Komm' wir machen das einfach!
Deutschland

Wir sind Bolle & Marco und schreiben über unsere Erfahrungen, Erlebnisse und Emotionen während unserer Weltreise. Wir geben Euch Einblick in unser Leben und versorgen Euch mit spannenden Geschichten und hilfreichen Tipps.

Folge uns auf Facebook!
Hol' dir unser E-Book
Folge uns auch hier:
Airbnb Guthaben sichern!
Newsletter

Weltreise-planen-planung-Checkliste-Langzeitreise
TravelBlog TravelTips

Weltreise planen – die Checkliste für dein neues Abenteuer

By on Februar 3, 2017

Du willst auch eine Weltreise planen, dich in ein neues Abenteuer stürzen, weißt aber noch nicht so recht, wo du anfangen sollst? Im ersten Moment wirkt so eine Weltreise-Planung immer wie ein riesiger Berg voll Arbeit. Mit dieser Checkliste ist es am Ende aber gar nicht so schwierig, wie es im ersten Moment scheint. Wir zeigen Dir heute, wie du deine Weltreise und somit dein Abenteuer planen kannst und worauf du dabei achten solltest. Schritt für Schritt geben wir dir auf einem Blick einen ersten Eindruck und leiten dich dann zu den ausführlichen Beiträgen zum Thema „Weltreise planen“ weiter.



1. Bist du bereit für dein eigenes Abenteuer?

Wer träumt nicht davon, einmal auf längere Zeit ins Ausland zu gehen und dabei fantastische Abenteuer zu erleben? Auch wir haben oft davon geträumt. Schnell verwirft man diese Gedanken wieder, da einen der Alltag zu fest im Griff hat. Willst du es aber unbedingt und bist auch bereit dafür alles zu geben, dann solltest du dich endlich in dein Abenteuer stürzen. Worauf wartest du noch? Je länger du wartest, desto mehr Zeit geht verloren. Verliere deine Wünschen und Träume nicht aus den Augen und pack‘ es endlich an! Lass‘ dir von niemanden einreden, du könntest das nicht. Sei dir darüber bewusst, dass du am Ende doch eigentlich nicht viel zu verlieren hast oder? Alles was wir verlieren ist Zeit! Also plane jetzt deine Weltreise und stürze dich in die beste Zeit deines Lebens.

#1 – Bist du bereit für dein persönliches Abenteuer?


2. Eine Weltreise planen ist gar nicht so schwer!

So ganz ohne Plan ins Abenteuer stürzen ist nicht gerade die beste Methode. Vor deiner Weltreise solltest du viele Dinge beachten und dir auch einen groben Weltreise-Plan zurecht legen. Es gibt viel zu tun, dennoch lohnt sich die ganze Arbeit und Mühe. Notiere alle wichtigen Dinge in einem Dokument oder auf deinem Notizblock, welche du vorab noch erledigen musst. Ob Impfungen, Flugtickets, Reiseroute, Packlisten oder Versicherungen, um eine Weltreise zu planen solltest du dir einen roten Faden stricken und diesen Plan dann Schritt für Schritt abarbeiten.

#2 – Du brauchst einen Plan für deine Weltreise!


3. Job kündigen oder eine längere Auszeit nehmen?

Das ist wohl eine der wichtigsten Fragen, wenn man eine Weltreise planen möchte. Es ist abhängig davon, ob du arbeitslos bist, an einer Uni studierst, noch Schüler bist oder einen festen Job hast. Sei dir vorab bewusst, welchen Weg du gehen möchtest. Willst du deinen festen Arbeitsvertrag kündigen, dein Studium abbrechen oder ein Sabbatical machen? Vielleicht bist du aber auch gerade mit deinem Studium fertig und weißt sowieso noch nicht genau, wie es weitergehen soll. Eine Weltreise lohnt sich, denn man erweckt neue Leidenschaften und Ansichten während dem Aufenthalt im Ausland. Du kannst deine Weltreise planen ohne viele Kompromisse eingehen zu müssen! Versprochen!

#3 – Job kündigen oder nur eine Auszeit nehmen?


4. Beim Weltreise planen das Arbeitsamt nicht vergessen!

Solltest du deinen Job gekündigt haben oder gerade mit dem Studium fertig sein, dann ist der Gang zum Arbeitsamt unausweichlich. Der Weg dorthin ist ein wichtiger Schritt und du solltest ihn auf keinen Fall vergessen. Marco hat die ganze Prozedur selbst durchgemacht und verrät dir ganz genau, worauf du achten solltest und welche Unterlagen von dir benötigt werden. Sichere dir deinen Anspruch auf Leistungen vom Arbeitsamt für die Zeit nach deiner Weltreise.

#4 – Der Weg zum Arbeitsamt


5. Was mache ich mit meiner Wohnung während der Weltreise?

Eines der wichtigsten Themen ist sicherlich die eigene Wohnung. Wenn du ein Zimmer bei deinen Eltern hast oder in einer WG wohnst, dann ist dieses Kapitel sicherlich nicht so spannend für Dich. Für alle anderen geht es dann an dieser Stelle weiter. Wenn du eine eigene Wohnung besitzt, solltest du genau überlegen, ob du diese aufgeben oder untervermieten möchtest. Die einen kündigen die eigene Wohnung für die Weltreise und ziehen einfach los. Andere wiederum vermieten diese für dein Zeitraum der Weltreise unter `.

#5 – Wohnung auflösen oder vermieten?


6. Ohne viel Ballast ins neue Leben starten!

Nun ist es an der Zeit sich von dem eigenen Hab und Gut zu trennen. Auch wenn du dir nur eine kurze Auszeit nehmen willst und nach deiner Weltreise zurück in den Alltag gehst, ist eine Entrümpelung Balsam für die Seele. Du wirst sehen wie gut es sich anfühlt, wenn man sich von altem Ballast trennt. In den ganzen Jahren hat sich sicherlich auch bei dir einiges angesammelt. Nun solltest du dich ernsthaft fragen, was du von all dem Zeug überhaupt noch brauchst!

#6 – Trenne Dich von deinem Hab & Gut!


7. Kündige vor deiner Weltreise nicht mehr benötigte Verträge!

Wozu die ganzen Verträge, die Dir monatlich extrem viel Geld vom Konto klauen? Verschaffe Dir erst einmal einen Überblick all deiner Verträge, Versicherungen, Mitgliedschaften, Finanzierungen und Kredite. Danach arbeitest du dich Schritt für Schritt voran und kündigst die unwichtigsten Sachen davon. Brauchst du all diese Versicherungen? Willst du weiterhin einzahlen, obwohl du nicht einmal in Deutschland bist? Willst du nicht erst einmal dein Leben genießen und dich von all den Forderungen lösen?

#7 – Verträge und Versicherungen kündigen!


8. Wie bekomme ich das Geld für eine Weltreise zusammen?

Wie soll man genügend Geld sparen, um sich eine Weltreise finanzieren zu können? Wir haben selbst 6 Monate vor unserer Weltreise gespart wie die Verrückten. Auf Luxus und Komfort haben wir von nun an verzichtet und jeden Cent lieber in die Reisekasse gesteckt. Wer nicht gerade Geld geerbt oder „reiche“ Eltern hat, der muss sein Geld eben eigenständig zusammen kratzen. Wir verraten Dir, wie wir in nur 6 Monaten knapp 12.000€ für unsere Weltreise angespart haben.

#8 – Geld sparen vor der Weltreise!


9. Soll ich mich aus Deutschland abmelden für meine Weltreise?

Das ist eine berechtigte Frage. Viele Weltenbummler, die auf Langzeitreise gehen, bleiben in Deutschland gemeldet. Nur Globetrotter, die erst einmal nicht vorhaben, nach Deutschland zurück zu kehren, melden sich meist in ihrem Heimatland für die Weltreise ab. Wenn du nur für eine bestimmte Zeit ins Ausland gehst und auch keine eigene Wohnung mehr hast, solltest du dich bei deinen Eltern ummelden lassen. So hast du weiterhin eine „Base“, hast einen festen Wohnsitz und auch eine Anschrift für deine Post. Alle Vor- und Nachteile dazu gibt es im folgenden Beitrag:

#9 – Ummelden oder ganz abmelden aus Deutschland?


10. Was passiert mit meiner Post, wenn ich auf Weltreise bin?

Das Gute daran ist: wir befinden uns im 20. Jahrhundert und so gibt es für dieses Problem auch verschiedene Lösungen. Wenn du bei deinen Eltern gemeldet bist, kannst du die Post einfach zu Ihnen schicken lassen. Ich nutze dafür einen Postsendenachauftrag der Deutschen Post für 25€ im Jahr. So wird mein Papierkram immer direkt zu meiner Mutter weitergeleitet. Wenn du niemanden vor Ort hast, der sich um deine Post kümmern kann, dann gibt es zum Glück auch dafür gute Alternativen.

#10 – Was passiert mit meiner Post wenn ich weg bin?


11. Welche Impfungen brauche ich für eine Weltreise?

Deine Gesundheit ist das A & O und sollte stets an oberster Stelle stehen. Deswegen ist es enorm wichtig, sich vor der Weltreise zu informieren. Welche Impfungen snd für welches Land vorgeschrieben und welche sollte ich vorab noch einmal auffrischen? Erkundige dich am besten direkt beim Tropischen Institut, hier wird dir bei einem Beratungsgespräch ein detaillierter Impfplan zusammengestellt. So bist du auf der sicheren Seite und brauchst dir keine Sorgen im Land deiner Träume machen.

#11 – Wichtige Impfungen und Ärztecheck


12. Was muss ich bei meinem Reisepass beachten und wie läuft das mit den Visum?

Ganz wichtig vorab: Dein Reisepass sollte noch mind. 6 Monate länger gültig sein, als das geplante Ende deiner Weltreise. Denn für viele Länder muss dein Reisepass bei Einreise noch mind. 6 Monate gültig sein! Je nach Land gibt es zudem unterschiedliche Einreisebestimmungen. Vor deiner Weltreise solltest du dich darüber informieren, ob du für die Einreise in dein Wunschland ein Visum benötigst. Mit dem deutschen Reisepass bist du generell ziemlich gut aufgestellt, viele Länder kannst du ohne Visum bereisen. Wir haben uns vor unserer Weltreise ein 60-Tage Visum für Indonesien besorgt. Um alle weiteren Visa haben wir uns dann während der Weltreise gekümmert. Willst du zum Beispiel von Malaysia nach Thailand reisen (60 Tage), dann kannst du dir dein Thailand-Visum auch in Malaysia besorgen. Wichtig sollte sein, dass du zumindest für deine erste Station ein Visum hast (falls nötig).

#12 – Alle Infos zum Reisepass und Visum


13. Ist der deutsche Führerschein auch im Ausland gültig?

Du willst während deiner Weltreise auch mal mit einem Auto oder Roller die Gegend erkunden? Außerhalb Europas brauchst du dafür einen Internationalen Führerschein. Diesen kannst du beim Bürgeramt oder Rathaus beantragen. Der Führerschein ist 3 Jahre gültig, kostet Dich nur knapp 15€ und wird dir direkt vor Ort ausgestellt.

#13 – Besorge dir einen Internationalen Führerschein!


14. Brauche ich eine Auslandskrankenversicherung?

Absolut – ohne wenn und aber! Die Auslandskrankenversicherung ist für deine Weltreise unabdingbar! Du solltest kein Risiko eingehen und ohne Krankenversicherung auf Weltreise gehen. Es kann schneller etwas passieren, als einem Recht ist. Die Kosten dafür musst du am Ende tragen und diese können außerhalb der EU ganz schön ins Geld gehen. Riskiere nichts und kümmere Dich rechtzeitig um eine Auslandskrankenversicherung. Spätestens bei deinem ersten „Unfall“ wirst du froh darüber sein, dass du die hohen Kosten nicht alleine tragen musst.

#14 – Auslandsversicherungen während einer Weltreise


15. Welche ist die Reise-Kreditkarte? Und warum?

Eine Weltreise planen ohne Kreditkarte ist für uns kaum vorstellbar. Wenn du mit deiner deutschen Giro-Karten im Ausland Geld abheben möchtest, dann wundere dich nicht über die wirklich hohen Gebühren. Mittlerweile gibt es aber richtig gute Kreditkarten für Reisen, mit denen du im Ausland zum Teil kostenlos Bargeld abheben kann. Wir haben die besten Karten verglichen und zeigen dir, mit welche Karte du im Ausland am besten aufgestellt bist.

#15 – Vergleich der besten Reise Kreditkarten


16. Wichtige Dokumente für die Planung deiner Weltreise

Du wirst merken, dass du viele wichtige Dokumente für deine Weltreise hast und einige davon auch mit dir führen solltest. Ob Reisepass, Impfpass, Kreditkarten, Versicherungs-Policen, Verträge oder Passbilder – es macht Sinn, diese Dokumente zu kopieren und online abzuspeichern. Dafür gibt es verschiedene Programme und Möglichkeiten – wir zeigen Dir, welche wir nutzen und wie wir unsere Dokumente auf Weltreise sichern.

#16 – Wichtige Dokumente kopieren und sichern


17. Nützliche Apps und Programme erleichtern das Leben

Es gibt viele hilfreiche und wirklich nützliche Apps, welche du vor und während deiner Weltreise nutzen kannst. Durch das Internet können wir uns noch schneller informieren, kommunizieren und auch unseren Alltag leichter gestalten. Per Skype können wir jeden Tag unsere Familien und Freunde sehen. Mit einer Währungsrechner-App können wir ganz einfach ausländische Währungen umrechnen lassen oder können Notizen, Dokumente und wichtige Unterlagen online abspeichern. In unserer Übersicht findest du eine Vielzahl solcher Apps. Vielleicht ist auch für deine Weltreise etwas dabei.

#17 – Weltreise Apps und Programme die das Leben leichter machen


18. Kann ich unterwegs auch Geld verdienen für meine Reise?

Ja! Und es gibt heutzutage unzählige Möglichkeiten. Wir bekommen oft Nachrichten von unseren Lesern, wie wir uns die Weltreise finanzieren. Da wir versuchen, ein ortsunabhängiges Leben zu führen, finden unsere Jobs ausschließlich im Internet statt. Viele dieser Jobs kann man nebenbei machen um so ein kleines Taschengeld zu verdienen. Man kann aber auch seinen kompletten Lebensunterhalt durch Online- und Offline Jobs finanzieren. Es ist zwar harte Arbeit, dennoch nicht unmöglich. Wir haben dir eine Liste von möglichen Online als auch Offline Jobs zusammengestellt.

#18 – Mit diesen Jobs während der Weltreise Geld verdienen


19. Was kostet eigentlich eine Weltreise?

Auf diese Frage gibt es eigentlich keine klare Antwort, da wirklich jeder unterschiedlich viel Geld für seine Weltreise ausgibt. Hier spielen viele Faktoren eine Rolle, wie zum Beispiel Reisetempo, Dauer, Destinationen, Art der Unterkunft und Fortbewegung, der eigene Anspruch oder auch Reisetypen. Wir kommen so zum Beispiel in einigen Ländern mit 45€ am Tag für alles aus (Unterkunft, Essen, Trinken, Internet, Transport etc.). Je nach Land sind die Preise natürlich verschieden. Einige geben weitaus mehr Geld aus, andere wiederum weniger. Wir denken, dass man bei zwei Personen sehr gut mit 45€ am Tag in sehr vielen Ländern zurechtkommt.

#19 – Unsere Kosten für 7 Monate Weltreise


20. Was soll ich für meine Weltreise packen?

Du hast alles für deine Weltreise vorbereitet und geplant – es kann also endlich losgehen. Der letzte Schritt wird es nun sein, die wichtigsten Dinge zu packen. Wir können dir mit Überzeugung sagen, dass es sich mit wenig Gepäck so viel besser reisen lässt. Und auch wir haben während der Weltreise dazugelernt und immer wieder ausgemistet. Braucht man wirklich 3 Paar Schuhe, 10 Shirts und 4 Hosen? Solltest du erst einmal nur in Asien unterwegs sein, dann brauchst du meist nicht einmal eine Jacke. Im Endeffekt trägst du eh nur deine Lieblingsklamotten und nutzt viele Sachen aus deinem Koffer/Rucksack gar nicht. Verzichte auf überflüssigen Schnickschnack, fast alles kannst du zur Not auch im Ausland kaufen. Wir reisen mit jeweils 9kg Gepäck plus Handgepäck. Das reicht vollkommen aus, obwohl wir gerne noch weniger Gepäck bei uns hätten. Die Zeiten von 20kg und mehr sind aber schon lange vorbei.

#20 – Tipps und Tricks zum Thema Gepäck


Das könnte dich auch noch interessieren:


 

TAGS

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

*