Komm' wir machen das einfach!
Deutschland

Wir sind Bolle & Marco und schreiben über unsere Erfahrungen, Erlebnisse und Emotionen während unserer Weltreise. Wir geben Euch Einblick in unser Leben und versorgen Euch mit spannenden Geschichten und hilfreichen Tipps.

george-town-penang-malaysia-monkey-beach
Reiseberichte

Penang Malaysia – Die besten Reisetipps, Sehenswürdigkeiten & Highlights

on
März 15, 2016

Diese Insel Penang in Malaysia ist wirklich eine ganz besondere Insel. Penang hat unsere Erwartungen weit übertroffen. Vor allem kulturell hat die Gegend einiges zu bieten. Hier treffen die verschiedensten Kulturen aufeinander und das sieht man vor allem in der Hauptstadt George Town.

Hier spielt sich das Leben ab, hier konzentriert sich der Tourismus. Zwar ist die Insel nicht besonders für einen Badeurlaub geeignet, dafür gibt es hier aber andere Dinge zu tun. Die Insel ist ziemlich modern und ist manchen Regionen in Malaysia oder auch Thailand sogar ein Stückchen voraus (meiner Meinung nach). George Town ist hip, trendy, sexy und verdammt bunt! Wir verraten dir heute all unsere Tipps für Penang.



Anreise Penang

Penang bietet sich vor allem an, wenn man eh gerade in Malaysia unterwegs ist. Von Deutschland aus könnt Ihr aber auch per Flieger schon für unter 500 Euro (je nach Reisezeit) anreisen. Meistens habt Ihr dann einen Stopp in Kuala Lumpur bevor es weitergeht. Wer direkt von „KL“ kommt, kann bei Air Asia sehr günstige Tickets buchen (oft schon unter 10€). Verbindungen nach Penang gibt es mehrmals täglich. So seit Ihr schon nach knapp 1 Stunde auf der Insel.

Wir haben jedoch den Zug genommen. Die Fahrt dauerte circa 4,5 Stunden und kostete nur 8€. Bustickets oder auch Zugtickets haben wir meist online bei easybook.com gebucht. Zumindest haben wir diese Seite oft genutzt, wenn wir in Malaysia unterwegs waren. Ein Busticket von Kuala Lumpur nach Penang bekommt Ihr schon für und 7 bis 8€. Vor allem in Malaysia empfanden wir die Reisebusse als sehr komfortabel und gemütlich. Die Sitze kann man weit nach hinten klappen und es gibt sogar meist richtig viel Beinfreiheit. Top!


street-art-george-town-highlights-penang-malaysia-bike


Man kann aber auch von Thailand aus anreisen. Mit Minibussen kommt man zum Beispiel günstig von Krabi via Hat Yai bis nach Penang (Kostenpunkt circa 15€). Die Anreise ist aber sicherlich auch von anderen Orte, wie Phuket, Koh Lipe etc. möglich. Die Flüge ab Bangkok, Krabi oder Phuket nach Penang bekommt Ihr oneway für unter 50€. Von Langkawi aus könnt Ihr die Fähre nehmen (2 Stunden) oder auch die günstigen Air Asia Flüge.

Wir nutzen zur Flugsuche immer erst einmal Skyscanner. Hier kannst du eingeben: „ab Deutschland“ nach „Penang“ und findest die beste Preisübersicht. So kannst du dir erst einmal einen Überblick verschaffen, ab welchen deutschen Airports es am billigsten ist. Wenn du flexibel bist, ist die Suche besonders gut geeignet für dich, da du auch für einen langen Zeitraum suchen kannst. Zum Beispiel: „Hinflug im Monat Mai“ und „Rückflug im Monat Juni“. Haben wir eine gute Verbindung gefunden, checken wir diese auf anderen Plattformen wie z.B. Flugladen


Flughafentransfer

Der Flughafen Penang befindet sich im Süden der Insel. Von dort aus könnt Ihr mit Taxi nach George Town (es sei denn ihr habt eine Unterkunft woanders auf der Insel) fahren. Es verkehren aber auch alle 30 Minuten Busse nach George Town (Buslinie 102, 306 und 401E). Wenn Ihr über Landweg ankommt, müsst Ihr erst mit der Fähre von Butterworth nach Penang übersetzen. Einige Busse etc. fahren auch über die Brücke direkt nach Penang.

Die Züge halten aber alle in Butterworth. Von dort aus geht es zur Fähre (ist ausgeschildert und nicht weit). Hier zahlst du nicht einmal 0,50€ für die Fähre,, welche dich bis zum Jetty Penang (Fährhafen) innerhalb von nur 10-15 Minuten bringt. Dort ist auch direkt ein zentraler Bahnhof, von wo aus du überall hinkommst (ihr kommt mit der Fähre im Osten von George Town an). An diesem Bahnhof bekommt Ihr am Info Schalter eine Stadtkarte von George Town kostenlos!


Weiterreise ab Penang

Von Penang aus zieht es die meisten Richtung Thailand oder weiter durch Malaysia. Du kannst mit Bus, Zug oder Flieger zum Beispiel nach Kuala Lumpur, oder mit dem Bus nach Melakka oder in die Cameron Highlands. Wir haben den Bus nach Brinchang/Tanah Rata (Cameron Highlands) genommen. Die Fahrt dauerte knapp 4,5 Stunden und kostete nicht einmal 8€. Von Penang aus kannst du ebenfalls die Fähre auf die Insel Langkawi nehmen (oder weiter nach Koh Lipe, Koh Lanta, Krabi, Phi Phi usw).

Wir sind am Ende unserer Penang Reise mit einem Minivan von Penang aus bis nach Krabi gefahren (via Hat Yai). Die Fahrt dauerte knapp 8 Stunden und wir zahlten circa 15€. Wie schon oben erwähnt buchen wir die Tickets immer bei easybook.com. Ihr kommt aber auch in andere Städte und Länder ganz einfach mit dem Flugzeug. 


Beste Reisezeit

Tropisches Klima und eine hohe Luftfeuchtigkeit – willkommen auf Penang. Schaut man auf die Klimatabelle, so sieht man deutlich, dass die Insel eigentlich das ganze Jahr über bereist werden kann. Wir selbst waren im Januar und Februar in Malaysia unterwegs und hatten eigentlich fast immer gutes Wetter. In Malaysia war es aber ziemlich luftfeucht, was uns ganz schön ins Schwitzen brachte. Die Maximalwerte liegen das ganze Jahr über bei 30 Grad und mehr. Von März bis November regnet es häufiger. Vor allem in dieser Zeit nimmt die Luftfeuchtigkeit noch einmal zu. Die beste Reisezeit ist somit von Dezember bis Februar. Dennoch strömen das ganze Jahr über Besucher auf diese Insel.


Unterkünfte auf der Insel

Auf der Insel findest du Low Budget, gute Hostels und auch coole Airbnb Wohnungen und Hotels. Wir waren die erste Woche in Batu Ferringi (weit weg vom Zentrum, circa 1 Stunde), im Norden der Insel. Hier hatten wir ein privates Zimmer im Haus einer Kroatin. Wir zahlten pro Nacht nur knapp 15€ (gebucht via Airbnb). Anschließend waren wir noch im Noob Hostel, 28 Bahari Pension und eine Nacht im Capsule Hostel (man schläft hier in einer futuristischen Kapsel – UNSER VIDEO).

Generell ist es preislich ganz okay auf der Insel. Wer low budget unterwegs ist, der findet auf jeden Fall sehr günstige Hostels im Zentrum von George Town. Richtig gute aber dennoch günstige Hotels findet man selten, 4-5 Sterne kosten dann ein halbes Vermögen. Die Insel ist auf jeden Fall dafür gemacht, in einer Pension oder einem einfachen Gästehaus zu übernachten.


penang-george-town-malaysia-capsule-hostel


Auf Booking.com findet Ihr zahlreiche Unterkünfte. Wir filtern auf der Seite meistens nach Kategorie (Sterne), Bewertung, Preis und Ausstattung. So kann man die schwarzen Schafe schon einmal aussortieren (Checkt dann aber auch die Bewertungen bei TripAdvisor). Ihr könnt auch nach der Art der Unterkunft filtern, zum Beispiel Gästehaus, Pension, Ferienwohnung etc. Wer dort nicht fündig wird, der sollte mal bei Airbnb nachschauen. Auch auf der Insel gibt es einige private Wohnungen, Zimmer und Häuser.


Unterkünfte Low Budget

Unterkünfte Mittelklasse

Unterkünfte Komfort


Öffentlicher Verkehr

Wenn man im Zentrum von George Town wohnt, braucht man eigentlich nicht viel außer zwei gesunde Beine. Fast alles befindet sich in unmittelbarer Umgebung. Penang hat aber auch ein recht gutes Busnetz, welches die verschiedenen Regionen der Insel miteinander verbindet. Am Busbahnhof bekommst du am Schalter eine kostenlose Stadtkarte von George Town – lohnt sich auf jeden Fall!

So kommst du auch super billig in den Norden der Insel oder weiter in den Süden. Mit den Bussen kommst du auch bis zum Nationalpark im Norden der Insel. Außerdem gibt es den CAT-Bus. Dieser fährt auf zwei Routen (Rot und Blau) durch das Zentrum von Georgetown und ist komplett kostenlos. Dieser Touri-Bus ist super, um die Gegend zu erkunden. Oder auch, wenn Ihr vom Hafen aus ins Zentrum müsst. Nehmt dann einfach den CAT Bus.

Ihr könnt Euch aber auch einen Roller mieten (meistens manuell). Diese kosten zwischen 6 und 8€ am Tag. Die Kaution (meist 30€ bis 40€) gibt es am Ende wieder zurück, wenn man keinen Unfall gebaut hat. Wichtig: Vergiss nicht deinen Internationalen FührerscheinAber nicht nur Roller, auch Fahrräder findest du zur Miete (etwa 3-5€ am Tag). So kannst du selbst von A nach B fahren und bist flexibel. Wenn wir weitere Strecke zurücklegen mussten, dann haben wir die App UBER benutzt. Hier bekommst du super billige Taxifahrten von privaten Leuten oder auch Taxifahrern. Es kostet meist nur ein Bruchteil von einer normalen Taxifahrt. In Malaysia klappte es immer problemlos.


Essen & Trinken

In Penang ist es unmöglich zu verhungern. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten die einheimische Küche zu genießen. Beim Essen hat man die Qual der Wahl zwischen malaysischer (Fisch/Huhn mit Reis), indischer (vor allem Huhn in ver. Variationen), chinesischer und Nyonya Küche, einer Mischung aus malaysischer und chinesischer Küche. Ganz Georgetown ist Chinatown, also Köstlichkeiten an allen Ecken.

Street Food findet Ihr in George Town an fast jeder Ecke – besonders aber auf der Lebuh Kimberley, der Lorong Baru und der Chulia Street. Besonders empfehlenswert ist auch die indische Restaurantkette Sri Ananda Bahwan (Little India). Hier kannst du vegetarisch, wie auch Essen mit Fleisch günstig bestellen. Auch das Mews Café und das Junk Café sind richtig cool. Hier kannst du Burger, vegetarisches asiatischen Essen und viele andere Leckereien schlemmen. Noch mehr Regionales bekommst du im Tai Tong Restaurant, im Y Not Cafe Restaurant oder im My Own Café.


penang-reisetipps-malaysia-george-town


Es gibt noch mehr der stylischen und coolen Cafés in George Town. Wir waren oft im Mugshot, denn dort gibt es die besten Bagels frisch aus dem Ofen. Dazu noch einen kühlen Früchtetee oder Kuchen und der Tag konnte starten. Zum Arbeiten waren wir oft im The Alley. Hier findest du die aller besten Churros der ganzen Stadt. Ich habe nie bessere genascht. Einfach nur köstlich.


penang-tipps-reisefuehrer-cafe-restaurant


Wer gar nichts mit all dem anfangen kann, der findet KFC, Subway und andere Fastfood Ketten an vielen Ecken. Außerdem gibt es nördlich von George Town (Richtung Batu Ferringi) eine großes Einkaufszentrum mit Supermarkt. Hier kannst du alles an Essen und Trinken kaufen. Je westlicher die Produkte, desto teurer natürlich.


Sehenswürdigkeiten & Highlights

Die Insel hat einiges zu bieten. Das Herz bildet aber die wunderbare Hauptstadt George Town. Hier findest du einen tollen, unverwechselbaren Mix der verschiedensten Kulturen. Der Stadtkern ist gemütlich, bunt und extrem vielseitig. Moscheen, hinduistische Tempel und christliche Gotteshäuser sind nur ein Beleg der bewegenden und kulturellen Vergangenheit dieser Stadt. Malaien und Inder, Chinesen und Eurasier, Armenier und Japaner, Engländer und Deutschen, Filipinos und Indonesier – all diese Völkergruppen leben hier zusammen. Straßennamen, wie Love Lane, Chulia Street, Lorong Stewart, Armenian Street, Lebuh Champbell oder auch Little India zeigen auch hier wieder die kulturelle Vielfalt der Stadt. Diese Gegend ist auch besonders bei Backpackern sehr beliebt.


street-art-george-town-highlights-penang-malaysia-7


Besonders ist in dieser Stadt die berühmte Street Art Szene. Hier findest du überall Kunst und Installationen mitten an den Häuserfassaden. Besorg dir eine Karte und mache dich auf den Weg, um all diese schönen Kunstwerke zu finden – eine wahre Schnitzeljagd mit Spaßfaktor. Unsere Highlights der Street Art Tour durch George Town kannst du hier nachlesen.


street-art-george-town-highlights-penang-malaysia-8


Besucht die Pinang Peranakan Mansion – dieses Museum beinhaltet viele kulturelle Zeitzeugen der chinesischen Herrenhäuser. Weiterhin beleibt bei Touristen: der Kek-Lok-Si Tempel, der Tropical Spice Garden, der Dharmikarama Burmese Tempel, der Penang Botanical Garden oder auch der Penang Hill (eine gute Aussicht auf George Town, knapp 800 Meter), Chew Jetty oder das 3D Trick Eye Museum. Das coole Camera Museum in der City ist auch ein Besuch wert. Hier erfahrt Ihr vieles über die Geschichte und Kunst der Kameratechnik.


penang-george-town-malaysia-camera-museum


Wer mal etwas rauskommen möchte, der kann im Nationalpark (Taman Negara Pulau Pinang) im Norden der Insel Abwechslung finden. Dieser erstreckt sich vor allem auf der Westseite der Insel bis in den Norden hoch. Nachdem Ihr Euch bei der Rezeption angemeldet habt, könnt Ihr los marschieren. Auf dem Weg findet Ihr eine Gabelung und hier müsst Ihr Euch entscheiden: entweder Monkey Beach oder Turtle Beach mit Leuchtturm.


george-town-penang-malaysia-monkey-beach


Wir haben damals den Monkey Trail gemacht und haben für den Hinweg knapp 1,5 Stunden gebraucht. Währen der Monkey Trail am Beach entlang führt, geht der Turtle Trail direkt durch den Regenwald zu einer Schildkröten-Auffangstation. Ihr könnt natürlich auch beide machen. Denkt an festes Schuhwerk, da es auf und ab geht, mitten durch den Dschungel. Die Wege sind ganz gut gemacht, dennoch muss man hin und wieder mal über einen Baumstamm klettern.

Noch mehr Sehenswertes:

  • Chinesische Tempel: Kong Hock Keong, Cheah Kongsi, Khoo Kongsi
  • Buddhistische Tempel: Kek Lok Si, Buddhist Temple Wat Buppharam,
  • Moscheen: Masjid Kapitan Keling, Masjid Pakistan, Masjid Jamek und viele mehr!
  • Wonderfood Museum, Penang State Museum, Islamic Museum
  • Butterfly Farm

Internet auf Penang

I
n Malaysia hatten wir immer Internet, jedoch nicht so ein schnelles wie in Thailand. Das lag aber sicherlich am Netz unserer Vermieter. Pauschal kann man aber sagen, dass auch Internet in Malaysia und Penang recht solide ist. In Georgetown gibt es zudem zahlreiche Cafés, wo man immer Wifi bekommt. So haben wir auch einige Male im „The Alley“ oder „Mugshot“ gearbeitet haben – das Internet war dort super!

Ihr bekommt aber auch SIM Karten für’s Handy mit Internet. Gibt es auch an den meisten Flughäfen angeboten. Kostenpunkt bei 10 Euro aufwärts. Wer in Ruhe arbeiten muss/will, der findet in George Town auch ein Co-Working Space. Hier kannst du in entspannter Umgebung neue Ideen schmieden und deine To-Do-Liste abarbeiten. Einen Tagespass im CAT gibt es bereits ab knapp 5€.


Geld & Finanzen

In Malaysia zahlst du mit dem Malaysischen Ringgit. Für 1€ bekommst du momentan fast 5 MYR. Wechselstuben gibt es auf Penang auch, wir empfehlen aber eine Kreditkarte, da es nicht so empfehlenswert ist, einen Haufen Bargeld mit sich rumzutragen. Auf der ganzen Insel findest du Banken und Geldautomaten. Um an Bargeld zu kommen, musst du also nicht ewig suchen.

Da wir nun auch Opfer von Betrügern geworden sind (auf Koh Lanta), empfehlen wir dir, nur noch Geld an Automaten in Banken abzuholen. Bei uns war der Geldautomat manipuliert und so wurde unsere Karte kopiert. Fast 500€ wurden so abgehoben ohne dass wir es anfangs bemerkten. Also achte bitte darauf und schau dir die Geldautomaten im Ausland etwas genauer an.


kostenlos-geld-abheben-malaysia


Visum & Einreise

Die Einreise nach Malaysia ist besonders Backpacker-Freundlich! Man braucht sich vorab kein Visum besorgen. Man bekommt am Airport einen Stempel in seinen Pass und darf bis zu 3 Monate im Land bleiben. Super Regelung oder? Außerdem haben wir uns bei dem Thai Konsulat in Georgetown ein neues 60-Tage-Visum für Thailand besorgt. Klappte reibungslos und innerhalb von 24 Stunden hatten wir ein neues Visum. Alle Infos dazu kannst du hier nachlesen!


Reiselektüre

Du möchtest mehr über das Land und die Leute erfahren? Dann schau mal in den Reiseführer vom Lonely Planet. Hier bekommst du auf 640 Seiten alle Infos zu Malaysia, Singapur und Brunei. Außerdem haben wir hier noch eine Zusammenfassung mit mit momentan besten Reiseromanen.


Dieser Post enthält Affiliate-Links, dabei handelt es sich ausschließlich um Anbieter denen wir vertrauen und Services die wir selbst sehr stark nutzen und damit guten Gewissens weiterempfehlen. Du kannst damit zusätzlich diesen Blog unterstützen, für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten.

Warst du auch schon einmal auf dieser Insel? Oder hast du andere Regionen in Malaysia bereist? Wenn du Tipps und Anregungen hast, dann ab damit unter diesen Beitrag in die Kommentarbox!

TAGS
6 Comments
  1. Antworten

    Andrea Czerwon

    Januar 10, 2017

    Super hilfreich..Nur zu spät diese Seite entdeckt..Danke und. Weiter so..
    Tipps für jomtien..?.Mit Taxi von penang?.

    LG A.Czerwon

    • Antworten

      Marco

      Januar 10, 2017

      Hallo Andrea, danke für die Blumen! Uns sagt gerade „jomtien“ nichts, welchen Ort meinst du?

  2. Antworten

    Timo

    Januar 29, 2017

    Hallo ihr Lieben,

    sehr authentisch habt ihr Penang beschrieben. Wir sind selbst gerade dort und machen Halt auf unserer Weltreise. Vielleicht interessiert es jemanden, man kann außerhalb günstige Wohnungen mieten. Dieses sind komplett ausgestattet. Mindestdauer zur Miete ist 1 Monat. Für uns war das genau das richtige, denn mit Baby auf Weltreise zu sein, benötigt manchmal eine längere Pause. Liebe Grüße aus Penang , Timo & Salima

    • Antworten

      Komm' wir machen das einfach

      Januar 29, 2017

      Hey Timo, danke für dein Kommentar und den Hinweis 🙂 Wir waren auch außerhalb und hatten dort ein Airbnb. Das war weitaus günstiger als in George Town. Aber ein guter Tipp, vor allem für Reisende, die echt etwas länger bleiben wollen! Wo geht es bei Euch als nächstes hin? Wart Ihr schon in den Cameron Highlands?

      Ganz liebe Grüße nach Malaysia
      Bolle & Marco

  3. Antworten

    Atti

    März 7, 2017

    Hallo Bolle & Marco.

    Meine Freundinnen und ich machen ab September ein Auslandssemester in Penang. Wir würden eventuell ein Haus weiter weg, also nicht direkt in George Town, mieten. Wie sieht es denn mit dem Verkehr in Penang aus? Wir würden uns dann gerne Roller mieten, fragen uns aber, ob das sinnvoll ist.

    LG
    Atti

    • Antworten

      Komm' wir machen das einfach

      März 8, 2017

      Hallöchen ihr Zwei 🙂

      Also wir haben damals im Norden (Batu Feringghi) über Airbnb eine Unterkunft gebucht. Man kommt mit Bussen ganz gut zurecht, dauert nur etwas. Sind aber moderne Stadtbusse. Brauchten dennoch fast eine Stunde bis nach George Town rein. Einen Roller kannst du vermutlich auch mieten, wir hatten direkt einen von unserer Vermieterin bekommen. Sind damit aber nie wirklich ins Stadtzentrum gefahren. Ginge aber sicherlich auch. Vermutlich bietet sich sogar ein Auto besser an – damit haben wir aber keine Erfahrungen. Wo genau wollt Ihr Euch denn eine Unterkunft suchen?

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe Datenschutzerklärung

*