Reisetipps

Geld sparen auf Reisen – Unsere besten Tipps!

geld-sparen-auf-reisen-reisetipps

Wir haben Euch ja schon in einem anderen Beitrag erzählt, wie man vor der Reise einiges an Geld ansparen kann (Beitrag: Geld sparen vor der Reise). Heute geht es aber darum, wie man während der Reise Geld sparen kann. Es ist gar nicht so schwer, es hängt natürlich auch immer von den eigenen Ansprüchen ab. Hier aber einige Tipps, die für uns auf der Weltreise schon sehr hilfreich waren.



Tipp 1: Meide die Hochsaison

In der Hochsaison ist es fast immer teurer. Egal ob Unterkunft, Flüge oder Transport. Fast alle machen Urlaub und verreisen in den Ferien. Das wissen natürlich auch die Veranstalter und ziehen die Preise dann oft ordentlich an. Daher ist es oft weitaus günstiger, wenn man außerhalb dieser Zeiten verreist. Wir waren auf Bali von Ende September bis Ende November. Die Hauptsaison beginnt hier oft im April bis September. Wir konnten gut und günstig leben und hatten nie wirklich das Gefühl, dass es überteuert war. Auch siehst du bei den Flügen am besten, dass Ferien sind.

Versuche mal einen günstigen Flug über Weihnachten oder Silvester zu bekommen! Das ist fast aussichtslos! Nebensaison bedeutet ja nicht gleich, dass das Wetter schlecht ist oder es langweilig in den Orten ist. Ganz im Gegenteil. Ich war damals in der absoluten Nebensaison auf Sardinien mit meiner besten Freundin. Wisst Ihr eigentlich, wie geil es war? Im April bei 30 Grad am Strand liegen….wuhuuuu! Keine Touri-Massen, günstige Preise für Flug und Unterkunft. Wieso auch im Sommer Urlaub machen, wenn in der Heimat auch 30-40 Grad sind? Fliegt doch lieber in den kalten Monaten irgendwo hin, wo es wärmer ist.


Tipp 2: Sei flexibel und spontan

Wir haben meistens keinen Plan, wo es als nächstes hingehen soll. Wir schauen dann immer erst bei Skyscanner in die Monatsübersicht und sehen dann, an welchen Tagen Destination XY am günstigsten ist. Und haben wir dann denen einen Flug gefunden, buchen wir diesen. Die Monatsübersicht ist perfekt dazu. Einfach eingeben ab zum Beispiel „Bangkok“ nach „alle Orte“. Schon siehst du welche Destinationen möglich sind ab Bangkok und wie teuer die einzelnen Länder und Städte sind. Hier gilt auch meistens: Flüge innerhalb der Woche sind oft billiger.


Tipp: Das Buch „Die glückliche Reise zum Reichtum: Wie die Sicht auf Geld und Reichtum Dein Lebensglück bestimmt“

» Jetzt Reiseführer bestellen «


Tipp 3: Billig-Airlines müssen nicht schlecht sein

Du hast Angst mit sogenannten Billigairlines zu fliegen? Wieso? Sind das schlechtere Maschinen? Sind sie unsicherer wie andere? ich denke, dass das alles Quatsch ist. Wir fliegen hier in Asien fast ausschließlich mit Air Asia. Die Tickets sind fast immer sehr günstig und wir hatten nie Probleme damit.

Wir brauchen bei den kurzen Flugzeiten keinen Luxus und Komfort. Hauptsache einen Platz zum Sitzen, etwas Platz für das Gepäck und gute Laune. Auch sind wir mit vermeintlichen Billigairlines bis nach Bali geflogen. Erst ging es mit Smartwings nach Dubai, dann von Dubai aus mit Flydubai nach Colombo und dann mit Air Asia weiter nach Kuala Lumpur und Bali. Seitdem haben wir nie wieder eine andere Maschine betreten. Air Asia ist einfach überall.


Tipp 4: Langsam reisen

Wir lieben es, langsam zu reisen. Lange an einem Ort bleiben macht viel mehr Spaß, als umherzuhetzen von A nach B. Früher war ich ein Fan davon, so viel wie möglich in wenig Zeit zu sehen. Da hatte man aber auch nur ein paar Tage Urlaub. Heute spielt es bei uns keine Rolle mehr und wir bleiben direkt länger an einem Ort.

Wir bekommen einen Roller günstiger, bekommen Rabatt bei der Unterkunft und lernen Land und Leute viel besser kennen. Auf Bali waren wir 2 Monate, in Phuket fast 1 Monat. Glaubt uns, langsames Reisen ist soooo viel besser – auch finanziell. Auf Bali wussten wir dann irgendwann, wo man am billigsten einkauft, wo man günstig Essen kann und wo das Surfbrett am billigsten ist. So etwas bekommt man nicht innerhalb von 4 Tagen mit.


Tipp 5: Geld sparen mit Vergleichsportalen

Wir vergleichen stets die Preise und suchen oft erst bei Airbnb und Booking.com. Mit Airbnb haben wir noch nie schlechte Erfahrungen gemacht. Hier findet man wirklich tolle Villen, Gästehäuser, Pensionen, Hostels und private Zimmer. Bei booking.com findet Ihr zudem unendliche viele Unterkünfte, die Ihr auf keiner anderen Plattform findet – die Auswahl ist enorm. Hier haben wir schon für 10 € die Nacht im 4-Sterne Hotel auf Bali gewohnt oder spontan für unsere Inseltouren Bungalows gebucht. Aber: Schaut auch direkt auf die Seite der Unterkunft. Manchmal findet ihr da den günstigsten Preis.


Du findest übrigens zahlreiche Unterkünfte auf Airbnb. Mit unserem Einladungslink kannst du dir einen Account anlegen und bekommst sofort 25€ von uns geschenkt.

» Jetzt gratis Guthaben sichern «


Sehr hilfreich sind auch immer Facebook Gruppen. Unsere Villa in Canggu fanden wir durch Zufall in der Bali Digital Nomands. Für nur 420 € lebten wir dort gemeinsam einen Monat lang – und die Villa war der Hammer. Teilweise wollten selbst Hostels mehr Geld. Checkt also immer bei Facebook ab, ob es Gruppen für die jeweiligen Destinationen gibt. Einfach eine Anfrage schreiben und gucken, ob sich jemand meldet.


Tipp 6: Beobachte Schnäppchenblogs

Es gibt zahlreiche Blogs im Netz, welche rund um die Uhr Reise-Schnäppchen für Euch raussuchen. Da gibt es zum Beispiel die Urlaubspiraten, den Urlaubsguru, Reiseuhu, Urlaubstracker und wie sie nicht alle heißen. Hier findest du super Flüge, Hotel Deals, Pauschalreisen, Gutschein Codes und vieles mehr.

Einfach immer mal Stöbern, vielleicht ist ja mal was für dich dabei! Eine super Seite ist auch flynous – hier dreht sich alles um Flugangebote, Error Fares und Gutschein Codes. Speichert Euch die Seite unbedingt ab! Auch empfehlenswert sind die Seiten exbir oder fly4free.


Tipp 7: Geld sparen beim Transport vor Ort

Wir nutzen meist nur den Roller, Fahrrad, TukTuk oder Uber. Wir sind auch schon billig mit dem Taxi gefahren, aber es sammelt sich dann am Tag ganz schön was an. Deswegen mieten wir meistens direkt einen Roller für uns. Auf Bali kostete er uns oft nur 2,70 € am Tag, ein Fahrrad und Thailand nur 1,50 €. Benzin ist ja generell recht billig hier in Asien. In Thailand zahlen wir für 4 Liter meistens 2,50 € (Der Tank hält dann einige Tage).

Mit der App UBER kannst du zudem super günstig von A nach B kommen. Wir zahlten damals von Canggu auf Bali bis zum Flughafen gerade einmal 3 oder 4 €. Normale Taxen verlangen da locker 10 €. Auf Sri Lanka konnte man super billig mit den öffentlichen Bussen oder TukTuks fahren. Dazu muss man aber sagen, dass so eine Fahrt sehr abenteuerlich werden kann.


Tipp 8: Einheimische Küche probieren

In Asien ist das Essen wirklich sehr billig. Auf Bali bekommst du eine Suppe schon für 50 Cent und Reisegericht für einen €. Hier in Thailand ist das fast ähnlich. In den kleinen Warungs und Garküchen kannst du wirklich viel für wenige Geld bekommen. Da wir aber nicht jeden Tag Lust auf Reis und Nudeln haben, gehen wir auch oft Einkaufen. Westliche Produkte waren besonders auf Bali extrem teuer.


Viele fragen uns, welche Fotoausrüstung wir auf unseren Reisen dabei haben. Dafür haben wir einen umfangreichen Beitrag erstellt mit allen wichtigen Infos zu unseren Kameras und Objektiven. Viel Spaß beim Stöbern.

» Unsere Fotoausrüstung «


Hier mussten wir also ständig die Preise vergleichen. Diese Produkte bekommen wir hier in Thailand weitaus günstiger, Aber es ist ja immer so, Importprodukte sind eben oft teurer. Auch gehen wir meist nie in den Hauptstraßen/Tourihochburgen essen, sondern suchen uns etwas Nettes in einer Nebenstraße. Hier ist es dann oft noch ein paar € billiger. Aber das ist ja fast überall so. Das gilt auch nicht nur für Essen, sondern auch Shoppingkram.


Tipp 9: Geld sparen auf lokalen Märkten

Wir waren auf unserer Reise in vielen Shoppingmalls. Hier findet man immer die gleichen teuren Läden. Du bekommst Flipflops für 14 € oder eben für 1 € auf einem Markt. Mittlerweile sind wir Fans von den Night Markets. Man schlendert am Abend durch die Straßen und Gassen und findet wirklich alles. Ob Klamotten, Dekoartikel, Taschen, Schuhe, Souvenirs oder Essen – hier bekommst du es für ein paar Cent oder ein paar €.

Auf dem Night Markt in Phuket haben wir uns für knapp 2,50 € den ganzen Bauch vollgeschlagen mit sämtlichen Leckereien. Hier in Chiang Mai bekommst du coole Shirts oder Hosen für 2 € oder auch Portemonnaies für 25 Cent umgerechnet – ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Erkundige dich im Netz, es gibt hier vor allem in Asien immer irgendwelche Märkte. Und immer dran denken – Handeln nicht vergessen!


Tipp 10: Geheimwaffe Tagesbudget und Haushaltsbuch

Wir führen sei Beginn unserer Reise eine Art Haushaltsbuch – natürlich online als Google Dokument. Hier erfassen wir täglich all unsere Ausgaben und sehen am Ende immer gleich, wie viel wir ausgegeben haben und was noch übrig ist. Wir haben immer ein festes Tagesbudget (inkl. aller kosten für Unterkunft, Essen, Transport, Shopping, Sightseeing etc.).

Marco hat die Tabelle so „programmiert“, dass am Ende des Tages immer da steht, wie viel Geld wir für diesen Tag noch übrig haben, wie viel wir diesen Monat schon ausgegeben haben und was uns bestimmte Kategorien (Essen, Unterkunft, Transport etc.) gekostet haben. So sehen wir auch, welcher Ort am günstigsten ist, wo wir eventuell zu viel ausgegeben haben und wie sich unsere Budget pro Monat verteilt. Wenn Ihr Fragen zu so einer Tabelle habt, dann könnt Ihr uns gerne anschreiben!


Tipp 11: Preise vor Ort vergleichen

Am Anfang haben wir oft gekauft, was wir wollten ohne zu wissen, wie teuer oder günstig es bei einem anderen Anbieter ist. Nach und nach fanden wir dann aber heraus, dass wir die Eier bei Anbieter XY billiger bekommen und der Roller in der Nebenstraße XY noch einmal 200 Baht günstiger ist. Wir vergleichen stets die Preise und verhandeln.

Auf Bali hatten wir am Ende 3 Supermärkte, die wir immer abklapperten, weil es das eine Produkt hier und das andere Produkt dort günstiger bekam. Wieso auch mehr bezahlen, wenn man es ja nicht muss? Fragt auch Expats oder andere Weltenbummler, wenn Ihr bestimmte Fragen habt. Auf Facebook gibt es viele hilfreiche Gruppen. Wenn Ihr dazu Infos braucht, schreibt uns einfach an!


Tipp 12 – Die richtige Kreditkarte macht’s

Die Wahl der richtigen Kreditkarte ist genauso wichtig, wie die Wahl der richtigen Fotoausrüstung. Wer hat schon Lust, ständig Gebühren zu zahlen, nur weil man ein bisschen Geld abheben möchte? Niemand, richtig! Daher solltest du dir vor der Reise schon überlegen, welche Kreditkarte zu Dir passt. Wir nutzen seit Jahren die DKB Visa Card und sind super zufrieden (Gebühren im Ausland werden nicht mehr erstattet). Empfehlenswert ist die Karte der Santander Bank, denn diese ist noch immer komplett kostenlos.


Kostenlos Geld abheben im Ausland? Wir können dir die Kreditkarte der Santander Bank empfehlen. Diese ist noch immer komplett kostenlos.

» Jetzt kostenlose Kreditkarte sichern «


Du möchtest keine Infos mehr verpassen?

Folge uns gerne auf FacebookInstagram oder Pinterest. Hier kannst du uns auch mit einer persönlichen Nachricht erreichen. Wir versuchen immer so schnell wie möglich zu antworten. Ansonsten kann du uns auch jeder Zeit per E-Mail erreichen.


Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag weiterhelfen konnten. Auf unserer Reisetipps-Seite findest du noch viele weitere Beiträge. Dort erfährst du u.a. alles über die besten Reisekreditkarten, wie du deine Flugangst überwindest oder wie eigentlich deine Fluggastrechte sind.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe: Datenschutzerklärung