Marbella Andalusien Spanien
Reiseberichte

Andalusien Rundreise – Die besten Tipps und Highlights

on
September 28, 2018

[Enthält Werbelinks*]

Heute nehmen wir dich mit auf eine wunderschöne und abwechslungsreiche Andalusien Rundreise. Andalusien ist ein ganz besonderes Fleckchen Erde. Die Vielfalt lässt kaum Wünsche offen. Ob Strandurlaub, Sightseeing, Andalusien Rundreise oder Aktivurlaub – die verschiedenen Regionen Andalusiens bieten tolle Ausflugsziele, die man meist bequem mit Bus, Auto oder Zug erreichen kann. In diesem Artikel geben wir findest Informationen, Tipps und Einblicke.

Die Küste Andalusiens umfasst mehr als 400 Strände an vier verschiedenen Küstenabschnitten: Costa del Sol, Costa de la Luz, Costa Tropical und Costa de Almeria. Es gibt wunderschöne Nationalparks zum Wandern, Klettern oder sogar Skifahren. Und auch für Kultur ist bestens gesorgt. Granada mit seiner Alhambra, Cordoba mit der Mezquita, Malaga und Sevilla sowie die vielen kleinen weißen Dörfer entlang der Ruta de los Pueblos Blancos – einfach perfekte Orte für Ausflüge in die Umgebung.


Andalusien Rundreise Tarifa Surfen Spanien

Andalusien Rundreise – Am Strand von Tarifa


Vor unserer Reise haben wir nicht viel recherchiert, hatten kaum eine Vorstellung, was uns hier erwarten würde. Doch schon nach wenigen Tagen stand fest: Andalusien rockt! Aber sowas von! Für uns ist es das perfekte Reiseziel für den Frühling oder Herbst. Im Sommer ist es überall ziemlich überfüllt und zudem viel zu warm. Daher bietet sich die Vor- und Nebensaison bestens an, um das meist ungemütliche Wetter in Deutschland hinter sich zu lassen.

Einen Monat waren wir am südlichsten Teil Europas und haben die verschiedensten Highlights Andalusiens erkundet. Wir verraten dir unsere Highlights und zeigen dir einige unserer schönsten Schnappschüsse. Lehn’ dich zurück und lass’ dich inspirieren!



1. Anreise Andalusien

Flugzeug: Andalusien erreichst du am besten über die Airports in Malaga, Jerez, Granada und Sevilla. Der Flughafen in Gibraltar wird nur von Marokko und England aus angeflogen. Mit Low-Cost Airlines wie Ryanair, Easyjet und Vueling erreichst du eine der Städte innerhalb von 2,5 bis 3 Stunden. Flüge gibt es häufig schon für 20€ oneway inklusive Handgepäck. Wir haben unseren Hinflug bis Sevilla gebucht und den Rückflug von Malaga aus.

Ein Hin- und Rückflug in eine der genannten Städte bietet sich aber ebenfalls an.Von dort aus geht es dann mit dem Mietwagen, Zug oder Bus weiter zu den verschiedenen Highlights, bevor man wieder zum Ausgangspunkt zurückfährt.


Andalusien Rundreise Anreise Flughafen

Andalusien Rundreise – Anreise mit dem Flieger


Auto: Wer mit dem eigenen PKW anreisen möchte, der sollte vor allem Zeit einplanen. Die reine Fahrzeit beträgt 22 bis 26 Stunden. Solch eine Reise würde sich aber lohnen, da die landschaftliche Vielfalt wirklich sehenswert ist: vorbei an Südfrankreich, den Pyrenäen, rauen Küstenlandschaften sowie den wüstenähnlichen Arealen Zentralspaniens. So ist schon die Anreise ein kleines Abenteuer für sich.


Du möchtest in Andalusien kostenlos Bargeld abheben? Wir können dir die kostenlose Kreditkarte der Santander Bank empfehlen. Damit bist du im Ausland bestens ausgerüstet.

» SANTANDER KREDITKARTE «


Beachten solltest du dabei aber, dass es in Frankreich sowie Spanien mautpflichtige Straßen gibt. Das solltest du bei deiner Kostenkalkulation nicht außer Acht lassen. In Andalusien verläuft aber meist zu diesen Straßen auch immer eine Autovia, welche kostenfrei ist. Hier sind maximal 120 km/h erlaubt, in Ortschaften 50 km/h und auf Landstraßen 90 km/h. In Spanien werden nationaler und internationaler Führerschein akzeptiert.


2. Beste Reisezeit

Wer den Ansturm der Touristenmassen vermeiden will, der sollte auf jeden Fall in der Vor- und Nebensaison anreisen. Zwar kann man durch das milde Klima das ganze Jahr über durch Andalusien reisen, dennoch macht es in der Hochsaison vermutlich weniger Spaß, wenn die Temperaturen und Touristen Vollgas geben.Wenn du gerne Klettern und Wandern gehst, dann bietet sich der Frühling und Herbst besonders gut an. Im Sommer ist es meist eh viel zu heiß dafür. Interessiert an einem Badeurlaub? Dann ist die Zeit von Mai bis September am besten geeignet.

Für uns sind die Monate März, April und Mai am geeignetsten. Niedrige Unterkunftskosten, weniger Touristen und mildere Temperaturen. Auch finden im Frühling viele tolle Feste in Spanien statt, wie zum Beispiel die Feria de Abril in Sevilla, die Feria del Caballo in Jerez oder das Festival der Patios in Córdoba.


Tarifa Andalusien Rundreise Spanien Strand Beach Cafe

Andalusien Rundreise – Am Strand von Tarifa


In der Hauptsaison zwischen Juni und August wird es in Andalusien richtig voll! Nicht nur ausländische Touristen kommen, auch die Spanier selbst haben Ferien und verbringen diese gerne an einem der zahlreichen Strände im eigenen Land. Auch die vielen Highlights sind in der Hauptsaison sehr gut besucht. Tagsüber sind es dann gerne mal 30 Grad Celsius und mehr.

Im September beginnt die Nebensaison, obwohl es auch dann noch recht voll ist in Andalusien. Wenige Besucher sieht man meist erst ab November. Vom Wetter her kann man im September auch mal Pech haben. Bis Ende Oktober ist es aber meist warm und sonnig. Im November hingegen kannst du auch mal eine Woche von Starkregen überrascht werden. Die Nebensaison eignet sich hervorragend für Aktivitäten in der Natur und den Bergen. Und auch für Surfer bietet sich der Herbst super an.


3. Mietwagen buchen

Mit einem Mietwagen kannst du entspannt durch Andalusien fahren. Das Gute ist, dass solche Mietwagen generell richtig günstig sind in Spanien. Wichtig ist, dass du bei der Buchung darauf achtest, dass du die Tankregelung „voll/voll“ wählst sowie „ohne Selbstbeteiligung“.

Wir haben unseren kleinen Retro Fiat 500 bei Auto Europe* gebucht. Gekostet hat er uns gerade einmal 79€ für eine komplette Woche. Für 2 Wochen bekommst du einen Kleinwagen in der Nebensaison auch für 150€. Mietwagen bei Auto Europe kannst du zudem bis 48 Stunden vor der Anmietung noch kostenlos stornieren oder umbuchen. Kreditkartengebühren fallen auch nicht an. Den günstigsten Mietwagen finden wir immer über *Billiger-Mietwagen.de*.


» MIETWAGEN HIER BUCHEN «


Das Autofahren ist in Andalusien generell recht easy. Das Straßennetz ist super ausgebaut. Die Provinzhauptstädte sind durch Autobahnen verbunden. Zudem sind nur wenige Autobahnen gebührenpflichtig, erkennbar an dem Kürzel „AP“ (autovia oder autopista). Gebührenfreie Autobahnen sind an der Kennzeichnung „A“ ersichtlich.

Zusätzlich steht es Autofahrern in Andalusien frei, mit einem „N“ versehene Nationalstraßen bzw. Landstraßen zu nutzen. Wir haben die Mautstraßen meist umfahren und sind direkt an der Küste entlang. Viel Zeit spart man durch die Autobahnen auch nicht. (Beispiel: zwischen Sevilla und Cadiz zahlten wir circa 7,20€ Maut für knapp 60 km Autobahn).


Wichtige Infos zum Autofahren in Andalusien:

  • Geschwindigkeit auf Autobahnen ist auf 120 km/h begrenzt
  • auf Landstraßen beträgt die Höchstgeschwindigkeit 100 km/h
  • außerhalb der Ortschaften 90 km/h und innerhalb der Ortschaft 50 km/h

4. Fernbusse und Züge

In Andalusien kannst du auch bequem und einfach mit dem Zug reisen. Das moderne und effiziente Schienennetz bringt dich komfortabel von A nach B. In den Städten befindet sich der Bahnhof oder die Metrostation meist zentrumsnah und verbinden in den meisten Fällen auch die Flughäfen mit den beliebten Urlaubsregionen wie Marbella, Malaga oder auch Granada, Sevilla und Cordoba.

Mit dem Zug durch Andalusien

Betrieben wird das spanische Schienennetz von dem staatlichen Unternehmen RENFE. Mit den internationalen Züge AVE kannst du auch nach Portugal oder sogar Frankreich fahren. Innerhalb Spaniens kannst du von Andalusien aus bis Barcelona, Madrid oder Valencia düsen. Innerhalb Andalusien bist du mit den Schnellzügen ALVIA, ALTARIA, TALGO, AV CITY und AVANT schnell im nächsten Ort. Die regionalen Züge Intercity, AVANT, TER, Regional Express und RAPIDO verbinden die größeren Städte mit den Provinzen und kleineren Orten.

Dabei passieren sie die schönen Landschaften der Nationalparks, die weißen Dörfer, Flüsse, Seen und Hügel mit Olivenbäumen. So kannst du Andalusien besonders gut mit den regionalen Zügen erkunden. Eine der schönsten und beliebtesten Bergstrecken von ganz Europa führt von Algeciras nach Granada über Jimena de la Frontera und Ronda.

Mit dem Bus durch Andalusien

Auch das Busnetz ist hervorragend ausgebaut. Wenn du also keine Lust auf einem Mietwagen hast, kannst du bequem mit dem Bus fahren. Zwischen den großen Städten in Andalusien gibt es in der Regel eine stündliche Busverbindung. Da oft die Zugtickets teurer sind als die Bustickets, ist der Bus die kostengünstigere Alternative. So haben wir von Sevilla nach Malaga nur 20€ gezahlt, der Zug hätte mehr als 40€ gekostet.

Die Züge fahren nicht unbedingt in kleinere Städte und Regionen, so dass der Bus oftmals das einzige Transportmittel ist. Viele weitere Orte wie Nerja, Marbella oder Tarifa sind nur mit dem Bus erreichbar. Der größte Busanbieter in Spanien ist Alsa. Auch ein Großteil der Busverbindungen in Andalusien wird durch Alsa abgedeckt. In der Hauptsaison solltest du deine Tickets rechtzeitig vorab buchen.


Wichtige Busverbindungen:

  • Bus Sevilla – Málaga
    täglich bis zu 7 Verbindungen, Fahrzeit: 2:30 h – 4:00 h, Preis ca. 18 bis 23 Euro
  • Bus Sevilla – Granada
    täglich bis zu 10 Verbindungen, Fahrzeit: 2:45 h – 4:30 h, Preis ca. 22 bis 29 Euro
  • Bus Málaga – Córdoba
    täglich bis zu 4 Verbindungen, Fahrzeit: 2:45 h – 4:00 h, Preis ca. 15 Euro
  • Bus Málaga – Marbella
    täglich 20+ Verbindungen, Fahrzeit: 0:45 h – 1:30 h, Preis ca. 6 bis 9 Euro

5. Unterkünfte buchen

Wir haben uns eine Unterkunft in Tarifa über Airbnb gebucht. Von Tarifa aus sind wir dann mit dem Mietwagen und Bus in die einzelnen Orte und Regionen gefahren. So mussten wir nicht ständig umziehen, auschecken und einchecken. Generell kann man aber auch ganz „Rundreise-like“ einzelne Unterkünfte für den jeweiligen Ort buchen. Eine riesige Auswahl findest du bei Booking.com* und Airbnb*.


» AIRBNB GUTHABEN SICHERN «


In Andalusien findest du wirklich alles. Egal ob Hotel, Ferienhaus, Ferienwohnung, Apartment, Finca, Hostel, private Zimmer, Zelte, Wohnwagen oder Höhlenwohnungen – Andalusien hat für jeden Geschmack etwas. In der Nebensaison kannst du mit bis zu 30€ pro Nacht für ein einfaches Zimmer rechnen. Hostelbetten bekommst du schon für 15€ die Nacht. Bei Airbnb haben wir 660€ für einen kompletten Monat in einem Haus bezahlt (22€ pro Nacht). In der Hauptsaison liegen diese Preise deutlich höher.

Wir empfehlen so oder so die Nebensaison (April, Mai, Oktober, November). Es ist ruhig, nicht überfüllt und die Preise sind deutlich niedriger. Zudem wird es im Sommer richtig voll in Andalusien, da viele Locals selbst innerhalb Spaniens in den Urlaub fahren. Auch sind dann Sommerferien in Deutschland und anderen europäischen Ländern!


6. Unsere Highlights der Andalusien Rundreise

1. Die tolle Stadt Sevilla

Die Hauptstadt Andalusiens solltest du dir auf jeden Fall anschauen. Zwar sind in Sevilla viele Touristen, es gibt aber auch viel zu sehen. In den Straßen, den Bars, auf den Terrassen und in den Restaurant herrscht buntes Treiben. Sevilla hat eines der größten historischen Zentren Europas, auffallend sind das Minaret La Giralda, die Kathedrale (eine der größten des gesamten Christentums) und der Palast Alcázar.


Sevilla Placa Espana Andalusien Rundreise

Andalusien Rundreise – Sevilla


Unter seinen Schätzen sind auch das Haus von Pilatus, das Rathaus, das Indische Archiv, wo historische Dokumente über den amerikanischen Kontinent aufbewahrt werden, das Museum der Künste (die zweitgrößte Kunstgalerie Spaniens, außerdem Klöster, Pfarrkirchen und Paläste. Besonders schön fanden wir zudem die Plaza de España und die Holzkonstruktion Metropol Parasol mit tollem Blick auf Sevilla.

Schöne Hotels in Sevilla: Un Patio al Sur*, The Nomad Hostel*, Puerta Catedral Apartments* & Santiago 15 Hotel Casa Palacio*.


Andalusien Rundreise Sevilla

Andalusien Rundreise – Metropol Parasol Sevilla


2. Das weiße Dorf Vejer de la Frontera

Uns gefiel Vejer de la Frontera richtig gut. Es ist eines dieser hübschen, weißen Dörfer in den Bergen (Pueblo Blancos). Wir haben uns einfach treiben lassen und das tolle Wetter an diesem Tag genossen. Die engen Gassen, die kleinen versteckte Läden, das andalusische Flair und die leckeren Restaurants bilden die perfekte Kombination für einen entspannten Tagesausflug.

Schöne Hotels in Vejer de la Frontera: La Botica de Vejer*Hotel Hacienda Montenmedio*Hotel La Casa del Califa* & Las Palmeras del Califa*.


» BUCHE HIER DEINE TOUR «


Andalusien Rundreise Vejer de la Frontera

Andalusien Rundreise – Vejer de la Frontera


3. Wunderschöne Stadt Ronda

Auch Ronda solltest du nicht auslassen. Diese Stadt liegt auf einer Höhe von rund 720 Metern. Hier kannst du entspannt durch die Gassen schlendern, lecker Essen gehen und ein paar wirklich tolle Fotos machen. Die Stadt hat uns wirklich beeindruckt. Kleine, verwinkelte Gassen, eine wunderschöne Altstadt, die Schlucht, der Fluss und der einzigartige Charme lässt wohl jedes Herz höher schlagen.

Schöne Hotels in Ronda: Ronda Hotel Polo*, Hotel Don Miguel*Hotel Sierra Hidalga*Hotel Don Javier*.


RONDA – DIE WUNDERVOLLE STADT IM BERGIGEN HINTERLAND VON ANDALUSIEN


Andalusien Rundreise Ronda

Andalusien Rundreise – Aussicht in Ronda


4. Am Strand von Conil de la Frontera

Conil de la Frontera liegt nur knapp 50 Minuten von Tarifa entfernt. Wenn du mal einen entspannten Tag am Strand verbringen willst, dann lohnt sich ein Ausflug. In den kleinen Gassen der Stadt reiht sich ein Restaurant an das nächste. Verhungern wirst du hier auf keinen Fall. Auch findest du vor Ort ein paar coole Läden. Ansonsten gibt es dort nicht wirklich viel zu sehen.


Andalusien Rundreise Strand Conil de la Frontera

Andalusien Rundreise – Am Strand von Conil de la Frontera


5. Aussichtspunkte am Cape Trafalgar

Vorher kommst du noch am Cape Trafalgar vorbei. Der Strand und die Dünen sind wirklich schön, ebenso wie die Aussicht vom Leuchtturm. Am Strand gibt es zudem auch eine kleine coole Beachbar mit Drinks und Eis. Wir fanden den Spot einfach traumhaft schön! Vor allem wenn man Lust auf einen entspannten Strandtag ohne viel Wind hat, ist dieser Ort perfekt!


Andalusien Rundreise Cape Trafagar

Andalusien Rundriese – Aussichtspunkte am Cape Trafalgar


6. Abstecher nach Gibraltar

Bobbys, Guinness, englische Pubs, Pfund Sterling, Union Jacks und die Queen? Das klingt nach einem kleinen Abenteuer hier in Spanien. Gibraltar lohnt sich für einen entspannten Tagesausflug. Alleine dieses britische Flair, die vielen britischen Details, der kuriose Flughafen und die schöne Aussicht vom Affenfelsen und Europa Point sind alles andere als „total langweilig“.


Andalusien Rundreise Leuchtturm von Gibraltar

Andalusien Rundreise – Leuchtturm von Gibraltar


Und wenn man dann noch Glück hat, sieht man das eine oder andere Flugzeug starten oder landen. Wir hatten uns vorher auf der Internetseite des Flughafens informiert und konnten so eine Maschine von British Airways beim Landen zuschauen. Da wir beide die Welt der Flugzeuge super spannend und interessant finden, war das für uns ein gelungener Abschluss.


HIER DER AUSFÜHRLICHE BERICHT ZU GIBRALTAR


 7. Schickes Marbella

Natürlich durfte auch ein Stopp in Marbella nicht fehlen. Wir wollten uns die Welt der „Reichen und Schönen“ mal genauer anschauen. Und die Stadt machte ihrem Ruf alle Ehre: riesige Yachten, extrem teure Autos und viele Luxus-Boutiquen. DochMarbella kann weitaus mehr. Wenn du durch die Altstadt schlenderst, merkst du nichts mehr von der Glitzer-Welt. Hier kannst du dich treiben lassen und das typische spanische Flair in vollen Zügen genießen.

Schöne Hotels in Marbella: Hotel San Cristóbal*Hotel Doña Catalina*Barceló Marbella* & Senator Marbella Spa Hotel* .


HIER FINDEST DU DEN AUSFÜHRLICHEN BERICHT ÜBER MARBELLA


Andalusien Rundreise Marballa Altstadt

Andalusien Rundreise – Marballas Altstadt


8. Unser Liebling Tarifa

Was sollen wir sagen? WIR LIEBEN TARIFA! Für uns zählt dieser Ort zu einem unserer liebsten Orte weltweit. Es ist so entspannt, lässig und gemütlich. Die Altstadt besticht durch unglaublich viel Charme und Gemütlichkeit, viele kleine Läden, tolle Cafés und Kitesurfer. Der Strand ist einer der längsten und schönsten in ganz Andalusien. Hier gibt es nur wenig felsige Unterbrechungen und zieht sich hinauf bis nach Portugal. Die Ursprünglichkeit und Schönheit ist beeindruckend, vor allem wegen der sonst so bebauten Costa del Sol. Nicht eine Sonnenliege siehst du hier am Strand. Nicht eine einzige!

Schöne Hotels in Tarifa: Beach Hotel Dos Mares*Mesón de Sancho*La Cocotera Boutique Hostel* & The Melting Pot Tarifa Hostel & Kiteschool*.


UNSEREN TARIFA GUIDE BEKOMMST DU HIER


Andalusien Rundreise Tarifa Strand

Andalusien Rundreise – Am Strand von Tarifa


9. Letzter Halt in Malaga

Malaga war die letzte Stadt unserer Rundreise. Hier erwartet Dich Großstadt-Flair fast wie in Sevilla. Dennoch empfanden wir Malaga als etwas entspannter und ruhiger. Vom Castillo de Gibralfaro, einer Burganlage über der maurischen Festung Alcazaba, hast du einen tollen Panoramablick auf die Stadt, den Hafen und das Meer. Der Puerto de Málaga ist ideal, um mal ein bisschen am Wasser abzuhängen, die Boote und Schiffe zu beobachten sowie Urlaubsfeeling aufkommen zu lassen. Gemütlich fanden wir auch den Paseo España mit den wunderschönen Rosengärten sowie die Altstadt mit vielen liebevollen Details.

Schöne Hotels in Malaga: Vincci Málaga*Hotel Plaza del Castillo*Ibis Malaga Centro Ciudad*Hotel Guadalmedina*Posadas de España Malaga*.


Andalusien Rundreise Malaga

Andalusien Rundreise – Aussicht über Malaga


Leider haben wir während dieser Reise nicht mehr alles geschafft. Aber Andalusien läuft uns ja nicht weg. Beim nächsten Mal werden wir dann auf jeden Fall Granada, Cordoba, Cadiz, Mijas, Nerja, El Torcal, Cominito del Rey und viele weitere Orte besuchen.


7. Kosten – Andalusien Rundreise

Wir führen schon seit knapp 2 Jahren penibel unser Haushaltsbuch und können so schnell sehen, wie sich unsere Kosten in den einzelnen Ländern und Orten zusammensetzen. Im folgenden findet Ihr die einzelnen Kostenpunkte und die Gesamtrechnung. Ein Monat Andalusien hat uns knapp 1.493€ gekostet, somit gerade einmal 747€ pro Person. Gar nicht schlecht oder?


Hole dir jetzt den ausführlichen Andalusien Reiseführer und erfahre mehr über diese wunderschöne spanische Region.

» ANDALUSIEN REISEFÜHRER «


So konnten wir einen Monat am Meer verbringen und tolle Orte besuchen. Für uns ist Andalusien auf jeden Fall das perfekte Reiseziel für die Nebensaison. Absolut empfehlenswert! Und teuer ist es in Andalusien keineswegs, wie du gerade gesehen hast. Es geht sogar noch günstiger, wenn man mehr Kompromisse eingeht und sich nicht so oft etwas gönnt.


  • Unterkunft: 660€
  • Einkauf: 263,21 €
  • Restaurant & Cafe: 258,34 €
  • Mietwagen & Tanken: 217
  • Bustickets: 55€
  • Parken: 21€
  • Mautgebühren: 18,10€

GESAMTKOSTEN: 1492,65€ 


Das könnte dich auch interessieren


*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Buchst oder kaufst du etwas über diese Links, bekommen wir eine kleine Provision. Für Dich sind die Produkte dadurch nicht teurer und es entstehen keinerlei Unkosten. Wir sehen es als kleines, liebes Dankeschön für unsere Arbeit und freuen uns über jede Unterstützung.

TAGS
3 Comments
  1. Antworten

    Komm' wir machen das einfach

    Juni 10, 2017

    Hey Julia, coole Sache dass ihr nach Taifa gehen wollt. Ist wirklich traumhaft dort. Wir waren in einem einfachen Airbnb ohne viel SchnickSchnack, dafür nur 2 Minuten vom Beach entfernt. Richtig cool gewesen. 🙂

    Unser Zimmer bei Miguel: https://www.airbnb.de/rooms/9357037

  2. Antworten

    Marina

    November 4, 2018

    Hey ihr Lieben,

    ich plane gerade unsere Elternzeit im April/Mai 2019 und bin auf euren Blog aufmerksam geworden. Super interessant und viele nützliche Infos.
    Wir haben uns vorgestellt in 4 Wochen von Lissabon an die Algarve zu fahren (ca2 Wochen) und anschließend 2 Wochen von Tarifa aus Andalusien zu erkunden. Da ihr beides schon gemacht habt haltet ihr das für machbar oder zu stressig ? Wir haben unser 1 jähriges Kind dabei.
    Eure Einschätzung würde mich interessieren.
    Grüße Marina

    • Antworten

      Bolle & Marco

      November 4, 2018

      Hey Marina,

      schön dass du hier bei uns gelandet bist. Herzlich Willkommen in unserem Wohnzimmer. 2 Wochen Algarve und 2 Wochen Andalusien sollten gar kein Problem sein von der Zeit her. Soooo riesig sind die Regionen ja nicht 🙂 Jeweils 2 Wochen sollten echt super sein. Da werdet ihr stressfrei genug machen und sehen können 🙂

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe Datenschutzerklärung

*

Komm' wir machen das einfach!
Next: Südafrika

Wir sind Bolle & Marco und freuen uns riesig, dass du hier auf unserer Seite gelandet bist. Auf unserem Blog nehmen wir Dich mit um den Globus. Ob Fernreise, Citytrip, Roadtrip, Kurzurlaub oder Mikro-Abenteuer - Wir sind für jeden Spaß zu haben.