Belize ReiseplanungReiseblog

Währung Belize – Alle Infos zur Währung, Geld abheben & Kreditkarte

belize-rundreise-caye-caulker-einkaufen-shopping

Du sehnst dich nach bunter Karibikküste, tropischem Dschungel, ganz viel Sonne und Strand? Dann bist du sicher gerade dabei, deine Reise nach Belize zu planen und freust dich schon auf bunte Korallenriffe und eine unvergessliche Zeit in Mittelamerika. Doch wie genau sieht es dort eigentlich mit dem Bezahlen aus? Welche Währung gibt es in Belize und wie kann ich vor Ort Geld abheben? All deine Fragen beantworte ich dir im folgenden Beitrag.


Was du außerdem wissen solltest:



Währung Belize

Die offizielle Landeswährung in Belize ist der Belize Dollar, welcher mit „BZD“ abgekürzt wird. Du wirst auf deiner Reise in das kleine Land an der Küste Mittelamerikas neben deinen Karten auch viel mit Bargeld zahlen (müssen). Es gibt in Belize die Münzen 1, 5, 10, 25, 50 Cents und 1 Belize-Dollar sowie die Banknoten 2, 5, 10, 20, 50, 100. Aktuell bekommst du für 1 € rund 2,27 BZD.

Eine weitere gängige Währung, die auch fast überall im Land akzeptiert wird, ist der US-Dollar ($). Wenn du also in Belize unterwegs bist, lohnt es sich auf jeden Fall, beide Währungen dabei zu haben. Bolle und Marco hatten während ihrer Belize-Rundreise ca. 200 $ dabei und ansonsten immer Bargeld mit der Kreditkarte am Geldautomaten gezogen. Das Verhältnis zwischen US Dollar und Belize Dollar ist ganz einfach geregelt: 1:2.



Geldabheben in Belize

Grundsätzlich kannst du in Belize problemlos Bargeld an einem Geldautomaten abheben. Gerade in den großen Städten und touristischen Regionen, wie Belize City, Belmopan, Corozal Town, Dangriga, Punta Gorda und auch Caye Caulker findest Geldautomaten. Bolle und Marco haben die Erfahrung gemacht, dass man mit der üblichen VISA-Karte an den meisten Automaten problemlos Geld abheben kann.

Aber Achtung! In ländlichen Gebieten von Belize wirst du nicht immer einen Geldautomaten finden. Es bietet sich also an, vorab immer ausreichend Bargeld zu besorgen. Die gängigsten Banken in Belize, welche an das internationale Kreditkartennetzwerk angeschlossen sind, sind u.a. die Scotiabank, die Belize Bank und die Atlantic Bank. Wenn es möglich ist, solltest du dein Geld an einem Automaten in einer Bank abheben, diese sind sicherer!


EMPFEHLUNG KREDITKARTE
Für deine Reise empfehlen wir dir eine kostenfreie Reisekreditkarte. Mit dieser kannst du deinen Mietwagen oder das Hotel buchen sowie vor Ort Geld abheben und bezahlen.
Sichere dir die kostenlose Kreditkarte

» Kreditkarte sichern «


Währung Belize Kreditkarte Geldabheben am Geldautomat
Währung Belize – Mit der Kreditkarte kannst du vor Ort Geld abheben

Die Automaten führen dich in Englisch relativ gut durch den Abhebevorgang und 1 bis 2 Minuten später bist du mit genügend Bargeld ausgestattet. Wenn du mit deiner Kreditkarte Geld abheben möchtest, musst du im Menü auf „Cash Withdrawal“ drücken (deutsch: Abhebung von Bargeld). Anschließend wählst du deine gewünschte Summe aus, gibst deine PIN-Nummer ein und bekommst dein Bargeld in der Landeswährung (Belize Dollar).

Mit welchen Kredit- und Geldkarten du übrigens vor Ort am Automaten Geld abheben kannst, erkennst du an den angebrachten Karten-Logos (VISA, MasterCard, American Express, Cirrus- oder Maestro-Zeichen). V-Pay Karten werden zum Beispiel in Belize gar nicht akzeptiert.


Gebühren beim Geldabheben

Wenn du mit deiner Kreditkarte an einem ATM Bargeld abhebst, wird dir deine Hausbank in Deutschland 1 bis 4% deines abgehobenen Betrages als Auslandsgebühr in Rechnung stellen. Beim Abheben von Bargeld mit der EC-Karte ist es ein Fixbetrag, der dir bei jeder Abhebung angerechnet wird. Im Normalfall sind das zwischen 5 und 10 €.

Wichtig ist also, dass du dich vor deiner Reise bei deiner Hausbank darüber informierst, wie hoch die Gebühren im Ausland sind und ob es für dich Sinn macht, eine Reisekreditkarte zu beantragen, um weltweit kostenlos Bargeld abheben zu können. Gerade für längere Reisen solltest du dir eine solche Kreditkarte anschaffen, da auf Dauer das Abheben von Bargeld nur unnötig deine Reisekasse belastet.


Geld vor Ort wechseln

Ich empfehle dir, ein paar US-Dollar bereits aus Deutschland mitzunehmen, da diese in Belize überall akzeptiert werden. So bist du nach deiner Landung erst einmal mit ein wenig Bargeld ausgestattet. Du hast die Möglichkeit, am Flughafen in einer Wechselstube dein Geld zu tauschen, hier ist der Kurs aber meist deutlich schlechter als in der Stadt.

Wechselstuben in der Stadt kannst du ganz einfach mit Google Maps ausfindig machen. Auch eine gute Anlaufstelle sind Shopping Malls, da diese fast immer über Wechselstuben verfügen. Auch bei den Banken vor Ort kannst du Geld wechseln lassen. Allerdings akzeptieren diese meist keinen Euro. Wichtig: Tausche dein Geld nicht auf der Straße! Hier erwarten dich ganz schlechte Kurse und zudem ist das eine strafbare Handlung, welche mit sehr hohen Geld- und sogar Gefängnisstrafen geahndet werden.



Zahlung mit Kreditkarte

Auch in Belize verbreitet sich das bargeldlose Zahlen vor allem in Touristengebieten immer mehr. In den meisten Hotels, gehobenen Restaurants, bei Autovermietungen und in größeren Supermärkten kannst du meistens mit deiner Kreditkarte zahlen. Allerdings fallen auch hier Gebühren an, denn in Belize wird dir auf deinen bezahlten Betrag eine Transaktionsgebühr von bis zu 5 % angerechnet. Zusätzlich berechnet dir deine Bank gerne noch 1 bis 4% deiner Rechnungssumme als Auslandseinsatzgebühr.

Die bessere Variante ist für mich persönlich, Bargeld am Automaten mit einer Kreditkarte abzuheben. Auch Bolle und Marco reisen so schon viele Jahre durch die verschiedensten Länder und hatten bisher damit kaum Probleme. Achte beim Erwerb einer Kreditkarte darauf, dass du weltweit kostenlos an Automaten Geld abheben und auch weltweit kostenfrei mit der Karte zahlen kannst.


UNSERE KAFFEEKASSE
Du bist gerne hier auf unserer Seite, hast schon oft unsere Tipps genutzt und magst unsere Inhalte, Geschichten, Bilder und Videos? Wir haben hier eine kleine virtuelle Kaffee-Kasse aufgestellt, welche du gerne füllen darfst. Damit unterstützt du uns und unsere Arbeit hier auf dem Blog. Von Herzen DANKE!

» UNSERE KAFFEEKASSE «


Sicherheitstipps für deine Reise

Auch im Ausland kann immer etwas passieren und für den Fall der Fälle solltest du vorbereitet sein. Checke vor Abflug dein bestehendes Verfügungslimit und passe die Höhe eventuell an. Bolle und Marco haben aus Sicherheitsgründen für ihre Reisen immer maximal 500 € als Limit. Sollten Betrüger also trotz aller Sicherheitsvorkehrungen deine Karte knacken, können sie so wenigstens nicht grenzenlos Geld abheben (ist Bolle und Marco in Thailand schon einmal passiert). Kontrolliere spätestens nach deiner Reise sofort deine Kreditkartenabrechnung, um eventuelle Betrugsfällen schnell zu erkennen.

Deine PIN-Nummer solltest du zudem NIEMALS gemeinsam mit deiner Karte aufbewahren. Merke dir die PIN-Nummer und/oder speichere sie dir irgendwo ab. Passe auch auf, dass dir beim Geldabheben niemand zuschaut und verdecke das Zahlenfeld mit deiner Hand. Lass zudem niemanden mit deiner Karte einfach weglaufen (Kellner im Restaurant etc.). So siehst du nicht, was dort im „Hinterstübchen“ getrieben wird.

Nutze nicht gleich den nächstbesten Automaten an der Straße. Wenn du die Möglichkeit hast, eine Bank aufzusuchen, hole lieber dort dein Geld ab. Automaten an den Straßen sind gerne mal defekt, zudem können sie u.a. auch manipuliert sein (haben Bolle und Marco so aber vor Ort nicht erfahren). Solltest du deine Karte verlieren, rufe umgehend bei deiner Bank an und lass diese sperren. Für diesen Fall solltest du also immer die Notfallnummer deiner Bank parat haben.


Die beste Reisekreditkarte für Belize

Du bist nun auf der Suche nach einer passenden Kreditkarte für deine Belize-Reise? Wir nutzen seit vielen Jahren schon die Visakarte der DKB* und sind noch immer sehr zufrieden. Mit dieser Karte konnten die beiden immer problemlos Geld am Automaten abheben, in Hotels und Läden bezahlen. Die DKB erstattet zwar keine Fremdgebühren an Geldautomaten mehr, dennoch ist die für Aktivkunden noch immer eine sehr gute Reisekreditkarte (aber Achtung: ab 2022 zahlt man 2,49€ pro Monat für die Kreditkarte).

Eine sehr gute Alternative dazu ist die Kreditkarte der Hanseatic Bank* an. Sie ist dauerhaft gebührenfrei und kann weltweit an Geldautomaten genutzt werden. Vorteilhaft ist außerdem, dass du dein Konto mit dieser Kreditkarte der Hanseatic Bank ganz einfach verknüpfen kannst, ohne extra ein weiteres Girokonto eröffnen zu müssen (Kontoführung = kostenlos).

In unserem großen Kreditkartenvergleich kannst du dir die verschiedenen Karten noch einmal in Ruhe anschauen. Wir empfehlen dir für Reisen im Ausland auf jeden Fall mindestens zwei Kreditkarten. Es kann immer mal passieren, dass eine Karte nicht akzeptiert wird, geklaut oder gesperrt wird. Und was machst du dann? Dann kommst du erst einmal nicht an dein Geld heran. Alle Infos dazu auch hier: Sicherheitstipps für Kreditkarten.


Währung Belize – Aktuelle Preise

Damit du dich noch ein bisschen besser auf deine Reise vorbereiten und dein Budget kalkulieren kannst, habe ich dir hier einige aktuelle Preise herausgesucht. Diese sind nicht in der Währung von Belize angegeben, sondern in Euro.

  • Busfahrt: ab 1 bis 5 € (je nach Strecke)
  • Hostel: ab 13 € pro Nacht
  • Doppelzimmer (einfach): 20 bis 40 € pro Nacht
  • Restaurantbesuch: ab 9 € pro Gericht
  • Streetfood: ab 2 bis 3 €
  • Milchkaffee: 3,25 €
  • Mini Donuts: 2,75 €
  • Bagel mit Frischkäse 3,20 €
  • kleine Pizza: ab 6 €
  • Quesadillas: ab 4 €
  • Bier: ab 1,50 €
  • Flasche Wasser (1,5L): 0,85 €
  • 1 Stück Butter: 3,50 €
  • Milch: 1 €
  • Cornflakes: 2 €
  • Marmelade: 2,50 €
  • Nudeln: 1,50 €
  • Frischkäse: 1,75 €
  • Packung Tee: 2 €

Fazit zum Thema Währung in Belize

Wie du siehst, wirst du in Belize keine großen Probleme mit dem Bezahlen bekommen. Habe einfach immer ausreichend US-Dollar bei dir, mit denen du entweder gleich bar zahlen kannst oder sie dir in die Landeswährung Belize Dollar tauschen lässt. Außerdem solltest du eine Kreditkarte von VISA oder MasterCard bei dir haben, um Geld an einem ATM abheben zu können. Zahlungen mit der Kreditkarte würde ich aufgrund der hohen Gebühren eher vermeiden.

Bei einer Backpacking-Reise solltest du mit einem Tagesbudget von rund 40 € pro Person rechnen (ohne Flüge). Schau dir dazu unbedingt auch den Beitrag über die Kosten der Reise von Bolle und Marco an. Darin erfährst du ganz detailliert, wie teuer ihre 2-wöchige Rundreise war. Also, worauf wartest du noch? Hast du deine Flüge schon gebucht?


Unsere Co-Redakteurin Alessia ist seit ein paar Jahren leidenschaftliche Weltenbummlerin und liebt vor allem das Südliche Afrika. Hier auf dem Blog unterstützt uns Alessia mit vielen tollen Inhalten, Reisetipps und allerlei Fernwehgeschichten. Mehr über Alessia und ihre Reisen findest du hier: www.dreitageweg.de.


Folge uns gerne auch auf unseren sozialen Kanälen, wie FacebookInstagramPinterest oder Youtube. Auf diesen Plattformen nehmen wir dich mit auf unsere Reisen und versorgend ich mit tollen Bildern, Videos und Reisetipps. Wenn du uns eine Nachricht senden möchtest, uns am besten eine E-Mail.

In diesem Beitrag verwenden wir sogenannte „Affiliate Links“ (Werbelinks). Diese leiten dich zu Produkten und Dienstleistungen, welche wir dir zu 100% empfehlen können. Solltest du über diese Links etwas buchen/kaufen, erhalten wir als Dankeschön eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch aber keine weiteren Kosten. So können wir auch weiterhin all unsere Inhalte, Bilder und Videos völlig kostenfrei für dich anbieten.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe: Datenschutzerklärung