterkünfte und sind immer sehr zufrieden mit den Angeboten und Preisen.

» Buche hier deine Unterkunft «


Montenegro-Highlights-Skadarsee (1)
Montenegro Highlights – Natur- und Vogelparadies Skadarsee

Schau vorbei in der alten Hauptstadt Cetinje mit ihren Botschaftsgebäuden, der neuen Hauptstadt Podgorica und Knotenpunkten wie Niksic, wo du besondere Erlebnisse abseits der Touristenmassen erwarten kannst.



REISEREPORTER PHILIPP
Philipp reist für sein Leben gern und hat bereits mehr als 95 Länder dieser Welt erkundet. Wichtig sind ihm dabei nicht nur die schönen Orte, sondern viel mehr auch die Kultur eines Landes, die Menschen und die Geschichte. Auf seinem Blog JOURNICATION berichtet Philipp über all seine Abenteuer und gibt vor allem sehr nützliche Tipps, praktische Zusammenfassungen und persönliche Empfehlungen. Und nicht zu vergessen die vielen wunderschönen Fotos seiner Reisen! Folge ihm unbedingt auch auf Instagram: @Journication.

Reisereporter-Reisebericht-Montenegro-Philipp

Folge uns gerne auch auf unseren sozialen Kanälen, wie Facebook, Instagram, Pinterest oder Youtube. Auf diesen Plattformen nehmen wir dich mit auf unsere Reisen und versorgend ich mit tollen Bildern, Videos und Reisetipps. Wenn du uns eine Nachricht senden möchtest, uns am besten eine E-Mail.

Diese Seite enthält Werbelinks, welche wir unbeauftragt eingefügt haben. Wie immer nutzen wir nur Seiten und Dienste, von welchen wir auch überzeugt sind. Dadurch erhalten wir eine kleine Provision, über die wir uns natürlich sehr freuen! Für dich entstehen dabei aber keine Kosten.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe: Datenschutzerklärung