Albanien ReiseberichteReiseblog

Gjirokastra in Albanien – Unsere top Sehenswürdigkeiten und Reisetipps

Gjirokastra-Albanien-Sehenswuerdigkeiten-Altstadt-Aussicht

Wir haben ja schon so einiges über unsere Albanien-Rundreise berichtet, doch die in den Bergen gelegene Stadt Gjirokastra kam bisher viel zu kurz. Das wollen wir aber heute ändern und nehmen dich daher mit auf einen Stadtrundgang durch eine der ältesten Städte des Landes. Diese historische Stadt liegt im breiten Flusstal des Drino und ist umgeben vom GebirgeMali i Gjerë mit bis zu 2000 Meter hohe Gipfel. Die Häuser wurden hier in die steilen Hänge gebaut, stell dich also gleich mal auf viele Treppen und Stufen ein. Du kannst dir aber vielleicht vorstellen, welch schöne Aussichten in Gjirokastra auf dich warten? Auf den ersten Blick mag diese Stadt vielleicht unscheinbar wirken, doch spätestens in der historischen Altstadt oder auf dem Hügel mit der Festung wirst du ziemlich überrascht sein. Also, lass und los und die Stadt auf eigene Faust erkunden!



Über Gjirokastra in Albanien

Gjirokastra gehört seit 2005 zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist noch immer eines der wichtigsten kulturellen Zentren Albaniens. Erstmals erwähnt wurde diese Stadt bereits 1336. Nachdem Gjirokastra erst Teil desbyzantinischen Reiches war, wurde sie später von den Armeen desOsmanischen Reiches erobert. Nach dem Zweiten Weltkrieg besetzten verschiedene Besatzungsmächte die Stadt, erst Italien, dann Griechenland und schlussendlich sogar auch Deutschland. Erst nach Kriegsende wurde die sozialistische Volksrepublik Albanien vom Diktator Enver Hoxha (in Gjirokastra geboren) ausgerufen und Gjirokastra gehörte fortan zu Albanien.


DU LIEBST TOLLE FOTOS?
In unserem Beitrag verraten wir dir alles über unsere Kameras, Objektive und Zubehör.

» Unsere Fotoausrüstung «


albanien-urlaub-gjirokastra-burg-tipps-highlights
Gjirokastra Albanien – Aussicht von der Burg auf den Hügel nebenan


Heute zählt die Stadt knapp 20.000 Einwohner, doch sie leidet immer noch unter der starken Abwanderung der Bewohner, welche bereits seit Anfang der 1990er anhält. Das Land hat immer noch mit Korruption zu kämpfen, mit Armut und Arbeitslosigkeit. Kein Wunder, dass mehr als 4 Millionen Albaner heute im Ausland leben und Albanien selbst nur 2,9 Millionen Einwohner hat. Die wirtschaftliche Lage hat sich nach dem Zusammenbruch des kommunistischen Regimes ein wenig verbessert, doch noch immer ist die Albanische Wirtschaft die am wenigsten entwickelte in Europa.


Anreise Gjirokastra

Wenn du von Tirana aus startest, geht es innerhalb von rund 3,5 Stunden nach Gjirokastra via Durrës, Kavajë, Fier undTepelenë. Wenn du mit dem Bus fahren möchtest (8€ ab Tirana), solltest du bis zu 5 Stunden einplanen, mobiler bist du daher mit dem eigenen Mietwagen*. Wir sind im Süden des Landes in Ksamil gestartet und haben vorab einen Stopp am berühmten Blue Eye gemacht, ehe wir auf der SH4 weiter nach Gjirokastra fuhren. Für die gesamte Strecke ab Ksamil brauchst du rund 2 Stunden für die 69 Kilometer. Problem ist, dass man oft nur sehr langsam fahren darf und nicht so schnell von A nach B kommt. Stelle dich daher auf längere Autofahrten ein.


MIETWAGEN GESUCHT?
Wenn du auf der Suche nach einem günstigen Mietwagen bist, empfehlen wir dir die Seite von Check24*. Dort findest du eine riesige Auswahl und die besten Preise.

» Jetzt Mietwagen buchen «


Gjirokastra-Albanien-Anreise-Auto
Blick über die Dächer der Stadt Gjirokastra in Albanien

Hotels in Gjirokstra

Du möchtest nicht nur einen Tagesausflug in diese Stadt unternehmen, sondern gerne etwas länger bleiben? Kein Problem, in Gjirokastra gibt es verhältnismäßig viele Hotels und Pensionen. Wir haben dir mal ein paar herausgesucht, welche sehr gut bewertet sind, eine tolle Lage vorweisen und uns auch rein optisch gut gefallen haben. In Gjirokastra bekommst du ein Zimmer bereits ab 12€ pro Nacht und auch generell sind die Übernachtungspreise wirklich sehr niedrig. Wir buchen unsere Unterkünfte meist bei Booking.com*.



Sehenswürdigkeiten in Gjirokastra

Die Stadt der vielen Stufen hat zwar nur ein paar Sehenswürdigkeiten zu bieten, doch diese sind auf jeden Fall einen Besuch wert. In der folgenden Karte haben wir dir die wichtigsten Spots markiert, damit du einen besseren Eindruck davon bekommst, wo sich was befindet.


Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden


Die historische Altstadt

Schon die Straßen verlaufen steil nach oben, wenn man die Altstadt erreichen möchte. Hier erwarten dich sehr viele Gassen mit Kopfsteinpflaster, welche nach oben und unten führen, geradeaus oder um Kurven und Ecken herum. Stelle dich auch auf zahlreiche Treppen und Stufen ein, denn die Stadt wird nicht ohne Grund „Stadt der tausend Stufen“ genannt. In der hübschen Altstadt findest du viele traditionelle albanische Häuser, welche im Stil derBalkanarchitektur erbaut wurden. Typisch dafür sind die flachen Steindächer und die schmalen und hohen Fenster.


Empfehlungen:

  • Rumors Coffee & Snacks
  • Kafe Pasticeria Zani
  • Restaurant Muço
  • Mapo Restaurant

Gjirokastra-Albanien-Altstadt-Souvenirs
Gjirokastra Albanien – In der Altstadt gibt es viele Souvenirläden

Dich erwarten zudem viele bunte Souvenirläden, kleinere Tavernen und Restaurants, der Gjirokastra Bazar, das Zekate-Haus (ein historisches osmanisches Gebäude), ein Museum für Kostümen und Kulturgüter, das Skenduli House, das Ismail Kadare’s House (albanischer Schriftsteller) sowie die Basar-Moschee. Schlendere zu Fuß durch die vielen verwinkelten Gassen der Stadt und lass dich einfach treiben. Im Mapo Restaurant holten wir uns zu Beginn unserer Tour erst einmal eine kleine Stärkung mit Kaffee und einer warmen Suppe.Anmerkung: Während unseres Besuchs in Gjirokastra wurden gerade entweder Straßen erneuert oder Rohre verlegt – die Altstadt war eine reinste Baustelle (Stand: April 2019).


EMPFEHLUNG KREDITKARTE
Für deine Reise empfehlen wir dir eine kostenfreie Reisekreditkarte. Mit dieser kannst du deinen Mietwagen oder das Hotel buchen sowie vor Ort Geld abheben und bezahlen.
Sichere dir die kostenlose Kreditkarte

» Kreditkarte sichern «


Gjirokastra-Albanien-Sehenswuerdigkeiten-Altstadt-Aussicht
Steindächer sorgen für Wärme im Winter und Kühle im Sommer

Die Burg von Gjirokastra in Albanien

Hoch oben auf einem Hügel thront die Burg vonGjirokastra über die gesamte Stadt und ermöglicht dir fantastische Aussichten und interessante Einblicke. DieVerteidigungsfestung ist rund 500 Meter lang und bis zu 90 Meter breit. In einem langen Gang im Inneren kannst du dir Waffen und Kanonen aus den verschiedenen Jahrhunderten anschauen und im anschließenden Waffenmuseum mehr darüber erfahren. Im Außenbereich steht ein kleineres Flugzeug, welches laut Erzählungen wohl einamerikanisches Spionageflugzeug sein soll. Zu sehen gibt es zudem das ehemalige Gefängnis, eine Festivalbühne, eine Bastion, einen Uhrturm und einen schmalen Garten.


  • Eintritt: 200 Lekë (1,63€) | Museum muss extra gezahlt werden
  • Öffnungszeiten: April – September 9 – 19 Uhr | Oktober – März 9 – 17 Uhr
  • Adresse: Rruga Elvia Celebi, Gjirokastra
  • Tour: private Tour durch Gjirokastra bereits ab 60€ | hier buchen*

Burg-Gjirokastra-Turm-Berge
Gjirokastra Albanien – Besichtigung der Burg
Gjirokastra-Albanien-Burg-Festung
Gjirokastra Albanien – Die riesige Burg in Gjirokastra


Das Aquädukt von Gjirokastra in Albanien

Der osmanische Herrscher Ali Pascha veranlasste 1820 den Bau eines 10 Kilometer langenAquädukts zur Wasserversorgung der Burg. Dieser wurde 1932 fast komplett zerstört, nur noch einige Reste kannst du dir anschauen. Bei Google Maps findest du diese Sehenswürdigkeit unter dem Namen „Ali Pascha Bridge“.


Tunnel des Kalten Krieges

Bei dem Museum des Kalten Krieges handelt es sich um einen unterirdischen Bunker, welcher im letzten Teil der kommunistischen Ära Albaniens (1944-1990) als Notunterkunft diente. Dieser Bunker (und auch die vielen anderen Bunker im Land) verdeutlichen dieParanoia des kommunistischen Diktators Enva Hoxha. Er fürchtete sich vor Angriffen aus dem Ausland und veranlasste den Bau von rund 750.000 Bunkern, um jeden Bewohner im Notfall schützen zu können. Tatsächlich gebaut wurden am Ende wohl nur 150.000 bis 250.000.

Der Bunker im Gjirokastra ist rund 800 Meter lang und verfügt über 59 Räume. Er wurde so gelassen, wie er war und gehört daher zu den sehr authentischen und stimmungsvollen Bunkern im Land. Den Tunnel baute man genau so, dassim Falle eines Atomangriffs verschiedene Funktionen sichergestellt werden konnten. So gab es Schlafplätze, Wasserspeicher, Räume für die Stromerzeugung, für Ministerien, Regierung undVernehmungsbeamte. Ein paar wenige Originalmöbel sind vor Ort noch zu sehen, der Großteil wurde leider 1990 gestohlen.


  • Eintritt: 200 Lekë (1,63€) | Tunnelführung dauert 20 Minuten
  • Öffnungszeiten: April bis Oktober 9 – 18 Uhr | November bis März 8 – 14 Uhr
  • Adresse: Haupteingang in der Nähe des Gebäudes der Stadtverwaltung

Fazit zu Gjirokstra in Albanien

Lohnt sich eine Reise nach Gjirokastra? Wir finden schon! Die Bergstadt besticht vor allem durch die verwinkelte Altstadt und die Festung, welche hoch oben über die Dächer der Stadt thront. Die Panoramaaussichten von der Burg aus sind wirklich sehr sehenswert und vor allem bei gutem Wetter ein Highlight im albanischen Gjirokastra. Auch das gemütliche Flair in den Gassen zwischen den Einheimischen fanden wir sehr angenehm. Hinzuzufügen ist, dass wir außerhalb der Saison (April 2019) vor Ort waren und daher kaum Touristen unterwegs waren.

Reiselektüre-Tipp: Albanien Reiseführer vom Michael Müller Verlag mit 492 Seiten. Hier bestellen*.


UNSERE KAFFEEKASSE
Du bist gerne hier auf unserer Seite, hast schon oft unsere Tipps genutzt und magst unsere Inhalte, Geschichten, Bilder und Videos? Wir haben hier eine kleine virtuelle Kaffee-Kasse aufgestellt, welche du gerne füllen darfst. Damit unterstützt du uns und unsere Arbeit hier auf dem Blog. Von Herzen DANKE!

» UNSERE KAFFEEKASSE «


Folge uns gerne auch auf unseren sozialen Kanälen, wie FacebookInstagramPinterest oder Youtube. Auf diesen Plattformen nehmen wir dich mit auf unsere Reisen und versorgend ich mit tollen Bildern, Videos und Reisetipps. Wenn du uns eine Nachricht senden möchtest, uns am besten eine E-Mail.

Diese Seite enthält Werbelinks, welche wir unbeauftragt eingefügt haben. Wie immer nutzen wir nur Seiten und Dienste, von welchen wir auch überzeugt sind. Dadurch erhalten wir eine kleine Provision, über die wir uns natürlich sehr freuen! Für dich entstehen dabei aber keine Kosten.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe: Datenschutzerklärung