ReiseberichteVietnam Berichte

Hoi An Vietnam – Sehenswürdigkeiten, Tipps & Strände

Altstadt-Hoi-An-Vietnam-Sehenswuerdigkeit

Hoi An in Vietnam musst du gesehen haben. Wir waren ganze zwei Wochen in dieser Stadt und haben die Zeit in vollen Zügen genossen. Hoi An zählt zu den beliebtesten Städten im ganzen Land. Es wunderte uns also nicht, dass tagsüber sehr viele Touristen unterwegs waren. Die Stadt ist wunderschön mit bunten Lampions, charmanten Gassen, Cafès, Boutiquen und anderen tollen Geschäften. Im folgenden Beitrag verraten wir dir unsere besten Tipps, Sehenswürdigkeiten und Infos für deine Reise.



Allgemeines über Hoi An

Hoi An befindet sich in Zentralvietnam an der Küste des Südchinesischen Meeres. Die Stadt zählt rund 75.000 Einwohner. Bis nach Da Nang sind es rund 30 Kilometer. Einst war Hoi An der größte Hafen Südostasiens, was sich durch die Lage an der Seidenstraße erklären lässt. Der Name „Hoi An“ bedeutet so viel wie „ruhige Gemeinschaft oder friedlicher Versammlungsort“ und wird seit 1630 gebraucht.

In Hoi An gibt es die wunderschöne Altstadt, welche die einzige ist, die während dem Vietnamkrieg unversehrt blieb. 1999 wurde die Altstadt von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Wundere dich aber nicht über die vielen Touristen. Tagsüber ist es richtig voll in der Altstadt. Ganz früh am Vormittag und spät abends ist es viel angenehmer.


Anreise Hoi An

Wir sind damals von Hongkong aus nach Da Nang geflogen (Einreise und Visum Vietnam). Du kannst aber auch von vielen anderen Airports aus kommen. Wenn du bereits in Vietnam bist, kannst du von Ho Chi Minh oder Hanoi nach Da Nang fliegen. Du kannst aber auch mit dem Bus/Zug anreisen. Von Ho Chi Minh City gibt es zahlreiche Busverbindungen in den Norden. Unterwegs hält der Bus dann in verschiedenen Orten. Du solltest knapp 25 Stunden für diese Strecke einplanen, da der Bus oft nicht schneller als 50 – 60 km/h fahren kann.


Kostenlos Geld abheben in Vietnam? Wir können dir die Kreditkarte der Santander Bank empfehlen. Diese ist noch immer komplett kostenlos.

» Santander Kreditkarte «


hoi-an-vietnam-anreise-flugzeug
Ankunft in Da Nang, Vietnam

Sehr beliebt ist auch das Zugfahren in Vietnam. Es gibt Züge mit verschiedenen Klassen, auch Schlafabteile gibt es. Der Zug von Ho Chi Minh City aus braucht rund 10 Stunden bis Hoi An / Da Nang. Zugtickets sind allerdings weitaus teurer als die Bustickets. Meist ist es günstiger, mit dem Flieger nach Da Nang zu düsen (VietJet und JetAirways). Umweltfreundlicher ist natürlich Bus oder Bahn. Wir sind von Da Nang aus mit dem Taxi weiter nach Hoi An gefahren und haben rund 300.00 Dong bezahlt (11,40 €).

Von Hanoi aus kannst du ebenfalls mit dem Bus oder Zug nach Da Nang / Hoi An fahren. Knapp 20 Stunden solltest du für die Busfahrt einplanen und rund 15 Stunden mit dem Zug. Von Hue aus sind es rund 120 Kilometer, welche du mit Taxi oder Minibus zurücklegen kannst, Die Fahrt mit einem Minibus kostet rund 200.000 Dong (7,64 €). Das Taxi kostet dich rund 75 €.

Tipp: In Da Nang gibt es einen offiziellen (gelben) Bus, welcher von der Le Duan Street in Da Nang startet und weiter nach Hoi An fährt. Die Fahrt dauert knapp eine Stunde. Ticketverkäufer versuchen eigentlich immer zu verhandeln. Zahlt nicht mehr wie 75.000 Dong (2,70 €).


Transport vor Ort

Hoi An ist eine kleine Stadt welche du vor allem im Zentrum bequem zu Fuß erkunden kannst. Ansonsten ist das Fortbewegungsmittel Nr. 1 der Roller und das Fahrrad. Unsere Unterkünften hatten immer einen kostenlosen Fahrradverleih integriert. So konnten wir immer ganz entspannt in die Stadt oder zum Meer radeln. Gewöhne dich in der Stadt an den Lärm. Es wird gehupt, was das Zeug hält. Und da wirklich immer! In Vietnam hupt man selbst aus 3 km Entfernung.


Du willst noch mehr über Vietnam erfahren? Hole dir den ultimativen Reiseführer.

» Hier gibt's den Reiseführer «


hoi-an-vietnam-tipps-fahrrad-reisfelder
Hoi An mit dem Fahrrad erkunden

Sollte deine Unterkunft keine Fahrräder anbieten, findest du in der Stadt einige Anbieter (z.B. Vietnam Bike Tours oder Hoi An Bike Rental). Alternativ kannst du innerhalb der Stadt auch mit den TukTuks und Fahrrad-Rikschas fahren. Diese kannst du einfach per Handzeichen anhalten. Die TukTuk-Fahrer stehen eigentlich überall in der Stadt am Straßenrand.


hoi-an-vietnam-transport-taxi
Oder du lässt dich damit chauffieren

Unterkünfte buchen

In Vietnam wird dir für dein Geld sehr viel geboten. Du bekommst schöne Doppelzimmer schon für insgesamt 9€ pro Nacht, top 4-Sterne Hotels für 20 € mit Frühstück. Unsere erste Unterkunft war das Lemongrass Homestay in den Reisfeldern. Dieses familiengeführte Homestay hat uns sehr gut gefallen. Wir hatten ein großes, modernes Zimmer mit Badezimmer und Wifi. Im Nachbarhotel darf man sogar den wunderschönen Pool mitbenutzen.


Du findest viele coole Unterkünfte auf Airbnb. Mit unserem Einladungslink kannst du dir einen Account anlegen und bekommst sofort 25€ von uns geschenkt. 

» Airbnb Guthaben sichern «


lemongrass-homestay-hoia-n-vietnam-zimmer
Ein riesiges Bett im Lemongrass Homestay

Du bekommst kostenlos ein Fahrrad gestellt und ein leckeres Frühstück am Morgen mit vielen Früchten. Bis in die historische Altstadt sind es rund 3 Kilometer. Die Zimmer sind asiatisch eingerichtet und klimatisiert. Rund um die Uhr hatten wir einen Ansprechpartner, der Service war wirklich top. Damals mussten wir pro Nacht gerade einmal 15€ zahlen für uns beide mit Frühstück und Bikes. Wahnsinn, oder? Heute sind es rund 20 – 25 € pro Nacht.


Zimmer hier buchen


lemongrass-homestay-hoi-an-vietnam-pool
Hoi An Tipps – Entspannung im Pool

Weitere Unterkünfte in Hoi An:


Tagespass für die Altstadt

Für die Altstadt von Hoi An benötigst du einen Tagespass. Damit kannst du dir die einzelnen Sehenswürdigkeiten anschauen und darfst durch die Altstadt schlendern. Das Sightseeing Ticket kannst du in verschiedenen Offices erwerben. Das Ticket kostet laut 120.000 Dong (4,30€). Sobald du an einer Sehenswürdigkeit ankommst, wird ein Streifen des Tickets entfernt bis am Ende keiner mehr übrig ist. Wenn du das Ticket kaufst, ist es 10 Tage gültig. Während wir in Hoi An waren, wussten wir gar nichts von diesem Ticket und mussten auch keines kaufen. Heute wird das aber wohl viel genauer genommen und kontrolliert. Mehr Infos hier: Hoi An Old Town Ticket.


Sehenswürdigkeiten in Hoi An

Kommen wir nun aber zu den Sehenswürdigkeiten in Hoi An. Die kleine Stadt hat einiges zu bieten, von Museen, Pagoden, Tempel, alte Häuser, Geschäfte und vieles mehr. Vor allem am frühen Vormittag sind wir gerne auf Erkundungstour gegangen und haben wunderschöne Bilder gemacht. Hoi An ist nämlich äußerst fotogen.


Die wunderschöne Altstadt

Eines der absoluten Sehenswürdigkeiten in Hoi An ist die Altstadt selbst. Sie zählt zu den schönsten im ganzen Land. Es macht unglaublich viel Spaß, durch die Gassen zu schlendern und die Gegend zu erkunden. Die Altstadt ist sogar zwischen 08:30 und 11 Uhr sowie zwischen 15 und 21 Uhr für Motorräder und Roller gesperrt. Du kannst also recht entspannt durch die Gassen ziehen.


Auf der Suche nach dem perfekten Reiseschutz? Schaue dir an, welche Reiseversicherungen wirklich wichtig sind.

» Die besten Reiseversicherungen «


Altstadt-Hoi-An-Vietnam-Sehenswuerdigkeit
Hoi An Tipps – Rundgang durch die schöne Altstadt

In der Altstadt musst du dich einfach treiben lassen. Es gibt so viele Gassen, Geschäfte, Cafés, Restaurants und historische Gebäude. Besonders schön sind die bunten Lampions, die überall hängen. Am Abend ist es farblich besonders schön, aber auch besonders voll. Hoi An ist sehr beliebt und touristisch auch sehr überlaufen.


Altstadt-Hoi-An-Vietnam-Geschaefte
Lass dich einfach treiben und genieße das Flair

Altstadt am Abend

Am Abend verwandelt sich die Altstadt in eine Flaniermeile mit bunten Lampions und Lichtern. Am frühen Abend ist hier nochmal richtig viel los. Du kannst in eine der vielen Bars abhängen, in einem der vielen Restaurants essen. Natürlich ist es teurer als außerhalb der Altstadt. Es gibt viele Food-Stände, wo du auch richtig günstig essen kannst. Ein Verkaufsstand neben dem anderen, es ist recht wuselig und laut.


Viele fragen uns, welche Ausrüstung wir auf unseren Reisen immer dabei haben? Wir zeigen dir im folgenden Beitrag unsere Kameras und Objektive

» Unsere Fotoausrüstung «


Hoi-An-Vietnam-Fluss-Abend-Lichter
Hoi An ist vor allem am Abend wunderschön

Je später der Abend, desto weniger Touristen sind unterwegs. Du kannst dir ein Bierchen besorgen und dich an den Fluss setzen. Auf dem Nachtmarkt bekommst du eigentlich alles: Kleidung, Dekokram, Schmuck, Souvenirs und Essen. Das alles ist natürlich für die Touristen ausgelegt und hat nichts mit einem „local market“ zu tun.


Die Japanische Brücke

Das Wahrzeichen von Hoi An ist ganz klar die japanische Brücke. Zu dieser zeit wussten wir nichts von dem Tagesticket für die Altstadt, wollten über die Brücke laufen ehe wir vorher gestoppt wurden. Ohne Ticket durften wir auch nicht über die Brücke laufen. Die Brücke wurde 1590 erbaut und ist ein schönes Beispiel der traditionellen japanischen Architektur. Wir waren jetzt nicht soooo begeistert von dieser Brücke. Aber da man früher oder später eh dran vorbeiläuft, kann man ja auch kurz mal gucken.


japanische-bruecke-hoi-an-vietnam
Die japanische Brücke in Hoi An

Chinesische Versammlungshallen

In Hoi An gibt es heute noch 4 chinesische Versammlungshallen zu sehen, da früher vor allem Chinesen in der Stadt lebten. Es gibt folgende Hallen: Fujian, Trieu Chau, Hai Nam und Quang Trieu. Wir sind durch Zufall bei der Trieu Chau gelandet. Dabei handelt es sich um eine sehr schöne Versammlungshalle mit vielen hübschen Details, Statuen und Verzierungen. Die Hallen sind montags bis sonntags von 7 Uhr bis 21 Uhr geöffnet.


Trieu-Chau-Hoi-An-Vietnam
Die Versammlungshalle Trieu Chau in Hoi An

Old Houses Hoi An

In Hoi An gibt es noch einige wenige Old Houses. Diese sind für die Öffentlichkeit zugänglich und zeigen das Leben der Familien. Da gibt es zum Beispiel die Trần Family’s Chapel, das Old House of Đức An, die Nguyễn Tường Family’s Chapel, das Old House of Phùng Hưng, das Old House of Quân Thắng sowie das Old House of Tấn Ký. Hier kannst du wirklich schöne Hinterhöfe und Einrichtungen bestaunen.


old-houses-hoi-an-vietnam-tipps
Wunderschöne Fassaden und Details in den Gassen der Stadt

Museen

In der Altstadt von Hoi An findest du außerdem einige Museen. Du kannst zum Beispiel einen Rundgang im Folk Culture Museum machen, im Sa Huynh Culture Museum oder im Trade Ceramics of Hoi An Museum. Wir sind in Sachen Museen oft Kulturbanausen, so auch in Hoi An. In keinem der Museen waren wir, daher können wir Euch keinerlei genauere Informationen dazu geben.


hoi-an-altstadt-vietnam
Die wunderschöne bunte Altstadt in Hoi An

Zentralmarkt in Hoi An

Tagsüber findest du in Hoi An den Zentralmarkt. Hier bekommst du Obst und Gemüse in allen Formen und Farben. In der Food Hall gibt es kulinarische Highlights, welche du nicht verpassen solltest. Der Markt öffnet gegen 6 Uhr am Morgen und genau dann ist auch am meisten los. Die Locals kommen natürlich so früh wie möglich, noch bevor die Touristen kommen. Wenn du also frühzeitig kommst, erlebst du dort noch das „echte Treiben“ in Hoi An.


zentral-markt-hoi-an-vietnam
Unterwegs auf dem Zentralmarkt in Hoi An

Jeden Abend ab 18 Uhr startet in der Altstadt zudem der Nachtmarkt, wie schon weiter oben beschrieben. Auch gibt es in Hoi An noch den Textilmarkt mit einem Überangebot an Textilien. Hier bekommst du wirklich alles, was du dir nur vorstellen kannst. Verhandeln nicht vergessen!


Ausflüge & Touren

Nicht nur in Hoi An gibt es einiges zu sehen, auch in der Umgebung gibt es einige Highlights. Im folgenden Abschnitt stellen wir dir die wichtigsten Ausflugsziele und Touren etwas genauer vor. Viel Spaß beim Stöbern!


Mit dem Fahrrad

Wir sind die meisten Zeit mit unseren Fahrrädern unterwegs gewesen. Da unsere Unterkunft direkt in den Reisfeldern lag, konnten wir von dort aus direkt weiter zum Meer radeln. Es macht so viel Spaß, ganz in Ruhe durch die Landschaft zu ziehen. Unterwegs siehst du immer wieder vietnamesische Feldarbeiter mit ihren Büffeln, so typisch Vietnam eben. Lass dich einfach treiben und schau, wo du am Ende landest.


reisfelder-hoi-an-vietnam-fahrradtour
Mit dem Fahrrad quer durch die Felder nahe Hoi An

My-Son Tempelstadt

Knapp 40 Kilometer von Hoi An entfernt, befindet sich die Tempelstadt My Son. Diese beeindruckende und historische Stätte stammt aus der Cham Kultur mit Einflüssen aus Indien. Mehr als 70 Tempel sind erhalten. 1999 wurde My Son zum Weltkulturerbe erklärt, genau wie auch die Altstadt. Am besten du buchst dir ein Taxi (mit der App UBER) um zur Tempelstadt zu gelangen. Alternativ kannst du auch eine geführte Tour buchen (ab 10 €). Die Anlage ist täglich zwischen 06:30 Uhr und 17 Uhr geöffnet. Komm am besten so früh wie möglich. Ab 10 Uhr wird es voll!!! Eintritt kostet 150.000 Dong (5,73 €).


Hoi-An-Vietnam-My-Son-Tempel
My-Son Tempel in Vietnam nahe Hoi An


Tra Que Herb Village

Knap 4 Kilometer von der Altstadt entfernt, befindet sich das Tra Que Herb Village. Dieses Dorf ist ein paradiesischer Ort! Die gemeinnützige Farm stellt Locals unentgeltlich ein Stück Land zur Verfügung. Sie müssen ihr Stück Land dann biologisch bewirtschaften.

Heute wird dort Obst, Gemüse und Kräuter angebaut. Du kannst interessante Touren buchen, wo du zuerst auf dem Markt Zutaten kaufen gehst, im HerbVillage dann bei der Feldarbeit hilfst und anschließend bei einem Kochkurs lernst, wie man vietnamesische Speisen herstellt. Touren gibt es hier ab 35 € pro Person.


vietnam-hoi-an-kochkurs
Reispapier selber herstellen in Hoi An, Vietnam

Hai-Van-Wolkenpass

Etwas 56 Kilometer nördlich von Hoi An befindet sich der legendäre Hai-Van-Wolkenpass. Dieser Pass zieht sich zwischen Hue und Da Nang. Er bildet zudem die Grenze zwischen dem Norden und den Süden Vietnams. Die Landschaften sind grandios und bieten dir fantastische Aussichten.

Wenn du den Pass passierst, siehst du auf der anderen Seite der Berge das Südchinesische Meer. Der Pass ist rund 21 Kilometer lang und führt über die Ausläufer des Truong-Son-Gebirges bis zum Meer. Seit 2005 gibt es den Hai Van Tunnel, den nun die meisten Leute benutzen. Daher ist es auf dem Pass ruhiger geworden.


Hoi-An-Sehenswuerdigkeiten-Vietnam-Hai-Van-Wolkenpass
Aussichtspunkt über den Hai-Van-Wolkenpass nahe Da Nang

Strand & Inseln

Von unserer Unterkunft aus waren es nur 5 km mit dem Fahrrad bis zum schönen An Bang Beach. Dabei handelt es sich um einen wirklich schönen Strand am Südchinesischen Meer. Der Sand ist weich und hell, das Meer türkisblau. Wir konnten bei bestem Wetter am Strand liegen und uns die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Immer wieder sahen wir die Fischer in ihren traditionellen Booten. Du findest dort zudem kleine Beach-Cafés und Restaurants. Um dein Fahrrad abzustellen, verlangen viele den einen oder anderen Euro von dir.


Hoi-An-Strand-Beach-Vietnam
Hoi An Sehenswürdigkeiten – Am An Bang Beach

Vor dieser Küste befindet sich zudem die sogenannten Cham-Inseln. Du kannst zahlreiche Touren auf die Inseln buchen. Vom Festland aus sind es nur knapp 15 km mit einem der Boote. Touren gibt es in jedem Tour-Büro bereits ab 600.000 Dong. Mit dem Speedboot geht es dann innerhalb von 25 Minutenrüber zum größten Dorf der Cham-Inseln. Dort gibt es ein paar Bauwerke, die du dir anschauen kannst. Danach geht es weiter zum Schnorcheln und zu den Stränden.


Restaurants & Cafès

In Hoi an findest du unzählige Cafés, Restaurants und Schnellimbisse. Wir haben von der Küche gar nicht genug bekommen. Vor allem weil es auch so unfassbar günstig ist, waren wir mehrmals am Tag irgendwo zum Essen. Am liebsten waren wir außerhalb der Altstadt in kleineren Restaurants essen.

Dort war zum einen nicht so viel los und zum anderen war es natürlich auch günstiger. Viel Zeit haben wir in den Cafés in der Altstadt verbracht. Dort haben wir an unseren Laptops gearbeitet und leckeren Kaffee geschlürft. Empfehlen können wir die Hoi An Roastery, das Phin Coffee und das Reaching Out Teehouse.


hoi-an-vietnam-roastery.cafe
In der Hoi An Roastery in der Altstadt

Du wirst vor allem in der Altstadt aber noch viele andere unterwegs entdecken. Unfassbar leckere Burger haben wir im Circle Café gemampft. Dort sind wir durch Zufall gelandet, als wir mit den Fahrrädern unterwegs waren. Alles wird frisch und knusprig zubereitet. In der Nu Eatery bekommst du eine große Auswahl an lokalen und internationalen Gerichten. Im familiengeführten kleinen Imbissrestaurant Quan Dau Bac bekommst du authentisches, vietnamesisches Essen.


hoi-an-vietnam-restaurant-und-cafe
In der Altstadt findest du zahlreiche Restaurants

Shopping & Schneider

In Hoi An kannst du wirklich viel Geld ausgeben. Das liegt daran, dass es so viele coole Läden und Geschäfte gibt. Übrigens nennt man Hoi An auch die „Stadt der Schneider“. Ein Laden reiht sich an dem nächsten, jeder möchte dir deine neuen Kleider nähen.

Und auch wir haben zugeschlagen. Die Hochzeit meiner Schwester stand kurz bevor, wir haben uns von oben bis unten einkleiden lassen. Auf der Straße wurden wir von zig Leuten angesprochen. Am Ende sind wir in das Geschäft, welches uns einfach am sympathischsten war.


Schneiderei-Hoi-An-Vietnam
Im Gespräch mit einer Schneiderin in Hoi An

Der Service war super und das Endergebnis erst. Marco bekam Hose, Hemd und Jacke. Bei mir gab es ein Kleid, welches genau auf mich abgestimmt wurde. Du kannst ganz genau sagen, wie dein Kleidungsstück aussehen soll. Sie machen wirklich jeden Wunsch möglich. Du kannst dir auch Schuhe anfertigen lassen, Gürtel, Taschen oder Accessoires. Ich habe für mein Kleid 25 € bezahlt. Nach zwei Tagen war es fertig und passte wie angegossen. Marco zahlte für seine 3 Kleidungsstücke rund 70 €.


Hoi-An-Vietnam-Shopping-Schneiderei
Viele coole Geschäfte in Hoi An, Vietnam

In der Altstadt findest du zudem viele Souvenir-Läden und Boutiquen. Hier bekommst du eigentlich alles, was du dir vorstellen kannst. Lass dich einfach treiben und stöbere ein wenig durch die Geschäfte. Beliebt ist der Laden The Tailory, Ba Ri Tailor, Peace Tailor oder auch Bao Diep Tailor. Mach dir am besten vor Ort selbst ein Bild der Anbieter. Und wir übertreiben nicht, wenn wir sagen, dass es gefühlt 1000 Schneidereien in Hoi An gibt.


Unser Fazit zu Hoi An

Wir hatten eine verdammt gute Zeit in Hoi An. Tagsüber ist es super überfüllt in den Gassen der Altstadt. Nur am frühen Vormittag und am späten Abend ist es viel angenehmer. Die meiste Zeit haben wir tagsüber dann immer an den Laptops verbracht, am Pool, in den Reisfeldern oder im Cafè. Sightseeing solltest du nicht zur Rush Hour machen.

Hoi An ist charmant, unfassbar schön und sogar auch gemütlich. Für dein Geld wird dir hier extrem viel geboten. In der Umgebung gibt es viel zu entdecken, die Strände sind auch sehr schön. Hoi An ist für uns ein super Gesamtpaket. Sei dir nur darüber im Klaren, dass du tagsüber mit wirklich vielen Menschenmassen rechnen musst. Vor allem große asiatische Reisegruppen drängen sich von Highlight zu Highlight.

Wir empfehlen dir mindestens 5 Tage für deine Reise nach Hoi An. So kannst du die Altstadt erkunden, aber auch Ausflüge in die Umgebung machen. Da wir in Vietnam nicht viel Zeit verbrachten, haben wir keinerlei Vergleiche zu anderen Orten. Sicherlich gibt es in Vietnam noch unzählige andere Regionen, wo es eventuell nicht ganz so touristisch zur Sache geht, wie in Hoi An. Wir mochten es dennoch!



Du möchtest keine Infos mehr verpassen?

Folge uns gerne auf FacebookInstagram oder Pinterest. Hier kannst du uns auch mit einer persönlichen Nachricht erreichen. Wir versuchen immer so schnell wie möglich zu antworten. Ansonsten kann du uns auch jeder Zeit per E-Mail erreichen.


Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag weiterhelfen konnten. Auf unserer Vietnam Länderseite findest du noch viele weitere Beiträge. Oder wie wäre es mit einer Reise nach Thailand, Indonesien oder Malaysia? Alle Reisebrichte findest du auf unserer Länderübersicht.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe: Datenschutzerklärung