Komm' wir machen das einfach!
Deutschland

Wir sind Bolle & Marco und schreiben über unsere Erfahrungen, Erlebnisse und Emotionen während unserer Weltreise. Wir geben Euch Einblick in unser Leben und versorgen Euch mit spannenden Geschichten und hilfreichen Tipps.

Folge uns auf Facebook!
Hol' dir unser E-Book
Folge uns auch hier:
Airbnb Guthaben sichern!
10% Rabatt bei Soulcover
Newsletter

Alleinreisen Reiseblogger Talk Jessie Bunterwegs
Reiseberichte Reisegefühle

Alleine reisen – Jessie von Bunterwegs im Interview

By on Mai 8, 2017

Alleinre reisen – über dieses Thema könnte man vermutlich einen Roman schreiben. Zu viele trauen sich gar nicht, alleine in den Urlaub zu fahren, alleine eine längere Reise zu machen. Aber sollen wir dir was sagen? Das alles haben schon Millionen vor dir gemacht – ohne Angst, Einsamkeit und Problemen. Sie haben die Zeit ihres Lebens gehabt, sind quer über den Globus gezogen und haben sich immer wieder in neue Abenteuer gestürzt.


Weltenbummlerin Jessie von Bunterwegs

Um dir Mut zu machen, dich zu motivieren und dir einen Anstoß zu geben, haben wir uns umgehört und einige Weltenbummler zu diesem Thema befragt. Heute ist Jessi vom Blog Bunterwegs mit dabei. Sie ist Abenteuerin und Outdoor-Fan, interessiert sich für Fitness, Lifestyle, Ernährung, Nachhaltigkeit und Street Art. Aber Jessie reist nicht einfach nur von A nach B, wie man es von anderen Weltenbummlern kennt. Sie wandert momentan nach Nepal! Ja! Du hast richtig gelesen.

Auf dem Landweg – hauptsächlich zu Fuß – marschiert Jessie von Deutschland bis nach Kathmandu. Und das alles macht sie ganz alleine. Ihr ziel ist es, die Welt ein ein bisschen bunter zu machen. Aus diesem Grund versucht Jessie, in fast jedem Ort ein Mural oder Paste-Up zu hinterlassen (Wandmalerei, Street Art, Plakatierungen). Bisher war Jessie schon in Tschechien, in der Slowakei, in Ungarn, Rumänien, Bulgarien und der Türkei. Nächster Halt: Iran! Wir freuen uns riesig, dass sich Jessie die Zeit genommen hat, um uns ein paar Fragen zu beantworten. Lasst Euch inspirieren! ♡

Bunterwegs im WebBunterwegs bei FacebookBunterwegs bei Instagram


Alleinreisen Reiseblogger Talk Jessie Bunterwegs


1. Alleine reisen – ein spannendes Thema. Wie war es bei dir? Was war der Auslöser, dass du irgendwann einfach alleine losgezogen bist?

Eigentlich wollte ich schon nach dem Abi verreisen. Ich habe mich dann aber nie wirklich damit beschäftigt, weil es finanziell und privat einfach nicht passte. Der Wunsch hat mich aber nie wirklich losgelassen. Ich hatte nie wirklich jemanden in meinem Freundeskreis, der dauerhaft oder regelmäßig reisen wollte. Aus diesem Grund aber den Traum verwerfen? Zudem ergaben sich einige Möglichkeiten, wie z.B. für 3 Monate in Indien zu arbeiten, wo ich alleine hinreisen musste.


2. Hattest du Angst und Bedenken, alleine auf Reisen zu gehen? Was hat deine Familie dazu gesagt?

Generell ist alleine zu verreisen gar nicht schlimm. Da hatte ich auch nie Bedenken. Immerhin war die Zeit ja auch gut überschaubar. Ein paar Tage, Wochen oder bis zu 3 Monate. Doch mit der Wanderung von Deutschland nach Nepal ist da etwas anders. Bedenken hatte ich nie wirklich, dennoch macht man sich natürlich auch Gedanken. 

Meine Familie (und auch Freunde) waren von der Idee weniger begeistert. Noch heute, knapp 8 Monate später, versucht meine Mama mir die Wanderung auszureden. Aber ich denke, dass das bei Eltern völlig normal ist.


3. Hattest du bei all deinen Reisen jemals Probleme in einem Land, weil du alleine unterwegs warst? Oder verlief immer alles reibungslos?

Wirklich Probleme hatte ich nie. In der Türkei merkt man aber schon, dass es für eine Frau nicht normal ist, alleine unterwegs zu sein. Oft stoppt mich die Jandarma oder die Polizei und fragt nach, ob alles in Ordnung ist. Sie nehmen meine Daten auf, wollen mich einige Etappen nicht zu Fuß gehen lassen. Sicher gab es mal komische Situationen, in denen man denkt: „Was geht denn jetzt gerade ab?“, aber es passieren überwiegend gute Dinge auf meiner Reise.

Zudem habe ich eine tolle Community, die mich immer wieder motiviert – und gerade die Momente, wo es mir nicht so gut geht, zeigen, dass ich nicht alleine bin. Und das von Leuten, die ich nicht kenne. An dieser Stelle: Danke an euch süßen Mäuse da draußen! Ihr seid unbeschreiblich und ich freue mich über jeden Einzelnen, der dabei ist und mich begleitet.


4. Viele haben Angst vor der Einsamkeit. Wie war es bei dir? Hast du dich auch mal einsam gefühlt auf deinen Reisen?

Ja gerade erst vor kurzem habe ich mich unterwegs allein gefühlt. Auf normalen Reisen (dazu gehört für mich auch Backpacken) braucht man davor eigentlich keine Angst haben. Da ist man ja oft in Hostels / Hotels, wo auch andere Reisende unterwegs sind. Oder zumindest in Orten, wo man anderen begegnet. Gibt es eine Free Walking Tour – perfekt. Schaut auch auf couchsurfing.org, ob es in der Stadt vielleicht einen Host oder ein Meet Up gibt.

Du arbeitest von unterwegs? Dann schau, ob du ein Co-Workingspace findest. Es gibt so viele Möglichkeiten, Leute kennenzulernen. Manchmal ist man tatsächlich froh, wenn man auch mal Zeit für sich hat. Auf meiner Wanderung bin ich allerdings oft abseits von touristischen Orten, die Menschen können selten Englisch sprechen. Das Gefühl der Einsamkeit war für mich allerdings auch relativ neu. Ich fühl mich zwischendurch zwar immer mal einsam, aber es war nicht so präsent, wie in den letzten Tagen. Auf so einer Fernwanderung denkt man allerdings auch viel nach.

Das kenne ich von normalen Reisen aber weniger, da man dort eben viel eher mit Menschen in Kontakt kommt. Mein Tipp in solchen Momenten: Schreib einfach deine Liebsten an! Heutzutage ist es dank Whatsapp oder Skype so einfach geworden, mal schnell mit jemanden zu schreiben oder zu telefonieren.


5. Unterwegs keine Freunde finden! Was denkst du darüber? Ist es schwierig, auf Reisen in den Kontakt mit anderen zu treten?

Wie vorher schon erwähnt: Wer normal reist, wird schnell in Kontakt mit anderen Reisenden kommen. Außer du willst allein sein. Dann natürlich nicht. Aber man lernt immer jemanden kennen. Schon wenn du in einem Hostel schläfst, ist es beinahe unausweichlich jemanden kennenzulernen.

Ob auf einer Tour, morgens beim Frühstück oder beim Abendessen. Einfach das erste Abendessen in deinem Hotel genießen. Ich für meinen Teil bleibe selten ohne Gesprächspartner.


6. Welche Tipps kannst du den Leuten mit auf den Weg geben, die sich nicht trauen oder noch Angst vor Veränderungen haben?

Sich fragen, was einen wirklich daran hindert. Ist es die eigene Angst, oder die Ängste von Familie und Freunden?  Zudem sollte man sich fragen, was das Schlimmste ist, was einem passieren kann? Und dabei realistisch bleiben (Überfallen werden kann man auch vor der „vermeintlich“ sicheren Haustür – das sollte man sich halt auch mal bewusst machen. Das kann einem nicht nur auf Reisen passieren).

Wenn was schief läuft: Nach Hause kann man fast immer. Die Welt ist so gut vernetzt. In das gewohnte Umfeld kann man immer zurück. Startet vielleicht auch nicht gleich mit einer Langzeitreise. Verreist erst mal ein Wochenende alleine. Geht alleine ins Kino. Alleine in ein Café oder Restaurant. Macht einen Städtetrip. Tastet euch langsam vor.


7. Viele Momente hättest du sicherlich nie erlebt, wenn du nicht einfach losgezogen wärst. Kannst du uns einen dieser Momente verraten? Ein Moment, der für immer unvergessen bleibt? 

Puuhh. Die Wanderung selbst ist gerade eine unvergessliche Reise, die reihenweise unvergessliche Momente beschert. Ich hätte die Gastfreundlichkeit vieler Menschen nie kennengelernt – und das in vielen Ländern, abseits von Tourismus. Besonders in Ungarn, Rumänien, Bulgarien und der Türkei. Der Iran soll da auch echt der Wahnsinn sein.


Wie du siehst ist es gar nicht so schlimm, einfach mal alleine loszuziehen. Viele andere vor dir haben es gemacht und bis heute nicht bereut. Man kann noch so viel planen und organisieren, am Ende kommt meist doch alles anders als man denkt. Geh‘ raus in die Welt, schau sie dir an und „lass‘ uns die Welt ein kleines bisschen bunter machen!“


Du willst noch mehr über uns und unsere Reisen erfahren? Du hast Lust auf spannende Geschichten und hilfreiche Tipps? Dann melde dich doch für unseren Newsletter an und sei immer up to date.

Trage dich hier ein:


Folgende Beiträge könnten Dich auch interessieren:

TAGS

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

*