Malaysia BerichteReiseberichte

Batu Caves in Kuala Lumpur – Erlebnisbericht, Tipps und Infos

anreise-batu-caves-hoehlen-kuala-lumpur

In unserem Beitrag über Kuala Lumpur hast du ja schon eine ganze Menge über die Stadt erfahren. Eigentlich wollten wir gemütlich durch einen der vielen Stadtparks schlendern, haben uns aber doch noch entschieden zu den Batu Caves in Kuala Lumpur zu fahren. Diese Kalksteinhöhlen sind aber nicht nur ein populäres Ausflugsziel für Touristen, sondern auch eine beliebte Pilgerstätte der Hindus. Mit der Bahn waren es nur wenige Stationen. „Na gut, dann schauen wir uns das mal an“, war unser Gedanke, bevor sich die Türen des Zuges öffneten.



Start zu den Batu Caves in Kuala Lumpur

Sekunden später waren wir von diesem Plan nicht mehr so überzeugt. Der Zug war voll bis oben hin! Und ähm… wir sollen uns da jetzt noch rein quetschen? Wären da nicht die lächelnden Menschen gewesen, die alle nochmal etwas zusammengerückt sind damit wir auch noch reinpassen, dann wären wir wohl doch zum Spaziergang in den Park gegangen. Aber die Fahrt war dann doch nicht so furchtbar wie gedacht. Auch wenn sich unsere Hoffnung, es würden bestimmt nicht alle zu den Höhlen wollen, letztendlich nicht bestätigte.

An der Endhaltestelle Batu Caves angekommen, sahen wir bereits die Menschenmasse, die zurück in die Stadt wollten. Sie hingen hoffnungsvoll am Zaun und warteten, bis die Sicherheitskräfte endlich das Tor in Richtung Zug öffneten. Uns graute es bereits jetzt vor der Rückfahrt, vor der Menschenmenge die aus dem Zug stürmte und der wohl viel größeren Menschenmasse an den Batu Caves in Kuala Lumpur. Aber immer positiv denken….


Wieso sind hier so viele Menschen?

Am Ausgang der Bahn gab es einen großen Stand, wo sich Männer und Frauen die Haare vom Kopf rasierten. Marco wunderte sich ziemlich. Ich meinte: „Das habe ich schon einmal im Fernsehen gesehen, die Haare spendet man den Göttern.“ Und tatsächlich, diese Menschen spendeten ihr „Tempelhaar„. Nach diesem ersten irritierenden „Erlebnis“ schwommen wir mit der eben ausgestiegenen Menschenmenge in Richtung Höhleneingang weiter. An diesem Tag war es heiß, sehr heiß! Im stockenden Schritttempo ging es vorbei an unzähligen Verkaufsständen.


Kostenlos Geld abheben in Malaysia? Wir können dir die Kreditkarte der Santander Bank empfehlen. Diese ist noch immer komplett kostenlos.

» Santander Kreditkarte «


batu-caves-thaipusam-festival-kuala-lumpur-malaysia
Batu Caves in Kuala Lumpur – Auf dem Weg in die Höhlen

So schlimm wird diese Vorstellung in euren Köpfen gerade wohl nicht sein, aber nun denkt euch (zu Menschen, Hitze und nervigen Verkäufern) noch unfassbar schrille (indische?) Musik hinzu. Die Vorstellung in euren Gedanken ist jetzt wohl nicht mehr so „idyllisch“. Die Musik schallte aber nicht nur von einem Stand, sondern gleich von zehn Ständen. Alle durcheinander und jeder versuchte die Lautstärke des anderen zu überbieten (und die Qualität der Musik des Nachbarn zu unterbieten). Da half nur Ohren zuhalten und auf Besserung hoffen.


affen-batu-caves-kuala-lumpur-malaysia
Batu Caves in Kuala Lumpur – Affen auf den Treppen zu den Höhlen

Durch die Massen quetschten wir uns also vor bis zum Eingang der Batu Caves. Wir wunderten uns, dass wirklich soooooo viele Menschen gerade auch dort waren, aber irgendwie dachten wir auch: „Mhh okay, naja Touri-Attraktion eben, wird wohl immer so sein hier!“ Wir hatten ja wirklich keine Ahnung….


Tausende Menschen auf dem Weg in die Höhlen

Dann nahm dieser kuriose Vormittag seinen Lauf. Nachdem wir uns mit den Füßen durch einen Meer aus Flipflops gekämpft haben, drängelten wir uns zusammen mit der Menschenmasse die 270 Stufen hinauf. Ach übrigens, es war ziemlich warm! 75940 Grad. Mindestens. Uns lief der Schweiß! Und was war das denn bitte für ein Chaos auf dieser Treppe! Endlich sahen wir die geschmückten Männer aus der Nähe. Sie trugen ein schweres, geschmücktes Metallgestell auf den Schultern, bekleidet mit bunten Gewändern. Als ob das bunt dekorierte Metallgestell nicht schon erstaunlich genug gewesen wäre, hatten diese Männer auch Metallpfeile durch ihre Backe gesteckt. Es waren tatsächlich Metallpfeile, die sie sich durch beide Backen bohrten. Auuuaaaaa!


Viele fragen uns, welche Fotoausrüstung wir auf unseren Reisen dabei haben. Dafür haben wir einen umfangreichen Beitrag erstellt mit allen wichtigen Infos zu unseren Kameras und Objektiven. Viel Spaß beim Stöbern.

» Unsere Fotoausrüstung «


kuala-lumpur-makaysia-batu-caves-treppen-thaipusam
Batu Caves in Kuala Lumpur – Pilger auf den Treppenstufen

Wir trauten unseren Augen nicht! Haben die wirklich Metallstäbe im Gesicht? Durch die Haut gebohrt? Die Männer wurden von anderen gestützt und mussten ebenfalls die 270 Stufen bis zur Höhle hinauf. Einige fielen vor Erschöpfung fast in Ohnmacht. Überall sprachen sie immer wieder die gleichen Worte, als würden sie sich gegenseitig anfeuern und pushen. Wir verstanden die Welt nicht mehr. Ist es also jeden Tag hier so? Machen die das immer? Gehört das zu den Batu Caves in Kuala Lumpur dazu?


Zeremonien und Rituale

Oben angekommen war die Höhle voll mit Menschen. Es waren weniger die „weißen“ Touristen sondern (dem Aussehen nach) fast nur Malaien und Inder. Alle trugen ihre traditionelle Kleidung, überall sah man Blumenketten herumliegen. Die Höhle an sich war wunderschön. In der Ferne sah man eine Lichtung, wodurch die Sonnenstrahlen auf einen kleinen Tempel fielen. Ein paar Blätter fielen die Lichtung hinunter. Von der Sonne angestrahlt funkelten sie auf ihrem Weg in Richtung Boden. Es hatte etwas total mystisches. In dem ganzen Trubel strahlte es soviel Ruhe aus. Marco konnte gar nicht genug von diesem Anblick bekommen. Und ich dachte die ganze Zeit nur: „Ach du Scheiße, was passiert denn hier gerade!“


Du willst noch mehr über Malaysia erfahren? Hole dir den ultimativen Reiseführer.

» Hier gibt's den Reiseführer «


batu-caves-thaipusam-fest-malaysia-metalstab
Batu Caves in Kuala Lumpur – Metallstäbe im Gesicht der Gläubigen

Wir verstanden aber immer noch nicht so ganz, was hier gerade eigentlich abging. Als all die Männer oben ankamen, zog man ihnen die Metallpfeile aus dem Gesicht, verdichtete die Wunden mit Asche. Einer von ihnen ist dabei halb zusammengebrochen. Diese ganze Sache war wie eine Prozession mit teilweise masochistisch anmutenden Riten.


Du bist auf der Suche nach dem perfekten Reiseschutz? Wir verraten dir, auf welche Versicherungen du auf keinen Fall verzichten solltest. 

» Auslandsversicherung «


malaysia-kuala-lumpur-batu-caves-thaipusam-touristen
Batu Caves in Kuala Lumpur – Thaipusam Festival

Noch ein paar Fotos und dann machten wir uns nach all dem Staunen und Wundern wieder auf den Rückweg. Nun brauchte man wieder eine Menge Geduld, da auch all die anderen Menschen wieder nach unten wollten. So gingen wir Stufe für Stufe wieder hinab und sahen hier und da einige Makaken. Diese leben auf dem Hügel und rund um die Höhlen. Wenn sie sich nicht gerade selbst bedienen, werden sie oft von den Besuchern gefüttert. Unten angekommen drängelten wir uns durch die Massen bis in die Bahn.


thaipusam-fest-batu-caves-kuala-lumpur-malaysia-menschen
Batu Caves in Kuala Lumpur – Gläubige mit traditioneller Kleidung

Das hinduistische Thaipusam-Festival

Wir konnten dieses ganze Ereignis immer noch nicht begreifen. Wir waren aber froh, dass wir das erleben durften. Es war unser erstes echtes kulturelles Ereignis, welches wir auf unserer Weltreise erlebt haben. Du stehst da oben in den Höhlen und um dich herum hunderte, wenn nicht sogar tausende Hindus. Ihre Riten zu beobachten war unfassbar interessant. Diese wirklich authentisch und eindrucksvolle Art von Gottesverehrung haben wir beide noch nie erlebt. Auch der Ort fühlte sich irgendwie magisch an, so spirituell. Wir waren mitten in einer völlig anderen Welt und kamen aus dem Staunen gar nicht mehr heraus.

Als wir dann wieder im Hotel waren, recherchierte ich sofort, was da heute los war. Mittlerweile waren wir uns sicher, es muss ein bestimmter Anlass gewesen sein. Ich tippte also bei Google folgende Wörter ein: „24.01. Batu Caves“ und bekam auch prompt eine Antwort.


Du findest übrigens zahlreiche Unterkünfte auf Airbnb. Mit unserem Einladungslink kannst du dir einen Account anlegen und bekommst sofort 25€ von uns geschenkt.

» Airbnb Guthaben sichern «


thaipusam-batu-caves-kuala-lumpur-malaysia-foto
Batu Caves in Kuala Lumpur – Das Thaipusam Festival

Wir waren tatsächlich Zeugen  eines riesigen „Festivals“. Einmal im Jahr findet im Januar oder Februar hier das hinduistische Thaipusam-Fest statt. Das Fest gedenkt einerseits des Geburtstags von Gott Murugan, dem jüngsten Sohn von Shiva und Parvati. Auch geht es hier um die Übergabe einer Lanze von Parvati an Murugan, damit er den Dämonen Soorapadam besiegen könne.

Man feiert diesen Tag nicht nur in Malaysia, sondern auch im Süden von Indien und Singapur. Dieses Metallgestell tragen die Gläubigen während der Prozession. Dieses Ereignis ist wahrlich nichts für schwache Nerven. Neben Metallpfeilen hatten viele auch irgendwelche andere Nadeln im Gesicht, in den Zungen und befanden sich in irgendwelchen Trancezuständen.


thaipusam-batu-caves-kuala-lumpur-ritual-religion
Batu Caves in Kuala Lumpur – Thaipusam Festival und Gläubige

Es war reiner Zufall, dass wir genau an diesem Tag dort waren. Gerade kommen mir auch wieder diese lächelnden Menschen im Zug ins Gedächtnis, die trotz der Enge extra für uns noch etwas Platz frei gemacht hatten. Vielen Dank für diese herzliche Geste, ohne die wir dieses fantastische Erlebnis wahrscheinlich verpasst hätten.


Anreise Batu Caves

Los geht es mit den Zügen ab Kuala Lumpur. Die Züge von KTM Komuter fahren direkt bis zu den Höhlen. Starten kannst du zum Beispiel ab KL Sentral, Bank Negara oder auch Putra. Eine Fahrt kostet dich rund 4 MYR (ca. 0,85 €). Je nach Zustieg dauert die Fahrt bis zu den Batu Caves in Kuala Lumpur rund 30 Minuten. Der Zug fährt alle 15 Minuten, außerhalb der Hauptzeiten alle 30 Minuten. Die Endstation heißt Batu Caves, du kannst sie eigentlich nicht verpassen.

Tipp: Von der Endstation aus gehst nach links in Richtung Statue des Affengottes Hanuman. Gleich dahinter befindet sich die Ramayana Cave. Für 5 MYR (1,10 €) kannst du diese weitere Höhle besuchen. In dieser Höhle gibt es viele Statuen und Figuren. Zudem erfährst du hier einiges über den Hinduismus.

Gehst du noch ein Stückchen weiter, erreichst du auf der linken Seite die Cave Villas. Hier befinden sich im Inneren ebenfalls Höhlen mit Figuren, ein Teich sowie ein Restaurant. Eintritt: 15 MYR (circa 3,25 €). Kurz danach siehst du schon die riesige, bunte Treppe hinauf zu den Batu Caves.


Die beste Tageszeit für einen Besuch

Die Batu Caves in Kuala Lumpur sind sehr beleibt und jeden Tag sehr gut besucht. Egal zu welcher Uhrzeit du diese Höhlen besuchen wirst, alleine bist du nie. Besonders beeindruckend ist ein Besuch während der Gebetszeiten der Hindus. Dann kannst du nämlich die Einheimischen und Pilger bei ihren Zeremonien und Gebeten beobachten.

Die meisten Locals kommen sonntags zu einem Gebet. Du solltest früh am Morgen die Batu Caves aufsuchen. Wenn du nicht an diesen Gebeten interessiert bist, kannst du natürlich auch an jedem anderen Tag kommen. Wie immer gilt hier: früh am Morgen oder spät am Abend.


Eintritt Batu Caves in Kuala Lumpur

Der Eintritt zu den Batu Caves ist noch immer kostenfrei. Selbst zum Thaipusam-Festival muss man nichts bezahlen. Lediglich für die oben genannten anderen Caves und Museen musst du Eintritt zahlen.


Batu Caves Touren buchen

Du kannst die Batu Caves in Kuala Lumpur auf eigene Faust erkunden oder auch eine Tour buchen. Viele Touranbieter zeigen dir nicht nur die Höhlen, sondern geben dir auch viele tolle Informationen zur Geschichte und den Traditionen Malaysias. Anschließend kannst du noch das ländliche Malay Village besuchen, die Batikfabrik Royal Selangor und vieles mehr.


Lust auf eine coole Tour in Kuala Lumpur? Wie wäre es mit den tollen Angeboten von Get Your Guide:

» Buche hier deine Tour «



Wir hoffen, dir hat dieser Beitrag über die Batu Caves in Kuala Lumpur gefallen. Auf unserer Malaysia-Seite findest du noch viele weitere Beiträge, Infos und Highlights. Schau dir auch unseren Beitrag über die top Highlights in Kuala Lumpur, stöbere durch unsere besten Backpacking-Tipps oder wirf einen Blick in unseren Penang Insel Guide.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe: Datenschutzerklärung