weltreise-planen-auslandskrankenversicherung
Reisetipps

Weltreise planen #14 – Die beste Auslandskrankenversicherung

on
September 14, 2015

Eine Auslandskrankenversicherung auf Reisen ist das A und O. Es kann immer irgendetwas passieren und in Ländern außerhalb der EU kann das ganz schnell ins Geld gehen. Besuche beim Arzt sind vor allem in Asien oder Lateinamerika nicht besonders teuer. Ich zahlte 40 Euro in Kuala Lumpur, als ich von irgendeinem Insekt gebissen wurde und daraufhin am ganzen Körper einen Ausschlag bekam.

Dennoch kann es auch teuer werden. Auf Koh Samui waren es dann gleich mal 150 Euro für eine Entzündung im Magen. Ich bin also froh, dass ich hier nicht alle Kosten tragen muss. Einen Teil davon übernimmt nämlich meine Versicherung, in diesem Falle der ADAC. Wichtig sind diese Versicherungen aber für den Ernstfall, deswegen solltest du dir unbedingt eine zulegen.

Achtung: Der folgende Beitrag bezieht keine Reisen in die USA oder Kanada mit ein, Infos zu dieser Art von Auslandsversicherung findest du aber hier (Versicherung für USA und Kanada).



1. Auslandskrankenversicherung in Europa 

Du bist in Europa unterwegs und das nur für ein paar Wochen? Kein Problem! Mit deiner Krankenversicherungskarte gilt für 28 EU-Länder sowie für Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz. Du hast den Anspruch auf medizinisch notwenige Leistungen des öffentlichen Gesundheitswesen, zu denselben Bedingungen und Kosten wie die Versicherten des jeweiligen Landes. Wer privat versichert ist, genießt zwar weltweiten Versicherungsschutz, allerdings in der Regel nur für einen relativ kurzen Zeitraum von 6-8 Wochen.


2. Auslandskrankenversicherung außerhalb Europas

Du willst weiter weg? Dann solltest du dir eine Auslandskrankenversicherung zulegen. Hier gibt es zahlreiche Anbieter, welche meist für einen Zeitraum von 1 Jahr abgeschlossen werden. Ich habe eine von der Signal Iduna und zahle pro Jahr 8 Euro (alter Vertrag). Meistens decken diese Versicherungen einen Zeitraum von 6-8 Wochen ab pro Reise. Wenn du also für 4 Wochen nach Thailand reist, sollte eine solche Versicherung ausreichen. Wichtig sind aber die Leistungen, daher solltest du diese vergleichen und genau abchecken. Schau mal hier bei Check24 vorbei. Hier siehst du viele Anbieter im Vergleich.


3. Auslandskrankenversicherung auf Langzeitreisen 

Du willst länger reisen? Dann solltest du dir unbedingt eine Auslandslangzeitversicherung zulegen. Wichtig ist aber erst einmal, dass du deine deutsche Krankenkasse kündigst und dann nur mit einer Auslandslangzeitversicherung reist. Auf längeren Reisen zahlst du sonst unnötig Geld jeden Monat an deine Krankenkasse, obwohl du gar keine Leistungen in Anspruch nimmst.

Diese Auslandslangzeitversicherungen gelten für einen bestimmten Zeitraum, meist 1, Jahr, 2 Jahre oder auch 5 Jahre – je nach Anbieter. Marco hat beim ADAC die 2-Jahres-Variante abgeschlossen und knapp 860 Euro gezahlt (36 Euro pro Monat). Ich habe erst einmal nur die 1-Jahres-Variante gewählt für 380 Euro (32 Euro pro Monat).

Wichtig: Um eine solche Versicherung abzuschließen brauchst du eine deutsche Adresse, zum Beispiel bei Deinen Eltern. Denn in den Bedingungen steht meist „deutscher Wohnort“.

Wenn du weniger als 7 Monate unterwegs bist, kann deine Krankenversicherung Probleme machen, weil dein regulärer Aufenthaltsort Deutschland ist. Manche Reisende mussten schon für eine Reise von weniger als 7 Monaten die deutschen Beiträge nachzahlen. (Die Debeka gibt als einzige bis zu 70 Tage (10 Wochen) Versicherungsschutz mit dem üblich günstigen Tarifcirca 8 Euro).

Meldest du dich komplett in Deutschland ab, dann bist du nach der Abmeldung nicht mehr krankenversicherungspflichtig und wirst so auch keine Probleme haben.


4. Was passiert bei der Rückkehr?

Wenn du nach deiner Reise zurück nach Deutschland gehst und dich wieder bei deiner Krankenkasse anmeldest, dann muss die gesetzliche Krankenkasse (GKV) dich wieder aufnehmen, wenn du vorher gesetzlich versichert warst. Eine sogenannte Anwartschaft ist also seit 2007 nicht mehr notwendig.

Und egal ob krank, schwerverletzt – eine GKV muss dich wieder aufnehmen. Deswegen sind AKV’s viel günstiger als deutsche Krankenversicherungen und internationale Versicherungen. Selbst wenn du eine schwere Krankheit hast, fliegt Dich die AKV zurück nach Deutschland und der Vertrag ist beendet. Folgekosten übernimmt dann deine deutsche Krankenkasse.


5. Wie sieht es aus mit einer privaten Krankenversicherung?

Wenn du bei einer Privaten Krankenversicherung bist, kann es bei der Rückkehr schwieriger werden. Sie nehmen dich meist wieder auf, dann aber zu ihren Konditionen. Es kann also sein, dass du deinen Status, Tarif und deine alten Konditionen verlierst. Daher werden hier oft Anwartschaften aufgenommen. Du zahlst hier monatlich einen Betrag x (50-150 Euro) an deine Krankenkasse, damit du bei der Rückkehr wieder deinen alten Vertrag kannst. Dieser wurde nämlich sozusagen auf Eis gelegt.

Besser ist aber die Gesetzliche Krankenkasse, mit welcher du solche Kosten vermeiden kannst.


6. Was, wenn ich nur einen Heimatbesuch machen will?

Du willst währen deiner Reisen auch mal zurück nach Deutschland? Kein Problem. Es gibt viele Anbieter, welche dich für einen bestimmten Zeitraum im Heimatland versichern. Bei STA Travel (Allianz), Hanse Merkur oder Care Med (Hanse Merkur) bist du mit je 6 Wochen Heimaturlaub pro Jahr dabei. Wenn du nur eine Laufzeit von 6 Monaten hast, bist du bei der Hanse Merkur, Care Med oder Protrip sogar bis zu 4 Wochen im Heimatland versichert.

Manche Versicherungen decken auch einen bestimmten Zeitraum im Heimatland ab. Die besten Konditionen hast Du bei STA Travel (Allianz), Hanse Merkur und Care Med (Hanse Merkur) mit je 6 Wochen Heimaturlaub pro Jahr Vertrags-Laufzeit. Erkundige dich aber genau und ließ das Kleingedruckte. Manche Versicherungen erlauben einen Heimaturlaub nur dann, wenn du auch in das Land zurückkehrst, aus welchen du gerade gekommen bist. Hier also aufpassen!

Kommst du in deine Heimat zurück, musst du dein Rückkehrdatum anhand von Flugtickets o.ä. nachweisen. So kann deine Versicherung nachvollziehen, wie viele Wochen du in der Heimat bist. Hin und wieder musst du dich sogar anmelden, wenn du einen Heimaturlaub planst.

Wenn du dich in Deutschland wieder anmeldest, musst du dich freiwillig versichern. Solltest du aber Anspruch auf ALG I haben, kannst du dich auch arbeitslos melden und bist so wieder automatisch bei der GKV versichert. Auch wenn du wieder einen Job annimmst, bist du automatisch GKV versichert.


7. Kann ich meine Krankenversicherung im Ausland verlängern?

Meist kann du deine Versicherung von unterwegs verlängern, hängt aber vom Anbieter ab. Sie können aber auch eine Verlängerung verweigern, wenn du zum Beispiel die Maximaldauer erreicht hast (oft 1 Jahr, 2 Jahre, 5 Jahre oder 10 Jahre).


8. Was passiert bei vorzeitiger Rückkehr in die Heimat?

Wenn du zum Beispiel einen Vertrag für 2 Jahre abgeschlossen hast, aber schon nach 1,5 Jahren in dein Heimatland zurückkehrst, kannst du „nicht-genutzte“ und vor allem gezahlte Tage zurückerstattet bekommen. Hier fällt meist nur eine Bearbeitungsgebühr (circa 10 Euro) an. Anhand eines Flugtickets kannst du diese vorzeitige Rückkehr nachweisen. Besser ist es aber zu viel Reisezeit zu buchen bei deiner AKV statt zu wenig.


9. Was muss ich bei der Auslandskrankenversicherung beachten?

Die meisten Versicherer bieten mehr oder weniger identische Leistungen an, bzw. Du solltest darauf achten, dass mindestens diese Leistungen enthalten sind:

  • Erstattung von Arzt- und Arzneimittelkosten. (Manche Versicherungen fordern eine Selbstbeteiligung, z.B. 50€ pro Schadensfall beim ADAC.)
  • Schmerzstillende Zahnbehandlungen und einfache Füllungen (Amalgam) sowie provisorische Reparatur von Zahnersatz wie Kronen oder Brücken.
  • Übernahme von Krankenhauskosten ohne Vorauszahlung durch den Versicherten.
  • 24-Stunden Notrufservice.
  • Medizinisch sinnvoller Rücktransport ins Heimatland.

10. Welche Anbieter gibt es für die Auslandslangzeitversicherung?


DATENSICHERUNG AUF REISEN IST EIN WICHTIGES THEMA – HIER DIE BESTEN TIPPS


TAGS
4 Comments
  1. Antworten

    Romy

    Juli 18, 2017

    Hallo Ihr Beiden, Ihr schreibt in Eurem Beitrag von Auslandsversicherung, Auslandslangzeitversicherung und von Auslandskrankenversicherung. Gemeint ist aber in allen drei Fällen dasselbe, oder? Viele Grüße & Danke. Romy

    • Antworten

      Komm' wir machen das einfach

      Juli 19, 2017

      Hey Romy 🙂 Also es gibt einen Unterschied zwischen Auslandskrankenversicherung und Auslandslandgzeitkrankenversicherung. Die erste kostet dich vielleicht 8€ im Jahr und sichert dich in vielen Fällen für bis zu 6 Wochen am Stück im Ausland ab. Das ist so die typische Versicherung, die man hat, wenn man im Jahr hin und wieder mal Urlaub macht, eine Fernreise etc. Es kann ja auch weit weg von Zuhause immer mal was passieren. Auch im Urlaub.

      Will man aber eine längere Reise machen, bracht man eine spezielle Auslands – „LANGZEIT“- Krankenversicherung. Diese gibt es für z.B. 1 Jahr, 2 Jahre oder auch 5 Jahre und kostet so ab 1,10€ am Tag. 🙂

  2. Antworten

    Maren

    Juli 21, 2017

    Heyho!
    Erstmal: Hut ab für eure Website! Echt megagut, was ihr da so auf die Beine gestellt habt!
    Wir liebäugeln mit der AXA Langzeit-Auslandskrankenversicherung. Habt ihr die aus irgendeinem Grund ausgeschlossen?
    Liebe Grüße,
    m&m

    • Antworten

      Komm' wir machen das einfach

      Juli 21, 2017

      Hallo Maren! Zuerst einmal herzlichen Dank für dein Lob 🙂
      Die KV bei der Axa geht leider nur bis zu einem Jahr. Zumindest war das vor einpaar Wochen noch so.
      Bei den anderen Anbietern kann man sich für bis zu 5 Jahren versichern lassen – daher haben wir nur diese mit aufgeführt.
      Leider kann man bei manchen Anbieter die Versicherung während (!) der Reise nicht verlängern.
      Wenn euch 365 Tage reichen könnt ihr die Axa durchaus in die nähere Auswahl nehmen, da sollte nichts dagegen sprechen. Wir werden bei Gelegenheit die Konditionen der Axa prüfen und ggf. auch hier ergänzen 🙂

      Danke für deine Nachricht und eine tolle Zeit euch beiden!
      Liebe Grüße,
      Marco

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe Datenschutzerklärung

*

Komm' wir machen das einfach!
Next: Südafrika

Wir sind Bolle & Marco und freuen uns riesig, dass du hier auf unserer Seite gelandet bist. Auf unserem Blog nehmen wir Dich mit um den Globus. Ob Fernreise, Citytrip, Roadtrip, Kurzurlaub oder Mikro-Abenteuer - Wir sind für jeden Spaß zu haben.