Italien ReiseberichteOutdoorReiseblogRoadtrips

Kosten Sardinien – So viel hat unsere 15-tägige Rundreise gekostet

Kosten-Sardinien-La-Maddalena

Im heutigen Beitrag möchten wir dir detailliert Auskunft über die Kosten unserer Sardinien-Rundreise geben. Unsere 15-tägige Reise hat sich sowas von gelohnt, wir können dir diese traumhaft schöne Insel nur ans Herz legen. Die Preise variieren natürlich und hängen u.a. von der Reisezeit, der Art des Mietwagens, den eigenen Ansprüchen und der Auswahl der Unterkünften ab. Gerade in den Monaten Juli und August musst du hier mit deutlich höheren Kosten rechnen.

Wir waren von Mitte Mai bis Ende Mai auf der Insel und konnten mehrfach die Vorzüge der Nebensaison genießen. Und dabei meinen wir nicht nur die finanziellen Vorzüge, sondern auch die leeren Straßen und Strände, die wenigen Touristen vor Ort, die üppigen Landschaften und das wunderbare Klima im Mai. Für uns war dieser Monat einfach perfekt und unsere Reise hätte schöner nicht sein können.



Kosten Sardinien – Ein Überblick

Wir wollen es gar nicht unnötig spannend machen und hauen direkt mal die Zahl der Zahlen raus: Insgesamt haben wir für die 15-tägige Rundreise rund 2.800€ ausgegeben, pro Person also 1.400€. Am Tag sind das ca. 93€ pro Person für alles. In der folgenden Tabelle haben wir alle Kosten aufgeschlüsselt und in verschiedene Kategorien eingeordnet (Mietwagen. Flug, Unterkünfte etc.).

Anzumerken ist, dass wir Mitte bis Ende Mai auf der Insel waren. Die Kosten für eine Reise in den Monaten Juni bis September könnten durchaus höher ausfallen. Wir hoffen sehr, dass dir diese Übersicht bei deiner eigenen Reiseplanung ein wenig weiterhilft. Solltest du Fragen dazu haben, hinterlasse am besten einfach einen Kommentar unter diesem Beitrag.

Sardinien Reisevorbereitung – Unsere besten Tipps für deine Planung


KategorieGesamtkostenKosten pro Person
Flüge von Berlin nach Olbia238,66€119,33€
Mietwagen (15 Tage)592,00€296,00€
Benzinkosten158,61€79,30€
Parkplatzgebühren11,00€5,50€
Unterkünfte (15 Nächte)949,29€474,64€
Restaurants & Cafés372,20€186,10€
Einkäufe im Supermarkt107,21€53,60€
Aktivitäten316,20€158,10€
Sonstiges43,34€21,67€
GESAMTKOSTEN2.788,51€1.394,25€ p.P.

1. Flüge nach Sardinien

Wir sind mit EasyJet von Berlin-Brandenburg aus bis nach Olbia (Nordosten der Insel) geflogen. Die Flüge haben wir ca. 5 Wochen vor dem Abflug gebucht und insgesamt 238,66€ bezahlt (pro Person 119,33€). Jeder von uns durfte dabei 2 Handgepäckstücke (1 kleinen Handgepäckskoffer & 1 kleinen Rucksack) mit an Bord nehmen. Zudem hatten wir feste Sitzplätze und konnten zusätzlich noch ein Gepäckstück bis 15 kg aufgegeben.

Generell sind die Flüge von deutschen Flughäfen aus nach Olbia (Nordosten), Alghero (Nordwesten) oder Cagliari (Süden) sehr günstig. Die Preise liegen im Schnitt je nach Reisezeitraum zwischen 40€ und 150€ für einen Hin- und Rückflug. Airlines wie Condor, Volotea, Ryanair, Corendon, Eurowings, Lufthansa und Easyjet starten von zahlreichen deutschen Städten aus und bringen dich auf direktem Wege auf die Insel.

Für deine Flugsuche empfehlen wir dir die Plattform von skyscanner.de. Dort kannst du eingeben „ab Deutschland“ und als Zielort einen der 3 Flughäfen auf Sardinien (Olbia, Alghero oder Cagliari). Setze anschließend den Haken bei „nur Direktflüge anzeigen“, gib deinen Reisemonat ein (wenn du kein genaues Reisedatum hast) und lass dir nun alle möglichen Verbindungen anzeigen. So siehst du genau, von welchem Flughafen aus und an welchen Tagen es am günstigsten ist.


2. Mietwagen

Die Suche nach einem günstigen Mietwagen gestaltete sich anfangs als sehr schwierig. Durch die Pandemie und vielen weiteren Umständen gingen die Preise für einen Wagen europaweit ziemlich in die Höhe. Während ich vor 7 Jahren gerade einmal 80€ für eine Woche zahlen musste, kostet ein Wagen aktuell rund 100€ – 120€ pro Tag. Ganz schön happig, oder?

Den ersten Wagen buchten wir 4 Wochen vor der Reise für saftige 899€ (59€ pro Tag), welchen wir aber schnell stornieren konnten, da die Preise mit der Zeit wieder etwas sanken. Der zweite Wagen kostete 771€, der dritte 680€ und der vierte „nur noch“ 592€ (39€ pro Tag). Da wir jedes Mal kostenfrei stornieren konnten, war das auch überhaupt kein Problem.


MIETWAGEN GESUCHT?
Wenn du auf der Suche nach einem günstigen Mietwagen bist, empfehlen wir dir die beiden Seiten von billiger-mietwagen.de* und mietwagen-check.de*. Dort findest du eine riesige Auswahl und super Preise. Seit vielen Jahren nutzen wir diese beiden Plattformen zum Buchen eines Mietwagens.

» Jetzt Mietwagen buchen «


Mietwagen Sardinien
Kosten Sardinien – Unser kleiner Fiat Panda für die Rundreise

Wir empfehlen dir die Plattform von www.billiger-mietwagen.de*, mit welcher wir seit vielen, vielen Jahren sehr zufrieden sind. Achte bei deiner Buchung darauf, dass du ohne Selbstbeteiligung buchst sowie inkl. Glas-, Reifen- und Unterbodenschutz. Auch sollten alle Kilometer frei sein und der Tank bei Abholung voll. Am liebsten buchen wir einen Mietwagen, welchen wir direkt am Flughafen abholen und bis 24h vor Abholung kostenlos stornieren können.


3. Tanken & Parken

Wir haben insgesamt 158,61€ für Benzin ausgegeben und sind in den 15 Tagen circa 1.700 km mit dem Auto einmal um die Insel gefahren. Momentan sind die Spritpreise auf der Insel ähnlich wie in Deutschland und liegen zwischen 1,80€ und 2,05€ pro Liter. 

Da wir außerhalb der Saison vor Ort waren, mussten wir nur selten für einen Parkplatz zahlen. Die meisten Parkplätze an Stränden und Buchten sind vom 01.06. bis 30.09. gebührenpflichtig und kosten meist zwischen 0,50€ bis 2€ pro Stunde. Wir haben insgesamt nur 11€ ausgegeben.

Mehr zum Thema Autofahren, Mietwagen, Parken und Tanken erfährst du in Kürze in einem separaten Beitrag hier auf unserem Blog.


4. Unterkünfte auf Sardinien

Wir haben enorm viel Zeit in die Recherche gesteckt, um wirklich schöne Unterkünfte für unsere Reise zu finden. Auf der Insel findest du generell unzählige Gästehäuser, Pensionen, Ferienwohnungen, B&B’s sowie Hotels. Je nach Reisezeitraum kannst du hier auch richtige Schnäppchen machen, teurer wird es in den Monaten Juni, Juli und August. Solltest du in diesen Monaten nach Sardinien reisen wollen, solltest du besondere Unterkünfte unbedingt im Voraus buchen.

Generell gilt: Schöne Unterkünfte sind schnell ausgebucht. Wir haben alle Unterkünfte im Voraus gebucht und bezahlt. Insgesamt haben wir für 15 Nächte 949,29€ ausgegeben und hatten meist sogar Frühstück mit dabei (pro Tag also rund 63€ für uns beide). Dabei haben wir auch in wirklich schönen Unterkünften übernachtet, welche wir dir im folgenden Beitrag genauer vorstellen.


SCHÖNE UNTERKÜNFTE AUF SARDINIEN – UNSERE TOP EMPFEHLUNGEN


Unterkunft Santa Teresa Gallura Mimma del Mar
Eine unserer schönen Unterkünfte auf Sardinien

5. Restaurants & Cafés

Da meist nur das Frühstück inklusive war, waren wir abends auf Restaurants oder Supermärkte angewiesen. Generell können wir schon sagen, dass man auf Sardinien recht günstig essen gehen kann. Eine Pizza Margherita kostet meist nur 5€ im Restaurant, ein Pastagericht zwischen 9 und 12€. Getränke sind mit 2€ bis 3€ auch sehr günstig im Restaurant. Wir haben für den gesamten Aufenthalt 372,20€ für Snacks, Mittag- und Abendessen in Restaurants, Cafés und Bars ausgegeben. Auf den Tag gesehen waren es also 24€ bis 25€ für uns beide.


EMPFEHLUNG KREDITKARTE
Für deine Reise empfehlen wir dir eine kostenfreie Reisekreditkarte. Mit dieser kannst du deinen Mietwagen oder das Hotel buchen sowie vor Ort Geld abheben und bezahlen.
Sichere dir die kostenlose Kreditkarte

» Kreditkarte sichern «


Sardinien Pizzeria Oristano
Kosten Sardinien – Pizza geht auf der Insel einfach immer!

6. Einkaufen im Supermarkt

Hin und wieder haben wir uns auch selbst verpflegt und waren dafür in einem Supermarkt einkaufen (Coop, Lidl, Crai, Spar…). Dafür haben wir insgesamt 107,21€ ausgegeben. Manchmal hatten wir dann doch keine Lust mehr auf Pasta oder Pizza und haben uns stattdessen eine leckere Brotzeit zubereitet. Die Preise im Supermarkt sind ähnlich zu unseren in Deutschland. Mehr Infos zu den Preisen auf Sardinien folgen in Kürze hier auf unserem Blog.


7. Kosten für Aktivitäten

Aktivitäten, wie Baden, Sonnen, Bummeln, Sightseeing, Schnorcheln oder Wandern sind natürlich in den meisten Fällen kostenlos. Und wie gut, dass sich auf Sardinien fast alles in der Natur abspielt. Die Kosten für Aktivitäten waren bei uns überschaubar. Wir haben 90€ für zwei E-Bikes auf La Maddalena bezahlt, 19,20€ für die Fähre dorthin, 185€ für die Tagesmiete eines Bootes (inkl. Benzin) und 22€ für ein Winetasting auf einem Weingut nahe Alghero. Insgesamt macht das also 316,20€.


UNFALL IM URLAUB?
Im Urlaub und auf Reisen kann immer mal etwas passieren. Wir raten dir unbedingt zu einer (Auslands)-Krankenversicherung. Diese gibt es bereits ab 8€ im Jahr und erspart dir ganz böse Überraschungen und horrende Kosten.

» Auslandskrankenversicherung «


Fahrradtour La Maddalena E-Bike
Kosten Sardinien – Mit E-Bikes auf La Maddalena unterwegs

8. Sonstiges

Für ein T-Shirt, 3 Postkarten und einen Magneten haben wir insgesamt 25,14€ ausgegeben. Auf halber Strecke der Reise waren wir zudem in einem Waschsalon und haben unsere Wäsche dort für 5€ gewaschen. Hin und wieder mussten wir zudem eine Art „Touristengebühr“ in einigen Unterkünften zahlen, insgesamt 13,20€. Somit kommen wir in dieser Rubrik auf 43,34€


Kosten Sardinien – Unser Fazit

15 Tage Sardinien liegen hinter uns und wir können noch immer nicht glauben, was wir alles gesehen und erlebt haben. Diese Reise hat sich gelohnt und war jeden einzelnen Euro wert. Natürlich kann man mit 1.400€ pro Person auch einen 10 bis 14-tägigen Urlaub in Thailand machen, doch hier in der Karibik Europas lässt es sich mindestens genauso gut aushalten. Sardinien ist genau das richtige Reiseziel für alle Sonnenanbeter, Strand- und Meerjunkies sowie für Familien und Aktivurlauber.


UNSERE KAFFEEKASSE
Du bist gerne hier auf unserer Seite, hast schon oft unsere Tipps genutzt und magst unsere Inhalte, Geschichten, Bilder und Videos? Wir haben hier eine kleine virtuelle Kaffee-Kasse aufgestellt, welche du gerne füllen darfst. Damit unterstützt du uns und unsere Arbeit hier auf dem Blog. Von Herzen DANKE!

» UNSERE KAFFEEKASSE «


Folge uns gerne auch auf unseren sozialen Kanälen, wie FacebookInstagramPinterest oder Youtube. Auf diesen Plattformen nehmen wir dich mit auf unsere Reisen und versorgend ich mit tollen Bildern, Videos und Reisetipps. Wenn du uns eine Nachricht senden möchtest, uns am besten eine E-Mail.

In diesem Beitrag verwenden wir sogenannte „Affiliate Links“ (Werbelinks). Diese leiten dich zu Produkten und Dienstleistungen, welche wir dir zu 100% empfehlen können. Solltest du über diese Links etwas buchen/kaufen, erhalten wir als Dankeschön eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch aber keine weiteren Kosten. So können wir auch weiterhin all unsere Inhalte, Bilder und Videos völlig kostenfrei für dich anbieten.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe: Datenschutzerklärung