Marokko BerichteReiseberichte

Surfen in Taghazout – Die besten Tipps und Highlights

Taghazout-Marokko-Rundreise-Surfen-Aussicht-Atlantik-Terrasse

Unsere Marokko Rundreise ging weiter und führte uns nun endlich ans Meer. Von Agdz aus lag ein weiter Weg vor uns. Das Navi zeigte uns knackige 400 Kilometer an und eine Fahrzeit von rund 5 bis 6 Stunden. Darauf hatten wir irgendwie gar keine Lust, dennoch freuten wir uns auf fünf Tage Taghazout, Surfen und Relaxen. Bei einer Rundreise ist man fast nur unterwegs, jeden Tag fährt man mit dem Auto von A nach B. So freuten wir uns natürlich auf eine kurze Verschnaufpause. Knapp 6 Stunden nach Abfahrt in Agdz kamen wir dann auch in Taghazout an. Wir verraten dir unsere besten Taghazout Tipps und Highlights.



Das kleine Fischerdorf Taghazout

Taghazout – das ist schon fast ein Lebensgefühl hier in Marokko. Das ganze Jahr über Sonne, Wellen und eine leichte Atlantik-Brise. Unter den Surfern gehört Taghazout in Marokko auf jeden Fall zu den besten Spots der Welt. Denn Bali, Australien oder Hawaii kann ja jeder! Hier erlebt man einen gelungenen Mix aus Kultur, Sonne, Strand und oft perfekten Wellen.


Taghazout-Marokko-Atlantik-Surfen-Stadt-Gassen-Shops-Aussicht-Terrasse
Taghazout Tipps – Das kleine Fischerdorf

Diese Surf-Hochburg ist schon lange kein Geheimtipp mehr und fest in der Hand der deutschen Backpacker und Hippies. Egal wo man hinhört und hinschaut: Deutsche! Aber so etwas stört uns nicht, freuen wir uns zwischendurch immer auf Leute aus unserem Heimatland. Das einstige kleine Fischerdorf befindet sich nur wenige Flugstunden von Deutschland entfernt. Weg mit dem Dauerregen und dem Grau in Deutschland – in Taghazout erwarten dich weitaus bessere Temperaturen.


Welche Versicherungen brauchst du in Marokko und generell im Ausland? Wir verraten dir, welche Reiseversicherungen wirklich wichtig sind und welche du nicht unbedingt brauchst.

» Die besten Reiseversicherungen «


Taghazout-Marokko-Rundreise-Surfen-Aussicht-Atlantik-Terrasse
Terrasse vom Sundesk Coworking Space in Taghazout

Schon als wir ankamen, sahen wir die vielen Surfer Dudes quer über die Straße laufen mit Brett unterm Arm. Andere saßen in einem der Cafés und wieder andere waren gerade damit beschäftigt, ihre Surfboards zu wachsen. Hier in Taghazout geht es ruhig zur Sache, nur keine Hektik. Man steht auf, wann immer man möchte. Danach geht es in eines der Cafés zum Frühstück und anschließend mit dem Brett rauf aufs Wasser. Klingt perfekt oder?


Taghazout-Marokko-Surfen-Gassen-Dorf-Surfshop
Taghazout Tipps – Hier geht es nur ums Surfen!

Überall Katzen und alte Männer die Tee trinken

Die blauen Fischerboote schaukeln am Ufer hin und her oder werden gerade von einigen Fischern an den Strand getragen. Die Stadt ist zudem voller Katzen – ein Paradies für Bolle (sie ist inoffizielle Katzen-Muddi). Überall liegen sie faul in der Sonne, klauen beim nächsten Teller ein wenig Fleisch oder schlafen seelenruhig in Blumenkästen. Bolle fühlte sich mal wieder im Paradies, kaufte im nächsten Kiosk Katzenfutter und ging ihre Runde durch die Gassen um einige der Streuner zu füttern. Es ist auch nicht unüblich dass dir am Morgen in den Straßen ein paar Ziegen, Hunde oder Esel entgegenkommen.


Du möchtest kostenlos Geld abheben in Marokko? Wir empfehlen dir die Kreditkarte der Santander Bank. Damit bist du in Marokko bestens gewappnet. 

» Santander Kreditkarte «


Taghazout-Gassen-Marokko-Surfen-1
Tipps Taghazout – Kleine bunte Gassen in Taghazout

Immer wieder sieht man ältere Männer beim Tee trinken und Karten spielen. Sie sitzen stets in geselliger Runde zusammen, paffen eine Zigarette nach der anderen und schlemmen nebenher ein paar Tajinen. Einige Verkäufer versuchen ihre Surf-Shorts, Schmuck und Handtücher an den Mann zu bringen, andere räumen gerade noch die neuen Waren in ihren kleinen Kiosk ein. Taghazout ist einfach gemütlich, charmant und easy going.


Taghazout-Katze-Marokko-Strassen-Gassen-Dorf
Taghazout Tipps – Ein Paradies für Katzen-Liebhaber

Hier sind die Uhren stehengeblieben. Auch kulturell geht es hier entspannter zur Sache – befindet man sich doch in einem muslimischen Land. Aber selbst die jungen Marokkaner gehören hier zu den Surfer-Dudes und Hippies. Man sitzt gerne zusammen, hat Spaß und genießt die Zeit am Meer.


Surfen in Taghazout

Der Grund wieso alle nach Taghazout kommen? Ganz klar: WELLEN und SURFEN! Selbst bei den öffentlichen Bussen, welche zwischen Agadir und Taghazout pendeln, läuft „GO SURFING“ in Dauerschleife durch die elektronische Anzeige. Die Bedingungen sind vor allem zwischen September und Mai richtig gut. Ob Cracks oder Anfänger – hier kommt jeder auf seine Kosten. Wenn auch die Strände nicht gerade zum Relaxen einladen (sehr dreckig), so versprechen die Wellen zumindest Spaß und Action.

Buche hier deinen Mietwagen für deine Marokko Rundreise. Einen Kleinwagen gibt es bereits ab 100€ pro Woche inklusive aller Versicherungen. 

» Mietwagen hier buchen «


Surfen-Taghazout-Marokko-Surfbrett-Strassen-Dorf
Taghazout Tipps – Hier kannst du Surfbretter ausleihen

Die Profis ziehen meist zum Killer Point, La Source oder zum Anchor Point und Boilers. Anfänger versuchen ihr Glück lieber am Hash Point, Devil’s Rock, Banana Point oder Panorama. Ein Brett bekommt man im Hostel oder in einem der vielen kleinen Stores. Neopren und Brett kannst du schon für 6 bis 10€ pro Tag ausleihen. Das Motto in Taghazout lautet: „Eat – Surf – Sleep“.


Atlantik-Marokko-Taghazout-Strand-Kamel-Fussball
Kamele am Strand von Taghazout? Gehört dazu!

Essen in Taghazout

Im kleinen Dorf findest du viele Orte zum Essen und Relaxen. Ob Tajine, Pizza, Fisch, Burger, Salat oder Suppe – eigentlich musst du hier auf nichts verzichten. Tajine gibt es schon für 40 Dirham (4€), eine kleine Pizza Margarita für 20 Dirham (2€), einen Burger für 40 – 50 Dirham oder einen Salat für 50 Dirham. Wir lieben Kaffee und so gehört ein Milchkaffee jeden Tag zu unserer Tagesroutine. Am liebsten haben wir diesen im Mouja Café bestellt (1,50€).


Surf-Maroc-Mouja-Cafe-Innenansicht-Marokko-Taghazout
Taghazout Tipps – Lecker Essen im Mouja Cafe

Das Mouja ist ein modernes Café im coolen Surfer-Look und Blick auf den Atlantik. Natürlich gibt es günstigere Orte im Dorf, dennoch verbrachten wir unsere Zeit am liebsten hier. Das Essen schmeckt ganz gut und vor allem das Internet ist recht stabil. Hier wird Frühstück, Mittag und Dinner angeboten mit einer großen Auswahl an Smoothies, Säften, Kaffees und anderen Leckereien.


Viele fragen uns, welche Fotoausrüstung wir auf unseren Reisen dabei haben. Dafür haben wir einen umfangreichen Beitrag erstellt mit allen wichtigen Infos zu unseren Kameras und Objektiven.

» Unsere Fotoausrüstung «


Mouja-Cafe-Taghazout-Marokko-Internet-Wifi-Surfing
Hier konnten wir auch entspannt am Laptop arbeiten

Wir könnten jetzt noch alle anderen Restaurants aufzählen. Schlendere aber am besten einfach durch den Ort und mach dir selbst ein Bild davon. Falls du im Sundesk Coworking sein solltest, schau unten im Flur auf die Karte. Hier siehst du alle Restaurants und Cafés auf einen Blick. Mit Smiley-Aufklebern haben die Bewohner und Gäste diese bewertet. So weißt du genau, welcher Laden gut ist (vor allem lecker) und welcher eher schlecht.


Sundesk Coworking

Auf der Suche nach gutem Internet? Dann ab ins Sundesk Coworking. Hier findest du mit 100 mb/s das schnellste Internet der Gegend. Die Location ist einfach perfekt! Schnelles Wifi, Drucker, Tee, Kaffee, Gleichgesinnte und tolle Terrassen um die Sonne zu genießen und in Ruhe zu arbeiten. Einen Tagespass bekommst du für 8€, du kannst dir hier aber auch ein Zimmer mieten und direkt im Haus wohnen.

Die Preise können sich sehen lassen (bei längerem Aufenthalt wird es günstiger): 

  • Einzelzimmer 32€ die Nacht p.P.
  • Doppelzimmer 22€ die Nacht p.P.
  • Tagespass 8€ p.P.

Unterkünfte in Taghazout

Der Ort verfügt über zahlreiche Surf-Hostels. Wir waren im Sunside Surf House und können diese Unterkunft leider nicht wirklich weiterempfehlen. Hier mangelte es einfach an Sauberkeit, welche für uns sehr wichtig ist. Ansonsten waren hier vor allem junge Backpacker und Hippies. An sich ist das Hostel okay, es gibt private Doppelzimmer (neben dem Klo) und Mehrbettzimmer, Frühstück ist zudem auch inklusive. Für unseren Geschmack war die Unterkunft aber für den Preis (25€ die Nacht im Doppelzimmer) nicht besonders ansprechend und einladend.


Unser Ausführlicher Beitrag zum Thema Sicherheit in Marokko hier.


Surf-Maroc-Mouja-Cafe-Surfshop-Marokko-Taghazout
Viele Hostels und Apartments in Taghazout

Ansonsten gibt es noch viele weitere und vor allem bessere Hostels, wie zum Beispiel das Hashpoint Surfcamp, die Surf Maroc Taghazout Villa, das Dfrost Almugar Surf House Taghazout, das Surf Taghazout, das Roof House Taghazout oder auch das Surf Maroc L’Auberge und das Taghazout Surf Hostel. Wie oben schon erwähnt, kannst du dir aber auch ein Zimmer im Sundesk buchen.

Auf der Seite von Booking.com findest du unzählige Angebote – egal ob Hotel, Riad, Festung oder Hostel. Du kannst dich aber auch mal bei Airbnb umschauen. Solltest Du noch keinen Account bei Airbnb haben, kannst du diesen über unseren Einladungslink einrichten. So bekommst du momentan 30€ Rabatt auf deine erste Buchung.


Paradise Valley

Keine Lust auf Surfen und Chillen? Du willst mal etwas in der Umgebung erleben? Wie wäre es mit einem Ausflug zum Paradise Valley? Eine Leserin unseres Blogs hatte uns darauf aufmerksam gemacht. Aber spätestens wenn du in Taghazout ankommst, wirst du unweigerlich auf dieses Ausflugsziel aufmerksam gemacht.

Das Paradise Valley befindet sich knapp 25 Kilometer von Taghazout entfernt. Solltest du einen Mietwagen haben, ist die Anreise ein leichtes Spiel. Aber auch die Hostels organisieren diese Ausflüge gemeinsam mit den anderen Backpackern. Der Weg führt die Bergstraße hinauf in Richtung Tagherat. Hier kann man natürlich nicht mit 80 km/h die Straßen entlang brettern. Und so dauern die fast 25 Kilometer dann doch ein wenig. Immer wieder schlängelt man sich mit dem Auto durch die Berglandschaft.


Hier findest du alle Beiträge unserer Marokko Rundreise


Paradise-Valley-Marokko-Agadir-Taghazout-Oase-Tal
Auf den Weg zum Paradise Valley

Irgendwann erreichst du den Parkplatz, wo Einweiser schon die Hand aufhalten und 10 Dirham von dir verlangen. Halb so wild, immerhin bewachen sie die parkenden Autos. Dann gehst du etwa 10 Minuten zu Fuß weiter. Hier und da ein Stand mit Orangen, Getränken und einigen Gerichten, immer wieder siehst du einheimische Familien beim Picknick.


Taghazout-Paradise-Valley-Marokko-Agadir-Oase-Tal-Pools
Wie ein Freibad der Einheimischen – nur eben in der Natur!

Das Dorf heißt eigentlich „Asif Tamrhakht“ und gilt als eines der schönsten Täler Südmarokkos. Zwischen den schroffen Felswänden schlängelt sich der Fluss Tamrhakht durch das Tal. Hier hat sich ein Palmendschungel gebildet und ist für Einheimische und Touristen ein beliebtes Ausflugsziel. Es wirkt wie ein natürliches Freibad aus Felsen, Pools und Trampelpfaden. Von den Felsen stürzen sich die jungen Marokkaner 5 bis 10 Meter in die Tiefe, Familien bauen ihre Zelte auf und beginnen mit dem Kochen. Zudem befinden sich hier die „heißen Quellen“, ein kleiner Pool mit sehr warmen Wasser zum Relaxen.


Oase-Tal-Paradise-Valley-Taghazout-Agadir-Marokko
Taghazout Tipps – Klippenspringen, Picknick und Faulenzen!

Taghazout Tipps – Anreise

Von Agadir aus sind es nur knapp 15 Kilometer immer der Küste entlang, aus Essaouira kommend knapp 150 Kilometer. Ob mit Auto oder Bus – Taghazout ist leicht zu finden. Vom Busbahnhof in Agadir fährt der Bus Nr. 12 die Küste rauf bis Taghazout. Die Fahrt kostet dich nur knapp 5 bis 10 Dirham. Die Busse aus Essaouira fahren ebenfalls bis in die Surfer-Hochburg. Mit den großen Anbietern CTM und Supratours kannst du nichts falsch machen. Sie fahren mehrmals täglich von Casablanca und Marrakesch aus. Von Casablanca dauert die Fahrt bis Agadir knapp 7,5 bis 8 Stunden (Ticket: 180 DH). Von Marrakesch aus sind es nur 4 Stunden (Ticket: 90 DH), von Essaouira sogar nur 3 Stunden (Ticket: 60 DH).


Wir können dir zudem einen Besuch in Marrakesch ans Herz legen, sowie einen Abstecher nach Essaouira ans Meer und eine Tour durch die Sahara Wüste. Vor allem eine Rundreise durch Marokko macht unglaublich viel Spaß, weil es einfach so viel zu erleben gibt. Dieses Land ist sehr faszinierend und spannend. Wir werden definitiv wieder nach Marokko reisen, um auch die anderen Regionen zu erkunden.


Buche hier deine Tour in Marokko


Du möchtest keine Infos mehr verpassen?

Folge uns gerne auf FacebookInstagram oder Pinterest. Hier kannst du uns auch mit einer persönlichen Nachricht erreichen. Wir versuchen immer so schnell wie möglich zu antworten. Ansonsten kann du uns auch jeder Zeit per E-Mail erreichen.


Wenn du mehr über das Land erfahren möchtest, schau dir unsere Reisetipps Marokko an. Hier findest du auch die top Sehenswürdigkeiten in Marokko, die besten Highlights in Marrakesch sowie Infos und Tipps zur Reiseplanung, zur Einreise nach Marokko und zum Klima.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe: Datenschutzerklärung