ReiseblogSpanien BerichteUncategorized

Marbella – Die besten Sehenswürdigkeiten und Highlights

Marco-Marbella-Puerto-Banus-Jachthafen-Andalusien-Spanien

Marbella – ehrlich gesagt kannten wir die Stadt nur aus dem Fernseher. Bei „Goodbye Deutschland“ wurden früher häufig Auswanderer gezeigt, welche sich in Marbella in ein neues Leben stürzten. Glitzer, Glamour, Prunk, teure Autos und große Yachten – das war unser Bild von Marbella. Von Tarifa aus machten wir uns auf den Weg an die Mittelmeerküste „Costa del Sol“.

Während es in Tarifa noch ziemlich bewölkt war, machte die Küste auf der anderen Seite ihrem Namen alle Ehre. Sonne, Sonne, Sonne! Bei bestem Wetter erreichten wir Marbella nach knapp 90 Fahrminuten. In einer kleinen Seitengasse parkten wir unseren coolen kleinen Fiat 500. Im folgenden Beitrag verraten wir unsere schönsten Marbella Sehenswürdigkeiten, Highlights und Tipps.




1. Anreise Marbella

Mit dem Flugzeug erreichen wohl die meisten Urlauber Andalusien. Der Flughafen Malaga ist nur knapp 33 km entfernt. Von Malaga aus verkehren täglich Busse im Sommer zwischen Malaga und Marbella. Für die Fahrt solltest du mindestens 20 bis 30 Minuten einplanen. In den kälteren Jahreszeiten (Herbst & Winter) fahren die Busse alle zwei Stunden. Fahrtkarten kannst du am Schalter, im Bus oder am Flughafen erwerben. Für eine einfache Fahrt zahlst du rund 4 €. Du kannst natürlich auch das Taxi nehmen, wird dich allerdings weitaus mehr kosten (rund 50 €).

Vom Flughafen aus in Malaga kannst du mit dem Mietwagen direkt losdüsen. Diesen bekommst du schon für rund 100 € in der Nebensaison. Wir nutzen für die Buchung meist die Seite www.billiger-mietwagen.de und sind seit Jahren sehr zufrieden. Achte darauf, dass du „ohne Selbstbeteiligung“ auswählst sowie die Tankregelung „voll/voll“. Damit bist du bestens ausgerüstet für deinen Roadtrip nach Marbella.


Keine Lust auf Bus und Bahn? Hole dir einen Mietwagen für deine Rundreise durch Andalusien. So kannst du die Region auf eigene Faust erkunden.

» Jetzt Mietwagen buchen «


2. Unterkünfte Marbella

In Marbella findest du zahlreiche gute und günstige Unterkünfte. Direkt im Zentrum der Stadt befindet sich das Hostal Tak. Dieses ist nicht nur super bewertet, es liegt zudem in der wunderschönen Altstadt von Marbella. Die Zimmer sind komfortablen eingerichtet und verfügen über ein eigenes Badezimmer. Im Sommer gibt es die Nacht bereits für unter 50€.


Unterkünfte findest du auch bei Airbnb. Mit unserem Einladungslink bekommst du sogar 25€ Rabatt auf deine erste Buchung. Jetzt sichern!

» Jetzt gratis Guthaben sichern «


Ebenfalls im Zentrum befindet sich das Hostal La Pilarica. Auch hier erwarten Dich einfache Zimmer in perfekter Lage. Pro Nacht im Doppelzimmer zahlst du rund 50€ im Sommer. Schau dir auch das Hostal Enriqueta an. Diese Pension befindet sich nur 400 Meter vom Venus Beach entfernt und bietet eine andalusische Terrasse und Lounge. Die Zimmer sind hell und einfach, verfügen aber über ein eigenes Badezimmer.


Weitere Unterkünfte in Marbella


3. Beste Reisezeit für Marbella

Marbella kannst du grundsätzlich das ganze Jahr über besuchen. Nicht umsonst heißt die Küste hier „Costa del Sol“, also Küste der Sonne. Im Jahr verfügt Marbella über durchschnittlich 315 Sonnentage. Wahnsinn, oder? In den trockenen Monaten im Sommer wird es in Marbella richtig warm, die Wintermonate hingegen sind angenehm mild. Selbst im März klettert das Thermometer gerne mal auf die knapp 20 Grad Celsius.

Richtig angenehm wird es im Mai, wenn der lange Sommer eingeläutet wird. Bis Oktober kannst du dann mit gutem Badewetter rechnen. Die Wassertemperaturen sind am Anfang Juni mit 20 Grad Celsius schon richtig angenehm. Ein Badeurlaub ist am besten zwischen den Monaten Juni und Oktober. Der meiste Regen fällt zwischen November und Februar. Im Sommer klettert das Thermometer auf 30 Grad Celsius und mehr. 12 Sonnenstunden am Tag sind hier Normalität.

Die beste Reisezeit für Marbella ist zwischen den Monaten April und Oktober. Wir empfehlen dir außerhalb der Hauptsaison (Juli und August) anzureisen. Zum einen ist es nicht ganz so heiß und vor Ort sind garantiert weniger Urlauber.


4. Sehenswürdigkeiten in Marbella

Marbella ist eine vielseitige und aufregende Stadt in Andalusien. Ob Strände, Festungen, Burgen, Museen oder der Hafen – Marbella bietet ein kontrastreiches Programm. Im folgenden Abschnitt verraten wir dir einige Sehenswürdigkeiten und Highlights der Stadt.


Die wunderschöne Altstadt von Marbella

Immer wieder landeten wir in einer kleinen kopfsteingepflasterten Gasse mit arabisch anmutenden Häusern und malerischen Plätzen. Ein paar mal links, ein paar Mal rechts und wir kamen am wunderschönen „Plaza de los Naranjos“ an. Hier befindet sich das historische Rathaus aus dem 16. Jahrhundert. Überall findet man die charakteristischen Tapas-Bars, Restaurants und Cafés, welche frischgepressten Orangensaft und spanische Spezialitäten anbieten.


Du möchtest im Ausland kostenlos Geld abheben? Mit der Kreditkarte der Santander Bank bist du bestens gewappnet.

» Jetzt kostenlose Kreditkarte sichern «


Altstadt-Marbella-Andalusien-Spanien
Marbella Sehenswürdigkeiten & Highlights: Die Altstadt

Besonders schön soll es hier am Morgen sein, wenn die Einheimischen noch unter sich sind. Auch ein Besuch während der traditionellen semana santa (Klarwoche) ist reizvoll. Hier findet in den Gassen und Straßen  religiöse Umzüge und Prozessionen statt. Hunderte Touristen und Gläubige begleiten dieses Spektakel.


Marbella-Altstadt-bunter-Roller-Andalusien-Spanien
Marbella Highlights & Tipps – Rundgang durch die Altstadt

Zu den Highlights in der Altstadt zählen u.a. die alten Befestigungsmauern, die Reste der arabischen Burg, das Rathaus, die Kirche Klause des Santiago und das Casa del Corregidor. In den vielen Geschäften findet man zudem immer wieder spanisches Kunsthandwerk und exklusive Kleidung. Immer wieder sieht man unter hohen Bäumen spanische Großeltern, welche auf gekachelten Bänken an plätschernen Springbrunnen sitzen, um ihre herumtollenden Enkelkinder zu beobachten. Spanische Gelassenheit und Sympathie pur!


Paseo Maritimo Strandpromenade

Marbella befindet sich direkt am Meer und so kann man gemütlich an der belebten Paseo Maritimo Strandpromenade entlang spazieren. Erst 2008 wurde diese vollkommen renoviert und ist auch für Rollstuhlfahrer nun kein Hindernis mehr. Die Strände in dieser Gegend sind nicht so schön wie an der Atlantikküste, dennoch kann man sich hier im Sommer eine wohltuende Abkühlung im Meer gönnen. Die Strandpromenade ist voll mit kleineren Geschäften, Restaurants, Bars und Cafés. Wir gönnten und erst einmal ein paar leckere Montaditos und frischen Kaffee.


Du willst noch mehr über die wunderschöne Region Andalusien erfahren? Hole dir den ultimativen Reiseführer für diese Region und verpasse keine Highlights.

» Jetzt Reiseführer bestellen «


Puerto-Banus-Marbella-Andalusien-Spanien-Meer
Marbella Highlights & Tipps – Auf dem Weg nach Puerto Banus

Prunk und Glamour am Puerto Banus

Nach der kleinen Stärkung ging es wieder zurück zum Auto und 6 Kilometer zurück zum berühmten Jachthafen Puerto Banus. Wir waren gespannt, was wir dort wohl sehen würden. Es ging vorbei an ein paar coolen Beach-Clubs, welche gerade noch recht verlassen wirkten. Zwar hallte die Musik laut aus den Boxen, viele Besucher waren zu dieser Jahreszeit dennoch nicht da. Im Sommer ist es dort vermutlich richtig voll. An der Wasserseite gibt es auch hier viele Restaurants und vor allem teure Läden. Gucci, Michael Kors, Louis Vuitton, Dior sowie Dolce & Gabbana sind nur einige der vielen teuren Marken vor Ort.


Viele fragen uns, welche Kamera und Objektive wir auf unseren Reisen dabei haben. In unserem Beitrag findest du alle Infos zu diesem Thema.

» Unsere Fotoausrüstung «


Marco-Marbella-Puerto-Banus-Jachthafen-Andalusien-Spanien
Marbella Tipps – Yachten am Hafen von Puerto Banus

Sofort hielten wir an, denn vor uns stand ein knallroter Lamborghini Aventador. So einen Sportwagen bekommt man ab knapp 350.000€. Und direkt hinter uns stand eine wirklich große Jacht, welche sicherlich nicht gerade günstig war. Hier wohnt man gerne mal auf 5 Etagen – größer als jedes Hotelzimmer oder Apartment. Und das war nicht die einzige Jacht im Hafen von Puerto Banus. In der Straße kamen uns dann noch Hummer, Ferrari, Porsche und Bentley vorbei.


Puerto-Banus-Marbella-Andalusien-Spanien-Marco-Autos
Größer, schneller, teurer! Willkommen in Marbella!

Wir wollen uns gar nicht vorstellen, was dort in der Hauptsaison los ist. Auch das Nachtleben soll berühmt sein. Diskotheken findet man in der ganzen Stadt, vor allem aber in Puerto Banus. Viele dieser Clubs öffnen erst nach 01:00 Uhr morgens. In einer Spielbank kann man anschließend im Vollrausch sein ganzes Geld verschleudern. Eine wirklich verrückte, unglaublich teure aber dennoch interessante Welt.


5. Strände in Marbella

Wenn du im Sommer nach Marbella kommst, möchtest du sicherlich auch den einen oder anderen Sprung ins Mittelmeer wagen. Nicht weit von der Altstadt entfernt befinden sich die beiden Strände Playa de Venus und Playa de La Fontanilla. Diese sind oft leider überfüllt, vor allem im Sommer. Alternativ kannst du zu den Stränden bei Cabopino fahren. Dort befindet sich auch ein FFK-Strand, wovon es an der Costa del Sol nur wenige gibt.


Puerto-Banus-Marbella-Andalusien-Spanien-Beach-Club
Beach Bar und Restaurant am Puerto Banus Marbella


Zu den bekanntesten Stränden gehört der Strand von San Pedro de Alcántara mit der schönen Promenade und vielen Strandbars. Während der Hauptsaison ist es auch hier recht voll, in der Nebensaison dafür super ruhig. Zu den schönsten Stränden gehört der Strand Las Chapas, welcher nicht übermäßig besucht ist. Nicht zu vergessen natürlich die Strände von Puerto Banús, welche zu den bekanntesten von Marbella gehören.


6. Touren und Ausflüge

Du kannst in Marbella verschiedene Touren unternehmen oder Ausflüge in die Umgebung machen. Wie wäre zum Beispiel ein Tagesausflug nach Malaga, Gibraltar, Tarifa oder Ronda und Nerja? Von Marbella aus erreichst du viele tolle Highlights in Andalusien in weniger als 1 bis 2 Stunden. Bei Get your Guide gibt es eine große Auswahl an Ausflügen und Touren.


7. Unser Fazit zu Marbella

Marbella ist und bleibt die Stadt der Reichen und Schönen. Das haben wir spätestens am Hafen gemerkt, als wir an riesigen Yachten vorbeigingen und luxuriöse und sehr teure Autos bestaunten. Dennoch fanden wir es irgendwie richtig schön dort. Die Strandpromenade lädt zum Bummeln ein und die Altstadt besticht durch andalusischen Charme und Gelassenheit.


Du möchtest noch mehr über Spanien erfahren? Schau dir dazu gerne unsere Länderseite zu Spanien an. Dort erfährst du u.a. mehr zum Thema Andalusien Rundreise, Camping und Sightseeing in z.B. Barcelona oder auch Mallorca. Viel Spaß beim Entdecken und Stöbern!

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe: Datenschutzerklärung