Kurztrip nach Prag-Kurztrip-Tschechien-Sightseeing-Kurztrip-Alstadt-Uhr
Reiseberichte

Kurztrip nach Prag – unsere persönlichen Highlights

on
September 27, 2015

Unser Kurztrip nach Prag!

Vor der großen Weltreise wollten wir noch einen Kurztrip nach Prag unternehmen. Hier angekommen mussten wir erst einmal den Weg zum Hotel ausfindig machen. Wir hatten das 3* EA Popolus gebucht – warum auch immer! Es lag ziemlich weit draußen ( circa 30 Minuten Fahrt) und war eher eine Art alte Jugendherberge. Die Zimmer waren etwas altbacken eingerichtet, reichten aber zum Schlafen aus. Auch das Frühstück war nicht wirklich der Knaller! Wahrscheinlich war der Preis von 33€ für beide Nächte pro Person mit Frühstück ausschlaggebend.


Prag-Kurztrip-Tschechien-Sightseeing-Kurztrip-Alstadt-Uhr


In Prag kannst du mit Metro, Tram oder den Bussen fahren. Ein einfache Fahrt (bis 90 Minuten) kostete 32 Kronen, eine Kurzstrecke bis 30 Minuten 24 Kronen (1€ = 27 Kronen). Die Tickets bekommt Ihr am besten direkt bei einer Metrostation am Automaten. Im Bus kosten die Tickets meistens etwas mehr und oft können die Busfahrer kein Kleingeld rausgeben und wechseln.


Geld abheben in Prag

Geld holen wir uns immer direkt an einem Automaten mit unserer Kreditkarte. Wir zahlen keine Gebühren und bekommen so immer die Währung raus, die wir vor Ort brauchen. Für 1000 CZK bekamen wir immer circa 38-40 Euro. Hier aber aufpassen:

Häufig werdet Ihr beim Abhebevorgang vor die Wahl gestellt, die Kronen

  • ohne Umrechnung abzuheben oder
  • das Angebot der Umrechnung vom tschechischen Geldautomaten anzunehmen.

Wählt immer ohne Umrechnung. Der Wechselkurs vom Automatenbetreiber ist zu 99 Prozent viel ungünstiger – meist sogar deutlich schlechter. In Wechselstuben solltet Ihr darauf achten, wie hoch die Gebühren sind. Oft locken die Wechseltuben mit „0% commission„, haben dann aber irgendwelche anderen Gebühren, die Ihr zahlen müsst. Meistens zahlt Ihr sogar knackige 17-28% nur an „Gebühren“. Marcos Vater hatte 50€ umgetauscht und bekam am Ende nur knapp 40€ heraus!


Naja zurück zu unserem Trip. Nach circa 30 Minuten erreichten wir dann unser Hotel. Der Check-In dauerte etwas, da der ältere Herr an der Rezeption irgendwie verplant und langsam war. Gezahlt wurde direkt und hinzu kam noch die sogenannte „Stadtgebühr“ von knapp 2,40€ pro Person. Der Tag war lang und wir entschieden uns nur noch etwas zu essen und dann schlafen zu gehen. Für unsere Pizza mit Getränk zahlten wir in einem Restaurant knapp 7-8€ pro Person.

Segway-Tour durch die Altstadt von Prag

Am nächsten Morgen machten wir uns auf den Weg ins Stadtzentrum. Hier schlenderten wir durch die Altstadt, tranken einen Cafe und genossen das super Wetter. Mitten in der Innenstadt entdeckten wir einige Segway-Promoter. Wir erkundigten uns, welche Touren man machen könnte und wie hoch die Preise waren. Nach einiger Überlegung entschieden wir uns für eine 45 Min Tour (2100 Kronen = 3 Personen). Umgerechnet zahlte jeder ungefähr knapp 25€ – im Gegensatz zu Deutschland ein gutes Angebot.


Prag-Kurztrip-Tschechien-Sightseeing-Kurztrip-Alstadt-Uhr


Mit unserem eigenen Guide machten wir uns also auf den Weg, um Prag zu erkunden. Die Einweisung verlief problemlos und jeder kam direkt mit seinem Segway zurecht. Beugst du dich nach vorne, gibst du Gas, beugst du dich nach hinten, bremst du. Easy, oder? Bis zu 22 km/h kannst du mit einem Segway heizen – ziemlich zügig wenn man auf diesem Ding steht! Wir schnallten unsere Helme auf (nicht grade die besten) und düsten also los.


Prag-Kurztrip-Tschechien-Sightseeing-Kurztrip-Alstadt-Uhr


Die Tour führte uns durch die Altstadt, vorbei an der „Astronmischen Uhr, über den „zentralen Marktplatz“ bis zur „Manesuv most„. Hier bogen wir dann links ab Richtung Karlsbrücke. Auf dem Weg sahen wir noch das „Franz Kafka Museum“ mit der „Pissing Fountain„. Dann stoppte unser Guide wieder und zeigte uns die kleinste und engste Straße der Stadt.


Prag-Kurztrip-Tschechien-Sightseeing-Kurztrip-Alstadt-Uhr


Hier ließen die Bauherren zwischen zwei Häusern einfach einen Spalt frei, damit sich Feuer nicht so schnell auf ein anderes Haus ausbreiten konnte. Die letzte noch erhaltene Feuergasse führt von der Straße U lužického semináre in Richtung Moldau. Interessant ist die Gasse nicht nur wegen ihrer Breite, sondern vor allem wegen der Ampeln, die den „regen“ Fußgängerverkehr regeln sollen.


Ein Kurztrip nach Prag lohnt sich immer!

An der Karlsbrücke vorbei ging es dann langsam wieder zurück zum Ausgangspunkt. Nachdem wir unsere coole Tour beendet hatten, machten wir uns zu Fuß auf den Weg zur Prager Burg. Diese ist das älteste und größte geschlossene Burgareal der Welt und befindet sich auf dem Berg Hradschin. Wir haben jedoch nicht den direkten Weg über die Karlsbrücke gewählt, sondern sind über die „Manesuv most„-Brücke gelaufen.


Prag-Kurztrip-Tschechien-Sightseeing-Kurztrip-Alstadt-Uhr


Wenn Ihr geradeaus die Treppen nach oben lauft, kommt ihr zum Prager Metronom. Der Weg hinauf ist etwas anstrengend, lohnt sich aber, denn die Aussicht auf die gesamte Stadt ist einfach toll. Von dort oben kann man dann sehr einfach hinüber zur Burg laufen. Der Fußweg dauert ca. 20-30 Minuten und führt vorbei am königlichen Garten von „Belvedere“ und schönen Parkanlagen. (Google Maps Laufroute).


Prag-Kurztrip-Tschechien-Sightseeing-Kurztrip-Alstadt-Uhr


Hier oben befindet sich an der Innenmauer der Prager Burg auch das bekannte „Goldene Gässchen„. Berühmt wurde diese Gasse, weil hier wohl Alchemisten versuchten, für Kaiser Rudolf II künstliches Gold herzustellen und den Stein der Weisen zu erzeugen.

Das wunderschöne Goldene Gässchen in Prag

Ihr könnt die 11 kleine Häuser bestaunen, welche einst für die Burgwachen erbaut, später dann aber für Goldschmiede genutzt wurden. Wahrscheinlich nennt man diese Gasse deswegen „Goldenes Gässchen„. Sogar Franz Kafka lebte hier für knapp 1 Jahr im Haus Nr. 22. Achtung: Leider muss man für das Gässchen mittlerweile Eintritt bezahlen, oder Ihr geht erst nach 17 Uhr dorthin – dann ist es nämlich kostenlos.


Prag-Kurztrip-Tschechien-Sightseeing-Kurztrip-Alstadt-Uhr


Von der Burg aus ging es dann wieder Richtung Altstadt. Hier nahmen wir den direkten Weg über die Karlsbrücke. Sie wurde im 14. Jahrhundert errichtet und verbindet die Altstadt mit der Kleinseite. Hier tummeln sich immer zahlreiche Fußgänger, Künstler und Souvenirhändler, welche ihre Produkte hier anbieten. Für die musikalische Untermalung ist auch gesorgt, denn mehrmals täglich spielt hier eine Brücken-Band.


Prag-Kurztrip-Tschechien-Sightseeing-Kurztrip-Alstadt-Uhr


Zurück in der Altstadt findet hier viele Restaurants und Cafes. Wir gönnten uns einen leckeren Cafe und ein Stück Kuchen im Il Palazzo. Das ist ein kleines, schnuckeliges Cafe mit sehr gutschmeckenden Leckereien in einer der vielen Gassen.


Highlight in Prag: Trdelnik!

Mein absolutes Highlight (neben der Segway-Tour): Ihr wisst ja, dass ich eine Naschkatze bin und alles liebe, was süß schmeckt. Ihr müsst in Prag unbedingt „Trdelník“ probieren. Das traditionelle Gebäck kommt ursprünglich aus Skalica in der Slowakei. Diese Art „Kuchen“ wird in der Form einer Rolle auf Stöcken gebacken. Danach werden diese noch durch Zucker, Zimt oder Nussraspeln gewälzt. Ihr werdet diesen süßen Geruch in der ganzen Stadt riechen – also bitte unbedingt anhalten und ein Stück davon probieren.


Prag-Kurztrip-Tschechien-Sightseeing-Kurztrip-Alstadt-Uhr


Am nächsten Morgen machten wir uns dann nach dem Frühstück auf den Weg zum Flughafen. Prag hat uns sehr gut gefallen. Für einen kurzen Trip lohnt sich diese Stadt einfach immer. Es ist entspannt, nicht so teuer und es gibt vieles zu entdecken! Insgesamt haben wir pro Person circa 100-110€ ausgegeben in Prag (Busticket 19€, Hotel 33€, Essen/Trinken circa 30€, Segway 20€ etc.).


UNSERE MUST DO’S FÜR EINEN KURZTRIP NACH PRAG:

  • Segway Tour
  • Trdelnik essen
  • ein Café im Il Palazzo
  • Besuch der Prager Burg
  • über die Karlsbrücke schlendern
  • durch die Altstadt bummeln

DEN PASSENDEN REISEFÜHRER FÜR DEINEN KURZTRIP NACH PRAG 

Hier kaufen

 

Reisefuehrer-Prag-Tschechien-Buch


Das könnte Dich auch interessieren:

TAGS

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Mit Absenden des Kommentars verarbeiten wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen siehe Datenschutzerklärung

*

Komm' wir machen das einfach!
Next: Südafrika

Wir sind Bolle & Marco und freuen uns riesig, dass du hier auf unserer Seite gelandet bist. Auf unserem Blog nehmen wir Dich mit um den Globus. Ob Fernreise, Citytrip, Roadtrip, Kurzurlaub oder Mikro-Abenteuer - Wir sind für jeden Spaß zu haben.