Geld sparen Weltreise planen
Reisetipps

Weltreise planen #8 – Geld sparen vor deiner großen Reise!

on
September 8, 2015

Wir haben ja schon über die Wohnung, die Verträge und Kündigungen von nutzlosen Versicherungen gesprochen. Hier geht es nun noch einmal zusammengefasst um das Thema Geld und wie du vor der Reise Geld sparen kannst. Man fragt sich ja meist erst einmal „Wie soll ich mir eine solche Reise finanzieren?“. Einige Menschen haben von „Natur aus“ viel Geld, andere sparen fleißig und wieder andere haben ihr eigenes Business oder arbeiten unterwegs als Freelancer. Ganz egal wie das Geld reinkommt, man kann vorab schon eine Menge ranschaffen. Wir haben innerhalb von knapp 6 Monaten mehr als 10.000€ gespart. Man kann überall Geld sparen, man muss nur irgendwann mal anfangen!

Bevor wir loslegen: Lege dir eine Liste/ein Dokument an, wo du all deine Einnahmen und Ausgaben notierst. So bekommst du erst einmal einen Überblick, was du so im Monat eigentlich alles bezahlst. Oft siehst du dann auch direkt, was davon eventuell sinnlos ist oder wo man noch einiges sparen kann.


1. Ab auf den Flohmarkt

Wir sind uns sicher, dass du in deinem Zimmer, deiner Wohnung und/oder deinem Keller genügend Kram rumliegen hast. Trenne dich von all dem Zeug und versuche, noch ein paar Euro dafür zu bekommen. Überall findet man Flohmärkte oder Online-Plattformen, wie Ebay, Kleinanzeigen, Amazon oder auch Facebook Gruppen. Was willst du mit dem ganzen Kram? Brauchst du das alles wirklich noch? Verkauf es oder schmeiß es weg! Je mehr „Müll“ weg ist, desto leichter lebt es sich. Wir haben unsere Wohnungen bis auf die letzte Ecke ausgemistet und konnten auch einiges verkaufen. Man erkt dabei erst, wie viel sich in den Jahren so ansammelt. Ich habe mich gefühlt, wie ein kleiner Messie.


2. Kündige deine Abos!

Du hast noch irgendwo ein Abo für Zeitschriften, Spenden oder Apps am Laufen? Kündige solche Angelegenheiten! Schon 10€ im Monat mehr sind eben 10€ im Monat mehr! Ich hatte einige Fotozeitschriften, welche ich direkt gekündigt habe. Dabei sparte ich unter anderem einen weiteren Jahresbeitrag. Auch Bahn-Abos solltest du rechtzeitig kündigen um nicht unnütz weitere Monate zahlen zu müssen.


3. Mitgliedschaften kündigen

Du bist schon ewig im Fitnessstudio angemeldet aber gehst eh nie hin, stimmt’s? Beende die Mitgliedschaft so schnell du kannst. Oft ist es gar nicht so einfach, aus solchen Verträgen rauszukommen. Bei uns klappte es leider nicht und so zahlen wir fleißig weiter ohne überhaupt ein Fitnessstudio zu betreten. Auch war ich im Mieterverein e.V., wo ich jährlich einen kleinen Betrag zahlen musste. Auch solche Sachen habe ich direkt beendet.


4. Verträge Handy, Internet etc. kündigen

Brauchst du deinen teuren Handyvertrag im Ausland? Meistens kannst du mit dem eh nicht viel anfangen. Auch dein Internetanschluss zu Hause ist hinfällig, es sei denn du vermietest deine Wohnung weiter. Wir haben unsere Handyverträge gekündigt und sind auf Pre-Paid umgestiegen. So können wir im Notfall telefonieren und SMS senden. Per WLAN haben wir dennoch fast überall Whatsapp, Facebook und Internet – mehr braucht man doch auch nicht! Vor Abreise habne wir auch sämtliche Finanzierungen abbezahlt und so beenden können. Wir wollten so wenig monatliche Ausgaben in Deutschland, wie nur möglich.


5. Brauchst du diese Versicherung?

Für uns war nur wichtig, dass wir vor allem eine Haftpflichtversicherung haben sowie eine Auslandslangzeitkrankenversicherung. Hast du zusätzlich noch tausende Versicherungen am Laufen? Dann kündige diese, wenn du sie wirklich nicht benötigst. Oft zahlen wir monatlich so viel Geld für irgendwelche Sachen, die man sich eigentlich hätte sparen können. Nachdem ich all meine Abos, Verträge etc, gekündigt hatte, hatte ich monatlich fast 300€ mehr – Wahnsinn oder? Auch solltest du deine Verträge prüfen, ob du nicht auch hier und da noch bessere Konditionen bekommen kannst. Einige Versicherungen kannst du eventuell runterstufen oder erst einmal stilllegen lassen. Alle Infos zum Thema Versicherungen und Verträge kündigen findest du hier!


 6. Geld sparen und weniger Luxus

Du gehst jedes Wochenende auf Party, gehst gerne und oft ins Kino, Essen oder machst andere teure Aktivitäten? Versuche dich hier einzuschränken und spare dein Geld. Auch solltest du nicht mehr jeden Monat für 300€ Shoppen gehen – das Geld könntest du im Ausland besser gebrauchen. Wir haben uns in solchen Belangen reduziert und konnten so monatlich auch einiges an Geld sparen. Kochen & Filmabende sind doch auch mal ganz entspannt statt Restaurant, Party und Einkaufszentrum! Trenne Dich von deinem Hab & Gut!


 7. Auto und Roller verkaufen?

Wenn du länger ins Ausland gehst, solltest du dir überlegen, dein Auto/Roller zu verkaufen. Steht ja eh nur rum und kostet dich auch bei Nichtnutzung einiges an Geld (Versicherungen/Steuern etc.). Wir haben zwar kein Auto mehr, hatten aber damals während der reise ganze 8000€ mehr, weil wir das Auto verkauft haben. Und auch heute besitzen wir kein Auto mehr, weil es für uns momentan nicht wichtig ist und wir lieber günstig mit der Bahn oder dem Bus fahren.


8. Neues Konto für deine Reise

Um den Überblick zu behalten, haben wir uns ein Gemeinschaftskonto eingerichtet und dort unser Gespartes draufgepackt. So haben wir immer genau gesehen, wie viel Geld mittlerweile zusammen gekommen war. Es ist also gar nicht verkehrt, ein neues Konto zu eröffnen. Bei der DKB geht das super easy und problemlos. Mehr Infos zu Kreditkarten findest du hier!


9. Wohnung untervermieten

Du willst dein Zimmer oder Wohnung nicht aufgeben? Dann vermiete sie einfach unter. Naja „einfach“ ist nicht immer gleich „einfach“. Dadurch ersparst du dir aber unnötige Doppelkosten. Am besten du sprichst das vorher mit deinem Vermieter ab, damit es nicht irgendwann zu Problemen kommt. Wenn deine Wohnung riesig ist, dann überlege doch in eine kleinere zu ziehen. Suche dir eine, die günstiger ist und spare so den Rest für coole Sache auf deiner Reise. Alle Infos zu diesem Thema findest du hier!


10. Lass dir Geld schenken

Bevor du zu viele Dinge bekommst, die du eh nicht mit auf deine Reise nehmen kannst, lass dir doch einfach Geld schenken. Das ist für beide Seiten wohl am einfachsten. Du bekommst Cash und dein Gegenüber muss sich keine großartigen Gedanken um ein passendes „Abschieds- oder Weltreisegeschenk“ machen. Das ist natürlich nur Ansichtssache!


11. Suche dir einen Nebenjob

Du hast noch Zeit, nebenbei ein paar kleinere Jobs anzunehmen/ zu starten? Dann tu es! Somit kannst du dir wöchentlich/monatlich noch ein wenig Geld dazuverdienen. Wenn du eh als Freelancer tätig bist oder nebenbei anderweitig Geld verdienst, dann zieh dir noch ein paar mehr Kunden an Land und kassiere das nötige Kleingeld. Ich habe sämtliche Fotojobs noch angenommen und konnte so in den 6 Monaten knapp 2500€ bis 3000€ ansparen.

Babysitten, Fotografie, Kellnern, Saisonarbeit, Workshops geben, Grafiksdesign, Texten, Lagerarbeiten, Modeljobs, Promotion, Freelancer-Tätigkeiten – es gibt so viele Arten von Nebenjobs. Checke deine Tageszeitung, Facebook Gruppen, Internetportalen etc. nach passenden Stellen. Mehr Infos zu Jobmöglichkeiten auch während der Reise findest du hier!


12. Geld sparen mit deinem Gehalt

Wir haben monatlich direkt einen Anteil unseres Einkommens auf das neue Konto überwiesen. So sammelten sich dort schon ein paar Tausend Euro an. Am besten du machst direkt einen Dauerauftrag! Außerdem kommst du so nicht in Versuchung, alles von deinem Gehalt auszugeben. Wie viel Geld brauchst du denn monatlich wirklich zum „Leben“? Alles was du auf jeden Fall nicht brauchst oder am Ende übrig bleibt – weg damit aufs andere Konto.


Schakkkkaaaaa du schaffst das

Wir haben es auch geschafft, also schaffst du es auch! Überwinde deinen Schweinehund und werde dir bewusst, wofür du das alles machst! Wir haben uns so gefreut, wenn wir wieder 100€ auf das Konto schieben konnten. Am Ende waren wir stolz auf uns und konnten mit einem sicheren Gefühl auf große Reise gehen. Wir wären aber auch so gegangen , davon mal abgesehen. In der Not wird der Mensch erfinderisch und wir hätte es auch gepackt. Mit ein paar Tausend Euro im Hinterstübchen fühlt es sich aber dennoch besser an. Man muss nur den Anfang machen und es durchziehen! Heute sitzen wir an wunderschönen Orten, genießen das Leben in vollen Zügen und machen all das, was uns Spaß macht. Es hat sich also mehr als gelohnt!

 Infos zum Thema: Geld sparen auf Reisen findest du hier!


Das könnte Dich auch interessieren:

TAGS

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe Datenschutzerklärung

*

Komm' wir machen das einfach!
Next: Südafrika

Wir sind Bolle & Marco und freuen uns riesig, dass du hier auf unserer Seite gelandet bist. Auf unserem Blog nehmen wir Dich mit um den Globus. Ob Fernreise, Citytrip, Roadtrip, Kurzurlaub oder Mikro-Abenteuer - Wir sind für jeden Spaß zu haben.