Reisegefühle

Reisen und Business – Janine und Dennis von Soulcover Clothing im Interview

reiseblogger-talk-interview-soulcover-clothing

Heute dürfen wir mit Dennis und Janine von Soulcover Clothing eine Runde plaudern. Unser Reiseblogger Talk geht mal wieder in eine neue Runde. Beim letzten Mal haben wir einige tolle Menschen um Thema „Alleine Reisen“ interviewt. In unserer neuen Reihe dreht sich alles ums Reisen und Business. Wir haben so viele tolle und inspirierende Menschen bisher getroffen und kennengelernt, die ihren Traum vom Reisen und Arbeiten verwirklicht haben bzw. gerade dabei sind. Nicht jeder findet diese eine zündende Idee. Umso schöner, wenn man sich mit Gleichgesinnten austauschen kann. Mit dieser Reihe wollen wir dir ein wenig Inspiration geben und dir tolle Menschen vorstellen, die du vielleicht noch gar nicht kanntest.


Janine und Dennis von Soulcover

Heute auf unserer visuellen Wohnzimmer-Couch sind Janine und Dennis von Soulcover Clothing. Die beiden sind seit über 5 Jahren ein Paar und arbeiten momentan noch in ihren 9 to 5 Jobs. Nach Feierabend stürzen sich die beiden dann wieder in ihr eigenes Business. Sie haben ein eigenes Modelabel gegründet und stecken all Ihre Energie und Power in dieses Herzensprojekt. Hier verbinden sie ihre Leidenschaft – das Reisen – mit ihrem eigenen Business. Ziemlich spannend wie wir finden. Wir sind schon von Anfang an Fan des Labels, tragen selbst ein paar Klamotten von ihnen. Und auch privat verstehen wir uns mit den beiden einfach super! ♡ Jetzt aber genug „Geschleime“ – lasst uns beginnen!


Soulcover im Web | Soulcover bei Facebook | Soulcover bei Instagram


soulcover-clothing-janina-dennis
Dennis und Janine von Soulcover Clothing

1. Wenn man Euch folgt dann sieht man schnell, dass auch Ihr gerne in der Welt unterwegs seid. Zuletzt ging es für einen Roadtrip nach Kroatien. Welchen Spot/ welche Spots eurer Route hat/ haben Euch am besten gefallen?

Ja, das stimmt. Im August haben wir einen Roadtrip über Slowenien nach Kroatien gemacht, alles relativ spontan. Unsere Highlights waren Bled am See und der Plitivice Nationalpark. Bled am See liegt direkt an der Autobahn Richtung Kroatien. Eine Woche vor unserem Trip haben wir zufällig Bilder von der Gegend auf Instagram gesehen und haben uns dann spontan dazu entschieden hier unseren ersten Stop zu machen. Also verbrachten wir einen wunderschönen Tag am See, der übrigens türkisblau war. Gegen Sonnenuntergang entdeckten wir noch einen genialen Viewpoint mit Ausblick auf den ganzen See.

Das zweite Highlight unseres Roadtrips waren die Plitvicer Seen. Der berühmtberüchtigte Drehort der Winnetou Filme stand schon lange auf unserer Bucketliste. Endlich haben wir es geschafft, diesen magischen Ort zu besuchen. Gigantische Wasserfälle, kristallklares Wasser und eine beeindruckende Flora und Fauna trafen wir an. Der Park hat uns sofort in seinen Bann gezogen. (Hier gibt es Video von den beiden mit Einblick in ihren Roadtrip).


2. Wie kam es zu der Idee, ein eigenes Label zu entwickeln bzw. zu gründen?

Wir beide reisen gerne und Dennis wollte schon immer ein Modelabel gründen. Allerdings hatte er nie die zündende Idee. Letzten Sommer waren wir auf einer Reise durch Südostasien. Hier hatte Dennis den Gedanken unsere Leidenschaft zum Reisen mit einem Modelabel zu vereinen.

Daraus entstand die Idee: Ein Modelabel für Weltenbummler zu gründen. Zuhause angekommen, haben wir unsere Schnappschüsse vom Urlaub durchgeschaut und uns war klar: „Daraus müssen wir mehr machen als ein Fotobuch!“. Eine Woche später haben wir das erste Shirt designt: das „Palmsoul Shirt“ mit einem Bild, das wir in Bali aufgenommen haben. Drei Wochen später wurde der Wunsch Realität und Dennis meldete das Gewerbe an. Soulcover Clothing war geboren.


3. Und wie kam es zu dem Namen „Soulcover Clothing“?

Der Name Soulcover = besteht aus den Worten Soul = Seele und Cover = Hülle/ Schutz also sozusagen, das Shirt als Schutz der Seele. Wir wollen mit unserem Design und Style der Seele eine ganz besondere Hülle (cover) geben.


4. Worauf legt Ihr bei der Produktion Eurer Kleidung besonders Wert?

Für uns ist es wichtig, dass wir unser Label authentisch führen und unsre Werte miteinbringen können. Wir legen Wert auf Nachhaltigkeit und Fairness. Wer bei uns bestellt bekommt faire, nachhaltige und 100% mit Liebe verarbeitete Produkte. Es werden nur hochwertige Textilien verarbeitet, die fair und ökologisch hergestellt wurden.


Soulcover Stand Travel Festival
Die beiden auf dem Travel Festival in Witten

Da wir Kleidung für Weltenbummler machen, sollten die Teile gleichzeitig auch superbequem und reisetauglich sein. Wer viel reist, möchte keine unnötigen, unpraktischen Produkte in seinem Rucksack haben. Deshalb ist es wichtig für uns, dass wir qualitativ hochwertige, abenteuertaugliche Produkte fertigen, die unsere Message in die Welt tragen.


5. Von Euren Erlösen unterstützt Ihr die Organisation Plant for the Planet. Was genau hat es damit auf sich?

Wir reisen selbst gerne und lieben es die wunderschönen Orte unserer Erde zu entdecken, daher wollen wir ein Zeichen in Sachen Nachhaltigkeit setzten, damit wir die Erde, wie wir sie heute kennen für unsere Kinder und weitere Generationen erhalten können. Daher haben wir uns entschiedene mit jeder Bestellung ein Projekt, das unsere Welt ein Stück grüner und besser macht, zu unterstützen.

Mit jeder Bestellung werden 5% an „Plant-for-the-Planet“ gespendet. Ein Projekt, das 2007 von einem Schüler gegründet wurde. Diese NGO hat es sich zum Ziel gemacht bis 2020 1 Mrd. Bäume weltweit zu pflanzen. Warum Bäume pflanzen? Bäume sind extrem günstig und kinderleicht vermehrbar. Baumpflanzen zählt zu den einfachsten Methoden, um Kohlenstoffdioxid aus der Atmosphäre zu binden und so der globalen Erwärmung entgegen zu wirken. Bäume sind die Lungen der Erde, filtern unsere Luft und sind Lebensraum für Tiere. Für uns haben diese Ziele perfekt mit unserem Nachhaltigkeitsgedanken zusammengepasst.


6. Welche Hürden musstet Ihr beim Aufbau des Labels meistern (falls es welche gab)? Bzw. Was war der Schwierigste, womit Ihr anfangs zu kämpfen hattet?

Wie überall gibt es Hürden, die darauf warten überwunden zu werden. Am Anfang dachten wir, dass wenn wir erstmal unseren Onlineshop erstellt haben, die Bestellungen nur so reinflattern werden. Das war aber natürlich nicht so, denn wir mussten erstmal unseren Weg finden um die Leute mit unserer Message und dem Label zu erreichen. Das war definitiv unsere erste große Hürde, die wir mittlerweile ganz gut überwunden haben.


7. Gab es auch mal einen Moment, wo Ihr am liebsten alles hinschmeißen wolltet, weil irgendwie nichts so lief, wie ihr Euch es vorgestellt hattet?

Klar gibt es immer Tage an denen nicht alles so läuft wie man es sich vorstellt, aber gerade die Herausforderungen machen das Ganze ja interessant. Mit jedem neuen gelösten Problem wachsen wir gemeinsam.


8. Wie stehen Eure Familien und Freunde zu Eurem Business/Label?

Von unseren Familien und Freunden bekommen wir die allergrößte Unterstützung, was wirklich nicht selbstverständlich ist und worüber wir sehr dankbar sind. Unser Freundeskreis ist einfach der Wahnsinn, egal wobei wir Hilfe brauchen sei es für ein Fotoshooting, ein Videodreh oder Feedback zu neuen Designs. Wir werden von allen Seiten unterstützt und bekommen regelmäßig Schnappschüsse aus dem Urlaub mit unseren Shirts zugesendet.


soulcover-clothing-stand-2
Coole Klamotten auf dem Travel Festival in Witten

9. Nun wollt auch ihr auf große Reise gehen. Welche Länder wollt Ihr Euch dabei unbedingt mal genauer anschauen?

Ja, wir können es kaum erwarten bis es bald losgeht. Unsere Bucketlist ist sehr lange. Wir haben uns in letzter Zeit intensiver mit (Süd-)Amerika beschäftigt. Die Länder die auf jeden Fall in der engeren Auswahl stehen, sind Mexiko (Baja California, Yucatan Halbinseln), Belize (Tauchen), Costa Rica, eine Wanderung in Patagonien. Abgesehen davon möchten wir noch gerne eine Safari in Südafrika machen, Australien und Neuseeland anschauen.

Anmerkung: Gemeinsam mit den beiden waren wir eine Zeit lang in Belize unterwegs. Wir hatten eine super schöne Zeit und viele tolle gemeinsame Erlebnisse. Mehr dazu hier: Unsere Reiseberichte aus Belize.


10. Habt Ihr schon einen genaueren Plan von dieser Reise oder wollt Ihr Euch einfach treiben lassen?

Anfangs dachten wir, dass wir einen ultimativen Reiseplan aufstellen müssten, mit allen Reisezielen, Ländern, Städten und am besten schon die Flüge im Vorhinein buchen. Allerdings sind wir froh, dass wir uns bewusst dagegen entschieden haben. Bis jetzt steht nur der Flug nach San Francisco, was wir alles erleben werden und wo es uns hinziehen wird, wird sich zeigen.

Wir sind gespannt welche Abenteuer uns erwarten werden. Wir werden von unterwegs auch an unserem Label arbeiten, daher ist es gar nicht möglich einen straffen Zeitplan einzuhalten. Schließlich wollen wir ja, dass die Bestellungen alle auch rechtzeitig ankommen.


11. Welche Tipps gebt Ihr Menschen mit auf den Weg, wenn auch sie den Sprung in die Selbstständigkeit wagen wollen?

Jeder, der für sein Projekt brennt und eine tolle Businessidee hat, sollte unbedingt den ersten Schritt einfach wagen. Nicht auf Zweifel oder Ängste hören, denn davon gibt es mehr als genug. Am Anfang kann es hilfreich sein, wenn man nebenher noch einen Job hat und so ein monatliches Einkommen hat.

Was uns noch geholfen hat, sich mit Leuten zu verbinden, die ähnliche Ziele / Businessideen haben. Man kann sich über Probleme oder neue Ideen super austauschen und sich gegenseitig helfen. Mit Freunden oder Familie ist es manchmal schwierig über Marketing, Social Media und Co. zu reden und können die Probleme oft nicht nachvollziehen. Es tut immer gut, wenn man sich an Tagen, an denen es mal nicht so gut läuft, sich mit anderen auszutauschen und vielleicht eine ganz neue Ansicht zubekommen und neue Wege zu finden.


12. Habt Ihr ein Motto, welches Euch beide im Alltag und/oder auf Reisen begleitet?

Wenn wir ein Motto für Alltag und Reisen bestimmen müssten, dann wäre das bei uns „Go with the flow“. Sei es bei Ideen für neue Entwürfe, oder beim Reisen für das nächste Ziel, wir entscheiden immer gerne aus dem Bauch heraus und aus dem Moment.


banner-gutschein-code-soulcover-clothing

Herzlichen Dank für dieses schöne Interview mit Euch beiden. Wir wünschen Soulcover eine unglaublich tolle Reise ab Januar. Vielleicht treffen wir sie ja da draußen irgendwann einmal? Wäre auf jeden Fall cool. Wenn du auch ein tolles Shirt, ein cooles Cap oder einen neuen Hoodie haben möchtest, dann schau doch mal bei Soulcover vorbei. Im Shop gibt es viele tolle Sachen und demnächst kommen noch ein paar neue Highlights dazu. Mit unserem exklusiven Code „KOMMWIRMACHEN10“ bekommst du knackige 10% Rabatt auf deinen Warenkorb.


Auf unserer Seite „Kunterbunt“ findest du weitere Interviews und Beiträge, die irgendwie aus der Reihe tanzen. Dort findest du u.a. auch unsere Jahresrückblicke, unser großes FAQ und die Geschichte, wie wir uns eigentlich kennengelernt haben.

Schreibe einen Kommentar

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe: Datenschutzerklärung