Österreich ReiseberichteOutdoorRadfahrenReiseblog

Stoneman Taurista – Unsere Einstiegstour zum Rossbrand und Mandlberg

Stoneman-Taurista-Rossbrand

Hast du schon einmal etwas über den Stoneman Taurista gehört? Ehrlich gesagt hörte ich (Bolle) in diesem Jahr generell zum ersten Mal vom „Stoneman“, Marco kannte das Konzept allerdings schon. Dabei handelt es sich um ganz besondere MTB-Trails (zwischen 120 und 176 km), welche vom MTB-Profi Roland Stauder entwickelt wurden und in verschiedenen Ländern zu finden sind. Die Herausforderung besteht darin, den Trail in 1, 2 oder 3 Tagen zu meistern. Es ist also deine ganz persönliche Challenge und du selbst entscheidest, wo du startest und in welchem Tempo du die Strecke absolvierst.

Als wir die Anfrage bekamen, ob wir uns das Konzept des Stoneman Taurista in Österreich kennenlernen wollen, zögerten wir natürlich nicht lange. Zwar war uns von Beginn an klar, dass wir die gesamte Strecke aus zeitlichen Gründen nicht fahren würden, doch einen ersten tollen Einblick bekamen wir dennoch. Im folgenden Beitrag möchten wir dir den Stoneman Taurtista etwas genauer vorstellen und dir die traumhaft schöne Umgebung rund um Flachau zeigen. Bist du bereit? Dann lass uns starten…

Offenlegung: Diese Reise fand in Kooperation mit Visit Austria statt. Unsere Meinungen und Ansichten bleiben davon wie immer unberührt. Wir danken unserem Partner für diese tolle Möglichkeit ♡!



Allgemeines über Flachau

Die Gemeinde Flachau befindet sich inmitten des Salzburger Landes und ist rund 80 Kilometer von Salzburg entfernt. Vor allem Aktivurlauber kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten. Im Sommer stehen Aktivitäten wie Klettern, Biken, Raften, Canyoning, Stand Up Paddling und Schwimmen auf dem Programm. Im Winter hingegen verwandelt sich die hügelige Landschaft in abenteuerliche Pisten zum Skifahren und Snowboarden. Flachau gehört mit Wagrain und St. Johann-Alpendorf zum Skigebiet Snow Space Salzburg und erwartet dich mit 210 Pistenkilometern,über 85 Skihütten, 70 modernen Seilbahnanlagen, 2 Skiweltcuppisten, 12 Gipfel und 5 Täler. Rund 2/3 der Gäste verbringen ihren Winterurlaub in Flachau, im Sommer ist daher deutlich weniger los.

Weitere Ausgangspunkte in der Region sind z.B. Wagrain, Radstadt, Kleinarl, Schladming, Untertauern & Obertauern.




Anreise Flachau

Mit der Bahn: Flachau ist eine kleine ca. 2900 Einwohner zählende Gemeinde im Salzburger Land in Österreich. Von Salzburg aus sind es mit dem Auto (oder Mietwagen*) nur knapp 1 Stunde (80 km). Mit der Bahn kannst du von Deutschland aus problemlos anreisen undab München mit dem EC oder ab Salzburg weiter mit dem IC weiter nach Radstadt fahren. Von dort aus sind es mit dem Linienbus oder Taxi nur rund 12 km bis nach Flachau.

Mit dem Auto: Mit dem Auto erreichst du Flachau über München und Salzburg sehr gut über die A10Tauernautobahn (Exit 66). Solltest du aus der Richtung Italien, Kärnten und Slowenien kommen, fährst du ebenfalls auf derTauernautobahn A10 über Villach und Spittal. Von Graz aus kommend nimmst du am besten die A9 und die Ausfahrt 69 Selzthal. Dann geht es auf der B320 weiter in Richtung Schladming/Wagrain/Flachau.


MIETWAGEN GESUCHT?
Wenn du auf der Suche nach einem günstigen Mietwagen bist, empfehlen wir dir die Seite von Check24*. Dort findest du eine riesige Auswahl und die besten Preise.

» Jetzt Mietwagen buchen «


Das Bikehotel Tauernhof

Während unserer Zeit in Flachau waren wir im coolen 4* Funsport-, Bike- & Skihotel Tauernhof* untergebracht. Dieses Hotel befindet sich direkt an der Hauptstraße des Ortes und erwartete uns mit vielen tollen Highlights. Nachdem wir an der Rezeption unsere Zimmerkarte bekamen, fuhren wir in die 2. Etage und bezogen erst einmal unser cooles, modernes Zimmer. Okay, es war eher ein Apartment, da es gleich zwei Schlafzimmer mit Balkon gab (Familiensuite). Besonders modern war das Badezimmer mit Dusche und die gemütliche Sitz- und Arbeitsecke mit Tisch. Im Zimmer lag für uns direkt das Stoneman-Starterpaket bereit, welches uns für die Reise zur Verfügung gestellt wurde.


Familiensuite-Funsport-Hotel-Tauernhof-Flachau
Stoneman Taurista – Angekommen im4* Funsport-, Bike- & Skihotel Tauernhof*
Badezimmer-Dusche-Tauernhof-Flachau
Zimmer-Tauernhof-Flachau

Highlight des Hotels war für uns der moderne und sehr großzügige Wellnessbereich mit Sonnendeck, 5 Saunen, gemütlichen Ruheräumen, Hallenbad, Outdoor Pool auf dem Dach und vieles mehr. Hier konnten wir nach unseren Fahrradtouren unsere müden Muskeln wieder beleben und den Tag ausklingen lassen. Zudem gibt es im Hotel einen Fitnessraum, einen Bikeshop, Restaurant und Hotelbar, die coole „FunBox“ mit Tischtennis, Billard und Tischfussball sowie einen hoteleigenen Skaterpark. Wir kamen in den Genuss der All-In Tauernhofpension und konnten so auch an den Aktivitäten des Wochenprogramms kostenlos teilnehmen (z.B. Hüttenfrühstück, geführte MTB-Touren, Biketechniktrainings uvm). Interesse geweckt? Hier gehts zur Zimmerbuchung*.


Dachterrasse-Pool-Tauernhof-Hotel-Flachau
Pool auf der Dachterrasse des Tauernhof Hotels in Flachau
Wellnessbereich-Tauernhof-Flachau
Tauernhof-Hotel-Flachau-Wellnessbereich

Tour 1 – Hüttenfrühstück auf der Schlossalm

Der erste Programmpunkt stand auf unserer Liste und es ging am frühen Morgen um 07:30 Uhr gemeinsam mit anderen Gästen zur Schlossalm. Hier wartete ein üppiges Frühstück auf uns mit traumhaft schöner Aussicht. Die Fahrt führte erst an der Enns entlang, ehe es hinter dem Sägewerk der Firma „Holz-Schnell GmbH“ und dem Schloss Höch bergauf zurgeschichtsträchtigen Almhütte auf 1.150 Metern ging. Diese befindet sich inmitten der sanften Hügel und blickt zurück auf rund 250 Jahre Geschichte. Zum Glück hatten wir richtig coole E-Mountainbikes, welche uns dann doch etwas entspannter den Berg hinauf brachten. Insgesamt brauchten wir ca. 30 Minuten bis zur Alm.


DU LIEBST TOLLE FOTOS?
In unserem Beitrag verraten wir dir alles über unsere Kameras, Objektive und Zubehör.

» Unsere Fotoausrüstung «


Schlossalm-Kuehe-Flachau-Wagrain
Angekommen auf der Alm – Ein Frühstücksbuffet wartete schon auf uns
Fruehstueck-Alm-Huette-Salzburger-Land
Huettenfruehstueck-Flachau-Schlossalm
Almhuette

Diese urige Alm überzeugte vor allem mit den tollen Details aus längst vergangen Zeiten, der wunderschönen Aussicht und der Umgebung. Hinter uns grasten drei Pferde auf der Weide und vor uns eine kleine Kuh-Herde zwischen den Bäumen. Immer wieder kamen sie neugierig zur Almhütte und schnüffelten ein wenig umher. Das üppige Frühstücksbuffet war bereits aufgebaut und ließ wirklich keine Wünsche übrig. Wir schnappten uns einen Teller, füllten diesen mit Leckereien, setzten uns auf die Holzbank und genossen dieses wunderbare Hüttenfrühstück in vollen Zügen. So darf doch gerne jeder Morgen beginnen, oder?


Salzburger-Land-Flachau-Wagrain-Aussicht
Was für traumhaft schöne Aussichten, oder?

Schlossalm-Huette-Flachau
Flachau-Wagrain-Fahrradtour-Huettenfruehstueck
Salzburger-Land-Aussicht-Schlossalm

Tour 2 – Fahrradtour zum Jägersee

Während einige Gäste noch eine kleinere Tour mit dem Guide durch die Umgebung machten, fuhren wir zum wunderschönen Jägersee. Dieser idyllische und malerische Bergsee befindet sich rund 24 km von Flachau entfernt im Gemeindegebiet von Kleinarl. Die Biketour führte uns erst durch Wagrain, immer am Bach entlang und etwas später durch Mitterau, Kleinarl und Stöckl. Der Radweg zum Jägersee ist bestens ausgeschildert, eigentlich kann man sich hier gar nicht verfahren. Mit den E-Mountainbikes waren wir natürlich deutlich schneller unterwegs und konnten so die knapp 45 Kilometer an diesem Tag erfolgreich meistern.

Anmerkung: Für uns war es wichtig, erst einmal ein gutes und sicheres Gefühl für das E-Bike zu bekommen, bevor wir am folgenden Tag eine Stoneman-Etappe fahren würden.


Kleinarl-Oesterreich-Fahrradtour
Auf unserem Weg zum Jägersee in Österreich
Fahrradtour-Kleinarl-Oesterreich
Kleinarl-Wagrain-Fahrradtour

Pause am idyllischen Bergsee

Vor Ort staunten wir nicht schlecht über die wirklich schöne Kulisse mit den Bergen, dem See oder dem Restaurant am Ufer. Irgendwie erinnerte uns dieser Anblick an Kanada, vermutlich der Bäume und Boote wegen. Wir bestellten uns eine große Spezi und eine üppige Portion Kaiserschmarren. Das Wasser des Sees war glasklar und schimmerte in wunderschönen Blautönen. Der Jägersee selbst ist schon ein echter Hingucker, doch mindestens genauso schön sind die steilen Felswände und imposanten Gipfel im Hintergrund. Im Sommer kann man hier auf dem See mit einem kleinen Ruderboot über den See rudern.


EMPFEHLUNG KREDITKARTE
Für deine Reise empfehlen wir dir eine kostenfreie Reisekreditkarte. Mit dieser kannst du deinen Mietwagen oder das Hotel buchen sowie vor Ort Geld abheben und bezahlen.
Sichere dir die kostenlose Kreditkarte

» Kreditkarte sichern «


Kleinarl-Jaegersee-Oesterreich-Ruderboote
Was für eine Kulisse! Die Ruderboote kann man übrigens mieten
Gasthaus-am-Jaegersee-Oesterreich
Jaegersee-Oesterreich-Kleinarl-Blumen
Jaegersee-Oesterreich-Berge-See

Wir ließen uns ausreichend Zeit und waren so den gesamten Nachmittag unterwegs. Auf unserem Weg machten wir viele Videos und Fotos, weshalb wir natürlich auch deutlich länger brauchten. Pro Strecke solltest du ab Flachau aber mindestens 1,5 Stunden einplanen (insgesamt ca. 45 Kilometer). Spaziere vor Ort um den See, bestelle dir etwas zu Essen im Gasthaus oder unternehme eine Wanderung in die Umgebung. Rund 5,5 km vom See entfernt befindet sich der Tappenkar-Wasserfall und Tappenkarsee. Die Details zur Wanderung findest du hier: Wanderung zum Tappenkarsee.


Allgemeines über den Stoneman

Der Stoneman Taurista erwartet dich mit abenteuerlichen 123 Kilometern, über 4500 Höhenmetern, atemberaubenden Panoramen, einer imposanten Bergkulisse, malerischen Almwiesen, urigen Berghütten und zahlreichen weiteren Highlights. Du entscheidest selbst, wo du deinMountainbike-Abenteuer startest und in welchen Etappen du fährst. Unser Bike-Guide aus dem Hotel sagte uns, dass die meisten Teilnehmer 2 bis 3 Tage unterwegs sind und dass nur die „wirklich verrückten Biker“ diesen Trail an einem Tag fahren. Am Ende muss das natürlich jeder für sich selbst entscheiden. Gute Ausgangspunkte für den Stoneman Taurista sind Flachau, Wagrain-Kleinarl, Altenmarkt-Zauchensee, Radstadt, Forstau, Filzmoos, Obertauern sowie Untertauern.


Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden


Auf der Seite des Stoneman Tauristas kannst du dein persönliches Starterpaket „Classic“ buchen. Dieses Paket enthält u.a. die aktuelle Stoneman Taurista Übersichtskarte und GPS-Track, ein Multifunktionstuch, ein Armband, eine Trinkflasche,Kettenwachs, das StoneMag, den Eintrag auf die Finisher-Liste und vieles mehr. Natürlich ist das Paket kein Muss, du kannst auch ohne dieses den Trail befahren. Hilfreich ist es dennoch, da du so viele Informationen und vor allem aber den genauen GPS-Track erhältst. Die Strecke ist generell aber sehr gut ausgeschildert und mit dem rot-weissen Stoneman-Zeichen markiert.


Stoneman-Taurista-Karte-Vorbereitung
Stoneman-Taurista-Beschilderung-Zeichen


Stoneman Taurista – Rossbrand & Mandlberg

Nun wollen wir dir aber eine der wohl schönsten Etappen des Stoneman Tauristas vorstellen (sagen zumindest viele Teilnehmer im Netz). Von Flachau aus machten wir uns auf den Weg ins 10,9 Kilometer entfernte Radstadt. Von dort aus bahnten wir uns den Weg nach oben über Schwemmberg in Richtung Rossbrand. Eigentlich würde man überAltenmarkt-Zauchensee hinauf zum 1.768 Meter hohen Rossbrand fahren, für unseren kurzen Testausflug wurde uns jedoch der Weg über Radstadt ans Herz gelegt. Auf der asphaltierten Rossbrand-Panoramastraße ging es rund 1,5 Stunden bergauf (über 1000 Höhenmeter), ehe wir an unserem ersten Ziel ankamen.


UNFALL IM URLAUB?
Im Urlaub und auf Reisen kann immer mal etwas passieren. Wir raten dir unbedingt zu einer (Auslands)-Krankenversicherung. Diese gibt es bereits ab 8€ im Jahr und erspart dir ganz böse Überraschungen und horrende Kosten.

» Auslandskrankenversicherung «


Rossbrand-Aussicht-Stoneman-Taurista
Was für eine Kulisse! Auf dem Stoneman Taurista erwartet Dich dieses Panorama
Stoneman-Taurista-Radstadt-Startpunkt
Stoneman-Taurista-Rossbrand-Aussicht
Rossbrand-Aussicht-Gipfel-Frame-Stoneman-Taurista

Stoneman Taurista – Strecke zum Rossbrand

Oben angekommen, staunten wir nicht schlecht über diese imposante Aussicht. Vom Rossbrand aus kannst du bei guten Wetterverhältnissen über 150 markante Alpengipfel erspähen, wie z.B. das Tennen- und Hagengebirge, den Hochkönig und Dachstein, die Hohe Tauern mit demGroßglockner und Großvenediger sowie den Radstädter. Ein paar interessante Informationen erhältst du an den Panoramatafeln und dem Gipfelkreuz. Vor Ort gibt es außerdem die Radstädter Hütte (1.768m), welche zum Schlemmen und aber auch zum Übernachten einlädt. Von dort aus begaben wir uns auf die offizielle Stoneman-Taurista-Strecke und fuhren weiter in Richtung Mandlberg.


Stoneman-Taurista-Rossbrand-Mandlberg-Aussicht
Auf dem Stoneman Taurista zwischen Rossbrand und Mandlberg
Stoneman-Taurista-Rossbrand-Mandlberg-Aussicht-Berggipfel
Stonemand-Taurista-Rossbrand-Mandlberg
Stoneman-Taurista-Fahrrad-MTB-Strecke

Stoneman Taurista – Strecke zum Mandlberggut

Knapp 800 Höhenmeter ging es nun größtenteils wieder hinab, teilweise über Stock und Stein, mal über Baumwurzeln, vorbei an Kühen und majestätischen Bergpanoramen. Der flowige Trail schlängelt sich durch die wunderschöne Salzburger Landschaft und wartete kurz vor dem Mandlberggut mit einem ausgeschilderten Downhilltrack auf uns. Nun mussten wir die Bikes (und uns) über einen engen, teilweise steilen und sehr wurzeligen Pfad manövrieren. Wenn du dir das nicht zutraust, fahre weiter geradeaus, statt links auf den Track abzubiegen. Beide Wege führen dich zum Ziel. Angekommen am Mandlberggut gab es natürlich erst einmal Kaiserschmarren, eine große Spezi und frischen Kaffee. Das hatten wir uns verdient!


Mandlberggut-Kaiserschmarrn-Pause-Essen
Mhhh lecker! Diese große Portion Kaiserschmarren hatten wir uns verdient!
Mandlberg-Mandlberggut-Kirche-Kapelle
Mandlberggut-Stoneman-Taurista-Pause
Mandlberg-Stoneman-Taurista-AUssicht

Das Mandlberggut liegt idyllisch auf ca. 980 Metern Seehöhe im Ennstal und bot uns einen spektakulären Blick auf das Dachsteinmassiv. Vor Ort gibt es einiges zu entdecken, wie zum Beispiel eine Destillerie und Brennerei, einen kleinen Shop, eine Terrasse, einen Weinkeller, hübsche Ferienwohnungen, eine Kapelle sowie einen Kinderspielplatz. Nach rund einer Stunde machten wir uns mit den Bikes auf den Rückweg nach Flachau. Nun lagen noch einmal 20 Kilometer vor uns, welche wir aber zügig in rund 90 Minuten meisterten. Im Wellnessbereich des Hotels ließen wir den Tag dann richtig entspannt ausklingen.


Unser Fazit zum Stoneman Taurista

Mit dieser Reise bekamen wir einen tollen ersten Einblick in das Stoneman-Konzept. Der Gedanken dahinter ist auch ziemlich cool und für uns stand schnell fest, dass wir im kommenden Jahr die gesamte Stoneman Taurista Strecke fahren wollen. Ganz sicher nicht an einem Tag aber vermutlich an zwei Tagen. Auch die Region rund um Flachau hat uns sehr gut gefallen, denn es gibt hier viele tolle Wander- und Radwege.Als Ausgangspunkt für den Stoneman Taurista können wir Flachau auf jeden Fall empfehlen! Bist du schon einmal einen Stoneman-Trail gefahren? Was waren deine Highlights? Schreib es gerne in die Kommentarbox.


UNSERE KAFFEEKASSE
Du bist gerne hier auf unserer Seite, hast schon oft unsere Tipps genutzt und magst unsere Inhalte, Geschichten, Bilder und Videos? Wir haben hier eine kleine virtuelle Kaffee-Kasse aufgestellt, welche du gerne füllen darfst. Damit unterstützt du uns und unsere Arbeit hier auf dem Blog. Von Herzen DANKE!

» UNSERE KAFFEEKASSE «


Folge uns gerne auch auf unseren sozialen Kanälen, wie Facebook, Instagram, Pinterest oder Youtube. Auf diesen Plattformen nehmen wir dich mit auf unsere Reisen und versorgend ich mit tollen Bildern, Videos und Reisetipps. Wenn du uns eine Nachricht senden möchtest, uns am besten eine E-Mail.

Diese Seite enthält Werbelinks, welche wir unbeauftragt eingefügt haben. Wie immer nutzen wir nur Seiten und Dienste, von welchen wir auch überzeugt sind. Dadurch erhalten wir eine kleine Provision, über die wir uns natürlich sehr freuen! Für dich entstehen dabei aber keine Kosten.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe: Datenschutzerklärung