Komm' wir machen das einfach!
Deutschland

Wir sind Bolle & Marco und schreiben über unsere Erfahrungen, Erlebnisse und Emotionen während unserer Weltreise. Wir geben Euch Einblick in unser Leben und versorgen Euch mit spannenden Geschichten und hilfreichen Tipps.

backpacking-thailand-kosten-ausgaben-geld
Reiseberichte Reisetipps

Kosten in Thailand – Was kosten mich vier Wochen im Paradies?

on
Januar 9, 2016

Ein interessantes Thema für alle Weltenbummler: Was kosten mich eigentlich vier Wochen im Paradies? Mittlerweile sind wir knapp 13 Wochen in Südostasien unterwegs, in denen wir die letzten fünf Wochen in Thailand verbracht haben – es wird also höchste Zeit für unsere monatliche Kostenaufstellung! Für eine bessere Vergleichbarkeit werden wir eine Woche unbeachtet lassen und über die letzten vier Wochen berichten. Mal sehen, wie hoch am Ende die Kosten in Thailand sind.

Die noch kommenden drei Wochen werden später ergänzt! In den bisherigen vier Wochen waren wir 16 Tage auf Phuket und 12 Tage in Chiang Mai im Norden des Landes und 2 Tage in Bangkok. Phuket soll die teuerste Provinz des Landes sein. Wie Bolle schon bewiesen hat, kann man aber auch hier günstig leben. Es kommt immer drauf an, worauf man Wert legt. Wie auch auf Bali kann man locker das Doppelte, Dreifache oder mehr ausgeben 😉 Im folgenden Beitrag erfahrt Ihr alles über unsere Kosten für Essen, Ausflüge, Unterkunft, Sightseeing, Transport, Internet und Shopping.


Strand Koh Yao Noi Thailand Palme Schaukel


Wie auch beim letzten Bericht sind alle aufgeführten Kosten in Thailand für zwei Personen gerechnet und enthalten hauptsächlich Ausgaben für das tägliche Leben. In den einzelnen Kategorien haben wir jeweils immer kurz was zu den Ausgaben geschrieben. Flüge und Visa sind wie immer ganz unten aufgeführt. In unserer Übersicht haben wir mit einem Wechselkurs von 1€ zu 38,5 Baht gerechnet.



1. Unterkünfte 

Die Anzahl der Unterkünfte war sehr überschaubar, in den vier Wochen waren wir in nur in 3 Unterkünften. Alle Unterkünfte haben wir über Airbnb gebucht. Diesmal hatten wir leider keine Airbnb Gutscheine, aber auch über andere Wege kommt man zu etwas Reiseguthaben. Damit meine ich nicht nur unseren Airbnb-Einladungslink. Die Unterkunft auf Phuket haben wir vor Ort 2x verlängert, weswegen wir einen Discount bekamen und entsprechend wenig(er) zahlen mussten.

  • Fruit Valley auf Phuket ~ 10€/ Nacht  (Airbnb)
  • The Night Bazaar Condotel in Chiang Mai ~ 12,66€/ Nacht  (Airbnb)
  • DDay in Bangkok/ Bang Kapi ~ 12,29€/ Nacht  (Airbnb)

Ihr wollt Airbnb auch mal ausprobieren? Bei Neuanmeldung über diesen Link erhaltet ihr einen knackigen Rabatt auf eure erste Buchung. Account bei Airbnb anlegen und Geld sparen.

→ Gesamtausgaben in der Kategorie Wohnen: 365€


2. Einkaufen/Verpflegung

Hier sind die Ausgaben für unsere Supermarkt-Einkäufe aufgeführt. Meistens kaufen wir nur Getränke und Dinge, die man eben zum Frühstück braucht. Gekocht haben wir so gut wie gar nicht, was an der fehlenden oder nur unzureichend ausgestatteten Küche lag. Das Abendessen fällt also in die nächste Kategorie „Restaurantbesuche“.

→ Gesamtausgaben in der Kategorie Einkaufen (Verpflegung): 275€


3. Ausgaben für Restaurantbesuche

Wie oben bereits erwähnt, hatten die meisten Unterkünfte leider keine gut ausgestatteten Küchen oder überhaupt keine Küchen. Das Abendessen mussten wir uns deshalb immer von außerhalb organisieren. Hinzu kommen gelegentliche Snacks am Strand, Frühstücken gehen in Chiang Mai und etwas Street Food zwischendurch.

→ Gesamtkosten in der Kategorie Restaurantbesuche: 267€


4. Transportkosten in Thailand

In den vier Wochen hatten wir nur auf Phuket einen Roller (200 Baht/ca. 5€/ Tag). Bis auf den Ausflug zum Grand Canyon, waren wir in Chiang Mai nur mit den Fahrrädern unterwegs (60 Baht/ca. 1,50€/ Tag). Sprit kostet momentan ca. 24 Baht pro Liter Benzin, was ungefähr 0,60€ entspricht. In dem Monat sind wir unter anderem auch auf die Insel Koh Yao Noi gereist. Der Transfer mit Booten ist hier ebenfalls berücksichtigt worden. Auch sind wir das eine oder andere Mal mit dem Taxi gefahren.

→ Gesamtausgaben in der Kategorie Transport: 191€


5. Kosten für Sightseeing

Diesen Monat haben wir für Sightseeing richtig viel Geld ausgegeben! Unfassbare 31€! Alleine 27€ gingen auf das Konto vom Trick-Eye-Museum in Phuket. Die restlichen Groschen gaben wir für den Eintritt in den Grand Canyon (50 Baht/ ca. 1,25€/ Person) und einem Tempel in Chiang Mai aus.

→ Gesamtkosten in der Kategorie Sightseeing: 31€


6. Extras

Unter Extras sind alle Ausgaben aufgeführt, die gelegentlich anfallen, jedoch in keine spezifische Kategorie passen. Darunter fallen diesen Monat z.B. insgesamt 4h Massage (33€), 1h Surfen in einer Wellenmaschine (23€), Bolle’s Friseurtermin in Bangkok (7€), 2x Simkarten (20€/ 2×6 GB), 4x Wäsche waschen (12€) und natürlich die ersten Postkarten inklusive Porto.

→ Gesamtausgaben in der Kategorie Extras: 116€


7. Shopping

In dieser Kategorie berechnen wir alle Einkäufe, die nicht Nahrungsmittel betreffen. Diesen Monat haben sich Bolle’s Flipflops verabschiedet. Dazu kommen zwei Sonnenbrillen, zwei Bücher (ja oldschool…), eine Badehose und zwei T-Shirts. Wenn man die nackten Zahlen vor sich hat, sieht man, dass es doch nicht so billig war.

→ Gesamtkosten in der Kategorie Shopping: 91€


8. Internet in Thailand

Sehr interessantes Thema, besonders für digitale Nomaden. Wir haben bei der Buchung unserer Unterkünfte auf die Schnelligkeit des Internets geachtet, zumindest soweit es durch Bewertungen ehemaliger Gäste ersichtlich wurde. Tatsächlich waren alle Internetverbindungen ausreichend schnell, die Unterkunft in Phuket hatte mit 38 Mbit bisher die schnellste Leitung.

Bolle und ich mögen es dennoch, in Co-Working Spaces zu arbeiten. Wir mögen die Atmosphäre, die Fokussierung auf das Wesentliche. Auch tut es gut, aus der Höhle „Zuhause“ rauszukommen. Wir waren deshalb im CAMP Coworking-Space und im Punspace in Chiang Mai.

Beide Einrichtungen können wir sehr weiterempfehlen! Im Camp bekommt man für jede ausgegebene 50 Baht automatisch einen Internetzugang für 2h. Ziemlich praktisch! Das Punspace hat ca. 11,50€ am Tag gekostet (ca. 230 Baht pro Person und Tag).

→ Gesamtausgaben in der Kategorie Internet: 35€


9. Kosten in Thailand für 4 Wochen



→ Gesamtausgaben für vier Wochen und zwei Personen: 1371€ (ergibt 44,23€ am Tag bzw. 685,50€ pro Person und Monat)


Ich denke, knapp über 44€ am Tag für zwei Personen ist ein ziemlich guter Schnitt. Klar, könnte man noch günstiger leben wenn man es drauf anlegt, noch einfacher könnte man aber viel mehr ausgeben. Wir achten eigentlich immer auf das Geld (günstige Unterkünfte etc.), sparen uns aber nicht zu Tode. Eigentlich kann man sagen, dass wir etwas geizig geworden sind und ständig den Preis hinterfragen oder mit vergangenen Erfahrungen vergleichen. Gelegentlich muss man sich aber auch mal was gönnen können.

Übrigens haben wir für 4 Wochen Bali exakt 60€ weniger ausgegeben – der November hatte aber auch ein Tag weniger, diesen berücksichtigt liegen wir bei ca. 15€ Mehrausgaben für Thailand im Vergleich zu Bali.

Die Ausgaben, die mit dem Jahreswechsel zu tun hatten, haben wir in dieser Übersicht weggelassen (Hotel + Eintritt zur Rooftop-Party). Schließlich ist nicht jeden Monat Silvester 😉


Zusätzlich zu den o.g. Ausgaben:

  • Visa 2 Monate – 40€ p.P.
  • Singapur – Phuket Flug 42€ p.P.
  • Phuket – Chiang Mai Flug 60€ p.P.
  • Chiang Mai – Bangkok Flug 50€ p.P.

Am Ende kommen wir so auf eine Summe von 1755€ also 877€ pro Person für vier geile Wochen im Paradies!

TAGS

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

*