ReiseblogSingapur Reiseberichte

Singapur Visum und Einreise – Alle Informationen und Tipps

Singapur Sehenswürdigkeiten Gardens by the Bay Supertree

Singapur, ein Stadtstaat in Südostasien, der dich so richtig in seinen Bann ziehen wird. Die Stadt zählt zu den grünsten, allerdings auch teuersten Städten der Welt. Sie erwartet dich mit faszinierenden Sehenswürdigkeiten wie z.B. die weltberühmte Parkanlage „Gardens by the Bay“ mit den bis zu 50 Meter hohe, bunt beleuchteten Supertrees. Auch sehr beliebt sind der Botanische Garten, die Nachtsafaris, das Riesenrad, die Tempel und Moscheen sowie die Aussicht auf die Skyline der Stadt. Steht Singapur bei dir auf der Reiseliste? Dann verrate ich dir heute alle wichtigen Infos für dein Singapur Visum und die Einreise.



Singapur Visum – Visa on Arrival

Für deine Einreise nach Singapur brauchst du als deutscher Tourist nur einen Reisepass, welcher nach Einreise in Singapur noch mindestens 6 Monate gültig ist und über 2 freie Seiten verfügt. Ein vorläufiger Reisepass wird auch akzeptiert. An sich ist für dich die Einreise sehr unkompliziert, vorab musst du dich um nichts weiter kümmern. Naja, Flüge solltest du dir natürlich buchen. Falls dich die Fluggesellschaft oder die Immigration vor Ort nach einem Weiter- bzw. Rückflugticket fragt, solltest du dieses natürlich vorweisen können.


Was du für deine Reisen brauchst? Auf jeden Fall eine kostenlose Kreditkarte, um im Ausland Geld abzuheben! Sehr zu empfehlen ist die Kreditkarte der Santander Bank.

» Jetzt kostenlose Kreditkarte sichern «


Singapur Visum und Einreise - Haw Par Villa
Singapur Visum – Haw Par Villa


Auf dem Flug wird dir eine Ein-/ Ausreisekarte ausgehändigt, die du am besten schon im Flieger ausfüllst. Falls du dies noch nicht machen möchtest, gibt es diese auch am Flughafen. Hier stehen auch Schilder, die dir dabei helfen, deine Arrival Card auszufüllen. An der Immigration selbst gibst du die Einreisekarte zusammen mit deinem Reisepass ab. Seit 2016 wird hier auch dein Fingerabdruck genommen. Du bekommst anschließend ein Visum/eine Aufenthaltsgenehmigung für 90 Tage in deinen Pass gestempelt und kannst ab jetzt deinen Urlaub in vollen Zügen genießen.


Singapur Visum verlängern

Du kannst dein 90-Tage-Visum, welches du bei Einreise nach Singapur in deinen Pass gestempelt bekommen hast, um weitere 30 Tage verlängern. Da Singapur eine hoch moderne Metropole ist, kannst du dies ganz einfach online tun. Du benötigst nur deinen Reisepass, die Ausreisekarte (die du im Flieger schon ausgefüllt hast) und deine Kreditkarte, um die Beantragungsgebühr zu begleichen. Die Verlängerung solltest du mindestens 1 Woche vor Ablauf deines Visums beantragen, denn die Bearbeitung durch die Beamten kann einige Tage dauern. Also besser früher als zu spät.


Viele fragen uns, welche Fotoausrüstung wir auf unseren Reisen dabei haben. Dafür haben wir einen umfangreichen Beitrag erstellt mit allen wichtigen Infos zu unseren Kameras und Objektiven. Viel Spaß beim Stöbern.

» Unsere Fotoausrüstung «


Zahntempel in Chinatown in Singapur
Singapur Visum – Der Zahntempel in Chinatown

Studieren & Praktika in Singapur

Falls du einen Geschäftstermin in Singapur geplant hast, kann dieser mit deinem ganz normalen Visum stattfinden. Wenn du aber ein Auslandssemester absolvieren möchtest, musst du vorab dein Work Holiday Pass beantragen, welcher dir einen Aufenthalt von bis zu 6 Monaten gewährt. Deine Beantragung für einen Work Holiday benötigt einiges an Zeitaufwand (ca. 3 Wochen) und Papierkram und ist mit knapp 200 Euro auch nicht gerade ein Schnäppchen. Allerdings sollte dich das nicht davon abschrecken, dein Auslandssemester in Singapur zu planen. Wichtig zu wissen ist auch, dass du bei der Beantragung für dein Work Holiday Visa zwischen 18 und 25 Jahren alt sein musst.


Was du für die Beantragung alles brauchst: 

  • Kopie deines Reisepasses
  • Antragsformular ausgefüllt
  • Passfoto
  • Rückflugticket
  • Nachweis finanzieller Mittel
  • Kopie deines Studentenausweises
  • Kopie des akademischen Grades (falls du mit deinem Studium schon fertig bist)
  • Bescheinigung deiner Hochschule

Da alle Unterlagen auf Englisch eingereicht werden müssen, ist es wichtig, deine deutschen Dokumente übersetzten und beglaubigen zu lassen. Nachdem du alle Unterlagen eingereicht hast, bekommst du nach circa 3 Wochen eine Bestätigung per E-Mail. Diese solltest du dann ausdrucken und zur Einreise nach Singapur mitnehmen. Mit dieser Bestätigung musst dir dann vor Ort innerhalb von drei Monaten deinen „Work Holiday Pass“ ausstellen lassen. Den Pass bekommst du beim Employment Pass Service Center.

Auch hierfür benötigst du noch einmal einige Unterlagen: Deinen Reisepass, deine Wohnadresse in Singapur, eine Adresse an welche der Pass geschickt werden kann, die Kontaktdaten von einem Empfänger (Empfangsdaten werden per SMS oder Email gesendet) und einen Beweis, dass du Singapur nach den sechs Monaten wieder verlassen wirst. Dies kann zum Beispiel dein Rückflugticket sein. Falls du zum 1. Mal ein Visum für Singapur beantragst oder dein letzter Antrag länger als 5 Jahre her ist, wird auch dein Fingerabdruck genommen. Hierfür brauchst du zu all den anderen Unterlagen noch ein Einladungsschreiben und deinen offiziellen Visabescheid.


Zollvorschriften für Singapur

Singapur ist, was die Einfuhr von einige Produkten angeht, sehr streng. So ist es zum Beispiel verboten, Kaugummis mit ins Land zu bringen, denn der Konsum und der Besitzt sind verboten. Singapur möchte nämlich sauber bleiben und nicht überall mit Kaugummis verdreckt werden. Irgendwie cool, irgendwie aber auch skurril. Auch die Einfuhr von Zigaretten ist anders: Du musst jede einzelne Kippe deklarieren und versteuern. Das ist kein Scherz! Lass deine Zigaretten also am besten gleich Zuhause und kaufe dir im Notfall lieber vor Ort eine Schachtel.


Du möchtest noch mehr über Singapur erfahren? Hole dir am besten den Dumont-Reiseführer mit allen wichtigen Infos über die Stadt. Damit bist du bestens ausgestattet und verpasst garantiert ein Highlight.

» Jetzt Reiseführer bestellen «


aussicht-singapur-marina-bay-sands-observation-deck
Singapur Visum – Aussicht vom Marina Bay Sands

Außerdem ist die Einfuhr von Waffen, Munition, Produkte von geschützten Tieren und Pflanzen verboten. Souvenirs und Geschenke dürfen bei einem Aufenthalt von bis zu zwei Tagen im Wert von max. 150 SGD und bei längeren Aufenthalten bis zu 600.- SGD eingeführt werden. Solltest du ganz bestimmte Medikamente für deine Singapur-Reise benötigen, solltest du unbedingt mit deinem Arzt sprechen. Einige Medikamente sind in Singapur verboten, diese darfst du nicht einführen. Für andere Medikamente wiederum brauchst du unbedingt eine ärztliche Verordnung, welche in englisch übersetzt sein muss. Mehr Infos hier: Auswärtiges Amt.


Gesundheit & Impfungen

Für die Einreise aus Deutschland nach Singapur sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Falls du aber aus einer Gelbfieberregion nach Singapur einreisen möchtest, musst du eine gültige Gelbfieberimpfung nachweisen können. Vom Auswärtigen Amt werden unter anderem Hepatitis A und bei Langzeitaufenthalten auch Hepatitis B sowie Typhus empfohlen. Falls du geplant hast, auch die Nachbarländer zu bereisen, sind Impfungen gegen Tollwut und Japanische Enzephalitis ratsam. Lass dich dazu aber von deinem Hausarzt und/oder einem Tropenmediziner beraten. Dazu kannst du dir zusätzlich auch die aktuellen Infos auf der Seite des Auswärtigen Amtes genauer anschauen.


Auf der Suche nach dem perfekten Reiseschutz für Singapur? Schaue dir an, welche Reiseversicherungen wirklich wichtig sind für deine Reisen ins Ausland und durch Europa.

» Die besten Reiseversicherungen «


Sultan Moschee in Singapur
Einreise Singapur – Die schöne Sultan-Moschee

Fazit m Singapur Visum & Einreise

Wie du siehst, ist die ganze Sache mit dem Singapur Visum für einen normalen Urlaub sehr unkompliziert. Du musst dich wie schon erwähnt eigentlich nur um einen gültigen Reisepass kümmern und ein Rückreiseticket. Hast du an alles gedacht, steht deiner Reise nichts mehr im Wege. Wenn du in Singapur ein Auslandssemester absolvieren möchtest, kostet dich die Prozedur ein wenig Zeit, doch am Ende kannst du dann bis zu 6 Monate im Land bleiben. Ganz egal wie du einreist, Singapur erwartet dich als eine spannende Metropole mit vielen Highlights und Sehenswürdigkeiten. Also …pack deinen Rucksack und los geht’s. Singapur wartet auf dich!


Auslandskrankenversicherung

Eine Auslandsversicherung auf Reisen ist das A und O. Du glaubst gar nicht, wie schnell etwas passieren kann. Blöd ist es dann, wenn du sämtliche Kosten selbst tragen musst. Und glaube uns, diese Kosten können schnell in die Höhe steigen. Ein Aufenthalt im Krankenhaus kann dich gerne mal einen 5-stelligen Betrag kosten. Darum ist es umso wichtiger, dass du dich vor deiner Reise genügen absicherst. Mit einer Auslandskrankenversicherung bist du auf der sicheren Seite. Diese ganz normalen Auslandsversicherungen sichern dich meist für einen Zeitraum von 6 bis 8 Wochen pro Reise ab. Aber achte auf das Kleingedruckte und schau dir ganz genau an, welche Leistungen inklusive sind. Auslandskrankenversicherungen gibt es schon ab 8€ im Jahr (Die besten Auslandskrankenversicherung*).



Lust auf eine coole Tour in Singapur? Dann stöbere am besten durch die Angebote von Get your Guide. Hier findest du eine gute Auswahl an verschiedenen Angeboten.



Alessia-Redakteuer

Alessia ist 27 Jahre jung, ein unfassbar quirliger, positiver Sonnenschein und reist selber viel und gerne um die Welt. Seit September 2019 ist Alessia Teil unseres KWMDE-Teams und unterstützt uns hier auf diesem Blog. Freu Dich also auf viele tolle Tipps und Reisegeschichten.



Wir hoffen, dass dir dieser Beitrag weitergeholfen hat. Auf unserer Asien-Seite findest du viele weitere Reisetipps und Reiseberichte (z.B. Indonesien, Malaysia, Hongkong, Thailand und Co.).


Du möchtest keine Infos mehr verpassen?

Folge uns gerne auf FacebookInstagram oder Pinterest. Hier kannst du uns auch mit einer persönlichen Nachricht erreichen. Wir versuchen immer so schnell wie möglich zu antworten. Ansonsten kannst du uns auch jeder Zeit per E-Mail erreichen.


*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Buchst oder kaufst du etwas über diese Links, bekommen wir eine kleine Provision. Für Dich sind die Produkte dadurch nicht teurer und es entstehen keinerlei Unkosten. Wir sehen es als kleines, liebes Dankeschön für unsere Arbeit und freuen uns über jede Unterstützung.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe: Datenschutzerklärung