Deutschland BerichteReiseberichte

Unsere Tipps für Kiel – der perfekte Tag in der Landeshauptstadt

Seebar-Kiel-Kiellinie-Restaurant-Essen-Strandkorb

Vor unserer Deutschland Rundreise dachten wir: „Mhhhh, Kiel? Ist bestimmt wie Flensburg!“ Aber Kiel ist wirklich anders, schön anders. Die Nähe zum Wasser, die super coolen Läden, die vielseitigen Ausflugsziele, überall Studenten, gemütliche Parks, tolle Restaurants und Strände – Kiel fetzt einfach!

Wir erlebten einen wirklich tollen Tag in der schönen Stadt Kiel. Am frühen Morgen ging es los und am späten Abend kamen wir völlig k.o. wieder zurück. Jeder Schritt hatte sich gelohnt, denn Kiel ist eine super charmante und vor allem entspannte Stadt direkt am Wasser. Wir verraten dir unsere besten Tipps für Kiel. Viel Spaß beim Stöbern.



1. Frühstücken im angesagten Café Resonanz

Das Café Resonanz ist wohl eines der angesagtesten Spots in Kiel, wenn es um richtig leckeres Frühstück geht. Doch nicht nur das Essen überzeugt, sondern auch die coole Location. Hier hängen Türen und Teekessellampen an den Decken, um die Toilette zu erreichen muss man durch einen Schrank gehen. Irgendwie ist es ein Mix aus Märchenwald, Vintage-Tempel und 1001 Nacht. Neben leckeren Kaffeespezialitäten bekommt man hier auch eine große Auswahl an Tees und kulinarische Frühstücksangebote.

Adresse und Zeiten: Mittelstraße 23, 24103 Kiel (außer montags jeden Tag von 9 bis 20 Uhr geöffnet)


Cafe-Resonanz-Kiel-Rstaurant
Kiel Tipps – Ab ins Café Resonanz

2. Kleiner Kiel, Hafen und Ratsdienergarten

Nach dem Frühstück ging es für uns weiter in Richtung Altstadt und Hafen. Unterwegs entdeckten wir den Ratsdienergarten sowie den „Kleinen Kiel„. Dieser kleine See befindet sich unmittelbar im Stadtzentrum und wird durch eine Brücke in zwei Teile gegliedert (Ratsdienergarten & Kleiner Kiel). Diese schöne Grünanlage lädt wirklich zum Relaxen ein. Am westlichen Ende befindet sich zum einen der Hiroshima-Park und das Opernhaus. Am Ende landeten wir direkt in der Altstadt, wo man die gängigen Geschäfte einer Stadt vorfindet.


Ob in Deutschland oder im Ausland – unsere Reisekreditkarten sind immer mit dabei. Mit der Karte der Santander Bank bist du auf deinen Reisen beim Geldabheben bestens gewappnet.

» Santander Kreditkarte «


Kiel-Kleiner-Kiel-Schleswig-Holstein-See-Kirche
Der kleine See „Kleiner Kiel“ zum Entspannen

Weiter ging es für uns in Richtung Wall bis ans Wasser zum Schwedenkai. Man sieht immer wieder ein paar größere Fähren im Hafen liegen, welche entweder gerade angekommen sind oder schon bald wieder ablegen. Am Schwedenkai kann man auch Tickets für die Stena Line Fähren erwerben (bis nach Göteborg). Einfache Fahrten ohne PKW bekommt man schon für rund 39€ pro Person, wenn man rechtzeitig bucht. Lohnt sich auf jeden Fall für einen kurzen Trip nach Göteborg (3 Tage).


Schleswig-Holstein-Kleiner-Kiel-See-Natur
Tipps Kiel – In Kiel gibt es viele kleine Oasen zum Relaxen

3. Gemütliche Bootstour nach Laboe

Wir erfuhren von einer entspannten Bootstour zum Ostseebad Laboe. Direkt am Hafen in Kiel bekommt man Fährtickets schon für rund 3,60€ pro Strecke. Die Fahrtzeit bis zum Hafen Laboe dauert circa 90 Minuten. Wer keine Lust hat, die gleiche Strecke zurückzufahren, der kann auch entspannt ab Laboe den Bus nehmen und in 25 Minuten wieder zurück nach Kiel düsen (so haben wir es gemacht).


Du kannst ganz bequem mit Bus, Bahn oder PKW anreisen. Du hast keinen eigenen Wagen? Bei billiger-mietwagen.de findest du günstige Angebote .

» Mietwagen hier buchen «


Kiel-Schleswig-Holstein-Faehre-Laboe-Foerde
Kiel Tipps – Auf dem Weg nach Laboe

Laboe ist vor allem durch das historische Marine-Ehrenmal und das U-Boot bekannt. Doch direkt hier befindet sich auch eine der meistbefahrensten Schifffahrtsstraßen der Welt. Der schöne Strand, der moderne und gleichzeitig historische Hafen, die bunten Strandkörbe und die vielen Restaurants versprühen irgendwie ein Gefühl von Ostsee-Urlaub. Immerhin zählt Laboe zu den schönsten Häfen der Kieler Förde und ist beliebter Treffpunkt für Segler und Se(h)eleute.


Laboe-Kiel-Strandbad-Strand-Strandkorb-Moewe
Angekommen in Laboe an der Ostsee

Wir schlenderten die Promenade entlang bis zum Marine-Ehrenmal und dem U-Boot. Schon aus der Ferne kann man das meterhohe Denkmal sehen. Gleich daneben steht das alte U-Boot direkt auf dem Strand von Laboe. Bis zu seiner Außerdienststellung am 8. Mai 1945 im norwegischen Drontheim wurde U-995 vorwiegend im Nordmeer eingesetzt.


Kiel-Laboe-Marine-Uboot-Schleswig-Holstein-Foerde-Museum
Marine-Ehrenmal und dem U-Boot in Laboe

Heute dient es als technisches Museum und wird im Jahr von rund 120.000 Gästen besucht. Dieses Museum veranschaulicht die beklemmenden Lebensbedingungen der Soldaten und führt der heutigen Generation mahnend und abschreckend das Grauen und die Leiden des II. Weltkriegs vor Augen. Preise und Öffnungszeiten findest du hier.


Du willst noch mehr über die schöne Stadt Kiel erfahren? Hole dir den ultimativen Reiseführer und verpasse keine Highlights.

» Hier gibt's den Reiseführer «


Kiel-Laboe-Seebad-Strand-Windsurfen-Ostsee
Kiten in Laboe bei Kiel

Direkt am Fuße des U-Boots befindet sich einer der besten Spots an der Kieler Förde zum Kiten, Segeln und Surfen. Neben dem U-995 befindet sich eine Wassersportschule, die neben Wind- und Kitesurfen auch SUP, Jollen- und Katsegeln anbietet. Wundert ja auch nicht, denn Kiel wird ja ohnehin „Segel-Hauptstadt“ genannt und ist bekannt für das größte Segel-Event der ganzen Welt – die Kieler Woche.


4. Shopping und Bummeln auf der Holtenauer Straße

Eine der coolsten Straßen in Kiel ist definitiv die Holtenauer Straße mit den vielen, kleinen charmanten Geschäften, Bars und Cafés. Hier findet man Dinge zum Wohnen, Leben und Arbeiten aber auch Leckereien für Zwischendurch. Die Straße zieht sich von der Innenstadt aus bis hin in die Wik zum Nord-Ostsee-Kanal. Die Holtenauer ist eine der lebendigsten Straßen der Stadt und gleichzeitig auch gefährlich, wenn man eigentlich kein Geld ausgeben möchte.


Kaufrausch-Kiel-Shopping-Schleswig-Holstein
Shopping und Bummeln in Kiel

5. Sunset an der Kiellinie und Essen in der Seebar

Nach unserer Tour über die Holtenauer Straße zogen wir weiter in Richtung Kiellinie. Sie beginnt am Ostsee-Kai und endet an der Blücherbrücke. Sie ist eine der beliebtesten Flaniermeilen der Landeshauptstadt mit vielen tollen Spots. Locals joggen, skaten oder fahren mit dem Rad, Urlauber spazieren die Meile entlang. Die Aussicht auf das Ostufer der Förde, die vorbeiziehenden Fähren und Segelschiffe versprühen ein super entspanntes Flair.


Viele fragen uns, welche Kamera und Objektive wir auf unseren Reisen dabei haben. In unserem Beitrag findest du alle Infos zu diesem Thema.

» Unsere Fotoausrüstung «


Seebar-Kiel-Schleswig-Holstein-Wasser-Essen-Restaurant-Kiellinie
Die Seebar in Kiel mit Blick auf das Wasser

Auf der Kiellinie entdeckten wir durch Zufall die richtig coole Seebar. Das Restaurant mit Bar befindet sich auf einem hölzernen Steg mit vielen Liegestühlen, Palmen und Strandkörben. Hier kann man es am Abend so richtig ruhig angehen lassen zwischen all den anderen Sonnenanbetern.


Seebar-Kiel-Kiellinie-Restaurant-Essen-Strandkorb
Tipps Kiel – Mit Strandkörben natürlich!

Die Liegen können kostenfrei genutzt werden, wie auch das WLAN. Die Preise können sich sehen lassen, dafür schmeckt das Essen aber auch ausgesprochen gut in der Seebar. Da haben wir einfach mal ein Auge zugedrückt uns und zum Abschluss des Tages was gegönnt. Und ich habe wirklich noch nie so einen leckeren und frischen Ceasar Salad gegessen wie dort.


Restaurant-Seebar-Kiellinie-Kiel-Wasser-Salat-Essen
Das hat wirklich unfassbar lecker geschmeckt!

Mit der chilligen Musik im Hintergrund, der untergehenden Sonne am Horizont, den leckeren Cocktails und dem super Essen kann man hier wirklich richtig relaxt den Abend ausklingen lassen.


Kiellinie-Seebar-Restaurant-Essen-Wasser-Foerde
Tipps Kiel – Die Aussicht kann sich sehen lassen, oder?

6. Unsere Unterkunft in Kiel

Wir wollten schon immer mal Couchsurfing ausprobieren und so suchte Marco im Netz nach einer passenden Couch für uns. Nach ein paar Anläufen landeten wir bei Lukas und Bene in einer kleinen aber feinen Männer-WG. Diese Erfahrung war richtig cool und wir hatten tolle Gespräche, haben viel gelacht und uns super ausgetauscht. Couchsurfing werden wir definitiv mal wieder machen! Danke an dieser Stelle an die beiden Jungs, die uns mit so viel Gastfreundschaft entgegengekommen sind. Einfach genial!


Coole Unterkünfte findest du auch bei Airbnb. Mit unserem Einladungslink bekommst du sogar 25€ Rabatt auf deine erste Buchung. Jetzt sichern!

» Airbnb Guthaben sichern «


Couchsurfing-Kiel-WG-Lukas-Bene-Host
Mit Lukas und Ben in ihrer WG in Kiel

7. Kiel erleben mit Förde Fräulein

Als wir in Kiel ankamen, setzten wir uns erst einmal an die Laptops um ein paar Dinge zu erledigen. Durch Zufall landeten wir auf dem Blog „Förde Fräulein“ von Finja. Sie schreibt über Kiel und Schleswig Holstein, kennt die besten Spots der Stadt. Finja ist ein waschechtes Kieler Küstenkind mit Sehnsucht zum Meer.

Sie liebt Kiel und kann sich heute keine schönere Heimat vorstellen, als hier oben im Norden. Auf ihrem Blog findet Ihr eigentlich alles, was Ihr über Kiel und Umgebung wissen müsst. Ganz spontan haben wir uns mit Finja getroffen und einfach mal ’ne Runde geschnackt.


Treffen-Foerde-Fraeulein-Kiel
Wenn du mehr über die Region wissen willst: Förde Fräulein checken!

Auch das wunderschöne, lesenswerte Buch von ihr können wir nur empfehlen. Hier zeigt Finja im neuen Band die schönsten Geheimtipps, die sie auf ihren spannenden Entdeckungsreisen in Kiel und ganz Schleswig-Holstein aufgespürt hat. Das sind besondere Cafés, gemütliche Restaurants und wundervolle kleine Geschäfte rund um Mode, regionale Besonderheiten, Kunst, Beauty und Inneneinrichtung.


Unser Kurzvideo über Kiel & Laboe


Youtube-Video-Kiel-Reisetipps-Film-1


Du möchtest noch mehr von unserem wunderschönen Land erfahren? Auf unserer Deutschland Länderseite findest du zahlreiche Beiträge und viel Inspiration. Wie wäre es mit einer Reise nach Bremen, nach Freiburg, nach Konstanz am Bodensee oder nach Köln?

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe: Datenschutzerklärung