Deutschland ReiseberichteReiseblogSachsen-Anhalt

Urlaub im Harz – dem schönsten Mittelgebirge Deutschlands

urlaub-im-harz-blauer-see

Vielleicht hast du ja schon unseren Beitrag über Wernigerode gelesen? Den ersten Tag von unserem Urlaub im Harz verbrachten wir in dieser wunderbar charmanten Stadt, ehe wir uns am nächsten Morgen früh aufmachten, um endlich die Natur zu erkunden. Nach einem super leckeren Frühstück im Hotel Travel Charme Gothisches Haus in Wernigerode packten wir unsere Sachen für den Ausflug zusammen und machten uns auf den Weg. Vor uns lag ein wunderschöner Tag mit vielen Highlights, Abenteuer, Adrenalin und einzigartigen Aussichten.

Offenlegung: Wir wurden von Sachsen-Anhalt Tourismus eingeladen, diese schöne Region zu erkunden. Unsere Meinung ist davon aber nicht berührt. Wir danken an dieser Stelle herzlichst für diese tolle Reise und können nur jedem einen Ausflug in den Harz ans ♡ legen.



Der wunderschöne Blaue See

Durch Zufall hatten wir bei Google Maps etwas von einem „Blauen See“ gehört und gesehen. Da dieser auf dem Weg lag, wollten wir uns diese Kulisse nicht entgehen lassen. Nur knapp 15 – 20 Minuten von Wernigerode entfernt, befindet sich dieser See auf der Bundesstraße 27. Wir parkten das Auto und gingen die letzten Meter zu Fuß weiter. Irgendwann entdeckten wir durch die Bäume einen türkisfarbenen See, umrahmt von grünen Bäumen und Kalksteinwänden. Außer ein Mann mit seinem Hund, war weit und breit keine Menschenseele zu sehen.


BOCK AUF EINE COOLE UNTERKUNFT?
Melde dich kostenlos bei Airbnb an und wir schenken dir 25€ Guthaben für deine erste Buchung! Wir nutzen Airbnb schon seit vielen Jahren und sind immer sehr zufrieden.

» Gratis Guthaben sichern «


urlaub-im-harz-blauer-see
Urlaub im Harz – Abstecher zum Blauen See


Der See hat sehr kalkhaltiges Wasser. Entstanden ist er durch die Stilllegung eines Steinbruchs nach dem zweiten Weltkrieg. Der hohe Kalkgehalt in diesem See absorbiert alle Farbe – außer eben Blau. Daher auch der Name! Man sagte uns, dass sich das Wasser im Sommer oft in ein dunkles Grün färbt. Grund dafür sind Menschen, die in diesem See nach einer Abkühlung suchen. Durch den zu hohen Nährwert wird der Algenwuchs unnötig gefördert und so wandelt sich die Farbe.


blauer-see-urlaub-im-harz
Urlaub im Harz – Der Blaue See

Man kann um den See wandern und schlendern. An einigen Stellen ist es etwas beschwerlich aber dafür bekommt man tolle Ausblicke. Wir konnten gar nicht mehr aufhören, den Auslöser der Kamera zu drücken. Irgendwie hatte das was von Bayern, Österreich und Kanada. Diese Farben, diese Stille, diese Idylle – was für ein perfekter Start in den Tag.


Rappbodetalsperre und TITAN RT

Nach unserem Ausflug zum Blauen See machten wir uns wieder auf den Weg zu unserem nächsten Highlight. Wir wollten zur Rappbodetalsperre. Hier erwarteten uns direkt mehrere Abenteuer. Doch immer mit der Ruhe und eins nach dem anderen. Die Rappbodetalsperre wurde 1952 bis 1959 errichtet und besteht aus Talsperre, Wasserwerk, Wasserkraftwerk und Stausee. Die Staumauer ist 106 Meter hoch und ist somit die höchste Deutschlands. Die Sperre schützt vor Hochwasser im Ostharz und dient der Trinkwasser- und Stromversorgung. Das klingt alles sehr technisch und öde irgendwie, doch vor Ort sah das alles wirklich idyllisch aus.


REISEFÜHRER HARZ
Du willst noch mehr über die wunderschöne Region Harz erfahren? Hole dir den ultimativen Reiseführer für diese Region und verpasse keine Highlights.

» Jetzt Reiseführer bestellen «


urlaub-im-harz-rappbodetalsperre-see
Die Rappbodetalsperre im Harz

An der Rappbodetalsperre befindet sich zudem die weltweit längste Seilhängebrücke – die TITAN RT. Hier kannst du auf 483 Metern über dem Tal schwanken, auch bei schlechtem Wetter. Die Brücke wurde erst 2017 eröffnet und ist praktisch noch ganz neu. Viele Urlauber und Besucher waren an diesem Tag bei bestem Wetter unterwegs, um die Brücke zu überqueren. Der Eintritt kostet 6€ für Erwachsene und 4€ für die Kids. Wir sind nicht über die Brücke gegangen, da wir einen anderen Plan hatten.


urlaub-im-harz-rappbodetalsperre-harzdrenalin-titan-rt
Die Hängeseilbrücke TITAN RT

Action mit Harzdrenalin

Hier an der Rappbodetalsperre ist auch das Revier von Harzdrenalin. 100 Meter nordöstlich der Staumauer und über der Brücke befindet sich die längste Doppelseilrutsche Europas – die Megazipline. Diese gibt es schon seit November 2012 und überspannt auf etwa 1000 Meter Länge in einer Höhe von maximal 120 Metern das Sportbecken der Talsperre Wendefurth. Wir hatten dann kurz vor dem „Abflug“ schon ein mulmiges Gefühl. Doch es gab kein zurück mehr.

Wir hingen fest in dem Gurt, vor uns das Tal, unter uns die Brücke. Dann ging die rasante Fahrt los. Man kann wohl Höchstgeschwindigkeiten von 85km/h erreichen. Wie schnell Marco und ich waren? Das wissen wir leider nicht. Aber es war schnell und unglaublich cool. Die Blick über das Bodetal, der Blick zu den Menschen, die gerade auf der Brücke unterwegs waren – einfach einmalig!


UNSER MIETWAGEN TIPP
Du suchst noch nach einem passenden Wagen für deinen Trip? Dann schaue doch mal bei Check24* vorbei. Dort findest du richtig gute Preise und kannst verschiedene Anbieter übersichtlich miteinander vergleichen.

» Jetzt Mietwagen buchen «


urlaub-im-harz-rappbodetalsperre-titan-rt
Urlaub im Harz – Die Hängeselbrükce TITAN RT

Es gibt aber noch weitere Highlights bei Harzdrenalin. Du kannst eine Segway Tour buchen, Wallrunning an der Staumauer machen oder dir beim Giga-Swing Nervenkitzel holen. Eigentlich wollten wir das am nächsten Tag noch machen, doch ich (Bolle) habe mich einfach nicht getraut. Unterhalb der Hängebrücke kannst du allein oder zu zweit im Tandem einen 75 Meter tiefen Pendelsprung erleben. Hier wirst du wohl den Nervenkitzel deines Lebens erleben. Einfach nur Wahnsinn!

Der Sprung kostet 79€, im Tandem 149€. Wallrunning gibt es für 49€ und eine Segway Tour ab 30€. Die Flug mit der Megazipline kostet 39€ pro Person. Richtig cool ist auch, dass du vor Ort eine Helmkamera buchen kannst. So hast du dein Abenteuer direkt auf einer von Harzdrenalin gestellten Speicherkarte. Die perfekte Erinnerung an deinen Urlaub im Harz!


Auf zum Bodetal

Im Netz hörten wir etwas von einem „Grand Canyon“ im Harz. Damit meint man das dicht bewachsene und wunderschöne Bodetal. Wir wollten unbedingt einen Aussichtspunkt finden, um uns diese Kulisse selbst anzuschauen. So führte uns der Weg nach unserem Adrenalin-Kick nach Thale. Die Straße schlängelte sich durch die saftig grünen Wälder, die Vögel zwitscherten und wir genossen die Sonnenstrahlen im Gesicht.

Zufällig kamen wir am Parkplatz der Seilbahn-Station Rosstrappe an. Hier wollten wir zwar nicht hin, aber wir stiegen einfach mal aus. In unserem Büchlein über die Harz Card entdeckten wir, dass wir mit dem Sessellift kostenfrei fahren konnten. Auf einer Karte beim Parkplatz verschafften wir uns erst einmal einen Überblick.

„Ach wie cool! Hier ist ja auch der Hexentanzplatz, die Rosstrappe und viele Wanderwege! Dann lass uns doch mal runter ins Tal fahren und wir schauen einfach weiter!“


kabinenbahn-thale-urlaub-im-harz
Die Kabinenbahn in Thale zum Hexentanzplatz

Mit dem Sessellift fuhren wir also hinunter ins Tal. Und hier im Tal war „die Hölle“ los. Also ganz so schlimm war es nicht aber wir standen mitten in einer Erlebniswelt für Kinder. Wenn du also mit deinen Kindern/deinem Kind Urlaub im Harz machen willst, findest du hier genügend Action und Programm.

Auf der anderen Seite des Tales entdeckten wir die Kabinenbahn, mit welcher wir hinauf zum Hexentanzplatz fuhren. Die Aussicht über das Bodetal war gigantisch. Eine Hin- und Rückfahrt kostet 7€, ist aber in der Harz Card nicht inklusive.


urlaub-im-harz-aussichthexentanzplatz
Wunderbare Aussicht auf das Bodetal

Hexentanzplatz, Rosstrappe und Co.

Oben angekommen wird einem wieder viel geboten: Bobbahn, Restaurants, Shops, Theater und Tierpark. Wir holten uns erst einmal ein Käffchen und setzten uns in die Sonne mit Blick über das Tal und die Felsmassive. Was für eine Aussicht! Von der Seite aus siehst du sogar die Rosstrappe auf der gegenüberliegenden Seite. Die Walpurgisnacht ist übrigens ein riesiges Spektakel auf dem Hexentanzplatz.


DU LIEBST TOLLE FOTOS?
In unserem Beitrag verraten wir dir alles über unsere Kameras, Objektive und Zubehör.

» Unsere Fotoausrüstung «


urlaub-im-harz-bodetal-felsen-hexentanzplatz
Urlaub im Harz – Blick rüber zur Rosstrappe

Mehr als 10.000 Menschen kommen um sich bei Musik, Lasershow und Höhenfeuerwerk unterhalten zu lassen. Der Mythos besagt nämlich, dass sich hier oben immer die Hexen des Harzes in der letzten Nacht im April – der Walpurgisnacht – versammelten um ein gespenstisches Ritual zu feiern. Von hier aus zogen sie dann gemeinsam weiter zum Brocken, wo sie um das lodernde Hexenfeuer tanzten.


EMPFEHLUNG KREDITKARTE
Für deine Reise empfehlen wir dir eine kostenfreie Reisekreditkarte. Mit dieser kannst du deinen Mietwagen oder das Hotel buchen sowie vor Ort Geld abheben und bezahlen.
Sichere dir die kostenlose Kreditkarte

» Kreditkarte sichern «


urlaub-im-harz-rosstrappe-aussicht-bodetal
Die Rosstrappe mit Aussicht über das Bodetal


Die Bobbahn war leider komplett überfüllt mit Schulklassen, so dass wir uns nach einem gemütlichen Snack wieder auf den Rückweg machten. Mit der Kabinenbahn ging es hinunter und mit dem Sessellift auf der anderen Seite wieder hinauf. Wir wollten unbedingt noch zur Rosstrappe. Dieser hohe Granitfels liegt 403 Meter über Null und verspricht eine wundervolle Aussicht. Auch hier gibt es wieder Mythen, Geschichten und Legenden. Wenn du mehr darüber erfahren willst, was es mit dem sagenumwobenen Hufabdruck auf sich hat, schau mal hier: Harz Sehenswürdigkeiten – Rosstrappe.


Urlaub im Harz – Wanderwege

Eigentlich wollten wir an diesem Tag noch eine Wanderung durch das Bodetal machen. Zuvor hatten wir uns auf der Karte eine tolle Strecke herausgesucht. Diese war aber leider gesperrt, so dass wir andere Wanderwege zeitlich nicht mehr schafften. Generell gibt es in der Region aber unzählige Wanderwege. Da fällt es schon schwer, sich zu entscheiden. Wenn du genügend Zeit hast, könntest du eventuell die Tour von Thale nach Treseburg und zum Hexentanzplatz machen (5 bis 6 Stunden).

Ebenfalls soll die Wanderung von der Teufelsmauer ins Bodetal richtig schön sein (5 bis 6 Stunden). Etwa 3 Stunden brauchst du von der Rosstrappe nach Thale. Weitere Wanderwege rund um Thale kannst du hier nachlesen: Outdoor Active. Es gibt rund um Thale und die Rosstrappe viele Aussichtspunkte, wie zum Beispiel die Prinzensicht oder die Teufelsmauer. Wenn du während deinem Urlaub im Harz noch Zeit hast, solltest du auf jeden Fall einen der Aussichtspunkte ansteuern.

Doch es gibt noch viel mehr. Das gut beschilderte Wanderwegenetz von über 8.000 km macht den Harz zu einem Paradies für Wanderfreunde. Auch wir werden sicherlich noch einmal wiederkommen und eine Wanderung machen. Wir sind aber immerhin auf den Brocken gewandert. Dazu aber im nächsten Beitrag mehr. Wenn du auf der Suche nach Inspirationen und Infos zu Wanderwegen bist, dann schau mal auf der Seite von www.harzinfo.de vorbei.


Fazit zum Urlaub im Harz

Der wunderschöne und abwechslungsreiche Tag endete mal wieder beim Wellness im Hotel Travel Charme Gothisches Haus. Total begeistert fielen wir am späten Abend dann ins Bett. Spätestens nach diesem Tag wussten wir, dass der Harz eine wirklich tolle Region ist und uns richtig gut gefällt. Eine so coole Natur und Vielfalt hätten wir irgendwie gar nicht erwartet. Und wieder können wir sagen: Der Harz rockt! Aber sowas von! Ein Urlaub im Harz können wir nur empfehlen! Und nicht vergessen: Die Brockenwanderung!


Du bist auf der Suche nach weiteren Inspirationen? Wir wäre es mit einer Reise nach Usedom, nach Hannover oder ins Saarland? Auf unserer Deutschland Länderseite findest du zahlreiche weitere Reiseziele.

Du möchtest keine Infos mehr verpassen?

Folge uns doch auf Facebook, Instagram oder auch Pinterest. Auf diesen Kanälen kannst du uns auch mit einer persönlichen Nachricht erreichen. Wir versuchen immer so schnell wie möglich zu antworten. Ansonsten kannst du uns jeder Zeit auch per E-Mail erreichen.

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Buchst oder kaufst du etwas über diese Links, bekommen wir eine kleine Provision. Für Dich sind die Produkte dadurch nicht teurer und es entstehen keinerlei Unkosten. Wir sehen es als kleines, liebes Dankeschön für unsere Arbeit und freuen uns über jede Unterstützung.

Schlagwörter:

5 comments

  1. Die schönsten Orte sind manchmal doch so nah. Sieht super aus! Die Bilder erinnern mich fast an meinen letzten Urlaub in Kaltern 🙂

    1. So ist es. Wir erkunden jedes Jahr immer auch Deutschland und die nähere Umgebung.Es gibt so viele zauberhafte Orte 🙂

  2. Hey ihr Lieben,
    ich bin selbst großer Harz Fan und inzwischen fünfmal dagewsen, da konnte ich mir euren Artikel natürlich nicht entgehen lassen.
    Am blauen See war ich auch, doch der ist aktuell leider eher eine blaue Pfütze, da er nicht besonders viel Wasser hat. Also zumindest war das jetzt im Mai 2020 so.

    Ich kann euch das Bodetal übrigens sehr als Wanderung empfehlen, schade, dass das bei euch nicht geklappt hatte. Wir sind erst neulich zu Fuß hoch, das ist zwar etwas anstrengend, aber auch echt schön. Den Ausblick kennt ihr jetzt natürlich schon. Und wenn man den Hexenstieg läuft, eine Mehrtageswanderung, kommt man da auch vorbei. die fand ich auch ganz toll. Also nur, falls ihr die Gegend noch einmal machen wollt:) Und ja, die Teufelsmauer ist auch sehr sehenswert!

    Ach der Harz hat einfach super viel zu bieten. Ich persönlich werde auf jeden Fall auch noch ein sechstes oder auch noch siebtes Mal hinfahren. Lässt sich ja auch durchaus gut für ein verlängertes Wochenende machen:)

    Falls ihr auch Lust habt, den Harz noch einmal zu besuchen, schaut doch mal bei mir im Blog vorbei, da habe ich 25 Tipps parat:

    https://passenger-x.de/reisen/deutschland/sehenswuerdigkeiten-harz-sehenswuerdigkeiten/#bodetal

    Liebe Grüße
    Nicole vom Reiseblog PASSENGER X

  3. Wir lieben den Harz auch total. Der Blick von der Roßtrappe ist klasse!

    1. Jaaaaa! Definitiv ein richtig schöner Platz mit Aussicht! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe: Datenschutzerklärung