Deutschland BerichteReiseberichte

Die schöne Stadt Bremen – Unsere Tipps für einen perfekten Tag

Bremen-Wallanlage-Stadgraben-Kaffeemuehle

Bremen – du hast uns während unserer Deutschland Rundreise wirklich überrascht. Bisher dachten wir, die Stadt Bremen bestünde nur aus den Bremer Stadtmusikanten und einigen alten Bauwerken. Da hatten wir uns aber vollkommen getäuscht. Bremen ist eine super entspannte, coole, lässige und vor allem grüne Stadt. Nur ein paar Meter innerhalb der Stadt und wir waren mitten im Grünen, mitten in verschiedenen Oasen.

Und das offene Meer ist auch nur eine Autostunde entfernt. Das Wasser spielt sowieso eine große Rolle, denn zweimal am Tag erreicht das Tidehochwasser der Nordsee die Stadt. Dann fließen Weser, Lesum, Hunte und Wümme „rückwärts“ – landaufwärts. Etwa sechs Stunden später ist der Wasserhöchststand dann erreicht und die Bremer Flüsse fließen wieder bergab. Kurios oder?



Guten Morgen aus dem Ibis Styles Bremen

Unser Tag startete im Herzen der Stadt, im Ibis Styles Hotel direkt in der Altstadt. Nach einer super entspannten Nacht in unserem Space-Zimmer, gab es erst einmal ein ausgiebiges und leckeres Frühstücksbuffet für uns. Müsli, Brot, Brötchen, Croissants, Aufstriche, Wurst, Käse, Obst, Cornflakes, Eier, Rührei und vieles mehr – wir mussten wirklich nicht verhungern. Wir gehen zwar super gerne Frühstücken in irgendwelchen coolen Cafés, genauso entspannt finden wir es aber auch, wenn wir uns am Morgen um nichts kümmern müssen.


Bremen-ibis-styles-altstadt
Bremen Tipps – Das Zimmer im Ibis Styles Hotel

Das Ibis Styles Hotel befindet sich direkt im Zentrum von Bremen und ist somit die perfekte Ausgangslage für einen Städtetrip. Bis in das historische Schnoorviertel sind es nicht einmal 1 Kilometer Fußweg. Die 118 Zimmer wurden im Space-Look gestaltet und eingerichtet.

Die Betten sind super gemütlich und bequem, in einigen Zimmern gibt es zudem noch eine kleine Schlafcouch mit Sitzsack. Das eigene Badezimmer ist großzügig und hell gestaltet. Wir haben uns hier wirklich sehr wohl gefühlt! In der Lobby gibt es zudem den ganzen Tag gratis Tee und Kaffee, das WLAN funktioniert auch einwandfrei.


Schöne Kaffeemühle am Wall

Gut gestärkt machten wir uns auf den Weg in Richtung Stadtzentrum. Ganz zufällig kamen wir am Stadtgraben und Wall vorbei, bogen rechts ab und schlenderten durch die schöne grüne Anlage. Irgendwie fühlte es sich an, als würden wir gerade irgendwo in Holland unterwegs sein – die bunten Blumen, die Mühle, die kleine Häuschen auf dem Wasser – einfach herrlich.


Ob in Deutschland oder im Ausland – unsere Reisekreditkarten sind immer mit dabei. Mit der Karte der Santander Bank bist du auf deinen Reisen beim Geldabheben bestens gewappnet.

» Santander Kreditkarte «


Stadtgraben-bolle-bremen-wallanlage
Bremen Tipps – Die schönen Wallanlagen in Bremen

Hier befindet sich die über 100 Jahre alte Kaffeemühle, wo man gemütlich einen Kaffee schlürfen oder eine Kleinigkeit essen kann. Die Mühle ist eingebettet in Blumenbeeten, was wirklich toll aussieht. Es fühlte sich wirklich überhaupt nicht an, als würden wir uns gerade in einer Stadt befinden.


Bremen-Wallanlage-Stadgraben-Kaffeemuehle
Die wunderschöne Kaffeemühle in Bremen

Die schöne Altstadt von Bremen

Am Ende der Wallanlage ging es für uns dann in die wunderschöne Altstadt von Bremen. Hier gibt es wirklich einiges zu entdecken. Der große Marktplatz (auch „gute Stube“ genannt) bildet dabei den Mittelpunkt der Innenstadt. Die imponierende Kulisse der historischen Gebäude verschlägt einem fast die Sprache. Das Bremer Rathaus ist wirklich ein Hingucker und eine der schönsten Renaissancefassaden Nordeuropas.


Du kannst ganz bequem mit Bus, Bahn oder PKW anreisen. Du hast keinen eigenen Wagen? Bei billiger-mietwagen.de findest du günstige Angebote .

» Mietwagen hier buchen «


Altstadt-Bremen-Rathaus-Innenstadt-min
Bremen Tipps – Das schöne Rathaus in Bremen

Der St. Petri Dom ist natürlich auch nicht zu übersehen, die mächtigen Türme des Doms überragen dabei den Marktplatz. 265 Stufen trennen einen von einem wirklich schönen Ausblick über Bremen. Die Aussichtsplattform des südlichen Turms ist von April bis Oktober geöffnet.


Bremen-Bremer-Stadtmusikanten-AltstadtStatue-min
Die bekannten Bremer Stadtmusikanten

Einen Abstecher zu den Bremer Stadtmusikanten durfte natürlich auch nicht fehlen. Ein Schnappschuss mit den vier berühmtesten Bremern gehört auf jede Speicherkarte und Festplatte. Wir hatten Glück, denn es waren gar nicht so viele Touristen vor der Skulptur wie anfangs vermutet. Es kann dennoch ziemlich voll hier werden.


Bremen-Glockenspiel-Altstadt-Boettcherstrasse-min
Das berühmte Glockenspiel in der Bremer Altstadt

Am Marktplatz vorbei und am Schütting vorbei befindet sich ein Durchgang zur Böttcherstraße. Der Eingang ist durch eine große goldene Reliefplatte markiert – man kann diesen kaum übersehen. Diese Straße bietet auf knapp 110 Metern Tradition, Gastronomie, Museen, Werkstätten und das berühmte Glockenspiel. Immer stündlich von 12 bis 18 Uhr findet hier das Glockenspiel bestehend aus 30 Meißener Porzellanglocken statt.


Das hübsche und charmante Schnoorviertel

Weiter zieht es uns ins älteste Stadtviertel in Bremen. Hier reihen sich wie an einer Schnur kleine Häuser entlang einer schmalen Straßen. Daher kommt auch der Name „Schnoor„, was soviel bedeutet wie „Schnur“. Die verträumten Gassen laden zum Bummeln und Shoppen ein, zahlreiche Kunsthandwerke, Restaurants, Café oder Kneipen reihen sich hier aneinander.


Du willst noch mehr über die schöne Stadt Bremen erfahren? Hole dir den ultimativen Reiseführer und verpasse keine Highlights.

» Hier gibt's den Reiseführer «


Bremen-Schnoorviertel-Schnoor-Gassen
Die kleines Gassen im Schnoorvirtel in Bremen

Hier findet man vor allem Originalität, Kunst, kleine Betriebe und Ladenlokale. Wer auf der Suche nach Fast-Food-Ketten und Konsumtempel ist, der ist hier definitiv falsch am Platz. Besonders schön sind die kleinen Fachwerkhäuser aus dem 15. und 16. Jahrhundert.


Schnoor-Bremen-Schnoorviertel-Innenstadt
Originalität, Kunst, kleine Betriebe

Das coole und hippe Viertel „Viertel“

Kurze Zeit später landete wir im „Viertel„. Dieser lebendige Stadtteil mit vielen coolen Cafés, kultige Kneipen, Restaurants und hübschen Geschäften gefiel uns besonders gut. Irgendwie hatten wir das Gefühl, in einem trendigen Berliner Bezirk zu sein. Vor allem junge Leute, Künstler, Studenten und Kreative trifft man hier im „Viertel“ an. Es ist eine Art Kultmeile in Bremen mit viel Second-Hand, Dosenbier und Street Art.


Viele fragen uns, welche Kamera und Objektive wir auf unseren Reisen dabei haben. In unserem Beitrag findest du alle Infos zu diesem Thema.

» Unsere Fotoausrüstung «


Viertel-Bremen-Hausfassade-Malerei
Unterwegs im „Viertel“ in Bremen

Wenige Gehminuten von der City entfernt gelangt man in das „Viertel“, welches von Bremern auch gerne Ostertor und Steintor genannt wird. Wer Lust auf internationales Flair und Kultur hat, der ist hier im abwechslungsreichsten und quirligsten Bezirk der Stadt genau richtig.


Den Tag ausklingen im Bürgerpark

Hinter dem Hauptbahnhof und hinter dem Messezentrum beginnt die grüne Lunge der Stadt – der Bremer Bürgerpark. Für uns ein perfektes Ausflugsziel mit viel Ruhe und Natur. Wir schlenderten einmal quer durch den Park und genossen das ruhige Ambiente. Hier kann man sogar eine Partie Minigolf spielen, Ruderboote ausleihen oder ein leckeres Eis schlemmen. Auch ein Spielplatz, ein paar Tiergehege mit Schweinen und Rehen gibt es hier für die Kleinen.


Coole Unterkünfte findest du auch bei Airbnb. Mit unserem Einladungslink bekommst du sogar 25€ Rabatt auf deine erste Buchung. Jetzt sichern!

» Airbnb Guthaben sichern «


Buergerpark-Bremen-See-Natur
Der schöne Bremer Bürgerpark

Boot-ausleihen-buergerpark-Bremen
Boote kannst du im Park auch ausleihen

Weitere Tipps für die Stadt Bremen


  • essen im Vegefarm mitten im Steintorviertel
  • leckeren Flammkuchen im Lilie in Findorff
  • Yalla Yalla Falafel im Viertel
  • Universum Bremen (interaktives Museum)
  • der wunderschöne Rhododendron-Park in Bremen
  • Bremer Kunsthalle
  • Holz- und Fabrikhafen
  • cooler Laden: Überseekaufhaus „Fette Beute
  • super asiatische Küche im Jaya
  • super Aussichtsplattform auf dem Kaufhaus Bamberger
  • Loriot-Sofa – super Fotomotiv
  • super leckeres Eis im Eis-Labor
  • noch mehr Ruhe und Idylle im Focke-Garten

♡ Ganz lieben und herzlichen Dank an dieser Stelle an Bremen Tourismus für die grandiose Unterstützung. Ebenfalls wollen wir uns beim Team vom Ibis Styles bedanken für die schönen Tage im Ibis Styles Hotel in der Altstadt. ♡



Du möchtest noch mehr von unserem wunderschönen Land erfahren? Auf unserer Deutschland Länderseite findest du zahlreiche Beiträge und viel Inspiration. Wie wäre es mit einer Reise nach Freiburg, in den Harz oder eine Wanderung in den Alpen?

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe: Datenschutzerklärung