Weltreise-planen-jobs-auf-reisen-geld-verdienen-unterwegs
Reisetipps

Weltreise planen #18 – Die besten Jobs auf Reisen

on
September 30, 2015

Geld verdienen unterwegs? Unser Lieblingsthema! Wir bekommen häufig Nachrichten, wie man denn online sein Geld verdienen kann. Wir streben ein ortsunabhängiges Leben an, wollen frei und unser Leben selbstbestimmt führen. Das ist unser großes Ziel. Bevor es soweit ist, gibt es jedoch zahlreiche Jobs, die man nebenbei schon einmal starten kann. Natürlich sind gewissen Fähigkeiten, Wissen und

Erfahrung eine gute Basis, man kann sich aber auch anders durchschlagen. Geld verdienen auf Reisen ist gar nicht so schwer, man kann aber auch nicht erwarten, reich zu werden. Alles braucht seine Zeit und so braucht man auch eine Menge Geduld. Auf Reisen kannst du aber auch vor Ort Geld verdienen und verschiedene Arbeiten annehmen, um erst einmal über die Runden zu kommen.

Hier haben wir Euch mal einige Möglichkeiten zusammengetragen, welche online, also ortsunabhängig gemacht werden können. Alles was man braucht: Internet und Laptop.



Jobs auf Reisen – Blogger/Co-Blogger

Du hast Lust auf einen eigenen Blog und hast am besten noch ein ganz bestimmtes Thema dafür? Dann starte deinen Blog noch heute! Mit deinem Blog und deinem Thema kannst du Menschen weltweit erreichen. Du kannst dir so eine Base aufbauen, welche du später nutzen kannst, um deine ganz eigenen digitalen Produkte an den Mann zu bringen (z.B. ein E-Book, Workshops etc.).

Du kannst aber auch bei anderen Blogs als Co-Blogger starten oder „Ghost Writer“. Hier schreibst du dann Texte für andere Seiten. Beispiel: Blogger Jobs, Indeed, ProBlogger oder bei BloggingPro. Solche Stellen findet Ihr aber auch auf den Texter & Writer Plattformen. Einen interessanten Beitrag zum Thema „Bloggen und Geld verdienen“ findest du hier (21 places to find blogging jobs).


Social Media Manager

Du liebst Facebook, Twitter, Instagram und Co. und fühlst dich in der digitalen Welt Zuhause? Dann solltest du mal über eine Stelle als Social Media Manager nachdenken. Es gibt viele Firmen/Agenturen, die zum Beispiel Facebook-Seiten Ihrer Kunden betreuen (oder auch andere Kanäle). Solche Arbeiten kann man von überall aus machen. Hier geht es darum, die Community im Auge zu behalten, Kommentare zu beantworten, Posts vorzubereiten und und und. Eben alles, was bei einer solchen Seite gemacht werden muss. Es ist gar nicht so schwer – und bekanntlich fuchst man sich oft auch in neue Themengebiete ein. Schaut dazu auch bei den Jobangeboten unter dem Punkt: Virtueller Assistent! Ansonsten: Indeed, StepStone, XING oder Linked in.


Online-Shop erstellen

Du hast ein verdammt geiles Produkt? Du willst eine eigene Marke aufziehen und willst z.B. coole Klamotten vertreiben? Dann starte deinen eigenen Online Shop. Du kannst deine Produkte auch auf anderen Plattformen vertreiben, welche dann den Versand und alles weitere für dich machen (Amazon etc.), so musst du am Ende gar nicht mehr viel tun. Mehr Infos dazu findest du hier (Onlineshop erstellen).


Autor und Texter

Du hast Spaß am Schreiben und kannst deine Gedanken kreativ zu Papier bringen? Es gibt viele Textbörsen, Magazine, Blogs welche immer auf der Suche sind nach neuen Textern. Ob Produktbeschreibungen, Pressemitteilungen, Blogbeiträge, Reiseberichte etc. – das Thema „Texten“ ist wirklich vielfältig. Schau mal hier rein: People per hourUpwork, Textbroker, Texter Jobbörse, Das Auge uvm.


Jobs auf Reisen – Virtueller Assistent

Firmen und Agenturen haben oft nicht genug Zeit, um gewisse Aufgaben zu erledigen. Sie suchen sich deshalb eine Person, welche diese Aufgabe übernimmt (meist ortsunabhängig, online). Ob Buchhaltung, Datenverarbeitung, Design, Homepage, SEO, Tabellen sortieren, Texte schreiben etc. In diesem Bereich gibt es unzählige Aufgaben und ganz verschiedene Bereiche. Job gesucht? Dann schau mal hier: People per hour, Upwork, Fernarbeit, DNX Jobs, Mein virtueller Assistent oder bei Freiarbeiter. Interessant auch der Beitrag von Earth City!


Sprachen & Übersetzer

Du sprichst mehrere Sprachen und kannst dich super verständigen? Dann biete dein Talent doch als Dienstleistung an. Ob an Sprachschulen, für Sprachkurse oder um Übersetzungen zu machen – hier könntest du den einen oder anderen Euro verdienen. Schau mal hier vorbei: Indeed, StepStone, Kimeta oder Meta Job.


Mit Affiliate-Marketing starten

Mit Affiliate-Marketing kannst du dir ein passives Einkommen generieren. Hier geht es meist um Produktempfehlungen (du empfiehlst deinen Lesern also Produkt X,Y,Z. Wenn sie dann dieses Produkt kaufen, bekommst du eine kleine Provision. Eines der größten Partnerprogramme ist wohl Amazon, es gibt aber noch etliche andere. Man darf sich aber nicht täuschen lassen. Bei kleinen Blogs kommt da wirklich nicht viel Geld zusammen. Besser ist es, wenn man eine große Reichweite hat und viele, viele Leser monatlich. So kannst du deine Partnerlinks besser streuen und außerdem werden diese von mehr Leuten wahrgenommen und im besten Fall auch geklickt. Mehr Infos dazu findest du hier: Selbstständig im Netz oder Affiliate Marketing Tipps.


Online-Produkte verkaufen

Du kannst etwas, was andere nicht so gut können? Du hast irgendein Talent? Dann nutzte das aus und mache Geld daraus. Scheibe ein E-Book, biete Online Workshops an, hilf anderen. Online Produkte kann man recht einfach im Internet vertreiben. Sie bringen dir so ein passives Einkommen, da du nicht mehr viel machen musst. Leute kaufen dein Produkt und das Geld geht auf dein Konto. Du kannst ganz besonders gut Fotografieren? Dann biete dein Wissen online an, in Form eines Wokshops, eines Buches oder als Online-Kurs.


Webdesign & Entwicklung

Heutzutage haben die meisten Unternehmen und Firmen eine Internetpräsenz/Homepage. Du kannst damit wirklich gutes Geld verdienen. Wenn du weisst, wie man eine Homepage, App oder zum Beispiel einen Webshop aufzieht, dann biete deine Dienstleistungen an. Wenn du in der Gestaltung zu Hause bist, dann könntest du auch sogenannte Templates machen und diese als Vorlage zum Verkauf auf verschiedenen Börsen online stellen. Aber auch Banner, Logos, Grafiken etc. kannst du anbieten. Hier einige Seiten und Plattformen: People per hour, 99Design, Medienjobs, XING, Fiverr, Upwork etc.


HIER FINDEST DU 71 SEITEN WO DU FREELANCE JOBS FINDEST!


Geld verdienen auf Reisen geht natürlich auch, wenn man vor Ort Aufträge/Arbeit annimmt. Oft bekommt man die Unterkunft gestellt oder zumindest ein wöchentliches/monatliches Gehalt. Hier findest du einige Beispiele:

Jobs auf Reisen – Sprachen unterrichten

Du beherrscht mehrere Sprachen? Dann unterrichte doch andere Menschen und hilf Ihnen, ebenfalls eine weitere Sprache zu erlernen. Du kannst aber auch so Tour Guide werden und die Gruppen in verschiedenen Sprachen durch die Gegend führen. Mehr dazu hier: The Babel Times.


Tourguide

Du warst schon oft in einem Ort und kennst Ihn in- und auswendig (keine Voraussetzung!)? Wieso zeigst du dann nicht anderen die coolsten Orte der City? Teile dein Wissen und führe sie zu den schönsten Sehenswürdigkeiten, den coolsten Cafes und den besten Shops. Oder du machst spezielle Touren mit den Urlaubern, die unter einem ganz besonderen Motto stehen. Auch kannst du bei Reiseagenturen bestimmte Touren begleiten als Ansprechperson und „Aufpasser“ sozusagen. Mehr dazu hier: Sandemans New Europe,  Cruise Jobs Finder, Indeed, Kimeta sowie Adventure Travel & Tours.


Jobs auf Reisen – Surflehrer

Du hast das Surfen einfach im Blut und bist mit deinem Brett ein unschlagbares Team? Dann hilf doch anderen dabei, diese coole Sportart zu erlernen. So kannst du den einen oder anderen Euro dazu verdienen. Wir sind beide nicht unbedingt Profis und würden sicherlich etwas Geld für einen guten Lehrer ausgeben. Schau mal hier vorbei: Surf Travel Jobs, Surf Careers, Surf Instructor Jobs, Giant Foot Surf, Soul & Surf oder Mojo Surf.


Yogi & Yogalehrer

Yoga ist Trend – alle machen Yoga. Wenn du genau weißt, worauf es beim Yoga ankommt, dann solltest du einmal überlegen, ob du nicht selbst Kurse und Stunden anbietest. Es werden immer gute Lehrer gesucht. So kannst du dir die Unterkunft sparen und reist von Yogaschule zu Yogaschule. Schau mal hier vorbei: Yoga Travel Jobs, The Yoga Nomads, Yoga Trade oder bei Indeed.


Tauchlehrer

Du liebst das Tauchen und bist in der Unterwasserwelt zu Hause? Es gibt weltweit unzählige Tauchschulen auf allen Kontinenten dieser Erde. Arbeite dort, wo andere (und auch du) Urlaub machen. Als Tauchlehrer haben nicht nur deine Gäste/Kunden Spaß, sondern auch du. Auf den folgenden Seiten kannst du mal nach Jobs stöbern: Dive Zone, SSI,  Divers Jobs, PADI,  Taucher oder bei Job Monkey.


Jobs auf Reisen Tauchen Diving Bali Amed Indonesien Ausflug Tour


Jobs auf Reisen – Animateur

Du kannst du gut mit fremden Menschen, hast immer gute Laune und weißt, wie man Stimmung macht? Dann suche dir doch einen Job als Animateur und bringe mal ordentliche Stimmung in den Laden. Vor allem die größeren Resorts weltweit bieten Entertainment an und dazu brauchen sie natürlich Leute, die diesen Job machen. Jobs finden: Animateure, TUI, Aldiana, Animateur im Ausland, Hotel Career oder bei Animazion Life.


Fotograf & Bilder verkaufen

Du kannst gut mit der Kamera umgehen und machst einfach nur geile Fotos? Dann biete deine Dienstleistung online oder vor Ort an. Fotografiere Hochzeiten, Produkte, Menschen oder sonst was. Das Gebiet ist riesig. Auch kannst du deine tollen Bilder online verkaufen. Es gibt viele Plattformen, wie zum Beispiel Shutterstock, istock, SmugMug oder auch GettyImages. Eigene Bilder kannst du am Ende aber auch über deinen eigenen Blog/eigene Seite verkaufen.


Als Hostelmuddi durchstarten

Du hast Bock auf neue Leute und bist gut in Sachen Kommunikation und Management? Dann versuch es mal in einem Hostel. Oft bekommst du kostenlos ein Zimmer gestellt und arbeitest als Gegenleistung ein paar Stunden am Tag im Hostel (Rezeption, House Keeping, Putzen, Touren, etc.). Schau mal hier rein: Hostel Jobs, Hostel Travel Jobs, Hostel Management, The Hostel Worker oder auch auf der Seite von Wwoofing. P.S.: In Südafrika geht das super easy. Einfach bei einem Hostel mal durchrufen oder eine E-Mail schreiben, vor Ort wird immer Hilfe benötigt!


Jobs auf Reisen – Fruit Picking

Gerade beim sogenannten Work & Travel stößt man immer wieder auf „Fruit Picking“. Hier hilfst du auf Farmen oder anderen Ernte-Locations und verdienst dir so ein paar Dollar dazu. Vor allem in Australien eine gute Möglichkeit um schnell an Bargeld zu kommen. Anywork anywhere, Fruit Picking Jobs, Downundr oder bei Backpacker Job Board und Picking Jobs.


Gastronomie

Du kannst mehrere Sachen gleichzeitig machen und bist nicht unbedingt ein Tollpatsch? Dann organisiere dir einen Kellner-Job. Getränke servieren, Bestellungen annehmen, Abkassieren und ein kleiner Talk – perfekt! Ob in Restaurants, Bars oder Cafes – hier kannst du zu Geld kommen. Hotel Career, Auslandsjobs, Job Scout 24, Travellers, Learn for good oder Caterer Global. Du kannst dich aber auch vor Ort erkundigen. Eine gute Möglichkeit sind „schwarze Bretter“. Hier findest du Anzeigen und Ausschreibungen.


Construction Worker

Du kannst anpacken und hast genug Power um zum Beispiel auf einer Baustelle zu helfen? Im Ausland kannst du solche Jobs finden. Schau dazu mal hier rein: Indeed, Career Builder oder Working New Zealand. 


Promotion & Sales

Du willst dir ein wenig Geld dazu verdienen? Mit Promotion- und Messejobs kannst du in kurzer Zeit etwas Geld zusammenbekommen. Vorraussetzung sollte ein nettes, gepflegtes und freundliches Auftreten sein. Mehr dazu hier: Promotion Basis, Job Mensa, Jack Tiger, Indeed & Gelegenheitsjobs. 


Als Au Pair arbeiten

Du kannst du gut mit anderen Menschen und vor allem mit Kindern? Dann tauche ein in die Welt der Au Pairs und finde eine tolle Gastfamilie, bei welcher du auf bestimmte Zeit wohnst und hilfst. Ob Amerika, Südamerika, Europa oder Asien: entdecke neue Menschen, Kulturen und erlebe die Welt da draußen! Jobangebote und Plattformen findest du hier: Au Pair World, Au Pair, Cultural Care, Aupairnet24, Au Pair Village oder Web Au Pair.


Wwoofing

Hast du schon einmal etwas von Wwoofing gehört? Wwoofing bedeutet: „World-Wide Opportunities on Organic Farms ist ein weltweites Netzwerk, das von der Idee getragen wird, Menschen zusammenzubringen, die einen naturverbundenen Lebensstil auf dem Land führen – oder aktiv kennenlernen wollen.“ Meistens arbeitest du mit im Haus und auf dem Land und bekommst dafür kostenlos ein Dach über dem Kopf. Mehr dazu hier: Wwoof International, Wwoof oder bei Farmarbeit.


Jobs auf Reisen – Workaway

Workaway ist eine Plattform für Weltenbummler, Kulturliebhaber, Reiselustige, die gerne anderen Menschen helfen (Organisationen, Firmen, Familien etc.). Du arbeitest ein paar Stunden am Tag und bekommst als Gegenleistung Unterkunft und ggf. auch Essen. Du lernst dabei andere Kulturen kennen und kannst in eine ganz andere und neue Welt eintauchen. Hier findest du eine Vielzahl an Jobs weltweit!


Work & Travel

In Australien ist es DIE Möglichkeit um an Bargeld zu kommen. Das Land ist nicht gerade günstig und so ist jeder Job in Australien „Goldwert. Mit dem Visum im Gepäck kannst du dann ein Jahr in Australien bleiben und fleißig arbeiten. Mehr Infos dazu: Work and Travel und Auslandsjobs.


Dein eigenes Talent nutzen

Du bist begabt und hast besondere Talente? Du kannst gut schreiben, singen, tanzen, fotografieren, unterrichten oder verkaufen und kommunizieren? Nutze dein eigenes Talent um daraus Bargeld zu machen. Wenn du Qualifikationen und Know-How für ein bestimmtes Thema hast, dann biete es als Dienstleistung im Netz oder vor Ort an!


Weitere Tipps:

  • Jobs kannst du auch vor Ort im jeweiligen Land finden
  • nutze Aushänge und schwarze Bretter vor allem in Hostels
  • Finde Gleichgesinnte und tausche dich mit Ihnen aus (Infos, Reisen, Jobs…)
  • Frage vor Ort in Cafes, Restaurants, Bars, oder Hostels nach Jobs. Nicht jeder Job wird groß ausgehangen!
  • oft wird ein Konto und eine Telefonnummer (im jeweiligen Land) verlangt. Kümmere Dich also drum.
  • Visa-Vorschriften beachten! In Europa kein Problem, in Australien beispielsweise braucht man aber das Working Holiday Visum.
  • Sei geduldig und bring Zeit mit! Nicht an jeder Ecke wartet jemand auf dich mit einem Jobangebot!
  • Höher qualifizierte Jobs am besten schon von Deutschland aus managen (Bewerbung, Gespräch etc.)
  • Private Vermittlungsagenturen nutzen. Die Adressen ihrer Büros und Niederlassungen findet man im Internet sowie in allen Backpacker-Magazinen, die in den Hostels kostenlos ausliegen.
  • Backpacker Magazine, Tageszeitungen und andere Magazine durchstöbern
  • Facebook Gruppen durchstöbern! Es gibt meist immer eine Facebook-Gruppe für ein bestimmtes Thema, egal ob Work & Travel, Digitale Nomaden oder Auswandern. Hier kannst du Gleichgesinnte finden und ggf, auch Jobangebote. Auch helfen dir diese Gruppe bei vielen Fragen.
TAGS
6 Comments
  1. Antworten

    Konrad

    Juni 9, 2017

    Hallo Bolle und Marco,
    das ist eine sehr umfangreiche Übersicht und hat mir bei der vorbereitung einiger Reisen sehr geholfen. Hier in Neuseeland gibt es neben WWOOFing auch noch HelpX, auch da bieten viele Farmen, Hostels aber auch Privatpersonen Arbeit gegen freie Unterkunft und Veprflegung an. Man kann sich ganz einfacgh bei HelpX registrieren, sollte aber ein Working Holiday Visum besitzen, da die neuseeländische Einwanderungsbehörde bei diesen Jobs immer genauer hinschaut, ob man ein Arbeitsvisum hat oder nicht.
    Viele Grüße aus Neuseeland
    Konrad

    • Antworten

      Komm' wir machen das einfach

      Juni 9, 2017

      Hallo Konrad, schön dass du auf unserer Seite gelandet bist und wir dir auch ein wenig helfen konnten. Von HelpX hatten wir bisher noch gar nichts gehört. Werden wir uns auf jeden Fall mal anschauen. Danke für den Tipp 🙂

      Liebe Grüße aus dem Ruhrpott
      Bolle

  2. Antworten

    Tessa

    Juni 17, 2018

    Hallo Bolle und Marco,
    da ich gerade selber eine „kleine“ Reise plane, bin ich bei der Vorbereitung auf eure Seite gestoßen. Zum Thema Jobs. Wisst ihr (allgemein) ob man ein spezielles Visum benötigt wenn man als virtueller Assistent arbeiten möchte?

    • Antworten

      Komm' wir machen das einfach

      Juni 17, 2018

      Hey Tessa 🙂

      Generell brauchst du kein Visum für deinen Online-Job. Wenn du in Deutschland gemeldet bleibst und nur mal hier und da in ein Land reist, dann brauchst du eigentlich nichts weiter beachten. Jedes Land hat natürlich eigene Bestimmungen zur Einreise. Generell bist du mit dem deutschen Reisepass aber sehr gut aufgestellt. Meist brauchst du kein Visum und kannst so einreisen. 🙂 Wenn du jetzt zum Beispiel in Thailand oder auf Bali richtig arbeiten willst, bräuchtest du ein spezielles Arbeitsvisum. Da du aber nur ein wenig reisen willst, in Deutschland deine Steuern zahlst und vom Laptop aus dein Geld verdienen willst (mit vermutlich deutschen Kunden), kannst du das auch so machen. 🙂

  3. Antworten

    Carmen

    Juli 5, 2018

    Hei Hallo ihr 2

    Also als erstens möchte ich euch ein riesen Kompliment machen für diese tolle Homepage!! Macht richtig Spass hier zu lesen. Wir sind auch gerade am Planen unserer Reise und bei uns ist die Angst wegen dem Geld noch sehr gross:) Wie viel Geld wir brauchen, damit wir trotzdem viel von den Ländern sehen und auch mal Ausflüge machen können.
    Wo habt ihr oder mit was/wie habt ihr unterwegs am meisten Geld eingenommen? Wir würden diese reise so gerne machen, wäre da nicht die finanzielle Angst:)

    Ich danke euch und ganz liebe Grüsse

    • Antworten

      Komm' wir machen das einfach

      Juli 7, 2018

      Hey Carmen, ganz lieben Dank für die lieben Worte 🙂 Jeder macht sich wohl erst einmal Gedanken wegen dem Geld. Ist ja ganz normal. Wir haben vorher schon begonnen, online Geld zu verdienen. Daher hatten wir feste Jobs während der gesamten Zeit. Das konnten wir immer online am Laptop machen. Unsere Einnahmequellen sind: fester 20h Jobs, Blog, eigene Produkte, Auftragsarbeiten für Kunden (Fotografie, Film und Text). Wir sind damals nur mit 6.000€ pro Person gestartet und haben alles auf uns zukommen lassen. Wirklich Gedanken haben wir uns nicht gemacht. Entweder man kommt auf eine Idee oder man geht nach 7 Monaten wieder nach Hause, weil das Geld leer ist. Für uns gab es nur das „Losziehen“.

      Unterwegs auf Reisen Geld verdienen geht sicherlich auch, man muss sich aber reinhängen. Und es hängt auch davon ab, in welchem Land man ist. Nicht in jedem Land kannst du einfach vor Ort Geld verdienen und arbeiten. Da brauchst du dann oft ein Arbeitsvisum. Aber hier in dem Beitrag stehen ja schon verdammt viele Möglichkeiten, um auf Reisen Geld zu verdienen. Ansonsten auch mal Workaway abchecken 🙂 Viele reisen erstmal nach Australien und Neuseeland, um dort Geld zu verdienen. Anschließend gehen sie dann auf Reisen mit dem verdienten Geld. Auch ganz cool.

      Viele Fragen zu uns und unseren Jobs und Co. haben wir hier beantwortet: https://kommwirmachendaseinfach.de/faq-alle-fragen-und-antworten-zu-uns-und-unserer-weltreise-reiseblogger/.

      Ganz liebe Grüße
      Bolle

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe Datenschutzerklärung

*

Komm' wir machen das einfach!
Next: Südafrika

Wir sind Bolle & Marco und freuen uns riesig, dass du hier auf unserer Seite gelandet bist. Auf unserem Blog nehmen wir Dich mit um den Globus. Ob Fernreise, Citytrip, Roadtrip, Kurzurlaub oder Mikro-Abenteuer - Wir sind für jeden Spaß zu haben.