Italien ReiseberichteReiseblogRoadtrips

Sardinien Reisevorbereitung – Unsere besten Tipps für deine Planung

Sardinien-Reisevorbereitung-Reise-Planen-La-Pelosa

Sardinien gehört für uns definitiv zu den schönsten Reisezielen in ganz Europa. Für unsere 15-tägige Rundreise haben wir uns dieses Mal gut vorbereitet und bereits vorab einiges recherchiert, geplant und gebucht. Im folgenden Beitrag möchten wir dir unsere besten Tipps zur Reisevorbereitung für eine Sardinien-Rundreise verraten und u.a. die Themen Mietwagen, Reisezeit, Sicherheit, Kosten oder auch Unterkünfte näher beleuchten. Viel Spaß beim Stöbern und Planen!

Hinweis: Auf unserem Instagram Kanal kannst du dir unsere komplette Sardinienreise noch einmal anschauen. Wir haben alles in den Highlights Sardinien 1 bis Sardinien 4 gespeichert! Auf dich warten fast 2 Stunden Material, ganz viel Spaß beim Anschauen.



Sardinien Einreise & Anreise

Planst du eine Reise nach Sardinien? Schaue vorab unbedingt noch einmal auf deinen Personalausweis (oder Reisepass) und vergewissere dich, dass dieser noch gültig ist. Reisedokumente dürfen zwar auch seit höchstens einem Jahr abgelaufen sein (außer vorläufiger Personalausweis), wir würden dennoch empfehlen, nur mit gültigem Ausweis bzw. Pass zu verreisen.

Flüge starten ab vielen deutschen Flughäfen fast täglich. Dabei geht es dann zu einem der drei Airports auf der Insel: Alghero, Cagliari oder Olbia. Wir sind von Berlin aus mit Easyjet nach Olbia geflogen und haben auch dort unsere Rundreise entgegen dem Uhrzeiger begonnen. Einige Urlauber reisen auch mit der Fähre ab Genua, Civitavecchia, Piombino oder Livorno an (Ziel: Olbia, Porto Torres oder Golfo Aranci).



Beste Reisezeit für Sardinien

Bei deinen Reisevorbereitungen für Sardinien solltest du dich auch mit dem Thema „beste Reisezeit“ auseinandersetzen. Generell kannst du natürlich zu jeder Jahreszeit nach Sardinien reisen, dennoch gibt es einiges zu beachten. Die beste Reisezeit für Sardinien ist in unseren Augen die Nebensaison (Mai, Anfang Juni, Ende September und Oktober), da weniger Touristen auf der Insel sind und du mit günstigeren Preisen für Unterkünfte, Mietwagen und Co. rechnen kannst. Wir hatten Mitte bis Ende Mai jeden Tag an die 28° C bis 30° C sowie einen wolkenlosen Himmel. Auch die Wassertemperatur war an vielen Stränden und Buchten schon sehr angenehm.


Italien La Maddalena Fahrradtour
Beste Reisezeit Sardinien: Im Mai war vor allem die Pflanzenwelt wunderschön anzuschauen

Die Saison startet im Juni und geht bis Ende September. Vor allem die Monate Juli und August solltest du meiden, da zu dieser Zeit auch die italienischen Staatsbürger Ferien haben und Urlaub auf der Insel machen. Dann wird es voll auf der Insel, deutlich teurer und an vielen Hotspots sehr überlaufen. Innerhalb der Saison sind auch die meisten Parkplätze kostenpflichtig, was außerhalb der Saison meist nicht der Fall ist. In den Sommermonaten kann das Thermometer zudem gerne mal an der 40-Grad-Marke kratzen.


Sardinien Reisevorbereitung beste Reisezeit La Pelosa
Sardinien Reisevorbereitung – Wann ist die beste Reisezeit?

Für die kälteren Monaten von November bis März sollten Regenschirm und Windjacke in deinem Koffer nicht fehlen. Die kältesten Monate sind der Januar und Februar mit nur 14° bis 15° C. Die Monate April und Oktober eignen sich hervorragend für Aktivitäten in der Natur (wandern, biken, etc.), da du mit milden Temperaturen und lauen Winden rechnen kannst. Ich (Bolle) war vor 7 Jahren im April auf der Insel und erinnere mich an sonnige und warme Tage.


Sicherheit auf der Insel

Sardinien ist generell ein sehr sicheres Reiseziel. Natürlich gibt es aber auch auf der Insel schwarze Schafe (Taschendiebe etc.), die es auf deine Wertgegenstände abgesehen haben. Du solltest daher niemals sichtbar wertvolle Dinge im Auto oder am Strand liegen lassen. Zeig potentiellen Einbrechern, dass es bei dir nichts zu holen gibt.

Nimm tagsüber nicht zu viel Bargeld mit auf deine Erkundungstouren, bewahre deine Dokumente (Pass, Ausweis, Führerschein etc.) sicher auf und meide große Menschenansammlungen. Gerade im Menschengetümmel könnten Taschendiebe zuschlagen und dich während eines Ablenkungsmanövers beklauen.


Gesundheit & Impfung

Es gibt keine Vorschriften bezüglich Impfungen, empfohlen werden aber die Standardimpfungen, wie Tetanus, Masern, Diphtherie oder Mumps. Schaue vor deiner Reise unbedingt noch einmal in deinen Impfpass und überprüfe deinen Impfschutz. Informationen dazu findest du hier: Impfkalender.

Mit deiner europäischen Krankenversicherungskarte hast du auf Sardinien den gleichen Anspruch auf eine kostenlose medizinische Versorgung wie auch in Deutschland. Hier solltest du aber darauf achten, dass es Ärzte oder Krankenhäuser der ATS Sardegna sind (Azienda Tutela Salute). Falls du etwas zahlen musst, lass dir die Leistungen zudem genauestens quittieren. Nur so bekommst du im Anschluss auch die Kosten von deiner Krankenkasse erstattet. 

Innerhalb der Saison gibt es vor allem in Feriensiedlungen die sogenannte „Guardia Medica Turstica“. In diesen „Erste-Hilfe-Stellen“ findest du rund um die Uhr einen Arzt, der dir bei kleineren Notfällen helfen kann.


UNFALL IM URLAUB?
Im Urlaub und auf Reisen kann immer mal etwas passieren. Wir raten dir unbedingt zu einer (Auslands)-Krankenversicherung. Diese gibt es bereits ab 8€ im Jahr und erspart dir ganz böse Überraschungen und horrende Kosten.

» Auslandskrankenversicherung «


Währung & Kreditkarte

Auf Sardinien zahlst du wie gewohnt mit dem Euro. Die meisten Restaurants, Cafés, Geschäfte, Hotels etc. akzeptieren zudem VISA, MasterCard oder Maestro ohne Probleme. Wir haben uns regelmäßig Bargeld an einem Geldautomaten mit unserer Reisekreditkarte besorgt oder vor Ort einfach mit unserer Kreditkarte bezahlt. 

Natürlich kannst du auch mit deiner normalen EC-Karte meist problemlos zahlen. Solltest du noch keine Reisekreditkarte besitzen, empfehlen wir dir unseren folgenden Beitrag: Die besten Reisekreditkarten. Hier stellen wir die einige richtig tolle Kreditkarten zum Reisen vor.


EMPFEHLUNG KREDITKARTE
Für deine Reise empfehlen wir dir eine kostenfreie Reisekreditkarte. Mit dieser kannst du deinen Mietwagen oder das Hotel buchen sowie vor Ort Geld abheben und bezahlen.
Sichere dir die kostenlose Kreditkarte

» Kreditkarte sichern «


Mietwagen buchen

Aktuell sind die Preise für einen Mietwagen europaweit sehr hoch. Vor 7 Jahren haben wir knapp 70€ oder 80€ für eine Woche bezahlt, aktuell sind es 80 bis 110€ pro Tag. Wahnsinn, oder? Wir haben ca. 1 Monat vor der Reise den ersten Mietwagen für 899€ gebucht (15 Tage). Nach der Buchung haben wir aber weiter die Mietpreise beobachtet und konnten zum Glück feststellen, dass die Preise wieder ein wenig sanken. 

Insgesamt haben wir 4x gebucht und 3x storniert (kostenlos). Der zweite Wagen kostete 771€, der dritte Wagen 680€ und der vierte nur noch 592€. Es macht also momentan durchaus Sinn, trotz Buchung weiter die Preise im Auge zu behalten und ggf. die Buchung zu stornieren. Bei vielen Anbietern (z.B. www.billiger-mietwagen.de*) ist das Stornieren bis einen Tag vor Anreise ohnehin kostenlos.


Folgende Leistungen sollten bei deiner Buchung inklusive sein:

  • alle Kilometer frei
  • Vollkasko- und Diebstahlschutz ohne Selbstbeteiligung (durch Erstattung)
  • Glas- und Reifenschutz
  • Unterbodenschutz
  • Haftpflicht: Deckungssumme in Höhe von mindestens 1 Mio.€
  • angemessene Kautionshöhe
  • Kostenlose Stornierung bis kurz vor Abflug

Achte bei deiner Sardinien Reisevorbereitung darauf, den Mietwagen rechtzeitig zu buchen! Wir buchen seit vielen Jahren unsere Autos bei www.billiger-mietwagen.de* und können dir diese Seite nur ans Herz legen. Mit unserem Code „EINFACHMACHEN10“ bekommst du 10% auf deinen Gesamtbetrag (MBW 50€). Der Code ist bis Juli 2022 gültig, kann allerdings nur 250x eingelöst werden. Also: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. 


Mietwagen und Parkplatz
Sardinien Reisevorbereitung – Beobachte die Preise für einen Mietwagen

Autofahren auf der Insel

Grundsätzlich ist das Autofahren auf Sardinien nicht sonderlich schwer. Die italienischen Verkehrsvorschriften sind weitgehend identisch mit unseren. In Ortschaften darfst du höchstens 50 km/h fahren, auf Landstraßen 90 km/h, auf Schnellstraßen 110 km/h und auf Autobahnen 130 km/h (Hinweisschilder beachten). Wichtig ist: Du musst außerorts auch tagsüber dein Licht einschalten

Die meisten Tankstellen sind von 7:30 Uhr bis 12:30 Uhr geöffnet und dann wieder von 15:30 Uhr bis 19:30 Uhr. Sollte niemand vor Ort sein, kannst du oft auch am Automaten zahlen und tanken. Auf unbefestigten Straßen musst du hin und wieder mit einigen Schlaglöchern rechnen. Fahre vorsichtig und vorausschauend. Wir hatten nie Probleme beim Autofahren auf Sardinien. 

Achtung: Vor allem in den Monaten April, Mai, Juni, September rund Oktober sind viele Motorradfahrer auf der Insel. Aber auch Wohnmobile sind häufig auf den Straßen Sardiniens zu sehen. Fahre vorausschauend, halte dich an die Regeln und lass dich von anderen bloß nicht aus der Ruhe bringen. 


Sardinien Reisevorbereitung Mietwagen buchen
Sardinien Reisevorbereitung – Mit dem Mietwagen die wunderschöne Insel erkunden


Unterkünfte buchen

Wir müssen ehrlich gestehen, dass die Suche nach wirklich schönen Unterkünften sehr zeitintensiv und anstrengend war. Viele Unterkünfte waren entweder zu altmodisch, zu teuer oder bereits ausgebucht. Auf der Insel findest du aber generell unzählige Gästehäuser, Pensionen, private Zimmer, Ferienwohnungen, B&B’s sowie Hotels. 

Solltest du in den Sommermonaten Juni, Juli und August nach Sardinien reisen, buche auf jeden Fall vorab, denn schöne Unterkünfte sind sehr schnell ausgebucht. Auch wir haben alle Unterkünfte 2 bis 4 Wochen vorab gebucht. Pro Nacht haben wir durchschnittlich 60€ bis 70€ bezahlt (meist mit Frühstück). Dabei haben wir auch in sehr schönen Unterkünften übernachtet, welche wir dir im folgenden Beitrag genauer vorstellen: Die schönen Unterkünften unserer Sardinien-Rundreise.

Außerhalb der Saison kannst du auch richtige Schnäppchen machen und sogar für 30€ pro Nacht übernachten. Das hängt natürlich immer von der Reisezeit, der Region und deinen Ansprüchen ab. Wir haben alle Unterkünfte bei www.booking.com* gebucht und waren wie immer sehr zufrieden.


Sardinien Reise planen Unterkunft mieten
Sardinien Reisevorbereitung – Buche deine Unterkünfte rechtzeitig!

Kosten & Budget

Momentan sind Mietwagen auf der Insel mit 80 bis 110€ pro Tag im Sommer recht teuer. Auch musst du innerhalb der Saison (01.06. bis 30.09.) meist 1 bis 2€ pro Stunde für einen Parkplatz zahlen. Ein Liter Benzin kostet zwischen 1,80€ und 2,05€ (Stand: Juni 2022). 

Die Kosten für einen Restaurantbesuch sind unterschiedlich, mal haben wir 15€ für alles bezahlt, hin und wieder aber auch 30€. Das hängt natürlich vom Restaurant ab. Du bekommst aber fast überall eine Pizza Magharita für 5€, eine Cola für 1,50€ bis 2€ und einen Cappuccino für 1,50€. 


Sardinien Reise planen - Weinverkostung
Sardinien Reisevorbereitung – Wie hoch sind die Kosten vor Ort?

Das Kosten für Nahrungsmittel im Supermarkt sind ähnlich zu den Preisen in Deutschland. Manchmal haben wir auch im LIDL eingekauft und uns selbst etwas gekocht. Du findest neben LIDL auch die Supermarktketten Coop, Crai und Spar. 

Wenn du erfahren möchtest, was unsere wunderschöne Rundreise insgesamt gekostet hat, schau mal in diesen Beitrag: Kosten Sardinien – So viel hat unsere 15-tägige Rundreise gekostet.


Trinkgeld auf Sardinien

Auf Sardinien ist es nicht besonders üblich, Trinkgeld zu geben, da im Restaurant die Servicepauschale bereits mitberechnet wird (servizio compreso oder coperta). Die Preise variieren meist zwischen 1 und 3€ pro Person. In den meisten Fällen steht der Preis für diese Pauschale bereits in der Speisekarte kleingedruckt am unteren Rand. Diese Servicegebühr beinhaltet das Eindecken des Tisches und das gereichte Essen.


Steckdosen & Strom

Wir konnten auf Sardinien in jeder Unterkunft ganz normal unsere Stecker für Ladegeräte und Laptops nutzen. In den meisten Fällen brauchst du daher keinen Stromadapter. Es kann aber vorkommen, dass du in deiner Unterkunft eine Steckdose mit 3 Löchern vorfindest (Typ L). Einige Stecker kannst du dort nicht nutzen (z.B. Typ F). 

Meist bietet die Unterkunft selbst solche Adapter an, im Notfall bekommst du diesen aber auch im Supermarkt oder Tante-Emma-Laden (Alimentari). Wir hatten damit keinerlei Probleme und haben in allen Unterkünften Steckdosen des Typs C und F vorgefunden. Nur selten hatten wir Steckdosen des Typs L, welche wir aber ebenfalls mit unseres Steckern problemlos nutzen konnten. 


Internet auf der Insel

In allen Unterkünften hatten wir sehr gutes W-LAN, welches wir kostenfrei nutzen konnten. Unterwegs haben wir immer unser eigenes Datenvolumen am Smartphone benutzt und hatten damit auch zu keiner Zeit Probleme. Der Empfang war stets sehr gut, auch an abgelegeneren Küstenstreifen. In vielen Restaurants, Cafés oder an Flughäfen findest du meist kostenfreies W-LAN, welches du nutzen kannst. Teile aber bitte keine sensiblen Daten im ungesicherten W-LAN. 


DU LIEBST TOLLE FOTOS?
In unserem Beitrag verraten wir dir alles über unsere Kameras, Objektive und Zubehör.

» Unsere Fotoausrüstung «


Sprache & Apps

Viele Besitzer unserer Unterkünfte sprachen kein Englisch, so dass wir uns oft mit Hand und Fuß verständigen mussten. Einige nutzten aber auch einfach Google Translate am Handy und zeigten uns dann immer ihre Übersetzungen. Das funktionierte auch problemlos und war manchmal auch sehr witzig.

Es ist aber gar nicht so verkehrt, wenn du vor deiner Reise noch einen kleinen Crashkurs machst und die gängigsten Formulierungen und Worte lernst. Schau dir dazu mal die App Babbel (kostenfpichtig) an oder die App Duolingo (kostenfrei). Wir haben auf der Insel aber auch viele Einheimische getroffen, mit welchen wir ausgiebig Englisch sprechen konnten.


Reiseführer Sardinien

Du bist noch auf der Suche nach einem passenden Reiseführer für deine Reise nach Sardinien? Wir können dir den Reiseführer vom DuMont Verlag* empfehlen und den Reiseguide von Marco Polo*. Mit beiden Reiseführern waren wir auf der Insel unterwegs und haben vor allem auf längeren Autofahrten immer mal wieder reingeschaut. Wenn du es ausführlicher magst, solltest du dir den Reiseführer vom Michael Müller Verlag* zulegen. Zur Reiseplanung nutzen wir aber sehr gerne auch einfach Google Maps und markieren uns vorab interessante Orte, welche wir uns vor Ort ggf. anschauen möchten.


Fazit – Sardinien Reisevorbereitung

Wir hoffen sehr, dass dir unsere Tipps zur Sardinien Reisevorbereitung weiterhelfen konnten. Wichtig ist, dass du Mietwagen und Unterkünfte je nach Reisezeit vorab buchst. Auch solltest du wissen, dass es in der Sommersaison auf der Insel sehr voll werden kann, weshalb wir dir eher die Monate April, Mai, September und Oktober ans Herz legen. Sardinien ist so oder so eine grandiose Insel, welche unglaublich viel zu bieten hat. Es war sicherlich auch nicht unser letzter Besuch!


UNSERE KAFFEEKASSE
Du bist gerne hier auf unserer Seite, hast schon oft unsere Tipps genutzt und magst unsere Inhalte, Geschichten, Bilder und Videos? Wir haben hier eine kleine virtuelle Kaffee-Kasse aufgestellt, welche du gerne füllen darfst. Damit unterstützt du uns und unsere Arbeit hier auf dem Blog. Von Herzen DANKE!

» UNSERE KAFFEEKASSE «


Folge uns gerne auch auf unseren sozialen Kanälen, wie FacebookInstagramPinterest oder Youtube. Auf diesen Plattformen nehmen wir dich mit auf unsere Reisen und versorgend ich mit tollen Bildern, Videos und Reisetipps. Wenn du uns eine Nachricht senden möchtest, uns am besten eine E-Mail.

In diesem Beitrag verwenden wir sogenannte „Affiliate Links“ (Werbelinks). Diese leiten dich zu Produkten und Dienstleistungen, welche wir dir zu 100% empfehlen können. Solltest du über diese Links etwas buchen/kaufen, erhalten wir als Dankeschön eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch aber keine weiteren Kosten. So können wir auch weiterhin all unsere Inhalte, Bilder und Videos völlig kostenfrei für dich anbieten.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe: Datenschutzerklärung