saarland-seezeitlodge-bostalsee
Reiseberichte Reisegefühle

PROST! Unser Jahresrückblick 2018 – So bunt und aufregend war unser Jahr

on
Dezember 25, 2018

2018 ist schon wieder rum und wir fragen uns mal wieder, wo die Zeit denn eigentlich geblieben ist. Gerade erst haben wir unsere neue Wohnung in Rostock bezogen (September 2017) und schon ist wieder ein Jahr vorbei. Wahnsinn! Doch das Jahr war für uns ein sehr schönes Jahr. Wir sind dankbar für all die Möglichkeiten, schönen Momente und Abenteuer. Heute möchten wir das Jahr mit dir Revue passieren lassen und noch einmal alle Reisen, Highlights und Meilensteine mit dir teilen.



1. Unser erstes Mal Karibik

Nachdem wir den Januar bei eisigen Temperaturen in Deutschland verbrachten, ging es im Februar auf eine Backpackingreise in die Karibik nach Belize. Es war unser erstes Mal Karibik. Schon so lange stand Belize auf meiner Liste. Es war aber nicht schwer, Marco mit dem Karibik-Virus anzustecken. Die Karibik bedeutete für mich immer Gelassenheit, Ruhe, Entspannung und vor allem viel Sonne. Und genau so war es. Getreu dem Motto „go slow“ entdeckten wir dieses Land ganz entspannt und intensiv.


belize-kosten-unterkunft-hotel-rundreise

Unsere Rundreise durch Belize


Besonders beeindruckend war die bunte Unterwasserwelt. Bei einem einzigartigen Ausflug mit einem Segelboot bekamen wir die Möglichkeit, Ammenhaie, Schildkröten, Delfine und Mantarochen zu sehen. Und nicht zu vergessen die bunten Fische und Korallen. Der Ausflug zu den Maya-Ruinen und den Brüllaffen war aber mindestens genauso spannend. Der Moment, als die Brüllaffen hoch oben in den Bäumen ein Konzert für uns gaben, bleibt ebenfalls für immer unvergessen. You better belize it! Diese Worte begegneten uns immer wieder während unserer Reise. Und so oft konnten wir tatsächlich nicht glauben, was wir dort sahen.

Alles über unsere Belize Rundreise findest du hier


2. Unterwegs im Harz

Nach kürzeren Trips auf die Insel Usedom (in Kooperation mit Kurzurlaub.de) und Rügen, wartete die ITB auf uns. Wieder lernten wir coole Menschen kennen, knüpften Kontakte und holten uns jede Menge Inspiration für unsere nächsten Reisen. So ergab sich auch die Reise in den Harz. Es muss ja nicht immer eine Fernreise sein. Deutschland hat so viele wunderschöne Ecken. Das wissen wir spätestens seit unserer Rundreise durch Deutschland. Anfang Mai machten wir uns dann auf den Weg nach Wernigerode. Vor uns lagen 3 super spannende und richtig coole Tage. Die Gegend ist wunderschön, unglaublich grün und vielseitig.


urlaub-im-harz-blauer-see


Wir haben die wunderschöne Stadt Wernigerode erkundet, sind auf den Brocken gewandert, haben den Blauen See besucht und sind mit einer mega coolen Zipline über die Talsperre gedüst. Auch waren wir im Bodetal unterwegs, haben den Hexentanzplatz erkundet und die gigantischen Aussichten in vollen Zügen genossen. Wir können nur jedem eine Reise in den Harz empfehlen. Hier gibt es so schöne Orte, Städte und Highlights. Zu dieser Reise wurden wir von Sachsen-Anhalt Tourismus eingeladen.

Unsere Harz-Highlights kannst du hier nachlesen


3. Blogger Challenge im Saarland

Und es wurde nicht langweilig bei uns. Nach einem tollen Travel Festival in Witten mit vielen unserer Freunde und Kollegen, ging es für uns auf eine Mission ins Saarland. Gemeinsam mit zwei anderen Blogs erkundeten wir eine bestimmte Region im Saarland. Wir durften dabei den Hunsrück Hochwald und den Bostalsee auf eigene Faust entdecken. Was für eine schöne Gegend. Wir haben wirklich nicht gewusst, dass das Saarland so unfassbar grün ist. Alleine die Touren durch die Wälder waren der absolute Wahnsinn. Nebenbei mussten wir einige Challenges meistern, wie zum Beispiel eine gute Figur beim SUP auf dem Bostalsee machen oder mit E-Bikes den Weg zurück zum Hotel finden oder mit einem Ranger verschiedene Aufgaben im Wald lösen. Es war von vorne bis hinten eine fantastische Reise.


nationalpark-hunsrueck-hochwald-saarland-wald (1)

Unterwegs im Hunsrück Hochwald


Wir haben dabei wundervolle Menschen kennengelernt und hatten einfach eine tolle Zeit. Und am Ende hat sogar einer unserer Leser das Gewinnspiel gewonnen und eine Reise ins Saarland bekommen. Wahnsinn! Ach und bevor wir es vergessen: Untergebracht waren wir in der Seezeitlodge am Bostalsee. Wir wollen jetzt nicht übertreiben, aber es ist das schönste und beste Hotel, in welchem wir bisher je waren. Das ganze Konzept, der moderne Stil, das leckere Essen, die freundlichen Mitarbeiter….wir vergeben Note 1 mit Sternchen!

Alles über unsere Blogger Challenge im Saarland kannst du hier nachlesen


Seezeitlodge-Saarland-Zimmer-Suite

Unser schönes Zimmer in der Seezeitlodge


4. Unser Roadtrip durch Portugal

Zweimal im Jahr sind wir mittlerweile in einem unserer Lieblingsländer. Und auch in diesem Jahr waren wir wieder Teil der Nomadweek in Portugal. Wenn du keine Ahnung hast, was die Nomadweek genau ist, kannst du dir gerne unseren Beitrag der ersten Nomadweek durchlesen. Bevor diese Workshop-Woche begann, mieteten wir uns einen mega coolen Bus und erkundeten gemeinsam mit Freunden (Maren und Löh von Lass mal los) einige Ecken Portugals. Zuerst erkundeten wir den südlichen Teil an der Algarve, dann den Südwesten. Das Leben im Bus gibt uns immer wieder ein Gefühl von vollkommener Freiheit. Wir haben an traumhaften Orten übernachtet und sind mit dem Rauschen des Meeres am Morgen wach geworden. Wahnsinn!


portugal-roadtrip-monte-clerigo-strand-treppe

Einer der schönsten Orte in Portugal – Monte Clérigo


Leider hatten wir mit dem Bus einen kleineren Unfall, sodass wir den Trip ein paar Tage früher abbrechen mussten. Am Ende hieß es für uns: 800 € zahlen für den Schaden. Nach zwei Tagen konnten wir aber wieder lachen und die Zeit in unserem Airbnb in Ericeira genießen. Weiter ging es dann auf die Nomad Week in die Mavericks Surf Villa in Lourinha. Und wie immer war die Woche einfach unbeschreiblich mit vielen tollen Menschen. Wir sind so dankbar, dass wir Teil dieser Familie sein dürfen und möchten diese Möglichkeit nicht mehr missen.

Rundreise an der Algarve – Alle Highlights und Tipps


Nomad Week Portugal

Gemeinsam am Meer, gemeinsam Surfen!


5. Urlaub auf Mallorca

Dieses Jahr wollten wir auch mal so richtig Urlaub machen. Einfach der Sonne hinterher und am Meer entspannen. Spontan buchten wir uns Flüge auf die Insel Mallorca, sowie eine Unterkunft und einen Mietwagen. Die Insel hat uns völlig überrascht. Wir haben traumhaft schöne Buchten entdeckt, leckeres Essen geschlemmt und tolle Strände erkundet. Egal wo wir waren, das Wasser war stets glasklar und in wunderschönen Blautönen. Die Zeit auf der Insel haben wir in vollen Zügen genossen. Die Insel hat so viel mehr zu bieten wie nur El Arenal, Bierkönig und Mega Park. Das alles macht gerade einmal 1% der Insel aus. Die restlichen 99% sind vollgestopft mit traumhaft schönen Kulissen.

Die Baleareninsel Mallorca – Unsere liebsten Highlights, Strände und Buchten


mallorca-reise-highlights-cala-de-murta

Die wunderschöne Bucht Cala de Murta


6. Coole Kooperation in Hannover

Im Sommer ging es für uns auch in die Stadt Hannover. Ehrlich gesagt konnten wir mit der Stadt nie wirklich viel anfangen. Alles, was wir damit in Verbindung bringen konnten: EXPO 2000. Über Hannover wussten wir nicht wirklich viel. Da kam die Einladung von Hannover Tourismus also wie gerufen. 3 Tage durften wir uns einen ersten Eindruck über diese Stadt machen. Und was sollen wir dir sagen? Seither zählt Hannover zu unseren liebsten Städten in ganz Deutschland. Die Stadt ist lässig, cool, grün, es gibt Wasser, coole Läden und viele Highlights. Und das sagen wir nicht einfach nur so. Es stimmt! Hannover fetzt! Wäre das Meer nicht so wichtig für uns, wäre Hannover eine coole Stadt zum Leben für uns gewesen. „Hier hätte ich auch gerne studiert“. Diesen Satz habe ich nicht nur einmal von mir gegeben. Wir haben übrigens den Instagram-Account von Visit Hannover übernommen. Unsere Reise ist in den Highlights unter #EXPLORE immer noch zu sehen.

Alles über unseren Trip nach Hannover kannst du hier nachlesen


hannover-tipps-neues-rathaus-kuppel-aussicht

Aussicht vom Rathaus in Hannover


7. Unser Auftritt im TV

Und dann wurde es richtig spannend! Wir bekamen eine Anfrage vom ZDF, ob wir nicht im ZDF Fernsehgarten auftreten möchten. Das Thema der Show: Urlaub in Deutschland. Passend, dass wir ein Jahr zuvor eine Rundreise durch Deutschland gemacht hatten. Wir waren total geflasht von der Anfrage und haben natürlich zugesagt. Und so machten wir uns im Sommer auf den Weg nach Mainz, um mit der Moderatorin in der Sendung über unsere Reise zu sprechen. Einen Tag zuvor hatten wir eine kurze Probe, um alle Fragen zu besprechen. Die Erfahrung war total cool. Überall Kameras, überall Menschen. Das war schon ziemlich ungewohnt für uns. Wir waren super nervös und aufgeregt vor der Sendung. Nicht weil dort 6.000 Zuschauern vor uns saßen, sondern noch rund 2 Millionen Zuschauern vor dem Fernseher zuschauten.


zdf-fernsehgarten-mainz-deutschland-reisen

Unser Auftritt im ZDF Fernsehgarten in Mainz


Dann war es soweit und wir mussten auf die Bühne. Wir hatten 7 Minuten Zeit um über eine Rundreise zu sprechen, welche ganze 2 Monate dauerte. Schwierig! Aber es klappte alles reibungslos, keine Versprecher, keine Aussetzer. Sogar Marcos Eltern sind heimlich nach Mainz gekommen, um den Auftritt live mit uns zu erleben. Einfach toll! Nach unserem Auftritt bekamen wir so viele Nachrichten und Bilder gesendet. Das war alles total verrückt und es dauerte auch noch einige Tage, bis wir realisierten, was da eigentlich passiert war. Ein unvergessliches Erlebnis! Danke ZDF für diese tolle Möglichkeit!


7. Traum erfüllt auf Island

Das Jahr sollte noch weitere Abenteuer für uns haben. Bereits Anfang des Jahres schmiedeten wir Pläne für eine Reise nach Island. Die passenden Flugtickets hatten wir bereits im Oktober 2017 gebucht. Das war ein super Angebot, da mussten wir zuschlagen. Auf der ITB holten wir uns viele nützliche Infos und ließen uns inspirieren. Nach Island reist man nicht mal eben so, mit Rucksack und paar Pullis. Es bedarf schon einiges an Vorbereitung. Wir mussten uns erst einmal jede Menge Ausrüstung besorgen. Richtig super, dass wir dabei von Outdoorer unterstützt wurden. Im September ging die Reise dann los. 2 Wochen Outdoor-Abenteuer lagen nun vor uns. Mit Mietwagen, Zelt, Schlafsäcken und Wanderschuhen ging es einmal um die Insel.


island-rundreise-suedosten-stokksnes-vestrahorn

Traumhaft schöne Kulissen auf Island


Es war definitiv eine der krassesten und schönsten Reisen, die wir jemals gemacht haben. Jeden Tag entdeckten wir spektakuläre Landschaften. Ein Highlight folgte dem anderen. Wir kamen aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Was die Natur hier geschaffen hat, ist einfach nicht in Worte zu fassen. Vulkane, Berge, Fjorde, Seen, Lavalandschaften, schwarze Strände, Gletscher, Wasserfälle rund um die Uhr und so viel mehr. Auch die Erfahrung mit dem Zelt war einfach nur genial. Wir waren der Natur unglaublich nah und konnten sogar Polarlichter sehen. Die Reise war magisch und einfach unbeschreiblich!

Alle über unsere Island Rundreise kannst du hier nachlesen


island-rundreise-suedosten-gletscherlagune-joekulsarlon-abends (1)

Vor der Gletscherlagune Jökulsarlon auf Island


8. Nomad Week in Portugal

Im Oktober ging es dann wieder nach Portugal. Die nächste Nomadweek stand auf dem Plan und wir freuten uns wie immer riesig, wieder dabei sein zu dürfen. Marco reiste bereits 10 Tage früher nach Portugal, um noch gemeinsam mit Freunden an Projekten zu arbeiten. Ich reiste dann hinterher und besuchte die Jungs noch in Lissabon. Dann ging es für uns alle in die Mavericks Surf Villa. Es fühlt sich jetzt schon wie unser zweites Zuhause an. Wir waren fast 25 Leute und hatten wieder Mal eine mega Woche zusammen. Jedes Mal treffen wir dort Menschen, die alle ein Ziel haben. Es macht so viel Spaß, mit Gleichgesinnten zusammen zu sein. Und schon jetzt freuen wir uns auf die nächste Nomadweek im Mai 2019. Lust bekommen? Melde dich an und komm einfach mit. Du wirst keinen Cent bereuen! Versprochen! Hier gehts zur Anmeldung.


nomadweek-portugal-2018

Marco und ich bei unserem Workshop


9. Auf nach Saint Lucia in der Karibik

Kurz vor Ende des Jahres wartete ein weiteres Highlight auf uns. Auf der ITB landeten wir durch Zufall am Stand von Saint Lucia, einer Insel in der Karibik. Wir unterhielten uns dort mit den Mitarbeitern und kamen schon dabei ein wenig ins Schwärmen. „Wow, Saint Lucia ist wie Mauritius. Nur kleiner und noch grüner!“. Wir mussten dorthin! Zu sehr waren wir von der Insel schon nach einer kurzen Präsentation begeistert. Tatsächlich bekamen wir im Juni eine E-Mail, ob wir nicht Lust hätten, noch in diesem Jahr die Insel zu erkunden. Wir konnten erst gar nicht fassen, was wir im Mail-Eingang vorfanden. War das ein schlechter Scherz? Spam? Doch es war eine ernstgemeinte Mail. Machen wir es also kurz: Im November reisten wir für eine tolle Mission nach Saint Lucia.

Saint Lucia auf eigene Faust erkunden – Alle Tipps und Infos


saint-lucia-karibik-unterkunft-crystals-soufiere-ausblick

Die Aussicht von unserer Terrasse


Im Mittelpunkt dieser Reise standen die wundervollen Unterkünfte von Locals, die schon immer oder zumindest schon lange auf der Insel leben. Es gibt zahlreiche teure Resorts auf der Insel. Doch es gibt eben auch andere einzigartige, außergewöhnliche und wunderschöne Unterkünfte. Wir durften gleich 4 Besitzer und ihre Unterkünfte kennenlernen. Mehr dazu folgt bald auf dem Blog. Und ganz nebenbei haben wir natürlich auch die Insel erkundet. Und was sollen wir dir sagen? Saint Lucia ist der absolute Wahnsinn! Die Insel hat uns umgehauen! Nie zuvor haben wir ein solch grüne Sonneninsel erlebt. Und nicht zu vergessen die Traumstrände, das kristallklare Wasser und die vielen verrückten Abenteuer. Vielen Dank an Saint Lucia Tourism Authority für diese Möglichkeit.

Erfahre mehr über die Highlights und Sehenswürdigkeiten auf Saint Lucia


saint-lucia-karibik-sugar-beach-piton

Der wunderschöne Sugar Beach auf Saint Lucia


10. Unser Job für das Dock Inn Hostel in Warnemünde

Wenn du uns kennst, dann weißt du ja auch, dass wir gerne in unserem Lieblingshostel in Warnemünde abhängen. Wir lieben diesen Ort einfach. Während einer coolen Kooperation im Vorjahr mit Hostelworld lernten wir den Besitzer kennen und das einzigartige Konzept des Containerhostels. Dann zogen wir im September 2017 nach Rostock und verbrachten somit auch viel Zeit im Hostel. Heute gehören wir sogar offiziell zur Dock-Inn-Familie. Marco kümmert sich ums Social Media, füttert Instagram mit Inhalten und bald auch Facebook. Ich helfe ihm dabei und mache Fotos und Videos. Es ist so cool, dass wir mittlerweile unser Know-How weitergeben und sogar für unseren liebsten Spot hier an der Ostsee arbeiten dürfen!

Schon einmal in einem Container geschlafen? Checks mal aus!


dock-inn-warnemuende-container-hostel-lobby-bar

Unser liebstes Hostel – Das Dock Inn


11. Weltverliebt geht offiziell an den Start

Man hat das lange gedauert! Bereits im April erzählten wir dir, dass wir eigene Produkte unter der Marke „Weltverliebt“ entwickeln. Und eigentlich wollten wir mit unserem Weltverliebt Shop auch schon viel früher an den Start gehen. Doch es zog sich alles in die Länge. Wieder mussten wir uns mit fremden Themen auseinandersetzen. Auch braucht man Partner und Lieferanten, die gute Produkte liefern und auch zuverlässig sind. Ideen im Kopf klingen oft so einfach, die Umsetzung ist dann aber meist nicht ganz so einfach. Wir wollten Dinge mit unseren eigenen Händen erstellen und damit auch unsere Leidenschaft zum Reisen transportieren. Ende November konnten wir dann endlich mit 8 Produkten an den Start gehen. Es gab einen Weltreise-Kalender für 2019, 3 verschiedene coole Beanies, 2 Emaille Tassen, einen Strandbeutel und eine selbst genähte Reisepasshülle.

» WELTVERLIEBT SHOP «


Weltverliebt-Shop-Emaille-Tasse (1)

Unser schöne Emailletasse aus unserem Shop


Der Shop ging an den Start und der Server lief heiß. Einfach unfassbar was da innerhalb von 5 Tagen passierte. Wir sind noch immer sprachlos und so dankbar für jede einzelne Bestellung. Tagelang saßen wir auf dem Boden im Arbeitszimmer und verpackten die Produkte für Euch. Nach 5 Tagen mussten wir fast alle Produkte auf „ausverkauft“ setzen. Damit hätten wir absolut nicht gerechnet. Wahnsinn! Man findet seine eigenen Sachen ja meist immer ganz großartig. Aber was denken wohl andere darüber? Umso mehr haben wir uns gefreut, dass alle Produkte so gut bei euch ankamen. Im Januar wird es noch einmal Nachschub geben. Marco sitzt zudem gerade an der Nähmaschine und probiert Neues aus, #bestermann!


Und was liegt 2019 an?

2019 wird nicht langweilig! Im Januar wollen wir uns erst einmal in der Wohnung einsperren und an unserer neuen Webseite arbeiten. Da es eh kalt und dunkel draußen sein wird, verpassen wir also eh nichts. Im Februar geht es für uns auf eine Mission nach Südafrika. Mehr können wir an dieser Stelle leider noch nicht verraten. Auch werden wir uns so langsam auf die ITB in Berlin vorbereiten und freuen und schon jetzt auf das Klassentreffen mit unseren liebsten (Blogger)-Freunden. Im April wollen wir eine Rundreise durch Albanien machen. Warst du da schon einmal? Wir freuen uns über Tipps. Im Mai geht es dann wieder nach Portugal zur Nomadweek. Bis Juni wollen wir zudem unseren Südafrika Reiseführer endlich in gedruckter Form haben. Und der Rest wird sich wie immer entwickeln. Alles kommt, wie es kommt. Wir sind gespannt!


Ein riesiges Dankeschön

Wir sind unfassbar dankbar für all diese Reisen und Möglichkeiten. Es ist für uns absolut keine Selbstverständlichkeit. Wir sind dankbar dafür, dass wir unser Leben momentan flexibel gestalten können. Es ist unglaublich viel Arbeit, doch sie macht sich bezahlt. 2018 war für uns auch ein Lehrjahr. Für 2019 haben wir uns einige Ziele gesetzt. Dazu gehört auch, dass wir die Fehler aus 2018 nutzen, um im kommenden Jahr uns, den Shop und den Blog weiter zu festigen.

Wir danken allen Lesern, die hier jeden Monat so fleißig vorbeischauen und hilfreiche Tipps finden. Danke auch für die lieben Nachrichten, die uns hin und wieder erreichen. Danke auch, dass ihr so aktiv seid und euch auch untereinander austauscht. Wir geben uns wirklich viel Mühe, dass hier auf dem Blog immer alles auf dem neusten Stand ist. Das ist hin und wieder gar nicht so einfach. Doch wir geben unser Bestes 🙂

Wir sind dankbar für die tollen Freundschaften, die wir in den letzten Jahren schließen konnten und dankbar für die Menschen in unserem Leben. In diesem Sinne, ganz liebe Grüße an: unsere geliebte Oma Lenchen im Himmel, Anne und Sebi von Reisefroh, Maren und Löh von Lass mal reisen, Marina und Micha von Ozeankind, Laura vom Travel Festival, Tobi Maus (er hat übrigens einen coolen Film rausgebracht – Ein Viertel der Welt), Daniel von Southtraveler, Olli Molli, Laura von Placeless, Anja und Tobi aus Rostock, das Dock Inn Team, Janine und Dennis von Soulcover, unsere liebenswerten Schaumköpfe von Duschbrocken, Marc vom Mettkalender, Svenni (aka #couchsurfingbeisven), alle wundervollen Nomadweek-Teilnehmer, Ulli und Sense…und nicht zu vergessen unsere süße Mullekatze Mausi.

Vielen Dank an unsere Familien. Sie unterstützen uns, wo immer sie nur können. Keine Idee ist für sie zu bescheuert. Danke, dass ihr immer für uns da seid. Danke, dass ihr trotz eigener Probleme immer zu uns haltet und da seid, wenn wir Euch brauchen! Es ist im Leben nicht immer einfach und nur zu oft werden einem Steine in den Weg gelegt. Das Wichtigste ist aber, dass wir uns haben, füreinander da sind und uns lieben. Nichts kann daran jemals etwas ändern. WIR LIEBEN EUCH UNENDLICH!

TAGS

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe Datenschutzerklärung

*

Komm' wir machen das einfach!
Next: Südafrika

Wir sind Bolle & Marco und freuen uns riesig, dass du hier auf unserer Seite gelandet bist. Auf unserem Blog nehmen wir Dich mit um den Globus. Ob Fernreise, Citytrip, Roadtrip, Kurzurlaub oder Mikro-Abenteuer - Wir sind für jeden Spaß zu haben.